Information ausblenden

TrackSpacer 29€

Dieses Thema im Forum "Deal of the Day" wurde erstellt von Ethersis, 23.11.20.

  1. Ennui

    Ennui Triangelspieler

    Registriert seit:
    28.02.16
    Punkte:
    5.105
    5105
    Hm ... brauch ich das oder brauch ich das nicht?
    Unter anderem Bass-Gitarre und Kick sind große Baustellen bei mir und das Plugin klingt nach nem easy fix. Meine eigenen Sidechain-Versuche klingen immer fürchterlich.
     
    Ennui, 24.11.20
    #41
  2. muffy

    muffy Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    56.854
    56854
    Du brauchst es nicht unbedingt, wenn Du Dir das Eqing mal in einer ruhigen Minute mal ausgiebig reinziehst, also - welche Bereiche nehmen die genannten Instrumente im Frequenzspektrum üblicherweise ein (bei Rock / Metal), woraus man folgern könnte, dass alles was übersteht entfernt werden kann. Wo überlappen sie sich traditionell und wie lösen wir das auf, d.h. wer ist wo der King?

    Easy Fixe haben den Nachteil, dass sie ihre Grenzen haben und mann dann aber immer noch nicht verstanden, warum es nicht klappt. Sidechain ist auch nicht der richtige Weg. Bei Interesse kann ich das mal aufdröseln, es ist kein Hexenwerk, wenn man es einmal durchdacht hat, geht es wie von selbst bei so ziemlich jedem Material.
     
    muffy, 24.11.20
    #42
    RawberrY, rkdk und Ennui bedanken sich.
  3. danam

    danam

    Registriert seit:
    18.04.15
    Punkte:
    867
    867
    @muffy: Alles richtig und trotzdem etwas am Thema vorbei. Richtig ist: Wer fragt, wofür das Tool gut ist oder ob er es braucht, hat wahrscheinlich noch Nachholbedarf betreffs Spektrumsverteilung etc. pp. Generell gilt doch (so grob):
    1. Arrangiere so, dass es möglichst wenig Überlappungen gibt
    2. Verwende Sounds, Amps, Instrumente, die möglichst gut miteinander harmonisieren, sprich den anderen Mitspielern Platz im Spektrum lassen.
    3. Mit High/Lowpass-Filtern und EQs kann/sollte man dann noch unerwünschte Resonanzen rausziehen bzw. unnötige Bereiche mehr oder weniger grob rausfiltern.
    4. Kreativer Einsatz von EQs, wo gewünscht
    5. Sidechaining-Tricks (Multiband-Kompressoren, Vocal/Bass rider, Trackspacer, etc.) da, wo sichergestellt werden soll, dass das Leadinstrument auch schön vorne bleibt oder etwa das im Intro dominante Riff während des Gesangs etwas in den Hintergrund verfrachtet wird. Da kann Trackspacer (oder wohl bspw. auch der bereits angesprochene smartcomp) schon Zeit sparen und auch subtilere Ergebnisse hervorbringen als Faderautomatisierungen oder breitbandiger agierende (Multiband)-Kompressoren. Das Zusammenspiel von Kick&Bass als weiteres Beispiel wurde bereits benannt. Nichts anderes wird auf der Homepage behauptet (nur halt mit den üblichen Übertreibungen wie "god-send" bla bla).
     
    danam, 25.11.20
    #43
    rkdk, Schlumpfpeter und akStudio bedanken sich.
  4. Graham

    Graham

    Registriert seit:
    23.08.20
    Punkte:
    7.044
    7044
    Ich bin interessiert.
     
    Graham, 25.11.20
    #44
    RawberrY bedankt sich.
  5. muffy

    muffy Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    56.854
    56854
    Am besten per Zoom, sonst tippt man sich einen Wolf.
     
    muffy, 25.11.20
    #45
    RawberrY und Ennui bedanken sich.
  6. synthpark

    synthpark

    Registriert seit:
    11.11.09
    Punkte:
    52.320
    52320
    :eek:

    So, wie sich das liest, drückt die Sidechainquelle die Frequenzen weg, je lauter sie ist (also frequenzselektiv gedacht). Wodurch soll denn dann zB die Sprachverständlichkeit verbessert werden? Je lauter die Quelle, desto besser setzt sie sich durch. Desto mehr drückt sie die Senke weg.

