Studio One 6 ist da

moon-dog
moon-dog
Registriert
20.09.10
Beiträge
4.293
Reaktionen
1.801
Punkte
9.787
Dann kann man sich den Lyrics- und Video-Track gleich komplett aus den Augen und damit aus dem Sinn schaffen.

Ja gut. Aber das kann doch kaum der Sinn für einen User sein, ein Update zu kaufen. Dass er mit dem dann die neuen Funktionen, die er bezahlen musste, ausblenden kann, weil er sie gar nicht braucht.. . .
 
D
danam
Registriert
18.04.15
Beiträge
409
Reaktionen
196
Punkte
1.007
Ja gut. Aber das kann doch kaum der Sinn für einen User sein, ein Update zu kaufen. Dass er mit dem dann die neuen Funktionen, die er bezahlen musste, ausblenden kann, weil er sie gar nicht braucht.. . .
Jetzt verdrehst Du etwas. Die Situation ist :
- User will Feature A in Major-Upgrade
- User hat für Feature B in Major-Upgrade keine Verwendung
- Minor-Update könnte Feature B aus der Oberfläche ausblendbar machen

Wo wurde der User gezwungen, eine Zahlung zu leisten?

Die Diskussion über Modularität in dieser Detailliertheit ist bei den Preisen, über die wir hier reden, m.E. Quatsch. Das kenn ich zwar im B2B-Bereich, wo einzelne Software-Module per Lizenz ein- und ausgeschalten werden können. Aber da reden wir auch von vier- bis fünfstelligen Beträgen pro Modul. Ganz andere Welt.
Bei einer Standardsoftware wie einer DAW rechnet sich das doch für beide Seiten nicht. Schon die Trennung in "Prime", "Artist" und "Professional" ist ja reines Marketing bei der sich der Hersteller was denkt. Warum bitteschön enthält bspw. die Artist-Version keinen Lyrics-Track, wer außer einem "Artist" braucht das denn? ;-)
 
moon-dog
moon-dog
Registriert
20.09.10
Beiträge
4.293
Reaktionen
1.801
Punkte
9.787
Jetzt verdrehst Du etwas. Die Situation ist :
- User will Feature A in Major-Upgrade
- User hat für Feature B in Major-Upgrade keine Verwendung
- Minor-Update könnte Feature B aus der Oberfläche ausblendbar machen

Wo wurde der User gezwungen, eine Zahlung zu leisten?

Ich wollte mich hier eigentlich gar nicht groß streiten, sondern eine andere Sichtweise auf einige Dinge zeigen. Das muss man ja nicht so sehen wie ich, ist aber halt aus einer User Perspektive geschrieben.

Bei deinem Beispiel (Zitat) zahlt der User für das Major-Upgrade.

A möchte er, bekommt es aber (großteils) nicht.

B will er eigentlich nicht, bekommt es aber.

Und dein Minor-Update bedeutet dann, dass er B ausblenden kann.. ..
 
N
Navar
Registriert
07.11.07
Beiträge
1.051
Reaktionen
534
Punkte
2.689
Je komplexer und umfangreicher eine Software wird desto schwieriger und aufwändiger wird es, neue Features hinzuzufügen und dabei die Stabilität in vollem Umfang zu gewährleisten. Und diese rein modulare Idee ist zwar an sich nett aber vom Aufwand und Overhead in dem Bereich fast nicht zu realisieren und auch kaum wirtschaftlich.

Was ich prinzipiell sehr gut finde ist, dass Presonus Raum gibt für einen Einfluss der Community. Bestimmte Features wurden schon sehr lange von Teilen der Community gewünscht. Und man muss sich da auch ehrlich machen, jeder hat die Möglichkeit sich da einzubringen. Ob nun im ask Forum, im offiziellen Forum, oder auch über die Live Streams. Und da wird schon zugehört und das spielt keine Rolle ob man Sphere Member ist oder nicht.

Das führt natürlich auch dazu, dass es auch Entwicklungen gibt die man hinterher nicht so nachvollziehen kann weil sie etwas aus dem Nichts zu kommen scheinen und an der eigenen Arbeit vorbei gehen.

