Information ausblenden

Welche Cubase Version und warum ?

Dieses Thema im Forum "Cubase & Nuendo" wurde erstellt von koffein-junky, 20.07.19.

  1. koffein-junky

    koffein-junky Themenersteller

    Registriert seit:
    13.09.04
    Punkte:
    1.502
    1502
    Wer wohl ? Freunde, Bekannte, Kollegen ?!?

    Das lustige ist, dass die Konfigurationen unterschiedlicher nicht sein können. Vom Gaming-PC für alles über Da-X bis Mac Pro.

    Ist wohl das selbe Dingen mit der Latenzfrage. Manch einer kommt mit einer hohen Latenz zurecht, ein anderer stört aich schon an kleinst-Verzögerungen, ergo subjektive Wahrnehmung spielt da eine große Rolle.
     
  2. Realist

    Realist Moderater Gruftie Mitarbeiter

    Registriert seit:
    30.09.08
    Punkte:
    28.929
    28929
    Nutzt Du die interne GPU?
    Man hört seit ewigen Zeiten von hier und da, dass eine Grafikkarte bei Audio nicht so wichtig ist und eine interne ausreicht.
    Schon damals lief mein altes System aber mit externer Grafikkarte smoother.
    Als ich ich vor 2 Jahren dann mit Win10 und neuen rechner startete habe ich mir gedacht, versuchste mal die interne GPU.
    Ich nutze zwei Bildschirme und die Performance war in Cubase bzw. generell irgendwie schwammig.
    Hab mir dann doch nochmal testweise eine billige dedizierte Grafikkarte gekauft und seitdem läuft es zumindest etwas besser.
    Ich meine, wenn man bedenkt, was selbst schon eine DAW an Grafik berechnen muss(Spiele sind natürlich nochmal ne andere Hausnummer), dann noch Zoom und andere Features, das GUI diverser Plugins usw., dann ist das auch nicht mehr vergleichbar mit den ersten DAW`s und Plugins.
     
    TheSarge und richie bedanken sich.
  3. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    33.209
    33209
    Das in Teilbereichen, gern.

    Aber es geht eben so nun mal nicht in Cubase! weil eben nicht 2D-Vektor (wie Abelton es hat) !
    "übernehmen" kann man da quasi so jedenfalls gar nichts... ;)

    Man könnte einzig eine separate erweiterte GUI-Presetverwaltung mit save/load/Auswahlpresets anbieten.
     
  4. Realist

    Realist Moderater Gruftie Mitarbeiter

    Registriert seit:
    30.09.08
    Punkte:
    28.929
    28929
    Würde schon ausreichen, finde ich.
     
    rkdk bedankt sich.
  5. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    33.209
    33209
    Aha. Deswegen läuft es bei mir super smooth, so dass ich absolut nicht klagen kann mit C10.
    Habe eine leistungsfähige ext. NVidia GraKa im neuen Rechner. Brauche ich u.a. auch für Videozeugs. Hat sich also gelohnt... :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 23.07.19
  6. koffein-junky

    koffein-junky Themenersteller

    Registriert seit:
    13.09.04
    Punkte:
    1.502
    1502
    Habe ich ausprobiert, macht bei mir aber keinen Unterschied.
    Wirkliche Probleme machte bei mir nur eine GTX980, später gtx1050, die alle 30 sek einen allgemeinen Lag erzeugten, deutlich unter Cubase - in Ableton und Studio One war der Lag fast nicht zu bemerken.

    Anfangs dachte ich es läge am Netz, weil das Problem weg war, wenn ich das Lankabel zog. PCI Latency Tools waren unauffällig.

    Bis mir jemand den Tipp gab es läge an Nvidia.

    Jetzt habe ich eine RX570 mit 8 GB.

    Aber insgesamt hatten die Grafikkarten- und Systemwechsel keine Auswirkungen auf das beschriebene Verhalten. Ableton Live und Studio One laufen ja auch wesentlich direkter, sowie Cubase bis 6.5, also vermute ich das Fenstermanagement als Übeltäter.
     
    Realist bedankt sich.
  7. richie

    richie

    Registriert seit:
    31.10.08
    Punkte:
    5.612
    5612
    Darauf wollte ich hinaus. ;) Aussage also nicht nachprüfbar und sowieso NULL repräsentativ.
     
    rkdk bedankt sich.
  8. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    33.209
    33209
    Das sind quasi 3 Leute. Mit Dir seid ihr 4. :D
     
  9. koffein-junky

    koffein-junky Themenersteller

    Registriert seit:
    13.09.04
    Punkte:
    1.502
    1502
    Und was war jetzt dein Anliegen ? Trollen ?

    Du kritisierst mit einem Satz alles was ein Forum oder Erfahrungsaustausch angeht und lenkst so auf Nebenschauplätze.

    Wenn du etwas beitragen kannst, kannst du dich gerne beteiligen.
     