    Aber ne leisere Quelle ist nicht nur leiser, sondern als Sidechainquelle auch noch weniger wirksam. Das ist also das Gegenteil von dem, was man eigentlich will, oder?

    Wenn die Stimme schwankt und soll die ganze Zeit zu hören sein, müßte die Senke runtergeregelt werden, wenn die Quelle leiser wird, also das Gegenteil vom dem, was das Plugin macht (dasselbe Problem haben alle Sidechainkompressoren).

    Arbeitet aber das Plugin umgekehrt, dann hat man aber das Problem, daß man noch mit Threshold arbeiten müßte, wie ein Gate. Egal, wie man es dreht, es ist immer unbefriedigend, und andere Mittel müssen her. GENAU DAS ist mein Problem, oder auch nicht.

    Ein richtiges Plugin müßte Quelle und Senke gleichzeitig analysieren und dementsprechend reagieren.

    Als Beweis: wenn ich in der Senke schon 3 kHz abgesenkt habe, dann bräuchte der Track Spacer nichts zu machen, wenn er doch was macht, dann liegt es daran, daß er die Senke in die Rechnung nicht einbezogen hat. So wirds halt steril, dünn und plärrig. Manche verwechseln das dann mit einem "guten Mix". Also wer glaubt, der bekommt hier das Allheilmittel, wird wahrscheinlich enttäuscht. Als kreativer Extremeffekt für elektronische Musik bestimmt ganz lustig. :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 25.11.20
    synthpark, 25.11.20
    #46
    rocking.xmas.man und Graham bedanken sich.
  7. djdeveloper

    djdeveloper

    Registriert seit:
    14.12.09
    Punkte:
    2.126
    2126
    Das Teil ist für 29 Euro ein echter No-Brainer. Mixe werden cleaner als mit normalen Sidechain-Kompressoren. Lohnt sich!
     
    djdeveloper, 25.11.20
    #47
    Schlumpfpeter bedankt sich.
  8. danam

    danam

    Registriert seit:
    18.04.15
    Punkte:
    867
    867
    Alles schön und gut, beruht aber weiterhin auf der Unterstellung, dass das Tool als Automated-Mixing-Allheilmittel beworben oder angesehen wird, welches man blind überall draufklatschen kann. Wo steht das, wer sagt das? Wenn Du schon eine befriedigende Senke bei 3 kHz hast, brauchst Du das Tool doch gar nicht.
     
    danam, 25.11.20
    #48
    Schlumpfpeter bedankt sich.
  9. synthpark

    synthpark

    Registriert seit:
    11.11.09
    Punkte:
    52.320
    52320
    Great results
    In no time, Trackspacer can give you that extra clarity that high-end productions have. Better, more transparent and easier to use than regular compression.

    Kannst du dir selbst zusammenreimen.
     
    synthpark, 25.11.20
    #49
    Moiterei und Schlumpfpeter bedanken sich.
  10. ollo123

    ollo123

    Registriert seit:
    13.04.14
    Punkte:
    2.103
    2103
    Die Aussage passt aber ungefähr zu dem, was das Teil macht.

    In dem Beispiel mit der Senke ist dann eher die Senke das Problem und nicht der TrackSpacer. Klar wäre es toll, wenn der gleichzeitig noch analysiert wie die Spur klingt, auf die er angewendet wird aber dazu hat man ja die Ohren, woher soll das Teil überhaupt wissen was gut ist und was nicht.

    Im Endeffekt macht er eben denke ich genau das was er machen soll, 29$ sind dann schon sehr interessant, bin am überlegen den zu holen.
     
    ollo123, 25.11.20
    #50
    Schlumpfpeter bedankt sich.
  11. Schlumpfpeter

    Schlumpfpeter Loudness-Opfer

    Registriert seit:
    23.06.10
    Punkte:
    31.545
    31545
    Ich auch. Speziell um dem oberen Anteil im Kick zur Durchsetzungskraft zu verhelfen. Sub passt schon, aber oben rum könnte noch mehr gehen.
     