Ganz ohne Kritik daran bin ich auch nicht. Ich finde manche Dinge einfach noch ausbaufähig sind und etwas liegen gelassen wurden. Aber auch das betrifft vor allem den Bereich mit dem ich tagtäglich zu tun habe, alles andere ist halt auch einfach nicht meine Baustelle. Für andere ist das aber wichtig.

Ich find's schade dass manchmal einfach der Umgangston so schroff und absolut geworden ist. Man kann ja kritisch sein, aber auch gleichzeitig vernünftig argumentieren. Dann fällt es auch dem Gegenüber leichter sich da reinzudenken und Verständnis aufzubringen.
 
D
danam
Registriert
18.04.15
Beiträge
409
Reaktionen
196
Punkte
1.007
Ich wollte mich hier eigentlich gar nicht groß streiten, sondern eine andere Sichtweise auf einige Dinge zeigen. Das muss man ja nicht so sehen wie ich, ist aber halt aus einer User Perspektive geschrieben.

Bei deinem Beispiel (Zitat) zahlt der User für das Major-Upgrade.

A möchte er, bekommt es aber (großteils) nicht.

B will er eigentlich nicht, bekommt es aber.

Und dein Minor-Update bedeutet dann, dass er B ausblenden kann.. ..
Alles gut, betreffs Studio One bin ich auch nur "Enduser" :)
Trotzdem oder gerade deswegen möchte ich das Missverständnis aufklären. Es ging um diesen Satz hier:
Was soll ich als Audio-Producer mit Video? Oder mit den Lyrics (die ich ganz klassich auf einem Zettel stehen habe)?
Dagegen sind reine Audio/Midi Features schon gern gesehen, da ist auch beim neuen Update was für mich dabei.
Die gern gesehenen Audio/Mid-Feature sind quasi "Feature A", Lyrics- und Video-Tracks hingegen "Feature B". Wenn ihm jetzt die Software wegen Feature B zu unübersichtlich sein könnte (was hier konkret wirklich nicht der Fall ist, ich hab das Upgrade schon gemacht), könnte man doch dank einer Erweiterung von dem ebenfalls neuen Feature C (= konfigurierbare Oberfläche) das Feature B ausblendbar machen.
Weiterhin ist die Zahlung, also das Upgrade optional. Bei dir klingt es aber so, als wenn dem nicht so wäre.

Ansonsten habe ich nur gegen den Gedanken argumentiert, man könnte mit einer Modularisierung Geld sparen. Das sind Aufwände, die am Ende doch der Kunde wieder zahlen muss, ohne dass die Software auch nur eine Funktion mehr hat.
 
Zuletzt bearbeitet:
NorthernDecay
NorthernDecay
Bedroomproducer
Registriert
02.12.14
Beiträge
3.025
Reaktionen
1.698
Punkte
8.256
Dann fällt es auch dem Gegenüber leichter sich da reinzudenken und Verständnis aufzubringen.
…schöner Schlusssatz!
…ich warte jetzt mal auf die Demo, solange lerne ich noch Cubase weiter, und wenn Cubase 12.5 kommt, kann man darauf rumhacken…ach, ist das Leben nicht schön…man könnte meinen, z.Z. sitzt kein Psycho an den roten Knöppen! 🙄
 
D
danam
Registriert
18.04.15
Beiträge
409
Reaktionen
196
Punkte
1.007
Vielleicht hab ichs ja übersehen, aber ich warte immer noch auf "Solange Bug xyz nicht gefixt ist, werde ich kein Upgrade machen..." :)
 
Zuletzt bearbeitet:
moon-dog
moon-dog
Registriert
20.09.10
Beiträge
4.293
Reaktionen
1.801
Punkte
9.787
moon-dog
moon-dog
Registriert
20.09.10
Beiträge
4.293
Reaktionen
1.801
Punkte
9.787
Alles gut, betreffs Studio One bin ich auch nur "Enduser" :)
Trotzdem oder gerade deswegen möchte ich das Missverständnis aufklären. Es ging um diesen Satz hier:

