Information ausblenden

Was kostet ein Profi-Mix für einen Song?

Dieses Thema im Forum "Mischmaschine" wurde erstellt von Schludi, 06.10.19.

  1. Schludi

    Schludi Themenersteller DAW-Offizier

    Registriert seit:
    13.11.05
    Punkte:
    631
    631
    Hi!

    Ich habe einen Song als Cubase-Projekt und ich suche jemanden, der mir mal eine Referenz mixt wie ein Song von mir tatsächlich klingt wenn er professionell gemixt (und evtl. auch gemastert) ist.

    Wo liegt so etwas preislich?

    Das ist mein erster Mix:


    Bisher wurde von jemandem das folgende bemängelt:
    1. Stimme ist zu weit vorne im Mix
    2. Die Stimme hat einen völlig anderen Raum als der Gesamtmix
    3. Die Band geht unter
    4. Man versteht den Text nicht.
    Was müsste ich machen wenn ich einem Profi den Mix gebe? Alle Effekte runter?

    Hier das Inpumaterial:
    https://1drv.ms/u/s!AnkfG6BvM-SSgrlXgBSoB8R7jXpknw?e=NgIAcq

    Das Ganze sollte ein Gag für ein YouTube-Video sein:


    Die Vorbilder waren die Originale:


    und



    Die erste Version finde ich klingt zu alt und die zweite fast zu krass. So ein Zwischending wäre nicht schlecht.

    Viele Grüße,
    Björn
     
    Zuletzt bearbeitet: 08.10.19
    BLUE-S-MAN bedankt sich.
  2. SilentWarrior

    SilentWarrior Schrauber

    Registriert seit:
    21.07.17
    Punkte:
    14.670
    14670
    Du bist hier in der Mischmaschine und da kostet ein Mix nichts.

    Einfach alle einzelne Spuren hochladen (Dropbox oder ähnliches) und hier den Download-Link posten.
    Am besten ohne Effekte.
     
    BLUE-S-MAN und Schludi bedanken sich.
  3. suboptional

    suboptional

    Registriert seit:
    19.01.09
    Punkte:
    8.046
    8046
    Er hat aber nach einem Profi-Mix gefragt. :L:
     
    BLUE-S-MAN, Schlumpfpeter, rkdk und 4 andere bedanken sich.
  4. SilentWarrior

    SilentWarrior Schrauber

    Registriert seit:
    21.07.17
    Punkte:
    14.670
    14670
    Ach davon gibt es doch genügend selbsternannte Kopien von Billy Decker, CLA usw.
     
    RK79, ShoLee, BLUE-S-MAN und 2 andere bedanken sich.
  5. Decapitator

    Decapitator

    Registriert seit:
    24.01.18
    Punkte:
    872
    872
    ey, du bist ganz schön frech :D :D :D
     
    BLUE-S-MAN und Schludi bedanken sich.
  6. WorkFloh

    WorkFloh

    Registriert seit:
    19.09.07
    Punkte:
    1.332
    1332
    Hey @Schludi ,

    noch oben ist das immer offen, klar. Je nach Aufwand/Umfang.
    So als Minimum würde ich 200,- kalkulieren, das ist meiner Meinung nach aber schon wirklich absolute untere Schmerzgrenze. Geht vllt. wenn wenig Spuren sind, wie gesagt, Aufwand.

    In der Regel bewegst du dich aber so ca. zwischen 300-500 Euro.
    Mixen ist schon ne Zeitaufwändige Sache, normalerweise.

    Die unterschiedlichsten Typen bieten die unterschiedlichsten Preise an. Einzelsong/Album und so weiter. So konkret kann man das nie sagen.

    Wenn dir wirklich wichtig ist dass es gut wird, schau wer die Sachen gemixt hat die du magst und für gut befindest.

    Hoffe ich konnte was zum Thema beitragen.

    LG
    workfloh
     
  7. muffy

    muffy Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    33.909
    33909
    Das ist natürlich immer Verhandlungssache und auch dem "Marktwert" des Mixers geschuldet. Wenn ich jetzt 300 EUR verlangen würde, könnte man sagen: Referenzen bitte. Und ick so: ääääh.

