Information ausblenden

Universal Audio's LUNA Recording System- Diskussionsthread

Dieses Thema im Forum "Hardware- & Software-News" wurde erstellt von l92, 03.04.20.

Schlagworte:
  1. whitealbum

    whitealbum

    Registriert seit:
    22.01.06
    Punkte:
    26.511
    26511
    Hier von S&R, recht lange, aber wohl auch detailliert:

     
    R-Kelly, rkdk, Kassette und eine weitere Person bedanken sich.
  2. coffee boy

    coffee boy

    Registriert seit:
    14.12.18
    Punkte:
    2.353
    2353
    Musst mal im UA oder Gearslutz Forum in den entsprechenden Luna Threads durchschauen. Gab mehr als einen Wink mit dem Zaunpfahl von UA direkt dass Windows nicht vergessen wurde.
     
  3. Kassette

    Kassette One Take Wonder

    Registriert seit:
    05.02.16
    Punkte:
    11.691
    11691
    Kalter Kaffee, das ist doch schon lange bekannt, dass sie auch an einer Windows-Version arbeiten. Wurde auch offiziell so gesagt,
     
    R-Kelly, rkdk und whitealbum bedanken sich.
  4. zille1976

    zille1976 Tonträger

    Registriert seit:
    18.11.09
    Punkte:
    3.916
    3916
    Also jetzt nochmal zum Verständnis, weil es immer heißt latenzfrei:

    - Luna ist quasi eine DAW Oberfläche für die UA Interfaces
    - Die Latenzfreiheit ergibt sich, weil die Instrumente & Plugins im Interface berechnet werden (also keine Übertragung von Audio in den PC und Zurück)

    Das wirft ja ein paar Fragen auf:

    - Entsteht denn nicht auch eine Latzenz, wenn ich auf dem PC einen Regler bewege? Dieses Steuersignal muss ja erstmal ins Interface transportiert und dort verarbeitet werden. Ich denke jetzt an Automatisierungen / Faderfahrten die bei Abspielen aufgenommen werden.
    - Was ist mit anderen Instrumenten und PlugIns? Hier geht doch der Latenzfrei-Vorteil dann wieder verloren, oder können die Interfaces auf Fremd-Plugins berechnen?
    - Wieviel Plugins und Instrumente kann denn so ein Interface i.d.R. alleine berechnen? Wenn ich mich z.B. an die Cubase Diskussionen erinnere ob man jetzt mit 16 Insertslots pro Kanal auskommt, hab ich so meine Zweifel, dass die Interface Rechenpower den Anforderungen des durchschnittlichen Rec.de Hobbyproduzenten genügen wird.
    - Ohne Interface am MacBook läuft aber dann unterwegs auch nix, oder? Also mal schnell im Hotel Abends was zusammenschnippeln oder ein paar Keyboardlinien aufnehmen ist dann nicht mehr drin?
     
  5. whitealbum

    whitealbum

    Registriert seit:
    22.01.06
    Punkte:
    26.511
    26511
    Was ich bei diesem Recording System charmant finde:
    Man hat alles aus einer Hand, vom Interface, DSP-System über die hervorragenden Plugins bis zur LUNA DAW.
    Das alles Latenzfrei auch beim Aufnehmen mit Tape, Pre 73 und Co.

    Ich könnte mir das beim Tracking mit Band, oder für Singer/Songwriter, Chöre etc. sehr gut vorstellen.
    Da braucht man im Grunde eine moderne, geile "Bandmaschine" mit geilen Effekte, ohne die Nachteile des analogen Equipments.

    Ich denke, dass war auch der logische Schritt von UAD, dass so weiterzuentwickeln.

    Im Grunde ein modernes und günstigeres ProTools (mit Hardware).

    Klar, ist noch neu, und vieles braucht es da sicherlich noch, aber ein guter Weg, wenn man von UAD schon Interface, DSP-System und Plugs hat.
    Bin gespannt, lese hier weiter mit, was es so aus der Praxis zu berichten gibt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 10.04.20
    Kassette, R-Kelly, markrec und 2 andere bedanken sich.
  6. zille1976

    zille1976 Tonträger

    Registriert seit:
    18.11.09
    Punkte:
    3.916
    3916
    Braucht man die wirklich?

