Information ausblenden

11.11 und Cubase 11 ist raus:)

Dieses Thema im Forum "Cubase & Nuendo" wurde erstellt von chrisspeed, 11.11.20.

  1. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    43.152
    43152
    Hier ein Video gefunden - Vergleich Spectralayers mit anderen bekannten Trenn-Tools wie iZotope RX. Ineressant wie die doch unterschiedlich extrahieren, je nach Material...

    Spectralayers One kann das hier exakt auch,
    betreffend weiterer Stems so wie von akStudio erwähnt:

     
    rkdk, 05.12.20
    barnfield_ und Vast bedanken sich.
  2. Vast

    Vast Tonmensch

    Registriert seit:
    22.05.15
    Punkte:
    1.984
    1984
    hier alle aktuellen Unterschiede der SpectraLayers Versionen:
    https://download.steinberg.net/down...p/Pro/_spectralayers_editions_comparison.html

    Wer etwas mit SpectraLayers machen will schaut in diese Tabelle, auch als Inspiration was alles möglich sein könnte...

    Es gibt schon zum Teil markante Unterschiede bzw. mehr oder weniger Möglichkeiten bei den Layers und beim Processing. Ausserdem kann die Pro Version bis 8 Kanäle bearbeiten, die anderen Versionen sind Stereo.
     
    Vast, 06.12.20
    akStudio und rkdk bedanken sich.
  3. wilsix

    wilsix One Take Wonder

    Registriert seit:
    06.02.17
    Punkte:
    92
    92
    Eigentlich schade, dass Steinberg auf professionelle Anwender fokussiert. ;-)
    Bei allen, denen ich in der Spectra One Version das Extrahieren gezeigt habe, kam sofort das Haben-Wollen und die Frage, wo man das her bekommt und was das kostet...
    Das abgetrennt und günstig angeboten, könnte Steinberg ganz neue und vor allem breite Käuferschichten bringen.
    Also die Leute, die erstmal nur das eine Feature wollen und nutzen, dann aber merken, was sonst noch alles geht.
     
    wilsix, 06.12.20
  4. NurEinPing

    NurEinPing Master of Desaster

    Registriert seit:
    22.06.16
    Punkte:
    6.929
    6929
    Wieso? Die Elements-Version ist doch bezahlbar?
     
    NurEinPing, 06.12.20
  5. wilsix

    wilsix One Take Wonder

    Registriert seit:
    06.02.17
    Punkte:
    92
    92
    Ja und Nein.
    Für Leute, die hier lesen und viel mit Audio machen, unbedingt. Für andere, die erstmal nur von diesem einen Feature begeistert sind und damit rumspielen wollen, ist es zu viel.
    Ohne einen möglichen Preis für Spectra One (also "abgespect" ;-) ) zu wissen, müsste es so günstig sein, dass man "die paar Euro" hinlegt, ohne mit ungutem Gefühl nach gecrackten iZotope-Programmen zu suchen.
    Aber egal, das entscheiden Marketing-Strategen. Ich finde es nur schade, weil Steinberg grade damit auch bei Nicht-Pro's punkten könnte.
     
    wilsix, 06.12.20
  6. zille1976

    zille1976 Tonträger

    Registriert seit:
    18.11.09
    Punkte:
    5.232
    5232
    Auch Nicht-Pros dürfen sich ja Cubase Pro kaufen. Steinberg verlangt da keinen Gewerbeschein oder sonstige Nachweise beim Kauf.
     
    zille1976, 06.12.20
  7. Beeble

    Beeble Master of Desaster

    Registriert seit:
    04.08.05
    Punkte:
    2.576
    2576
    Wollte hier jemand genau so schlau sein wie ich und das Update über Sweetwater oder dergleichen beziehen um ein paar Euro zu sparen?
    Falls ja, hat das bei euch geklappt?
    Bei mir scheints Probleme zu geben und die Mitarbeiter schauen am Montag mal nach wo es denn klemmt.
    Kann es sein das Steinberg nur Lizenzen vergibt wenn sie in Europa für 99 Euro gekauft wurden und nicht für 86 Euro in USA!?
     
    Beeble, 06.12.20
  8. wilsix

    wilsix One Take Wonder

    Registriert seit:
    06.02.17
    Punkte:
    92
    92
    Alles richtig.
    Vielleicht hab ich`s nur nicht richtig erklärt.
    Man kann alle Bekannten und Verwandten enorm beeindrucken, wenn man Cubase mit diversen Fenstern öffnet und die Audio-Datei besser klingt.
    Aber wenn ich das mit Stimme entfernen im Spectra Layers One zeige, fragen alle sofort, wie das heißt und was das kostet. Und da ist dann Cubase selbst in der Elements überdimensioniert und zu teuer.
    Vielleicht so was wie Clean! damals als SpectraLayer One standalone anbieten...
     
    wilsix, 06.12.20
  9. NurEinPing

    NurEinPing Master of Desaster

    Registriert seit:
    22.06.16
    Punkte:
    6.929
    6929
    Nochmals. SL Elements kostet 80 Euro und kann wie SL One Standalone betrieben werden. Für interessierte User sicherlich keine allzu große Hemmschwelle. Oder verstehe ich dein Anliegen nicht richtig?
     