    Aber der angesprochene Bereich von 150/200-500 Song ist schon so die Hausnummer. Bei einem ganzen Alben könnte man ggf. einen All-In Preis verhandeln. Kommt auch drauf an, wie viel Reparaturen zu tun sind. Wenn man sofort loslegen kann, ist es weniger Arbeit, als wenn man jetzt 1000 Toms freischneiden und Gesangstakes konsolidieren muss.

    Die o.g. Punkte kann ich unterstreichen. Die Vocals haben auch teilweise Nahbesprechungseffekt. Die Grundsounds klingen auch nicht sonderlich gut. Was du an dieser Stelle eher brauchst, ist ein Produzent / Coach.
     
    BLUE-S-MAN, Schludi, Synophon und 3 andere bedanken sich.
  8. MountainKing

    MountainKing

    Registriert seit:
    04.03.06
    Punkte:
    21.428
    21428
    Ich würde aber auch sagen: Lad' die rohen Spuren doch einfach mal alle hier hoch. Du wirst sehen, dass es vermutlich eine ganze Anzahl von Mixen geben wird. Das sind zwar nicht alles Profis hier, aber - qualitativ hochwertige Spuren und Aufnahmen vorausgesetzt - die Ergebnisse sind für gewöhnlich schon ziemlich beeindruckend.

    Wie gesagt: alle Spuren roh, ohne Effekte und Soundbearbeitungen. Zerrgitarren sollen natürlich so kommen, wie Du sie gerne hören möchtest.
     
    BLUE-S-MAN und Schludi bedanken sich.
  9. diagnostix

    diagnostix

    Registriert seit:
    04.04.05
    Punkte:
    14.182
    14182
    schludi, was für musik hörst du?
    frage deswegen, weil ich der eindruck habe, dass viele köche den brei gekocht haben - die drums klingen so, die gitarren so, vocals... du verstehst was ich meine...
    auch wenn du alles alleine gemacht hast - denke bitte an konsistenz.
    höre dir die alte säcke an, und du wirst schon verstehen, dass nicht effekte an sich "rocken", sondern die band.
    so ist meine empfehlung - zuerst wie eine band klingen, aus einem guss, auch wenn es viell. nicht "professionell" klingt.
    erst dann die kohle investieren...
     
    Schludi und BLUE-S-MAN bedanken sich.
  10. Schludi

    Schludi Themenersteller DAW-Offizier

    Registriert seit:
    13.11.05
    Punkte:
    631
    631
    BLUE-S-MAN bedankt sich.
  11. LM18

    LM18 Ator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    05.05.10
    Punkte:
    48.070
    48070
    Ich meine, die Mischmaschine ist eine sehr gute Einrichtung um hier einen "proof of concept" machen zu lassen.
    Sind die Spuren überhaupt mischbar.

    Es gibt hier Mischungen und Meinungen in schlechter bis guter Qualität.
    Die volle Bandbreite.
    Man muss man sich lediglich seine Schnittmengen suchen und sich das für einen sinnstiftende abfiltern.

    Es ist besser, sich Hier mit den eventuellen Mängeln seiner Arbeit zu konfrontieren, als später dann in den Zielregionen oder gar im Markt.
    Dort kostet es, zu den Nerven im Allgemeinen, auch zusätzlich Geld...
     
    Zuletzt bearbeitet: 07.10.19
    BLUE-S-MAN, Schludi und Schlumpfpeter bedanken sich.
  12. Schludi

    Schludi Themenersteller DAW-Offizier

    Registriert seit:
    13.11.05
    Punkte:
    631
    631
    Hi Diagnostix.

    Ich hab momentan als Vorbild so jmd wie den YouTuber Leo Moraccioli .

    Die Vorbilder waren die Originale:


    und



    Die erste Version finde ich klingt zu alt und die zweite fast zu krass. So ein Zwischending wäre nicht schlecht.
     