Die gern gesehenen Audio/Mid-Feature sind quasi "Feature A", Lyrics- und Video-Tracks hingegen "Feature B". Wenn ihm jetzt die Software wegen Feature B zu unübersichtlich sein könnte (was hier konkret wirklich nicht der Fall ist, ich hab das Upgrade schon gemacht), könnte man doch dank einer Erweiterung von dem ebenfalls neuen Feature C (= konfigurierbare Oberfläche) das Feature B ausblendbar machen.
Weiterhin ist die Zahlung, also das Upgrade optional. Bei dir klingt es aber so, als wenn dem nicht so wäre.

Ansonsten habe ich nur gegen den Gedanken argumentiert, man könnte mit einer Modularisierung Geld sparen. Das sind Aufwände, die am Ende doch der Kunde wieder zahlen muss, ohne dass die Software auch nur eine Funktion mehr hat.

Dann besprich das bitte mit @BodoH, wenn du wissen willst, wie er das genau meinte.

Mit so einem wilden Mix aus einer Interpretation seiner Aussagen mit Zitaten von mir, kann ich wenig anfangen.
 
D
danam
Registriert
18.04.15
Beiträge
409
Reaktionen
196
Punkte
1.007
Dann besprich das bitte mit @BodoH, wenn du wissen willst, wie er das genau meinte.

Mit so einem wilden Mix aus einer Interpretation seiner Aussagen mit Zitaten von mir, kann ich wenig anfangen.
Hmm, ich hatte lediglich nicht mehr auf dem Schirm, dass er das Update schon gekauft hat. Ändert aber nichts an der Sinnhaftigkeit meines kleinen Vorschlags, um die Oberfläche bei Bedarf übersichtlicher zu machen. Die Idee Modularsystem sehe ich halt sehr kritisch. Aber Schwamm drüber...
 
EarDrum
EarDrum
Rocker
Registriert
16.12.20
Beiträge
976
Reaktionen
591
Punkte
2.753
Solange der Bug nicht gefixed is, dass ich nach ner längeren Pause S1 neu starten muss, weil sich Spuren nicht mehr sauber einfügen oder verschieben lassen, werde ich kein upgrade machen! So!
(hab zwar Sphere, aber es geht ums Prinzip!)
 
Graham
Graham
Registriert
23.08.20
Beiträge
12.360
Reaktionen
8.002
Punkte
36.669
Solange der Bug nicht gefixed is, dass ich nach ner längeren Pause S1 neu starten muss, weil sich Spuren nicht mehr sauber einfügen oder verschieben lassen, werde ich kein upgrade machen! So!
(hab zwar Sphere, aber es geht ums Prinzip!)
Schau mal in den Energie Optionen ob Deine USB sleepen.
 
EarDrum
EarDrum
Rocker
Registriert
16.12.20
Beiträge
976
Reaktionen
591
Punkte
2.753
Schau mal in den Energie Optionen ob Deine USB sleepen.
hm, hab pc auf volles Rohr, Spar-Optionen allet off. Warum sollte S1 sich da von usb aus der Bahn werfen lassen, is doch schon gross..? Oder blicke ich da was nicht? ... egal, muss dann mal suchen oder neuen fred aufmachen..
 
Graham
Graham
Registriert
23.08.20
Beiträge
12.360
Reaktionen
8.002
Punkte
36.669
hm, hab pc auf volles Rohr, Spar-Optionen allet off. Warum sollte S1 sich da von usb aus der Bahn werfen lassen, is doch schon gross..? Oder blicke ich da was nicht? ... egal, muss dann mal suchen oder neuen fred aufmachen..
Geräte Manager -> USB -> Eigenschaften -> Energieoptionen





OK, sorry

:focus:
 
Zuletzt bearbeitet:
chrisspeed
chrisspeed
Registriert
02.12.06
Beiträge
3.286
Reaktionen
1.456
Punkte
7.816
…schöner Schlusssatz!
…ich warte jetzt mal auf die Demo, solange lerne ich noch Cubase weiter, und wenn Cubase 12.5 kommt, kann man darauf rumhacken…ach, ist das Leben nicht schön…man könnte meinen, z.Z. sitzt kein Psycho an den roten Knöppen! 🙄

Sollen nicht für Cubase die Updates nur noch alle 2 Jahre kommen und auch keine halben Schritte mehr?
 