    Muss ein Chor unbedingt einen Hall auf den Kopfhörern haben, um gut singen zu können?
    Muss der Sänger einer Band eine Tape-Färbung auf der Stimme haben um gut zu performen?
     
  7. die_potense

    die_potense

    Registriert seit:
    07.01.10
    Punkte:
    713
    713
    Quelle?
     
  8. R-Kelly

    R-Kelly

    Registriert seit:
    08.03.07
    Punkte:
    4.601
    4601
    na endlich wenigstens was mal auf deutsch dazu!!!
     
  9. coffee boy

    coffee boy

    Registriert seit:
    14.12.18
    Punkte:
    2.353
    2353
    Ein Chor vielleicht nicht - wer weiß - vielleicht doch mancher Chor.

    Aber wenn ein Sänger sich wohler fühlt und besser singt?
    Dann kann ich ihm mit Pro Tools einen netten D-Verb drauf legen - der ist Latenzkompensiert im HD System.
    Und dem ultra dynamischen Bassisten der den Kopfhörermix der Band versaut weil er so wild rum haut auf seinem Teil?
    Dem kann ich in Pro Tools einen Pro Compressor drauf legen - der ist auch Latenzkompensiert.

    Dann beim Mischen wieder weg mit dem Pro Compressor und dem D-Verb. Jetzt werden die guten Hallplugins und die Emulationen der alten Kompressoren ausgepackt.

    Mit dem Luna Teil kann ich direkt das drauf legen was ich später nehmen will. Wenn ich will dann kann ich auch gleich direkt mit aufnehmen.

    Nix gegen den D-Verb und den Pro Compressor - sind ok die zwei. Übernommen hab ich die hinterher noch nie.

    Luna bietet das halt - das man mit den "guten" Plugins abhören kann. Und wenn man UA Plugins mag - dann ist das mit Luna sogar besser als mit Protools - denn in Protools gibt es keinen EMT 140 von der UAD Latenzkompensiert.

    Klar man kann jetzt auch wieder sagen - bei nem Reverb da ist ein wenig Predelay verursacht durch die Latenz doch ok, kann man doch trotzdem hernehmen.

    Der Unterschied ist ganz einfach, dass ich mit Luna die Möglichkeit habe wirklich während der Aufnahme schon zu mischen.
    Wenn man gerne UA Plugins zum mischen hernimmt, kann man ohne sorge bei der Aufnahmesession schon das rein packen was man später machen würde.

    Es gibt so viel verschiedene Workflows. Manche nehmen mit Effekt auf, andere ohne, manche rücken das Mic, andere drehen am EQ.

    Du kannst mit Luna arbeiten wie mit einem analogen Pult und mit einem Rack voller guter Hardware. Auf Emulationsebene - es geht jetzt nur um den Workflow und nicht um den Klang der Plugins.

    Ich find das Ding echt klasse und freue mich wenn die nächste Band kommt.
    Deren Kopfhörermix wird garantiert mehr Spaß machen und wenn sie aus dem Live Raum zu mir in die Regie kommen wird da schon was aus den Boxen kommen das nicht mehr so arg nach gerade erst aufgenommen klingt.
     
    RoyalRichmen, RD und R-Kelly bedanken sich.
  10. R-Kelly

    R-Kelly

    Registriert seit:
    08.03.07
    Punkte:
    4.601
    4601
    Ja aber was ich bei dem ganzen Hype immer noch nicht verstehe.. Das ging doch mit nem Apollo Interface und jeder x-beliebigen Fremd DAW vorher doch auch schon genauso..
    Einfach ein paar Tape Plugins, Compressoren und oder EQ's in den Recording Pfad des Apollos laden und dadurch tracken. Schon isset geprintet.
     
  11. R-Kelly

    R-Kelly

    Registriert seit:
    08.03.07
    Punkte:
    4.601
    4601
    Muss nicht unbedingt aber jeder wird mir wohl zustimmen, dass ein Musiker, Sänger, Rapper, Gitarrist sich mit einem ultra geilen Radio Ready Sound einfach viel wohler fühlt und der Spass-Faktor viel höher ist. Ganz egal ob live auf der Bühne oder im HP-Mix beim Tracken im Studio.
    Also zumindest jeder der Wert auf guten Sound legt..