    BLUE-S-MAN und diagnostix bedanken sich.
  13. NCIS

    NCIS Triangelspieler

    Registriert seit:
    18.01.18
    Punkte:
    3.855
    3855
    Hier haste den ersten Schludrigen Mix.

     
    BLUE-S-MAN und Schludi bedanken sich.
  14. Schludi

    Schludi Themenersteller DAW-Offizier

    Registriert seit:
    13.11.05
    Punkte:
    631
    631
    Hi NCIS!

    Super vielen Dank schon mal für Deinen Mix :) :jhappy::jhappy::jhappy::jhappy:

    :rock:

    Jetzt merke ich gerade, dass ich diesen "Palm Muted.wav"-Part, den man jetzt am Anfang als SKA-Rythmus wahrnimmt, mitgeschickt habe :D . Den hatte ich unter die Wahrnehmungsschwelle gemixt. Stört der auch nicht zu viel? :D

    Die Stimme ist jetzt leiser und der Bass lauter.

    Aber das gefällt mir schon ganz gut. Ich hab mich jetzt vermutlich in meinen ersten Mix irgendwie festgehört deswegen denk ich immer noch die Stimme müsste lauter obwohl jeder was anderes sagt :D:D:D

    Also vielen dank für die Mühe :champaign:
     
    BLUE-S-MAN und NCIS bedanken sich.
  15. synthpark

    synthpark

    Registriert seit:
    11.11.09
    Punkte:
    47.942
    47942
    Wenn du vergleichst, sind deine Referenzen bassschwach und NCIS Mix hingegen im Bass eher aufgebläht (soll nicht wertend sein). Laut meiner Erfahrung sind solche Neukunden sehr schwieriges Klientel, weil sie im Prinzip nicht genau wissen, was sie wollen bzw. nur unter sehr fraglichen Umständen abhören können (betrifft auch Änderungswünsche). Wenn der Kunde ne gewisse Sicherheit in der Beurteilung hat, ist es für alle Beteiligten einfacher. :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 07.10.19
  16. diagnostix

    diagnostix

    Registriert seit:
    04.04.05
    Punkte:
    14.182
    14182
    @Schludi
    also ich hätte es so ähnlich gemischt wie das original. nix druck und politur, sondern attitüde.
    aber so was willste nicht, also... (ist ok, wollte nur sagen)...
    @NCIS
    ey alda, dein mix hat einen bierranzen. :) mit weniger overall bass wäre es ok, imho.
     
    BLUE-S-MAN, Schludi und NCIS bedanken sich.
  17. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    31.499
    31499
    Ich würde sonst an deiner Stelle mal einen L1 auf alles probieren. Und unbedingt die LowCuts mal genauer betrachten.



    Nachtrag / Edit: dieser interessante Hinweis steht nun im Nebel. Warum?
    Es sind schließlich Empfehlungen aus diesem hiesigen Forum. (...)
     
    Zuletzt bearbeitet: 07.10.19
    CharlyBeck, Beeble, Schludi und 4 andere bedanken sich.
  18. diagnostix

    diagnostix

    Registriert seit:
    04.04.05
    Punkte:
    14.182
    14182
    und die drums shotz von billy decker. ;)
     
    Schludi, NCIS und rkdk bedanken sich.
  19. Schludi

    Schludi Themenersteller DAW-Offizier

    Registriert seit:
    13.11.05
    Punkte:
    631
    631
    Nein ich finde das ja schon super weil ich weiß dass mein Input Material auch nicht allerhöchste Güte war. Aber wenn ihr Tipps habt was lauter und leiser und wo ein Effekt drauf sein muss bin ich schon super zufrieden. Ich weiß dass ich ja noch selber irgendwie eine Referenz suche also sorry wenn ich da noch etwas schwierig bin.
     
    BLUE-S-MAN bedankt sich.
  20. suboptional

    suboptional

    Registriert seit:
    19.01.09
    Punkte:
    8.046
    8046
    Ich hätt's warscheinlich etwas anders ausgedrückt, aber ja, da rumpelts. :)