Information ausblenden

Suche: Universel guten Mic-pre-amp

Dieses Thema im Forum "Recording & Mikrofonierung" wurde erstellt von kiwitoto, 25.10.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. kiwitoto

    kiwitoto Themenersteller Gesperrter User

    Registriert seit:
    25.10.08
    Punkte:
    58
    58
    hallo!

    ich möchte größtenteils acoustische gitarre zu meinen arrangements aufnehmen. arbeite mit logic 5.5.0 platinum, hab als soundkarte die m-audio delta audiophile 2496.

    gelegentlich spiele ich auch mit ner e-gitarre über einen pre-amp von behringer, jedoch immer clean, die effekte füge ich immer erst in logic dazu. den bass spiele ich ebenfalls über diesen pre-amp ein.

    das meiste soll jedoch mit einer acoustic und vor einem mikrofon eingespielt werden.

    meine fragen sind folgende:

    ich bräuchte einen mikrofonvorverstärker sowie ein mikrofon, mit denen ich anständig die acoustic gitarre einspielen kann, sowie später auch meine gesangsspuren aufnehmen kann, und mit dem ich auch bass- und e-gitarrenparts einspielen kann.
    habe gesehen, es gibt solche pre-amps, zum beispiel den m-audio audio buddy oder den line 6 pod studio gx. vor allem liegen die noch einigermaßen in meiner preisklasse, mehr als 200 euro wollte ich für pre-amp und mic zusammen nicht ausgeben.

    > hat jemand von euch erfahrungen mit diesen geräten?
    > oder könnte mir jemand vielleicht den ein oder anderen pre-amp oder mikrofon tipp geben?
     
    kiwitoto, 25.10.08
    #1
  2. HipHopMacher

    HipHopMacher Gesperrter User

    Registriert seit:
    30.09.08
    Punkte:
    3.206
    3206
    Ein Preamp für 100€ ist erstmal nichts besonderes.
    Für das Geld kannst Du erwarten, dass er funktioniert.

    Ich würde Dir da eher zu einer Kombination aus
    Soundcraft COMPACT4 und Audiotechnica AT2020 raten.

    Beides zusammen bekommst Du für Deine 200€.
    Der Vorteil des Compact4 besteht darin, dass Du dort auch
    Deine Kopfhörer anschliessen kannst. Ausserdem kann man 2 Mikros
    anschliessen und ein HiZ-Eingang für die Gitarre ist auch vorhanden.
    Ausserdem noch viele weitere Features, die Du im Homestudio immer
    gebrauchen kannst.
     
    HipHopMacher, 25.10.08
    #2
  3. Burkie

    Burkie Gesperrter User

    Registriert seit:
    14.01.08
    Punkte:
    5.632
    5632
    Schaut vernünftig aus, wenn die Soundkarte schon vorhanden ist.

    Ich habe mir einen Kleinmixer (4 Mic-Eingänge, 2 Stereo-Line-Eingänge) mit integriertem FireWire-Interface zugelegt. Kostet allerdings mehr als der Compact-Mixer.
    Vorteil: Ich kann bis zu 8 Kanäle gleichzeitig als getrennte Spuren in den Rechner schaffen. Wenn man es braucht. Soundkarte mit 10 Eingangskanälen ist im Mixer sozusagen eingebaut.
    Das Playback aus dem Rechner geht ebenfalls über FireWire in den Mixer zurück und kann über Kopfhörer abgehört werden. Mikrofon-Vorverstärker sind im Mixer eingebaut.

    Man benötigt also bloß den Mixer und Mikrophone zum aufnehmen. Ich finde dieses Konzept sehr überzeugend, z.B. wenn man mal Schlagzeug aufnehmen möchte, und mehr als ein oder zwei Mikrophonspuren benötigt.

    Nimmt man bloß immer nur mit einem einzigen Mikrophon auf, ist der Compact-Mixer, so denn die Qualität gut genug ist, sicher keine schlechte Wahl. Tut, was benötigt wird, und ist nicht zu teuer. Soundkarte ist ja wohl vorhanden.

