Information ausblenden

Auflösung: Vergleich Hardware - Software ("Mastering") Blindtest

Dieses Thema im Forum "Mastering" wurde erstellt von pitto, 18.11.19.

  1. pitto

    pitto Themenersteller

    Registriert seit:
    14.12.07
    Punkte:
    5.957
    5957
    Hi Leutis,

    bin jetzt kein Masterengineer, daher das Mastering in Anführungszeichen. Aber zu meinem Punkt:

    Ich experimentiere und übe ja in vielen musikalischen Angelegenheiten. Jetzt habe ich mal eine ältere Nummer raus gekramt (hab ich so vor einem Monat gemacht), den Mix ein wenig verändert und den Track durch zwei unterschiedliche Masteringketten laufen lassen.

    Software: Plugs von UAD, Nugen Audio und Izotope
    Hardware: SSL Fusion mit Tegeler Audio Creme im Insertpoint

    Ich sag mal nicht, welche Version welche ist, da bin ich eher gespannt auf euer Urteil, welche aus eurer Sicht besser klingt und was ihr glaubt welche die HW- bzw. SW-Version ist.


    Version 1:
    https://www.dropbox.com/s/nzho913p3jmzbpb/October Sky-1.wav?dl=0

    Version 2:
    https://www.dropbox.com/s/8s75krvtygrjpn6/October Sky-2.wav?dl=0

    Gruß, pitto
     
  2. recplay

    recplay

    Registriert seit:
    18.04.13
    Punkte:
    2.100
    2100
    Ich finde ganz ehrlich dass so ein Vergleich eher ein "non-issue" ist. Wenngleich es dir evtl. hilft herauszufinden wie du lieber arbeitest.

    Die Tools, Mastering-Qualität in Hard und Software vorausgesetzt, halte ich für eher unwichtig. (
    Und wenn dir die Quali nicht wichtig ist, sogar völlig vernachlässigbar. :D )

    Es zählt wie immer: Abhörsituation, Hörerfahrung, Wissen um den Umgang mit den Tools. Alles finanziell aufwändig und / oder sehr zeitintensiv.
    Das schöne an diesem "schlauen Satz" ist, dass dieser tatsächlich null hilfreich ist und er trotzdem stimmt - ich liebe das Internet. ;)

    Sorry für OT. :)
     
    Glutamatjunkie bedankt sich.
  3. pitto

    pitto Themenersteller

    Registriert seit:
    14.12.07
    Punkte:
    5.957
    5957
    Niemand Interesse an dem Thema? Mich würde das tatsächlich interessieren, welche Version für euch besser klingt und warum...

    Möchte hier nicht den HW/SW-Krieg führen, sondern einfach nur eure Einschätzung haben...

    bin gespannt!
     
  4. Entone

    Entone Triangelspieler

    Registriert seit:
    04.01.03
    Punkte:
    13.295
    13295
    1

    Bei 2 sind die Mitten komisch. Außerdem ist 1 lauter und deshalb grundsätzlich besser. :)
     
    pitto und ModulationMatrix bedanken sich.
  5. flipnaut

    flipnaut

    Registriert seit:
    05.01.05
    Punkte:
    11.247
    11247
    Das sind doch zwei völlig unterschiedliche Masterings.

    Mein Eindruck: Die 1 ist sehr hell, viel lauter und die 2 sehr dunkel, leicht harsch und kraftlos.

    Grundsätzlich unterscheiden sich beide Masterings so extrem voneinander, dass ich gar nicht sagen kann, was da analog und was digital ist.

    Ich würde jedenfalls die Version 1 nehmen (klingt deutlich besser) und da die Höhen minimal abrunden. Das ist mir zu spitz in den Transienten und etwas zu airy. Ich rede hier allerdings auch nur von so minimalen Sachen im 1db Bereich.

    Die Version 2 klingt eher so nach low-fi - als hätte man schlechte Hardware und Wandler genommen :D

    Bei dem was ein SSL Fusion können sollte und ein Tegeler müsste 1 die HW sein. Ah ja und mach mal die HH leiser. Die ist zu laut oder sollte sich etwas abrunden - danach sollte es besser passen und angenehmer klingen.

    Für den Glaubenskrieg müsstest Du zwei ähnliche Masterings uploaden, die aufeinander abgestimmt sind und dann Software nehmen, welche die HW emuliert.
     
