Information ausblenden

upright bass "akustisch" klingen lassen

Dieses Thema im Forum "Sonstige Instrumente" wurde erstellt von diagnostix, 18.09.18.

  1. notebynote

    notebynote

    Registriert seit:
    10.10.06
    Punkte:
    6.705
    6705
    Wenn ich das richtig verstehe, braucht es das nicht zwingend, da Du das Pickup als Bass to Midi verwenden kannst. Also einfach einen Sampler ansteuern.
     
    diagnostix bedankt sich.
  2. SidV

    SidV

    Registriert seit:
    06.09.14
    Punkte:
    2.592
    2592
    Ich meinte eigentlich resampeln, bei reamping jagst du das DI Signal ja durch einen Amp, bestimmt auch interessant aber nicht der Effekt den du versuchst zu erreichen. Und nein, hab mir den HB nicht gekauft stattdessen hab ich mir den Ample Upright (VST) gekauft, vom Tisch ist diese Idee aber noch nicht ;)
     
    diagnostix bedankt sich.
  3. leary

    leary

    Registriert seit:
    26.10.05
    Punkte:
    12.636
    12636
    poste dann mal ein soundbeispiel, wenn du die zeit findest.

    in aller regel kann man für die meisten ohren einen kontrabass auch mit einem e-upright faken. für die geübten hörer geht das allerdings gar nicht.

    verschiedene optionen wurde schon genannt: mit kontrabass einspielen / einspielen lassen und audio to midi-kontrabass.

    die "lösung" hängt alles aber auch von dem musikkontext ab.
     
    diagnostix bedankt sich.
  4. muffy

    muffy Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    27.784
    27784
    Bodilizer gegen Lauchkörper!

    Ich habe von UAD dieses Plugin Woodworks, womit man Piezo Signale in Richtung Akustik Gitarre drehen kann. Bzw. habe ich nicht, kann ich aber ne 14 Tage Demo aktivieren.

    Wenn du magst, kann ich es mal da durchjagen. Wir hatten doch neulich diese Harfe, die wie ein Maschendrahtzaun klang. Da ging es ganz gut, auch in Verbindung mit einem Subsynth wie Rbass oder Lo Air, dass einfach diese tiefe Oktave etwas mächtiger klingt.

    Kannze ja ma schigge, isch bastel ma.

    PS: Ggf. mit einem DynEq bzw. MBK (im Expansion Mode) so das "holzige" bei 600, 650 Hz featuren und bei ca. 1200-1500 das Schmatzen.
     
  5. diagnostix

    diagnostix Themenersteller

    Registriert seit:
    04.04.05
    Punkte:
    13.512
    13512
    @notebynote
    hatte vor jahren gk3 und gr55 als guitarsynth im einsatz. ohne einen passenden rolandgerät als audio to midi konverter kann man den pickup leider nicht verwenden. ganz davon abgesehen, dass ich den tonumfang des kontrabasses brauche, also tiefes c und so zeug. das kriege ich mit dem viersaiter nicht hin. viell. mitm sechssaiter, aber ich will die aufgabe mit EUB lösen (können).
    @SidV
    ok, resampeln nennen wir das, bin einverstanden. :)
    ich frage deswegen, weil mich interessiert, ob du mitm ast zurecht kamst. ich muss am upright ordentlich "arbeiten", sprich, irgendwelche schnelle gimmicks und wechsel wie am e-bass zu machen ist für mich nahezu unmöglich, zumindest mit yamaha.
    andere eub hab ich nicht ausprobiert...
    kenne aber leute die ordentlich mitm ding flitzen... pranken muss man haben. :)
    @leary
    absolut richtig. einen kontrabassist zu holen und zu miken wäre zu aufwändig, für einen demo-projekt.
    @muffy
    jau, genau auf deinen woodworks dachte ich, von damals. :) das wäre cool, danke für angebot.

    ok, ich nehme was auf mit yamaha und poste dann hier.
    wer mir einen double bass sound daraus zaubert, der kriegt von mir einen virtuellen woodpecker orden! :)
    Woodpecker-plate.jpg
     
    notebynote und muffy bedanken sich.
  6. leary

    leary

    Registriert seit:
    26.10.05
    Punkte:
    12.636
    12636
    Aber da bin ja noch ich ;)
     
    diagnostix und muffy bedanken sich.
  7. diagnostix

    diagnostix Themenersteller

    Registriert seit:
    04.04.05
    Punkte:
    13.512
    13512
    wat, kannste kontrabass spielen? :)
    willste midi, oder noten haben?
     