    Die Möglichkeit das Apollo Interface auch live on Stage nutzen zu können wurde noch gar nicht diskutiert. Funktioniert hervorragend! Vielleicht ist sogar Luna hierbei auch ganz nützlich. Delays bei jedem Song immer Temposyncron voreinstellen? ;)
     
  12. whitealbum

    whitealbum

    Registriert seit:
    22.01.06
    Punkte:
    26.511
    26511
  13. zille1976

    zille1976 Tonträger

    Registriert seit:
    18.11.09
    Punkte:
    3.916
    3916
    Also ich bin Musiker, Sänger und Gitarrist.....und kann da nicht zustimmen. Also in gewissem Maße schon, aber halt nicht so, dass es unbedingt eine extra DAW und DSP Effekte sein müssen.

    Evtl. ist das ja bei Rappern dann anders.
     
  14. TheButcher

    TheButcher

    Registriert seit:
    19.11.12
    Punkte:
    12.256
    12256
    Erstmal isses schon geil, dass diese daw einfach komplett umsonst ist. Is doch toll.

    Dann, sind die uad Sachen optisch immer toll gemacht. Das finde ich echt wichtig.
    Hab mein antelope Zeug wieder verkauft weil es mich optisch echt genervt hat.

    Dann ist uad eigentlich immer sehr stabil.

    Dann hoffe ich, dass Luna möglichst wenig Zeug an Bord hat und das was es hat qualitativ top ist. Das fände ich toll, weil ich mag nicht 18 on Board cpmpressoren, und 11 reverbs ausprobieren.

    Das ganze richtet sich wohl an Musiker (oder bands) die eben analog einspielen und evtl. auch schon eine gewisse soundvorstellung haben.
    Ich hätte gerne eine tolle Vokal Chain in der uad console/daw, die ich dann immer benutze und direkt printe. Es klingt geil beim einsingen/spielen und spart hinterher Arbeit.

    Denke da vor allem an ein Band live recording ala "from the basement" in top Qualität.
    Wobei man dafür wohl ordentlich dsp Power und Inputs braucht.

    Evtl lieg ich auch komplett falsch aber das wären so meine "wünsche".
     
    Kassette und whitealbum bedanken sich.
  15. Kosaken-Kaffee

    Kosaken-Kaffee Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    04.10.16
    Punkte:
    52.284
    52284
  16. zille1976

    zille1976 Tonträger

    Registriert seit:
    18.11.09
    Punkte:
    3.916
    3916
    Aber das ging doch vorher auch schon in jeder anderen DAW und mit (fast) jedem anderen Interface.

    Na ja, man muss halt vorher mindestens 500 Euro in ein Interface investieren und ggf noch mehrere Hunderter in einen Mac.

    Zusatzkosten für PlugIns und Instrumente mal außen vor gelassen. Ist halt ein Freemium Produkt. Zu verschenken haben die auch nix.
     
  17. TheButcher

    TheButcher

    Registriert seit:
    19.11.12
    Punkte:
    12.256
    12256
    Latenzfrei?

    Direkt fix printen?
    Meine Logik plugins in der Vokal chain kann ich zwar "mithören" aber fix geprintet werden die nicht.

    Beides musste man vorher auch hinblättern, nur hatte man dann keine daw.

    Willst du jetzt argumentieren, dass luna nicht 4 free ist?
     
    whitealbum bedankt sich.
  18. zille1976

    zille1976 Tonträger

    Registriert seit:
    18.11.09
    Punkte:
    3.916
    3916
    Was verstehst du genau unter fix printen?
     
  19. zille1976

    zille1976 Tonträger

    Registriert seit:
    18.11.09
    Punkte:
    3.916
    3916
    Es ist eine Gratisbeilage zu einer Hardware. Aber am Ende ist es Freemium-Software.
     
  20. TheButcher

    TheButcher

    Registriert seit:
    19.11.12
    Punkte:
    12.256
    12256
    Fx direkt mit-recorden.
    Wie früher mit Hardware. Da läuft das Signal durch nen comp, eq, preamp etc und so wird das Signal halt recorded.

    Wer nen mac hat und ein uad interface, für den isses umsonst.
     
    whitealbum bedankt sich.