    Zuletzt bearbeitet: 18.11.19
    pitto und Entone bedanken sich.
  6. pitto

    pitto Themenersteller

    Registriert seit:
    14.12.07
    Punkte:
    5.957
    5957
    Danke euch beiden @flipnaut und @Entone

    dafür, dass ihr euch die Tracks mal angehört habt. Genau das sind die Beobachtungen die ich mir vorgestellt habe. Ich bin immer wieder erstaunt, wie differenziert die Profis hier die Dinge hören und auch beurteilen können! Allerdings löse ich noch nicht auf....

    Das ist ein guter Hinweis, dem werde ich noch nachkommen! Vielen Dank dafür...

    Finde insgesamt ein bisschen komisch, dass das Thema hier niemanden zu interessieren scheint. Solche Blindtests und Vergleiche sind doch eigentlich recht gefragt. Ich finde das immer ganz spannend.

    Wie gesagt geht es mir auch überhaupt nicht darum, HW oder SW zu bashen, vielmehr gibt mir eure Einschätzung ein Stück mehr Sicherheit, in dem was ich tue. So ist mir das Mittenthema in der zweiten Version zunächst gar nicht aufgefallen...

    Das sehe ich genau so, aber es hilft auch immer, Kollegen (z. B. hier im Forum) nach einer Einschätzung zu fragen, um mehr Sicherheit zu bekommen in dem was man tut.
     
  7. RefinedRough

    RefinedRough Holz Ohren

    Registriert seit:
    26.07.09
    Artikel:
    1
    Punkte:
    45.844
    45844
    1. klingt am handy besser.
     
    pitto bedankt sich.
  8. Glutamatjunkie

    Glutamatjunkie Gruftie

    Registriert seit:
    26.09.10
    Punkte:
    11.138
    11138
    Zu 1: Hi-Hat ist sehr hässlich/überspitzt in den Höhen. Phasenprobleme bei 1:30 - 1:50. Es saugt ordentlich die Ohren weg.
    Zu 2: Insgesamt ist diese Version homogener, auch wenn sie etwas leiser ist als 1. Im Airband ein unnatürliches Loch.

    Ich tippe mal 1 HW und 2 SW. SSL Fusion ist in meinen Augen eher keine Mastering HW.
    Sollte ich hier total falsch liegen ist es auch egal, am Ende entscheidet ja schließlich was gefällt und in dem Fall ist es Version 2.
     
    pitto bedankt sich.
  9. pitto

    pitto Themenersteller

    Registriert seit:
    14.12.07
    Punkte:
    5.957
    5957
    das sehe genau so, da ist es völlig egal mit welchem Equipment das gemacht ist...
     
    Glutamatjunkie bedankt sich.
  10. koffein-junky

    koffein-junky

    Registriert seit:
    13.09.04
    Punkte:
    1.212
    1212
    1) klingt sehr clean, die Höhen recht spitz
    2) sehr gefärbt, aber tendenziell finde ich Nr. 2 interessanter/angenehmer
     
    pitto bedankt sich.
  11. bartman4ever

    bartman4ever

    Registriert seit:
    06.10.11
    Punkte:
    979
    979
    Solche Vergleiche finde ich zwar spannend aber hier sind die Pegel und Herangehensweise zu unterschiedlich. 1 klingt offen und transparent aber die Hihats sind schon sehr zischelig. Die Signale verbinden sich nicht miteinander sondern stehen neben sich. 2 klingt bedeckt und fast schon etwas dumpf. Aber es klingt nicht organisch. Die Signale verschmelzen aber besser.

    Ich bin der Meinung, dass man mit Software und Hardware beide Klangverhalten erreichen kann. Leider gefallen mir beide Varianten nicht. Insofern sehe ich da auch keinen Vorteil der Hardware. Für einen organischen Mix reicht es m.E. nicht, nur einen Hardware-Kompressor auf das Signal zu legen.
     
    pitto bedankt sich.
  12. Kassette

    Kassette One Take Wonder

    Registriert seit:
    05.02.16
    Punkte:
    9.758
    9758
    Schließe mich an.
    V1 ist mir zu unangenehm harsch.
    V2 klingt runder.
    Wobei....es ist der Vocalsound, der einfach nicht ins Konzept passt. Wie ein Demo, mit schlechtem Mikrofon aufgenommen, verlustbehaftet in mp3 umgewandelt und dann in ein sauberes Backing mit glasklaren Transienten usw. eingebunden. Das passt nicht wirklich. Bzw. da mixt man sich dumm und dämlich, ohne ein komplettes Ganzes zu bekommen.
    Wenn man die Vocals stilgerecht einbinden will, müsste auch das Backing unsauberer, mehr LoFi sein.