    Beste Grüße
     
    Burkie, 25.10.08
    #3
  4. HipHopMacher

    HipHopMacher Gesperrter User

    Registriert seit:
    30.09.08
    Punkte:
    3.206
    3206
    HipHopMacher, 25.10.08
    #4
  5. bambi

    bambi

    Registriert seit:
    22.03.07
    Punkte:
    9.774
    9774
    hi
    schon mal über einen tonabnehmer für die akkustische nachgedacht?
    ist mal nur so ein vorschlag.

    als preamp wurde mir mal focuserit empfohlen.
    liegt etwa bei 180 euro und sollte reichen, sofern es sich nicht um irrprofessionelle aufnahmen handelt.

    LG
    Petra
     
    bambi, 25.10.08
    #5
  6. kiwitoto

    kiwitoto Themenersteller Gesperrter User

    Registriert seit:
    25.10.08
    Punkte:
    58
    58
    moin bambi,

    ja, hier und da habe ich auch schon mal über einen tonabnehmer für meine acoustic gedacht.

    aber ich möchte die songs auch einsingen, deshalb dachte ich mir, ein guter pre-amp und ein gutes mikro wären ne gute investition.

    ich produziere demo-aufnahmen, etwa eine stufe unter studio-qualität, daher suche ich auch eher nach einem etwas preisgünstigeren (doch trotzdem guten!) pre-amp und mikrofon...
     
    kiwitoto, 25.10.08
    #6
  7. Wolfgang

    Wolfgang

    Registriert seit:
    13.12.06
    Punkte:
    20.111
    20111
    Was bezeichnest du als Studio Qualitaet?

    Was fuer ein Studio?

    Und wonach bewertest du es?
     
    Wolfgang, 26.10.08
    #7
  8. kiwitoto

    kiwitoto Themenersteller Gesperrter User

    Registriert seit:
    25.10.08
    Punkte:
    58
    58
    moin wolfgang,
    sorry, hatte den ausdruck aus dem englischen.
    mit studio-qualität meinte ich eigentlich nur aufnahmen,
    die man zum beispiel im radio hört, also richtig ausproduzierte
    studio-aufnahmen, von profis halt...
    klingt selten dämlich meine ausführung, kann es nur grad nicht
    anders umschreiben.
    ja, ich weiß, im radio oder sonst wo laufen auch songs die rauer
    klingen, die mit eher einfacherem equipment (so wie ich es hier zum
    beispiel stehen hab) produziert wurden, ich wollte auch nur so
    einen richtwert geben.
    hast du denn vielleicht die ein oder andere empfehlung was
    pre-amp und mikrofon angeht?
     
    kiwitoto, 26.10.08
    #8
  9. Wolfgang

    Wolfgang

    Registriert seit:
    13.12.06
    Punkte:
    20.111
    20111
    Viele, aber wenn du solche Voraussetzungen suchst...

    ...dann kommst du mit deinem Budget nicht weit.

    Das haengt aber weniger an dem Mikro und Preamp sondern an einem akustisch guten Raum.

    Ich geh mal davon aus das in deinem Raum ein 200€ Mik/Preamp nicht viel schlechter klingt als wenn du was fuer 2000€ haettest.

    Und in diesem Preisbereich (200€) gibt´s eh keine grossen Unterschiede.
    Den einzigen Tipp den ich dir geben kann (bei dem Budget): Kauf nichts mit Roehre.
     
    Wolfgang, 26.10.08
    #9
  10. kiwitoto

    kiwitoto Themenersteller Gesperrter User

    Registriert seit:
    25.10.08
    Punkte:
    58
    58
    @ wolfgang: ich glaube, du hast mich falsch verstanden. ich will keine super-studio-qualität, sondern demo-aufnahmen machen!

    deshalb dachte ich bei mikrofonvorverstärkern an solche wie zum beispiel den line 6 pod studio gx oder den m-audio buddy. die kosten beide so um die 80 euro.

    bei mikrofonen weiß ich halt noch nicht so genau. brauche halt eines, mit dem ich sowohl anständige acoustic-gitarre aufnehmen kann, als auch einsingen kann...
     
    kiwitoto, 26.10.08
    #10
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.