    leary bedankt sich.
  8. leary

    leary

    Registriert seit:
    26.10.05
    Punkte:
    12.636
    12636
    ja!

    ich weiß nicht, was bei deinem song mehr sinn macht. ich kann auch basslinien raushören... vll pn?
     
    diagnostix bedankt sich.
  9. SidV

    SidV

    Registriert seit:
    06.09.14
    Punkte:
    2.592
    2592
    Das ist ein Grund der mich etwas abgeschreckt hat. Man kann es nicht mit einem E-Bass vergleichen da es eine ganz andere Fingertechnik erfordert. Das zu lernen kostet bestimmt ne Menge Zeit. Auch hab ich, bis auf Violine, wenig Erfahrung mit Fretless Instrumenten. Trotzdem reizt es mich nachwie vor. Bin gespannt auf deine ersten Hörbeispiele und wie du dich in einem Jahr entwickeln wirst.
     
    diagnostix bedankt sich.
  10. diagnostix

    diagnostix Themenersteller

    Registriert seit:
    04.04.05
    Punkte:
    13.512
    13512
    entwickeln? in einem jahr? :D
    in meinem alter sind chancen auf die entwicklung eher so, dass ich in einem jahr eventuell auf bestandteile zersetzt werde, bevor ich eine "entwicklung" nachweisen kann. :)
     
    Kassette bedankt sich.
  11. ansatheus

    ansatheus

    Registriert seit:
    17.01.05
    Punkte:
    1.578
    1578
    Ich kann zwar nichts zum Thema beitragen, aber Dia's Zeugs läßt mich vor mich hingrienen...

    Wenn ich Bass haben will, dann schau ich entweder im ProteusVX oder Sonivox Classic Bass nach. Da gibt es manchmal soviel bassiges Holz, das man die Holzwürmer rausfallen hört.
     
    diagnostix bedankt sich.
  12. cosmic_tones

    cosmic_tones Gesperrter User

    Registriert seit:
    10.05.05
    Punkte:
    898
    898
    schon mal das problem mit einem EQ angegangen ? 500HZ ist bauch , eventuell mal mit nem PEAK (Spitz hoher Q) mal in der nähe von 500hz den EQ erhöhen
     
    diagnostix bedankt sich.
  13. Nachtschicht

    Nachtschicht

    Registriert seit:
    20.08.11
    Punkte:
    17.796
    17796
    ich weise an dieser stelle mal ins blaue drauf hin, dass die billig-thomann-teile (kost so um die 500 wenn ich mich recht erinnere) ziemlich fotogen sind, also mikrofoniert erstaunlich gut klingen.

    schlussendlich hab ich mir dann mal einen hingestellt und wie das so ist bei instrumenten, die schon so hübsch dastehen, kommt der ganz schön oft zum einsatz.

    ist natürlich eventuell overkill für das szenario hier, kann ich nicht beurteilen.
     
    diagnostix bedankt sich.
  14. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    8.823
    8823
    Als Billigheimer-Trick: Es gibt da Impulsantworten von akustischen Gitarren. Die sind eigentlich dafür gedacht, entweder einer elektrischen ein wenig akustisches Flair einzuhauchen oder per Piezo abgenommenen akustischen das piezohafte ein wenig zu nehmen. Das klappt mit gewissen Einschränkungen auch gar nicht so schlecht.
    Vielleicht gibt es genau diese IRs auch für Bässe - oder man probiert es halt einfach mal mit denen, die eigentlich für Gitarre gemacht wurden.
    Hier ist ein Link für ein paar kostenlose IRs:

    Und gleich noch einer:
    https://www.dropbox.com/sh/f2qdh9jtcl6s5cv/AACRlEt-UVeLAhuvV4YwMY7Wa?dl=0

    Du weißt, wie man die einsetzt? Wenn nein, nachfragen.
     
  15. NiCKEL

    NiCKEL

    Registriert seit:
    27.10.04
    Punkte:
    7.653
    7653
    Nach dem Prinzip arbeitet auch der Bodilizer. Manchmal passt er gut.