    Was davon Hard- und was Software ist...don't know.
     
    pitto bedankt sich.
  13. pitto

    pitto Themenersteller

    Registriert seit:
    14.12.07
    Punkte:
    5.957
    5957
  14. diagnostix

    diagnostix

    Registriert seit:
    04.04.05
    Punkte:
    14.396
    14396
    2 klingt für mich angenehmer, da insgesamt schön rund, vong saund her. ;)
    1 hat harte sättigung in den höhen, klingt insgesamt mehr "extendend", als ob ein multibandcomp am werken war.

    also ich tippe dass die 1 sw, und die 2 hw ist.
    bin mal gespannt... :)

    edit: trotz leiserem hihat als vorher bleibe ich bei meiner einschätzung. 1 ist ozonomultibandiert. ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 20.11.19
    pitto bedankt sich.
  15. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    31.912
    31912
    1. dürfte LANDR sein
    2. ein bekanntes Ozone-Preset
    3. L1 auf alles, mit unterschiedlichen Einstellungen



    (Spass)
     
    pitto bedankt sich.
  16. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    31.912
    31912
    Ich denke, der Mix passt bei beiden mehr oder weniger noch nicht ganz so. Hat bekanntermassen Einfluss aufs Mastering.
     
    pitto bedankt sich.
  17. bartman4ever

    bartman4ever

    Registriert seit:
    06.10.11
    Punkte:
    979
    979
    Jetzt finde ich 1 besser als 2. Bei 2 stört mich der Bass bzw. die unteren Mitten.
     
    pitto bedankt sich.
  18. Loop_Breaker

    Loop_Breaker Hippie

    Registriert seit:
    19.11.10
    Punkte:
    4.271
    4271
    Würde sagen:
    1 = digital (ist mir nach den ersten paar Sekunden hören gekommen)
    2 = analog (klingt runder, überhaupt am Bass merkt man es sehr schön)

    Geile Nummer!!!
     
    pitto bedankt sich.
  19. moon-dog

    moon-dog

    Registriert seit:
    20.09.10
    Punkte:
    2.504
    2504
    Schließe mich den Eindruck an.

    1 ist lauter (und eventuell stärker komprimiert?), zumindest wird es bei höherer Lautstärke dann schnell harsch und der Raum bricht in sich zusammen.

    2 ist auch bei höherer Lautstärke angenehmer und runder, zudem bleibt der Raumeindruck erhalten.
     
    pitto bedankt sich.
  20. fettebulette

    fettebulette

    Registriert seit:
    26.10.16
    Punkte:
    44
    44
    Hallo :)

    Ich habe mir die Tracks nicht angehört und gebe somit auch keinen Comment dazu ab.

    Aber...

    Wenn man sich über Hardware oder Software Mastering unterhalten will.
    Sollten die Masteringketten gleich sein.

    Also Software EQ Emu ( Firma A ), Comp Emu ( Firma C ), Irgendwas ? ( Firma N )
    Und die gleiche Kette in Hardware, mit möglichst gleichen Einstellungen, obwohl das meinstens nur ansatzweise geht.

    Dann ist das Level Matching ein sehr wichtiger Punkt um nicht in die " Lauter ist fucking geiler Falle " zu treten ;-)

    Ist schwierig klar...
    Mit Einzelgeräten ist so ein Test einfacher, selbst mit der dazu gehörigen DA / AD Wandlung, sofern man seinen Wandler klanglich kennt !

    Bei Facebook z.B. gab es Fälle wo z.B. einer ne ganze Zeit mit nem UAD Massive Passive gerarbeitet hat, also den Sound " kannte ". Dieser Mensch war perplex, als er dann mit dem echten, gekauften Massive gearbeitet hat.

    Pultec EQ und Kush Clariphonic sind noch mir bekannte Soft vs. Hardware Vergleiche.

    Die typischen, zu analog zugeordneten Begrifflichkeiten, in bezug auf die Hardware, tauchten auf.
    Und diese Begrifflichkeiten liegen hauptsächlich zwischen den Tönen.

    Unterm Strich, sich qausi über zwei verschiedene Masterings zu unterhalten, ist Sinnfrei ;-)
     
    pitto bedankt sich.