Information ausblenden

Tape Maschinen sind ja aus der Mode gekommen... aber wow...

Dieses Thema im Forum "Pro Audio" wurde erstellt von flipnaut, 10.08.20.

  1. SilentWarrior

    SilentWarrior Schrauber

    Registriert seit:
    21.07.17
    Punkte:
    22.297
    22297
    Das wird nicht passieren, 100% nicht.
     
    SilentWarrior, 11.08.20
    #41
    Kassette bedankt sich.
  2. SilentWarrior

    SilentWarrior Schrauber

    Registriert seit:
    21.07.17
    Punkte:
    22.297
    22297
    Nein sind sie nicht (für die Konsumenten).
    Also wenn juckt es?
     
    SilentWarrior, 11.08.20
    #42
    Entone bedankt sich.
  3. Schlumpfpeter

    Schlumpfpeter Loudness-Opfer

    Registriert seit:
    23.06.10
    Punkte:
    29.117
    29117
    Ich hoffe dass du dich irrst.
     
    Schlumpfpeter, 11.08.20
    #43
  4. Kassette

    Kassette One Take Wonder

    Registriert seit:
    05.02.16
    Punkte:
    12.445
    12445
    Lass hören
     
    Kassette, 11.08.20
    #44
    Schlumpfpeter und SilentWarrior bedanken sich.
  5. muffy

    muffy Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    52.147
    52147
    Ich behaupte mal folgendes: die meisten Enduser bzw. Konsumenten hören keinen Unterscheid. Von der geringen Zahl derer, die einen Unterschied hören, ist es den meisten egal.

    Von denen, die einen Unterschied hören und es denen nicht egal sind 99% nicht bereit. für die Mehraufwände zu zahlen, die Tape mit sich bringt, wenn man es als ordentlicher und nachhaltig planender Kaufmann entsprechend einspreist.
     
    muffy, 11.08.20
    #45
  6. Schlumpfpeter

    Schlumpfpeter Loudness-Opfer

    Registriert seit:
    23.06.10
    Punkte:
    29.117
    29117
    7 von 10 Usern hören keinen Unterschied, Nummer 8 empört!
     
    Schlumpfpeter, 11.08.20
    #46
    Entone und muffy bedanken sich.
  7. Moogman

    Moogman

    Registriert seit:
    26.02.06
    Punkte:
    4.577
    4577
    Hatte ich früher auch mal genutzt, aber Kramer Tape ist um Längen besser.
     
    Moogman, 11.08.20
    #47
  8. muffy

    muffy Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    52.147
    52147
    Ok, schickt ihr uns das Projekt dann zum mischen?

    Ok!
    upload_2020-8-11_12-48-53.png

    Ähh.
     
    muffy, 11.08.20
    #48
  9. flipnaut

    flipnaut Themenersteller

    Registriert seit:
    05.01.05
    Punkte:
    12.380
    12380
    Jou die meisten hie kennen es halt nicht und denken direkt wieder das kann doch alles das tape Plugi, das sie bereits gekauft haben. Aber man braucht dann auch den passenden ad da wandler. Auch erheblich teuer....

    Kann nur jedem raten da mal in Richtung Bereich audio oder overstayer zu schielen. Macht echt Spaß sowas...
     
    flipnaut, 11.08.20
    #49
  10. Entone

    Entone Triangelspieler

    Registriert seit:
    04.01.03
    Punkte:
    19.716
    19716
    Enorm gering.
    UAD hat nach wie vor die besten Tape Plugins meiner Meinung nach.
     
    Entone, 11.08.20
    #50
  11. Schlumpfpeter

    Schlumpfpeter Loudness-Opfer

    Registriert seit:
    23.06.10
    Punkte:
    29.117
    29117
    habt ihr mal das tape von black rooster ausprobiert? Gibt es für Focusrite Kunden im Moment für Umme, kann richtig was.
     