EarDrum
EarDrum
Rocker
Registriert
16.12.20
Beiträge
976
Reaktionen
591
Punkte
2.753
Danke @Graham , ich check das mal.
 
Can
Can
Administrator
Teammitglied
Registriert
05.04.04
Beiträge
10.305
Reaktionen
4.610
Ort
Mainz
Punkte
92.271
Solange der Bug nicht gefixed is, dass ich nach ner längeren Pause S1 neu starten muss, weil sich Spuren nicht mehr sauber einfügen oder verschieben lassen, werde ich kein upgrade machen!
Check mal die Energiespar-Geschichten wie erwähnt. Ist leider schwierig, so einem Problem auf den Grund zu gehen, das nur auf deinem System auftritt. Kann ein Bug sein, kann aber auch an irgendeinem Treiber oder Service in deinem System liegen. Und sogar ein Plug-in könnte da eingreifen, weil ein Plug-in ja auch innerhalb des Studio One-Prozesses läuft und auch die ganze Zeit läuft. Oder auch die Services von iLok / e-Licenser etc., da greifen manche Plug-ins ja auch regelmäßig drauf zu. Schwer zu sagen leider aus der Ferne. Ich habe Studio One-Songs aber manchmal 10 Stunden lang offen ohne dass sich an der Performance irgendwas ändert.
 
EarDrum
EarDrum
Rocker
Registriert
16.12.20
Beiträge
976
Reaktionen
591
Punkte
2.753
Danke, hab tatsächlich jetzt beim usb-controller die Energiesparlampe ausgeschaltet und werde beobachten. Wär ich nicht drauf gekommen, da ich extra nen power plan eingerichtet habe, der absolut keine Energie sparen soll ;-) ... das hat der controller wohl nicht mitbekommen... Sonst hab ich alles abgeschaltet wenn S1 5.5.2 läuft. ...nunja, nen Plugin könnte es vermutlich auch sein. Aber das alles sonst funktioniert, nur das kopieren/verschieben auf einmal graphisch daneben liegt, wundert mich.
 
Chribu
Chribu
Registriert
08.07.20
Beiträge
666
Reaktionen
618
Ort
Tanaland
Punkte
2.536
Genau das:



Und die Kommentare darunter sind ebenso eindeutig.

Einem dieser Kommentare nach sollen die VST3-Plugins von SSL nicht mehr funktionieren (nur noch die AU). Das wäre für mich, der viele SSL Plugins benutzt, eine Katastrophe. Und ich kann das noch nicht einmal nachprüfen, weil ich als Nicht-Abonnent immer noch keine Demo downloaden kann :mad:
 
Can
Can
Administrator
Teammitglied
Registriert
05.04.04
Beiträge
10.305
Reaktionen
4.610
Ort
Mainz
Punkte
92.271
Ich hab das Video auch gesehen. Der YouTube hat sich leider nicht wirklich mit den Features befasst und vieles gar nicht verstanden. Geht ja auch gar nicht, nach ein paar Stunden. In den Kommentaren schreibt jemand:

You do it the wrong way ! Once you've set up your track in the arranger view with your own preferences, simply drag it with the mouse to the folder named 'Track Presets' in the open Studio One browser. From there, you can drag it back into any song with all the settings you previously configured.

Er hat sich nicht mal die Mühe gemacht, in den Browser zu schauen. Obwohl er als Studio One-User seit Version 1 eigentlich wissen müsste, dass der Browser sämtliche Presets beinhaltet.

Also sein ehrliches Feedback in allen Ehren (was ich grundsätzlich gut finde), aber wer nach ein paar Stunden nach Release des Updates schon ein Review-Video rausballert, ist eher danach aus, Klicks zu sammeln als wirklich fundierte Infos rüberzubringen.
 

Oft gelesene Themen

Oben