News Rupert Neve Designs 5025 Dual Shelford Mic Pre


Klang-Legende im Doppelpack

Der 5025 Dual Mic Pre erweitert die Shelford-Serie von Rupert Neve Designs um einen zweikanaligen Mikrofonvorverstärker auf einer Höheneinheit. Mit seinem konsequenten Class-A-Design sowie eigens entwickelten Ein- und Ausgangsübertragern soll der Mikrofonvorverstärker den Sound berühmter Neve Klassiker bieten und zugleich modernen Ansprüchen genügen. Die flexible Silk-Schaltung und zwei Ausgangsstufen mit unterschiedlichen Maximalpegeln machen den 5025 Dual Mic Pre zu einem universellen Arbeitsgerät für alle Klangvorstellungen, von ultrapräzise bis deutlich gefärbt. Der Preamp ist streng auf 300 Exemplare limitiert.

5025-rack-vintage-desk.jpg


Der neue 5025 Dual Shelford Mic Pre von Rupert Neve Designs vereint zwei der aus dem Shelford Channel bekannten Mikrofonvorverstärker in einem Gehäuse und bietet die legendäre Neve Klangqualität im Doppelpack. Potenzielle Interessenten müssen jedoch schnell sein, denn der Edel-Preamp ist auf weltweit 300 Exemplare limitiert.
Der 5025 Dual Shelford Mic Pre bietet zwei Kanäle der flexiblen und populären Mikrofonvorstufe des Shelford Channel. Dieser wiederum war bereits eine Rückbesinnung auf eine besonders produktive und nachhaltig einflussreiche Phase im Schaffen von Rupert Neve, nämlich seine Zeit in Little Shelford. Dort entstanden damals illustre Schaltungen mit klangvollen Namen wie 1076, 1081 und 2254. Der Shelford Channel verband die Klangtugenden dieser Klassiker mit modernen Technologien. Der neue 5025 Dual Shelford Mic Pre verzichtet auf die Equalizer- und Kompressor-Sektionen des Kanalzuges und fokussiert sich ganz auf die doppelte Verstärkerschaltung.

Wie seine klassischen Vorbilder verfügt auch der 5025 Dual Shelford Mic Pre über eine Class-A-Eingangsstufe, bei der ein speziell entwickelter Übertrager die ersten 15 Dezibel der Verstärkung übernimmt. Seine Impedanz-Charakteristik reagiert direkt auf das angeschlossene Mikrofon und sorgt dadurch für jenen unvergleichlich musikalischen Klangcharakter. Wegen dieser subtil angereicherten Bassfrequenzen, seidigen Höhen und durchsetzungsfähigen Mitten werden die Werkzeuge von Neve seit Jahrzehnten gerne verwendet. Dabei belässt es der 5025 nicht allein bei historischen Schaltungs-Tugenden, sondern überführt sie in die moderne Studiowelt: Das Übertrager-Design wurde sorgfältig optimiert und mit einer Mu-Metallabschirmung ergänzt. Im Ergebnis bietet der neue Vorverstärker einen von 10 Hz bis 60 kHz linearen Frequenzgang bei bestmöglicher Signalintegrität. Die Eingangsempfindlichkeit lässt sich mit zwei Bedienelementen genauestens regeln. Zunächst wird die Vorverstärkung über einen Drehschalter in Sechs-Dezibel-Schritten eingestellt, danach steht ein weiterer, ebenfalls gerasterter Trim-Regler für die Feinregulierung bereit. Das Low-Cut-Filter lässt sich stufenlos von 20 bis 250 Hz angleichen und erlaubt damit eine effektive Redizierung unerwünschter tieffrequenter Signalanteile.

5025-front-white.jpg



Seit den 1970er Jahren wird die Magie des Neve Sounds in erster Linie der als konsequentes Class-A-Design realisierten, übertragerbasierten Ausgangsstufe zugeschrieben. Sie hat maßgeblichen Anteil an jener unverwechselbaren britischen Klangcharakteristik, die mit ihrem durchsetzungsfähigen Mittenbereich unzählige Aufnahmen geprägt hat. Mit seinen zwei separaten, für unterschiedliche Pegel ausgelegten Ausgängen geht der 5025 Dual Shelford Mic Pre allerdings über die Möglichkeiten seiner historischen Vorgänger hinaus: Neben dem üblichen Line-out mit einem Maximalpegel von +26 dBu steht eine weitere XLR-Buchse zur Verfügung, die ein um sechs Dezibel abgeschwächtes Signal ausgibt und damit eine gezielte Klangfärbung durch den Ausgangsübertrager ermöglicht, ohne nachgeschaltetes Equipment wie A/D-Wandler zu übersteuern.

5025-back-white.jpg



Die Silk-Schaltung des Rupert Neve Designs 5025 Dual Shelford Mic Pre erlaubt eine noch feinfühligere Anpassung der Neve Klangfärbung an das Material. Bei Linksanschlag des entsprechenden Reglers gewährleistet der Vorverstärker eine äußerst saubere Übertragung bei bester Feindynamik und niedrigsten Rauschwerten. Davon ausgehend kann das Klangbild ganz nach Geschmack mit der speziellen Neve Färbung versehen werden – bis hin zu Einstellungen, die zehnmal mehr harmonische Anreicherung bieten kann als die klassischen Neve. Weiterhin bietet die Silk-Schaltung zwei unterschiedliche Sound-Modi: Die rote Betriebsart beeinflusst vor allem mittlere und hohe Frequenzen. Der blaue Modus bietet dagegen jene durchsetzungsfähige Sättigung tiefer und mittlerer Frequenzen, die bereits historische Neve Mischpulte innehatten.

Preis und Verfügbarkeit
Der 5025 Dual Shelford Mic Pre von Rupert Neve Designs ist ab sofort in einer limitierten Auflage von 300 Stück verfügbar. Der Preis kann beim deutschen Vertrieb Mega Audio direkt angefragt werden.

Quelle: rtfm | mega audio |Rupert Neve Desgn
 

Ähnliche Themen

RECORDING-Redaktion
  • Artikel
Antworten
1
Aufrufe
34
Loftone
Loftone
RECORDING-Redaktion
Antworten
0
Aufrufe
40
RECORDING-Redaktion
RECORDING-Redaktion
RECORDING-Redaktion
    • Danke
  • Artikel
Antworten
0
Aufrufe
33
RECORDING-Redaktion
RECORDING-Redaktion
RECORDING-Redaktion
    • Danke
  • Artikel
Antworten
0
Aufrufe
40
RECORDING-Redaktion
RECORDING-Redaktion
RECORDING-Redaktion
    • Danke
  • Artikel
Antworten
0
Aufrufe
102
RECORDING-Redaktion
RECORDING-Redaktion
 

Aktuelle Beiträge


Oft gelesene Themen

Oben