  10. PlanNine

    PlanNine

    Registriert seit:
    08.11.13
    Punkte:
    2.177
    2177
    @rkdk
    Cubase ist auch geeignet Techno zu produzieren. Wenn nicht sogar besser als Ableton
    oder andere DAWs.

    Ich selber benutze Ableton zum Jammen im Clip View.
    Das Arrangement View von Ableton kommt nicht an Cubase ran. Und den Arrangement
    View nutze ich in Ableton bisher auch nicht. Auch ist Cubase deutlich leistungsfähiger als Ableton.
    Ableton ist eine einfache schlichte Software. Für den Live Einsatz gedacht.

    Wer es sich leisten kann sollte Cubase und Ableton kaufen. Zum sammeln von Ideen ist
    Ableton einfach Klasse. Danach ist es einfacher das alles in Cubase zu verfeinern und
    abzumischen.

    Allerdings ist Cubase bezüglich Audioaussetzer deutlich besser als Ableton. Aber
    die kleinen Spratzer zwischendurch bekommt so gut wie keiner im Publikum mit.
    An der Audio Performance könnte Ableton noch einiges machen. Cubase verträgt
    deutlich mehr an VSTis als Ableton.


    Nachtrag:
    Ich mache Upgrades je nach dem. Wenn ich meine die neuen Features sind interessant und ich will die ausprobieren dann sofort. Wenn ich denke, naja muss nicht sein läuft ja alles dann schlage ich beim nächsten Angebot zu.
     
    Zuletzt bearbeitet: 23.07.19
    TheSarge, koffein-junky und rkdk bedanken sich.
  11. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    33.209
    33209
    Ja, ich kenne auch ein paar Elektroleute, die Abelton und Cubase im Verbund nutzen. Das klappt wirklich gut, stimmt.
    Prinzipiell kann man ja auch ein bißchen in Cubase wie in Ableton arbeiten mit Hilfe des Arrangertracks:
    die dortigen Parts kann man auch per Midi Live im laufenden Betrieb antriggern.
    Dazu vllt. Events muten/unmuten, so einen Song aufbauen, daraus Playlisten erstellen, das Ganze final in der Timeline umstellen lassen uvam. Na, macht jedenfalls auch Spass, der Arrangertrack in Cubase.
    Und nimmt man die Akkord-Pads und auch die Trigger-Pad-Patterns des Groove Agents beim Live-Jammen noch hinzu, geht`s ab.. :)

    Also, so schlicht ist Abelton ja auch wiederum nicht, z.B. Max hinzu...
    Live/Bühne eh, das stimmt. Aber eben auch Echtzeitjammen und in Echzeit Song per Patterns aufbauen. Das hat auch was..
     
    Zuletzt bearbeitet: 23.07.19
    TheSarge bedankt sich.
  12. PlanNine

    PlanNine

    Registriert seit:
    08.11.13
    Punkte:
    2.177
    2177
    @rkdk
    Ok, Max for Live hatte ich nicht auf dem Schirm.
    Ich selber benutze Max nicht. Max scheint aber eine sehr Leistungsfähige
    Erweiterung zu sein.

    Zu jammen benutze ich Live. Ich spiele gerade ein wenig mit Live Looping.
    Echt klasse. Auch die Möglichkeiten Midi zu Mappen.Die Routing Möglichkeiten,
    auch super. Auch die Routing Möglichkeiten.
     
    rkdk bedankt sich.
  13. solokeyboarder

    solokeyboarder

    Registriert seit:
    16.12.04
    Punkte:
    601
    601
    Das geht - wenn auch etwas umständlich- bereits:

    In den Programmeinstellungen sollte man erstmal alles in einem Preset speichern. Dann nimmt man Änderungen in der GUI vor, setzt das Häkchen bei "Nur ausgewählte Programmeinstellungen speichern", setzt die Häkchen bei den gewünschten Einträgen und speichert das Preset unter einem neuen Namen ab. Dieses Preset befindet sich als XML-Datei (bei Windows) im Pfad C:\Users\xxxxx\AppData\Roaming\Steinberg\Cubase 10_64\Presets\Configurations. Diese Datei kann dann auch ein anderer User in den entsprechenden Ordner schieben und dann in den Cubase-Einstellungen auswählen. Da hier tatsächlich nur die Einträge, die man beim Speichern angehakt hat, enthalten sind, sollte auch nichts anderes überschrieben werden.
     
    Zuletzt bearbeitet: 23.07.19
    koffein-junky bedankt sich.
  14. chrisspeed

    chrisspeed

    Registriert seit:
    02.12.06
    Punkte:
    7.006
    7006
    Ja, diese neue Designphilosophie gefällt mir irgendwie nicht. Das ging doch mit der Version 9 los, aber irgendwie verrennen die sich grade.
    Mir fällt da dieses Video ein:




    Es kommen so viele Funktionen dazu, die man jedoch nicht gescheit unter der GUI unterbringt. Da wünsche ich mir mehr Schlichtheit. Man verbringt sehr viel Zeit, um seine Fenster zu öffnen und irgendwo hin zu schieben. Nicht sehr förderlich für die Kreativität.