    Schlumpfpeter, 25.11.20
    #51
  12. Ennui

    Ennui Triangelspieler

    Registriert seit:
    28.02.16
    Punkte:
    5.105
    5105
    I'm in! Ab nächster Woche noch komplett flexibel und kann mich zeitlich an euch (@muffy & @Graham) richten.
     
    Ennui, 25.11.20
    #52
    muffy bedankt sich.
  13. MountainKing

    MountainKing

    Registriert seit:
    04.03.06
    Punkte:
    23.293
    23293
    Irgendwie kommt es hier so rüber als müsse man den Trackspacer überall und auf jedem Bus oder jeder Spur verwenden.

    Das Teil macht Sinn, wenn man das Gefühl hat, hier könnte man noch eine kleine Verbesserung erzielen, wenn der Mix aber in sich schon stimmt. Ich würde einen Mix nie "allein" auf Grundlage dieses Plugins aufbauen. Aber um an bestimmten stellen noch die letzten Prozente herauszuholen (ich hab schon Beispiele gegeben) - dafür ist das Ding wunderbar geeignet.
     
    Zuletzt bearbeitet: 25.11.20
    MountainKing, 25.11.20
    #53
    Ethersis, Schlumpfpeter, Ennui und 2 andere bedanken sich.
  14. synthpark

    synthpark

    Registriert seit:
    11.11.09
    Punkte:
    52.320
    52320
    Indem das Tool weiß, in welchem Verhältnis die Spuren im Mix stehen (Pegelverhältnis darf nach dem Tool nicht geändert werden) und indem es einen bestimmten Störabstand für den interessanten Frequenzbereich sicherstellt. Das ginge dann nur durch Analyse BEIDER Signale. Dieser Störabstand ist dann die gewünschte Clarity. Der User gibt nach Gehör diesen Störabstand vor usw.

    Gerade wenn man schon den Mix gemacht hat und die Frequenzclashes weggefräst, dann würde das Tool unter Umständen kontraproduktiv arbeiten, indem es zuviel wegnimmt. Motto müßte lauten: nimm weg, was zuviel ist, und nur dort (und nur dann, also nicht übers ganze File, dafür muss man aber wissen, was die Senke so macht, auch über die Zeit).
     
    Zuletzt bearbeitet: 25.11.20
    synthpark, 25.11.20
    #54
  15. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    25.871
    25871
    Macht es doch aber anscheinend, da es doch in Echtzeit überprüft, welche Frequenzen beim Ziel unterdrückt werden sollen. Oder hab' ich da was falsch verstanden?
     
    Sascha Franck, 25.11.20
    #55
  16. muffy

    muffy Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    56.854
    56854
    Wenn ich an Alben wie Aja oder Rumors denke... wie haben das das nur ohne Trackspacer hinbekommen? :D
     
    muffy, 25.11.20
    #56
    gyn, Ennui und rkdk bedanken sich.
  17. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    25.871
    25871
    Die Frage ist ja schnell beantwortet, oder?
     
    Sascha Franck, 25.11.20
    #57
  18. sts

    sts

    Registriert seit:
    09.09.08
    Punkte:
    33.771
    33771
    Gar nicht, die Alben sind noch nicht fertig.
     
    sts, 25.11.20
    #58
    Moiterei, muffy und Sascha Franck bedanken sich.
  19. synthpark

    synthpark

    Registriert seit:
    11.11.09
    Punkte:
    52.320
    52320
    Aber dafür müssen diese Frequenzen in der Senke erstmal da sein und stören. Wenn sie leise sind und nicht stören, da raubst du der Senke nur Definition.
     
    Zuletzt bearbeitet: 25.11.20
    synthpark, 25.11.20
    #59
  20. BodoH

    BodoH Produzent

    Registriert seit:
    09.04.20
    Punkte:
    2.088
    2088
    Ich brauch es nicht unbedingt, aber ich bin froh es zu haben und nutzen zu können ;)
    Plugin der Kategorie "nice to have"
     
    BodoH, 25.11.20
    #60
    Ennui und Schlumpfpeter bedanken sich.