    Schlumpfpeter, 11.08.20
    #51
  12. muffy

    muffy Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    52.147
    52147
    Ja, das oxidiert hier auf der Platte.^^
     
    muffy, 11.08.20
    #52
    Schlumpfpeter bedankt sich.
  13. recording-man

    recording-man

    Registriert seit:
    19.10.16
    Punkte:
    2.729
    2729
    Ich hab meine Tascam seit den 90igern und das Set Up ist nach wie vor so aufgebaut wie back in the days. Also Tascam, 48 Kanal Pult, diverse Outboards und der Mixfown auf DAT.
    Ersatzteile brauchte ich bisher keine, weil das Gerät gehegt und gepflegt wird. Die Wartung übernimmt ein guter Freund, der sich bestens damit auskennt. Bänder einmessen etc. mach ich mittlerweile selber.
    Das grösste Manko ist der Zeitaufwand. Hin jnd her spulen, Bänder wechseln (ein Band bringts auf ne Spielzeit von knapp 30 min.). Das ist auch mit der Grund warum ich mittlerweile hauptsächlich digitale Aufnahmen fahre.
    Hier Vergleiche Analog vs. Digital zu posten stellt sich als schwieriger dar, weil mein Analogequipment und mein Digitalequipment nicht gekoppelt sind und ich Mixe vom Band auf dem Pult mische und es dann altmodisch auf DAT ziehe.
     
    recording-man, 11.08.20
    #53
  14. recording-man

    recording-man

    Registriert seit:
    19.10.16
    Punkte:
    2.729
    2729
    Das weiss ich, deshalb halt ich mich mittlerweile hier aus solcherlei Diskussionen raus weils eh nix bringt, weil die wenigsten hier die alte Arbeitsweise kennen;-).
     
    recording-man, 11.08.20
    #54
    flipnaut bedankt sich.
  15. muffy

    muffy Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    52.147
    52147
    Ich habe eben gesehen, dass so ein 2" Band ca. 300 EUR kostet und je nach ips bis zu 30 Min draufgehen. (Schreibst Du ja oben). D.h. pro Album gehgen 2 Bänder weg, also 600 EUR. Wie sieht das denn aus, mit Band Wear & Tear, ich habe mal gelesen, dass man immer wieder zwischen durch auf frisches Band bouncen muss, weil der Sound bei vielen Takes mit ÜBerspielen irgendwann leidet. Dh. wie viele Reels gehen da so durch und v.a. bezahlen das deine Künstler?
     
    muffy, 11.08.20
    #55
  16. Kassette

    Kassette One Take Wonder

    Registriert seit:
    05.02.16
    Punkte:
    12.445
    12445
    Aber paar Sekunden Tape-Drums - auch ohne 1:1 Vergleich - sollten doch möglich sein?
     
    Kassette, 11.08.20
    #56
  17. recording-man

    recording-man

    Registriert seit:
    19.10.16
    Punkte:
    2.729
    2729
    Meine Bandmaschine hat 1“ Tapes und da kostet eins 150€. Also die Hälfte. Die RTM Tapes sind quasi der Nachfolger der alten BASF Tapes (werden meines Wissens sogar auf den alten Maschinen aus‘m BASF Werk hergestellt. Da wären wir dann bei eine einer Albumproduktion bei 300€ Materialkosten, bei ner EP bei 150€ und bei einer klassischen Single also 7“ Format bei 75€. Das ist also verkraftbar. Ich für meinen Teil habe jetzt noch niemand im Studio gehabt dem der Aufpreis für eine analoge Produktion zu teuer war.
     
    recording-man, 11.08.20
    #57
    muffy bedankt sich.
  18. recording-man

    recording-man

    Registriert seit:
    19.10.16
    Punkte:
    2.729
    2729
    Da ich derzeit nur Auftragsproduktionen sprich Aufnahmen fremder Künstler auf Band habe ist das nicht möglich. Wärst Du glücklich darüber wenn ich was von Dir hier hätte und auch mir 10 Sec. Drums Deiner Aufnahmen in irgend ein Foren stelle?
     
    recording-man, 11.08.20
    #58
  19. Loftone

    Loftone

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    14.592
    14592
    erledigt, darfst weiter machen: https://recording.de/threads/overlo...ecks-distortion-hoere-reden-mitmachen.234089/
     
    Loftone, 11.08.20
    #59
    Schlumpfpeter bedankt sich.
  20. Underground Sounds

    Underground Sounds Gruftie

    Registriert seit:
    10.05.20
    Punkte:
    1.338
    1338
    Gehen wir zurück.....retro ist ja in.

    Mp3, streaming audio ist eh Scheisse. Mh, CDs und Platten eigentlich auch. Tape scheint mir auch zu modern zu sein.. Buschtrommeln vielleicht, das sollte true analog sein;)
     
    Underground Sounds, 11.08.20
    #60