    NurEinPing, 06.12.20
  10. musikertimo

    musikertimo

    Registriert seit:
    10.10.06
    Punkte:
    4.628
    4628
    Ic
    Ich hatte früher schon einmal versucht über Sweetwater zu kaufen und bekam von Sweetwater die Rückmeldung, dass ich zumindest aus Deutschland keine Steinberg-Produkte bei denen kaufen kann - vermutlich wegen der Mehrwertsteuer. Das wäre nur bei Steinberg so, bei anderen Firmen geht das ohne Probleme.
     
    musikertimo, 06.12.20
    Beeble bedankt sich.
  11. solokeyboarder

    solokeyboarder

    Registriert seit:
    16.12.04
    Punkte:
    1.162
    1162
    bis morgen gibt es sogar nochmal 50% Rabatt als "Cyberdeal"
    SepctralDeal.jpg
     
    solokeyboarder, 06.12.20
  12. akStudio

    akStudio

    Registriert seit:
    31.10.12
    Punkte:
    1.635
    1635
    Schau Dir mal SongMaster an, der Trenn-Algo ist möglicherweise der gleiche, funktioniert jedenfalls ebenfalls sehr gut.
    Darüber hinaus werden weitere interessante Features geboten, insbesondere für Nicht-Profis.
    Aurally Sound | Song Master – Aurally Sound LLC

    upload_2020-12-6_19-29-40.png
     
    akStudio, 06.12.20
    unifaun bedankt sich.
  13. mackie1402

    mackie1402

    Registriert seit:
    18.07.03
    Punkte:
    2.618
    2618
    wenn bei spectral layer ja ne KI unter der haube stzt,müste doch das Ergbniss jedes mal besser werden oder?Die lernt doch mt...?
     
    mackie1402, 06.12.20
  14. Fritz

    Fritz

    Registriert seit:
    28.08.05
    Punkte:
    1.828
    1828
    Nein, so einfach ist das nicht.

    KI würde ich dazu auch nicht sagen, es ist ein Deep Learning basierters System, konkret benutzt SL Spleeter:
    https://github.com/deezer/spleeter,
    welches in Stems separiert.

    PS: kann sich eigentlich jeder der die teschnischen Fähigkeiten hat runterladen und damit arbeiten.
     
    Fritz, 06.12.20
  15. Vast

    Vast Tonmensch

    Registriert seit:
    22.05.15
    Punkte:
    1.984
    1984
    Was befindet sich in Steinberg WaveLab ... ist es eine von SpectraLayers unabhängige Entwicklung?
    WaveLab beherrscht ja zum Beispiel Inpaint was nur SpectraLayers Pro kann. Aber es scheint sich weder um eine abgespeckte Version von SpectraLayers zu handeln noch um die Vollversion davon.
     
    Vast, 07.12.20
  16. NurEinPing

    NurEinPing Master of Desaster

    Registriert seit:
    22.06.16
    Punkte:
    6.929
    6929
    Ich gehe mal davon aus, dass das nicht viel oder sogar nichts mit SL zu tun hat, einfach nur deswegen weil der Editor doch schon ne ganze Weile in WaveLab eingebaut ist. Oder doch ... als Lizenz? Müsste ja in den Credits stehen.
     
    NurEinPing, 07.12.20
    Vast bedankt sich.
  17. mackie1402

    mackie1402

    Registriert seit:
    18.07.03
    Punkte:
    2.618
    2618

    steinberg selber nennt es KI. Es ist also nicht von Steinberg selber entwickelt?
     
    mackie1402, 07.12.20
  18. akStudio

    akStudio

    Registriert seit:
    31.10.12
    Punkte:
    1.635
    1635
    Spektrum, Spektrum, du musst wandern
    [​IMG]
    Test: Steinberg SpectraLayers Pro 6, Audio Editor Software

    Steinberg SpectraLayers Pro 6: Manche Software-Titel wandern durch so einige Hände und damit ist jetzt keine illegale Kopie gemeint. 2012 zuerst von Sony Creative Software veröffentlicht, wanderte es als Spectral Layers Pro 4 dann ab 2016 zu MAGIX, die es dann 2019 an Steinberg verkauften.

    Test: Steinberg SpectraLayers Pro 6, Audio Editor Software - AMAZONA.de
     
    akStudio, 07.12.20
  19. akStudio

    akStudio

    Registriert seit:
    31.10.12
    Punkte:
    1.635
    1635
    "KI ist tatsächlich die Disziplin der Erstellung intelligenter Algorithmen. In den Anfangsjahren bestand KI nur aus einer Reihe programmierter Computeranweisungen. Heute kann es alles sein, von einer komplizierten Logikreihe bis zu einem selbstlernenden Algorithmus, der Ergebnisse hervorbringt, die auf Referenzbeispielen und minimaler Programmierung durch den Menschen beruhen.
    ...
    Maschinelles Lernen wurde als Untergruppe der KI entwickelt und gilt als Technik zur Erzielung von KI. Maschinelles Lernen ist der Einsatz von Algorithmen, die Computersysteme befähigen, aus Daten zu lernen und Entscheidungen zu treffen."

    KI vs. Deep Learning vs. maschinelles Lernen in der Industrieautomation | Cognex
    upload_2020-12-7_11-20-5.png
     
    akStudio, 07.12.20
  20. akStudio

    akStudio

    Registriert seit:
    31.10.12
    Punkte:
    1.635
    1635
    Acoustica 7.2 von ACON Digital benutzt ebenfalls Spleeter.

    "Das Remix Tool basiert auf KI-Technik. Anscheinend waren die Entwickler sehr angetan von der Open-Source-Lösung, die Deezer mit Spleeter vorgelegt hat. Denn das liefert für Acoustica 7.2 die Grundlage für das Splitting des Audiomaterials. Bis zu fünf Stems sind möglich, ihr könnt also Drums, Vocals, Bass und andere Instrumente aus einem fertigen Mix isolieren und diese in Echtzeit neu mischen. Wenn ihr ein Audiofile als Multitrack Session importiert, erzeugt Acoustica automatisch einzelne Spuren. Remixing wird dadurch noch komfortabler."

    Acon Digital Acoustica 7.2: KI splittet Audio in bis zu fünf Stems | gearnews.de
     
    akStudio, 07.12.20