    Das eignet sich mehr meinem Sohn Ordnung bei zu bringen :D
     
    koffein-junky bedankt sich.
  15. TheSarge

    TheSarge

    Registriert seit:
    11.03.13
    Punkte:
    15.727
    15727
    das ist ein Problem, was mich auch stört
    aber viel mehr bringen mich so Sachen, wie alte Funktionen umzubenennen, oder Hotkey-Änderungen und ganz besonder: Funktionen wo anders untergebracht
    .
    gerade wieder gemerkt:
    das virtuelle "Keyboard" war ja immer an der Transportkonsole "F2" gekoppelt und einfach Haken dran/weg
    jetzt haben wir ja die Transportkonsole in der untersten Zeile und "natürlich" hat man dort nicht mehr das virtuelle Keyboard zum anwählen :mad:
    hab dann uner dem Menüpunkt "Transport" gesucht, was ja nicht sooo schlimm wäre es dann dort anzuklicken
    aber nein, Steinberg muß einen ja total verwirren, damit man ja mal alle Menüs durchschaut um (in diesem Fall) die zu suchende Funktion endlich unter "Studio" zu finden :-[]
    .
    apropos: wieso "Studio"? es hieß doch Jahre(Jahrzehnte?) immer "Geräte" <=- was ich beim 1. Launch natürlich auch erstmal gesucht habe...:gaga:
     
    koffein-junky und chrisspeed bedanken sich.
  16. Loop_Breaker

    Loop_Breaker Hippie

    Registriert seit:
    19.11.10
    Punkte:
    4.680
    4680
    Cubase 10 pro (what else // wenn dann 9.5 weil ich finde die kann zu geile Sachen im Gegensatz zur 8.5 aber genau so ausgereift, empfinde ich)

    Seit ich Cubaseianer bin (Cubase 4) empfinde ich Cubase 10 als das ausgereifteste .0er Release... (abgesehen vom den Exportfenster Darstellungsbug den viele hatten)
    Mit Vari-Audio hatte ich aber schon ein Problem mit Cubase 10, aber denke bis ich das wieder wirklich (100% zuverlässig) brauche, ist es gefixt^^
     
    Zuletzt bearbeitet: 30.07.19
    rkdk bedankt sich.
  17. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    33.209
    33209
    Auch interessant, ein ehemaliger Abelton Live User:



    Scheint ja damit gut klar zu kommen.
    Obwohl Cubase viel mehr Funktionen und eine noch vollere Optik besitzt. hm.
     
    Zuletzt bearbeitet: 30.07.19
  18. Loop_Breaker

    Loop_Breaker Hippie

    Registriert seit:
    19.11.10
    Punkte:
    4.680
    4680
    voll. Ich schaff es erst seit kurzen wieder den VST-PluginManager e.t.c. wie gewohnt zu öffnen, weil ich immer noch das alte "Geräte"Menu gewohnt war, das "Studio"-Menu hat mich anfangs auch ganz perplex gemacht...

    Aber vl: "Studio" weil "Studio-Geräte" (Neben Gerätebedienfelder, MIDI-Geräte, was weis ich) und Plugin's sind ja auch ganz wichtige Studio-Geräte aber sind natürlich keine physikalischen Geräte...
     
    TheSarge und rkdk bedanken sich.
  19. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    33.209
    33209
    Ja, das würde ich so komplett unterstreichen.
    Feature-wise finde ich C10 ebenso absolut Hammer. Zurück auf frühere Versionen möchte ich nicht mehr.
    Über die Optik ließe sich philosophieren...ja. Nun, das meiste gefällt mir, ein paar Sachen nicht, Exportfenster z.B., aber da wollen die ja noch einiges optimieren, bleibt spannend. Im großen und ganzen finde ich aber, dass es der richtige Weg ist mit C10.
     
    Loop_Breaker bedankt sich.
  20. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    33.209
    33209
    guter Punkt! Und die Voreinstellungen und die Key Commands (heißen ja Programmeinstellungen!) sind auch woandershin gewandert... das ist nervig, gerade wenn man drauf geeicht ist...


    Und manche wollten weniger Menü-Einträge. So in den Rechtsklick-Sachen... ihr wisst schon.
    Nun rudern die gleichen Leute wieder zurück und wollen es wie früher haben!
    Zu Lasten anderer Nutzer! (...erinnert an die hin und her Rechtschreib-Reformen in unserem Lande, widerlich und unnötig)

    ich check das nicht mehr.... :confused:
     
    Zuletzt bearbeitet: 30.07.19
    TheSarge und Loop_Breaker bedanken sich.