Information ausblenden

Welcher iMac für Homerecording

Dieses Thema im Forum "Mac und Music" wurde erstellt von cream, 25.12.11.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. cream

    cream Themenersteller

    Registriert seit:
    25.12.11
    Punkte:
    4
    Zuerst einmal Hallo an alle, da ich neu im Forum bin ...

    ich bin gerade dabei mir einen neuen Rechner für's Studio zu holen. Nach längerer Überlegung soll es ein iMac mit 21,5" Display und Logic werden.

    Folgende Anforderungen sollen erfüllt werden...

    Gleichzeite Aufnahme von Schlagzeug (8 Spuren), 2 x Gitarre, Bass und 2 x Gesang. Der Rest wie z.B Percussion, Piano etc. soll dann nachträglich per Overdubs gelöst werden.

    Bereits vorhanden und auch weiter verwendet werden, soll das Motu 8 Pre (für die Drums) und das Motu m828 mk3 (Firewire).

    Nun meine eigentliche Frage. Welches System ist besser geeignet?

    iMac 21,5" - 2,5 Ghz I5 mit 4GB Ram, 500GB Festplatte (7200) Upm

    oder

    iMac 21,5" - 2,7 Ghz I5 mit 4GB Ram, 1000GB Festplatte (7200) Upm

    Merkt man die 200 Mhz Prozessorleistung überhaupt?
    Soll man evtl 8 GB Ram nehmen?
    Das zweite System kann man bei Apple ja auf 2,8 Ghz I7 upgraden. Lohnt das? Bzw. ist der Performance Unterschied zum I5 bei meinem Anwendunsbereich spürbar?

    Die Festplattengröße, denke ich ist eher unwichtig, da man ja extern per Thunderbolt extern erweitern kann.

    Für Eure Tipps und Anregungen danke ich im Voraus [​IMG]
     
  2. kickback

    kickback

    Registriert seit:
    14.12.05
    Punkte:
    71.622
    71622
    Die Aufnahme selbst ist keine besonders gut geeignete Wahl für die Auswahl bzw ein Anforderungsprofil.
    Das schafft auch ein Rechner aus dem letzten Jahrtausend ;)
     
  3. marcoustic

    marcoustic Produzent

    Registriert seit:
    14.08.03
    Punkte:
    4.031
    4031
    Wo er recht hat, hat er recht.
    Ich gehe jetzt mal davon aus, dass Du Drums, Gitarre, Bass, etc. nicht nur aufnehmen, sondern auch bearbeiten/mischen willst.
    Allerdings glaube ich, dass dazu der i5 Prozessor völlig ausreicht.
    Auch die Aufrüstung auf 8 GB RAM würde ich erst vornehmen, wenn Du merkst, dass 4 GB wirklich zu wenig sind.

    Grüße
    Markus
     
  4. cream

    cream Themenersteller

    Registriert seit:
    25.12.11
    Punkte:
    4
    Ich glaube ich habe das ein wenig falsch formuliert [​IMG]

    Klar alle Spuren sollen nachbearbeit werden, mit Effekten belegt werden etc.
    Wir gehen mal davon aus, das wir bei diversen Songs 20-25 Spuren haben.

    Die sollten natürlich im Gesamten inkl. Nachbearbeitung "flüssig" laufen bzw. zu bearbeiten sein.

    Das mit der Ram Aufrüstung bei Bedarf hatte ich mir eigentlich auch so vorgenommen.

    Gruß Kevin
     
  5. marcoustic

    marcoustic Produzent

    Registriert seit:
    14.08.03
    Punkte:
    4.031
    4031
    Moin,
    ich bleib dabei:
    Der i5 tut´s auch!

    Und übrigens: Frohe Weihnachten!

    Grüße
    Markus
     
  6. cream

    cream Themenersteller

    Registriert seit:
    25.12.11
    Punkte:
    4
    Morgen Markus,

    besten Dank für die Einschätzunge.
    Ich denke der I5 wird es auch werden.

    Natürlich Dir und allen anderen Usern ebenfalls Frohe Weinachten.

    Gruß Kevin
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.