Information ausblenden

Welches Usb-Mikro ist das beste?`(Sprachaufnahmen)

Dieses Thema im Forum "Recording & Mikrofonierung" wurde erstellt von Kaffeejunge, 04.08.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Kaffeejunge

    Kaffeejunge Themenersteller

    Registriert seit:
    13.07.08
    Punkte:
    18
    18
    Hallo,

    Eigentlich wollte ich mir ein richtig gutes Mikrofon kaufen (Neumann TLM 103) für gute Sprachaufnahmen. Bei genaueren recherechen habe ich jedoch gemerkt dass das Mikrofon eigentlich allein nichts bringt. Da ich aber nicht die räumlichen Gegebenheiten habe für ein so gutes Mikrofon und ich mit dem Sprechen auch (noch) kein Geld verdiene und ich vor allem nicht dass nötige technische Wissen habe, wurde mir empfohlen mir ein USB-Mikro zu kaufen.

    Ich werde jetzt wieder Stimm - und Sprech unterricht nehmen und da wäre es toll wenn ich die Texte die ich dort spreche auch gleich aufnehmen kann. (u.a Werbesprechen, Beiträge und normale Texte)

    Ich möchte jedoch nicht die Katze im Sack kaufen, deshalb brauche ich etwas Beratung diesbezüglich. Welches Mikro könnt ihr mir empfehlen.. was brauche ich für zusatzgeräte?


    Danke im voraus
    KaffeJunge
     
    Kaffeejunge, 04.08.08
    #1
  2. schoerschken

    schoerschken

    Registriert seit:
    09.01.05
    Punkte:
    706
    706
    usb-mikro? Wer empfiehlt so etwas?
     
    schoerschken, 04.08.08
    #2
  3. _Diel_

    _Diel_

    Registriert seit:
    09.07.08
    Punkte:
    1.626
    1626
    Gibt es überhaupt Gute -USB Mikros?
     
    _Diel_, 04.08.08
    #3
  4. DaddyDufte

    DaddyDufte

    Registriert seit:
    18.08.07
    Punkte:
    11.645
    11645
    ich weiß gar nicht so recht, ob es ein usb-mic in der preisklasse und mit der quali des neumanns gibt.
    das KMR81i ist aber von neumann und in meiner verwaschenen erinnerung auch als usb erhaltbar.

    kauf dir lieber das tlm103 mit preamp oder eben ein 150EUR usb
     
    DaddyDufte, 04.08.08
    #4
  5. acerhannover

    acerhannover

    Registriert seit:
    10.03.08
    Punkte:
    695
    695
    vergiss die usb mics

    ausser du hast geld und willst das auch investiren mit nem 100 € usb mic kannste alles vergessen .

    aber mit nem 100 euro kondensator mic und nem guten preamp damit kannste was reissen


    die scheise ist ja der preamp im micro und da ad wandler alles in dem teil ist doch billig von billig
     
    acerhannover, 04.08.08
    #5
  6. DaddyDufte

    DaddyDufte

    Registriert seit:
    18.08.07
    Punkte:
    11.645
    11645
    quatsch!!
    die sind genau für sein vorhaben gemacht!
     
    DaddyDufte, 04.08.08
    #6
  7. acerhannover

    acerhannover

    Registriert seit:
    10.03.08
    Punkte:
    695
    695
    acerhannover, 04.08.08
    #7
  8. Signalschwarz

    Signalschwarz

    Registriert seit:
    10.07.08
    Punkte:
    26.224
    26224
    Das teuerste ist nicht immer das Beste, aber das billigste meist das Schlechteste.
     
    Signalschwarz, 04.08.08
    #8
  9. acerhannover

    acerhannover

    Registriert seit:
    10.03.08
    Punkte:
    695
    695
    es gibt mit sicherheit keine guten usb mics.

    es sind zwar kondenstaor mics aber der preamp ist halt standart und der a/d wändler kann auch nichts grosses sein .

    naja ich würde da schon eines der oberen preis region nehmen
     
    acerhannover, 04.08.08
    #9
  10. DaddyDufte

    DaddyDufte

    Registriert seit:
    18.08.07
    Punkte:
    11.645
    11645
    leute! er will sprachaufnahmen machen, evtl sogar mal unterwegs. auf jeden fall sicherlich unkompliziert!
    erstens kann da auch ein usb-mic reichen! und zweitens hat er (da vorher neumann in planung) sicher auch nicht vor das billigste zu kaufen.

    acer, nix gegen dich. aber welche usb-mics hast du schon für sprachaufnahmen genutzt und was hat dich so sehr gestört, dass du so heftig dagegenwetterst?
     
    DaddyDufte, 04.08.08
    #10
  11. Signalschwarz

    Signalschwarz

    Registriert seit:
    10.07.08
    Punkte:
    26.224
    26224
    N aD umuss tes jaw issen...
    Hast Dü uberhaüptü bers einV orhaben mlan achgedacht?
     
    Signalschwarz, 04.08.08
    #11
  12. Kaffeejunge

    Kaffeejunge Themenersteller

    Registriert seit:
    13.07.08
    Punkte:
    18
    18
    Gibt es irgendwo klangproben von usb-mikros?
     
    Kaffeejunge, 05.08.08
    #12
  13. bensummerfield

    bensummerfield

    Registriert seit:
    17.04.05
    Punkte:
    13.535
    13535
    Probiers einfach aus, Kaffeebursch. Anstatt hier endlos zu diskutieren einfach bei einem der größeren Shops bestellen und bei Nicht-Gefallen zurück schicken.
     
    bensummerfield, 05.08.08
    #13
  14. stereocilia

    stereocilia

    Registriert seit:
    26.02.07
    Punkte:
    468
    468
    Hast Du dir überlegt vielleicht auf ein Zoom H2 zu setzen? Hat laut diversen Tests und Userreviews eine gute Qualität bei Sprachaufnahmen und ist wohl über USB auch direkt als USB-Mikro zu verwenden.

    Der Vorteil ist jedoch, dass du so auch unterwegs, unabhängig von jedem PC etwas aufnehmen kannst. Preis/Leistung soll auch Top sein.
     
    stereocilia, 05.08.08
    #14
  15. fmo

    fmo

    Registriert seit:
    14.12.04
    Punkte:
    13.151
    13151
    USB-Mikrofone sind zum Musik machen nicht geeignet, weil sie i.d.R. kein Monitoring ermöglichen.
    Der Fragensteller will aber garkeine Musik machen.
    Also braucht er auch kein Monitoring .
    Die USB-Mikrofone zielen auf genau solche Leute, wie unseren Fragensteller: Sprecher, die auch mal ein Podcast machen wollen.

    Probleme könne hier lediglich auftauchen, wenn es darum geht, das
    aufgenommene Signal hinterher anzuhören.
    Es kann passieren, dass dafür jedesmal erst der Audiotreiber gewechselt werden muss.
    Das USB-Mikrofon "ist" hier quasi auch der Treiber. Aber eben leider nur ein Treiber ohne Wiedergabefunktion.
    Es kommt auch noch auf die Software an, mit der aufgenommen wird.
    In Cubase kann man z.B. nicht einfach für die Aufnahme den Audiotreiber"X" verwenden und gleichzeitig noch den Audiotreiber"Y" für die Wiedergabe. Cubase akzeptiert halt nur einen einzigen Audiotreiber zur gleichen Zeit.

    Die einzige Ausnahme bei den USB-Mikrofonen macht das Gerät von Samson.
    Es bietet sogar einen regelbaren Kopfhöreranschluss und dient gleichzeitig auch zur Audiowiedergabe. Entsprechende Anschlüsse sind am Mikrofon vorhanden. Da ist quasi ein vollständiges Audio-Interface mit eingebaut.

    http://www.thomann.de/de/samson_g_track.htm
     
    fmo, 05.08.08
    #15
  16. Wolfgang

    Wolfgang

    Registriert seit:
    13.12.06
    Punkte:
    20.105
    20105
    Nachdem das teuerste USB Mikro nicht mal 200€ kostet ist diese Sparte eher fuer den untersten Low Budget Bereich gemacht.

    Nachdem du eh mit nen TLM 103 geliebaeugelt hast, kauf dir ein gutes Mikro in der 500 - 600€ Klasse und den Rest nimmst du fuer den Mikpre.

    Dann hast du was vernuenftiges was auch mal einen Wiederverkaufswert hat.
     
    Wolfgang, 05.08.08
    #16
  17. Soares

    Soares

    Registriert seit:
    16.03.03
    Punkte:
    1.464
    1464
    Stimme Wolfgang da eigentlich voll zu.

    Wenn du trotz allem in ein USB Gerät investieren willst, dann guck dir das Rode Podcaster an - das klingt schon recht ordentlich für Sprachaufnahmen im unteren Bereich. Kann natürlich nicht mit dem von dir genannten 103er und seinen Kollegen mithalten, aber anfangen kannst du damit schon. Wenn du vor hast, damit später auch Geld zu verdienen, dann halte dich an Wolfgangs Rat.
    Aber: falls du professionelle Sprachaufnahmen machen willst, wirst du dich natürlich auch mit dem Raum befassen müssen. Das Rode zum Einstieg ist gegenüber schlechten Räumen einigermaßen gutmütig.

    LG,

    Soares
     
    Soares, 05.08.08
    #17
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.