Information ausblenden

Studio One 4.5 ist da!

Dieses Thema im Forum "Studio One" wurde erstellt von Can, 21.05.19.

  1. NorthernDecay

    NorthernDecay

    Registriert seit:
    02.12.14
    Punkte:
    4.861
    4861
    ...und Greg B. kann sogar die uralte im Musikbusiness verbotene germanische Sprache!!!...deutsch!;)
     
  2. R-Kelly

    R-Kelly

    Registriert seit:
    08.03.07
    Punkte:
    3.780
    3780
    Ja das werde ich vielleicht sogar auch machen. Oder ich behalte nur einen von beiden.. entweder den Mc Mix oder den Mc Control mal gucken. Stimmt nicht mal in Cubase sind die EUCON Dinger so gut integriert wie in Pro Tools. Habe zwar auch schon einige Produktionen in PT gemacht aber da ich privat hauptsächlich elektronische Musikproduktion gepaart mit Recordings mache, ist PT nicht wirklich das richtige für mich. Die Presonus Controller sind sicher bestens in S1 integriert aber wenn ich dann mal wieder zu Cubase switche hab ich bestimmt fast wieder das gleiche Problem.. Schön wär ein Controller der mit allen Programmen gut funktioniert die ich nutze. Jetzt sagst du bestimmt dann nutz halt nur eine DAW! Aber zur Zeit sitz ich halt auf 3 Stühlen.
    privat S1 für aktuelle Projekte, Cubase um ältere Projekte abzuschließen. Und im Studio halt Pro Tools aber da steht auch zwar ne ganz nette doch ziemlich zickige S6 Console rum :)
     
  3. Can

    Can Themenersteller Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    05.04.04
    Artikel:
    34
    Punkte:
    86.504
    86504
    Kann ich nur bestätigen ;-)
     
  4. andreee

    andreee

    Registriert seit:
    29.01.15
    Punkte:
    2.516
    2516
    @pitto Finde auch, Gregor macht das erste Sahne. Kann auch nur die Workshops empfehlen. Ab dem 29.05. ist Presonus mit Gregor auf Tour.

    Habe die Woche auch mal ein paar kleine Videos gemacht. Zu verschiedenen neuen Features kurz und bündig. Weitere folgen dann die Tage. Auch zum ABC Addon

    https://www.youtube.com/playlist?list=PLX7UYLwAFie_IXAIjnS06m3Yk-JlniQaP

    Teil 1 - Wellenformen glätten
    Teil 2 - Neue Channel Komponenten
    Teil 3 - Neue Metering Optionen
    Teil 4 - Reverse Sidechain
    Teil 5 - Raster an Nulldurchgängen ausrichten
    Teil 6 - I/O Routing
    Teil 7 - Spuren und Events sperren
    Teil 8 - Ordnerauswahl beim Speichern von Presets
    Teil 9 - Der neue Plugin Manager
     
    R-Kelly, Norro, pitto und 3 andere bedanken sich.
  5. Decimort

    Decimort

    Registriert seit:
    14.05.19
    Punkte:
    494
    494
    Sowohl Gregor, als auch der Chef (Arnd Kaiser) persönlich sind jetzt anscheint auch öfter in der Facebookgruppe aktiv, finde ich gut, das ist Kundennähe :)

    Zitat Arnd:
    Moin zusammen! Nur kurz mal ein Gruß von mir in die Runde und Hallo aus Hamburg vom PreSonus Software Dev-Team.
    Gregor Beyerle und ich sind nun auch hier und werden versuchen, öfter mal vorbeizuschauen. Ich kann nicht versprechen, dass ich jeden Chat mitverfolgen kann, aber ich bin auf jeden Fall ansprechbar, wenn es mal brennt!
    Danke für Euer Interesse an Studio One und viel Freude mit dem neuen Update!
    https://www.facebook.com/groups/372470426098327/
     
    pitto und andreee bedanken sich.
  6. NorthernDecay

    NorthernDecay

    Registriert seit:
    02.12.14
    Punkte:
    4.861
    4861
    Ja, die sind auch super und auf den Punkt!...ups, drei neue Folgen...herrlich, Sonntagmorgen und eine Tasse Kaffee dabei!
    :bigup:
     
    andreee bedankt sich.
  7. R-Kelly

    R-Kelly

    Registriert seit:
    08.03.07
    Punkte:
    3.780
    3780
    schade ist allerdings noch das es beim Chordtrack im Fenster Akkordauswahl keine Oktaven und Akkordumkehrungsmöglichkeiten gibt. Wäre für's Songwriting auch noch ganz hilfreich. Denn dadurch wirkt ja der selbe Akkord oft ganz anders..

    EDIT:

    ok doch Oktaven lassen sich wohl einstellen, soeben erst endteckt und zwar links im Inspector. Dann bliebe halt nur noch das mit den Umkehrungen übrig
     
    Zuletzt bearbeitet: 26.05.19
  8. Can

    Can Themenersteller Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    05.04.04
    Artikel:
    34
    Punkte:
    86.504
    86504
    Und auch nochmal zwei ganz kurze von mir. Habe auf Facebook festgestellt, dass viele gar nicht wissen, dass es diese Toolbars überhaupt gibt.



     
    pitto, MountainKing, R-Kelly und 2 andere bedanken sich.
  9. pitto

    pitto

    Registriert seit:
    14.12.07
    Punkte:
    4.960
    4960
    Danke für die Vids! Sind auch sehr gut, alles Top und verständlich erklärt! DANKE!
     
  10. Can

    Can Themenersteller Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    05.04.04
    Artikel:
    34
    Punkte:
    86.504
    86504
    Ich stimm dir zu, da ist noch Raum für weitere Features und Verbesserungen. Immerhin gibt's ein Macro für Akkord-Umkehrungen im Editor... aber da muss man den Akkord natürlich erstmal reinbekommen. Eine Funktion um Akkorde vom Chord Track auf eine Spur zu ziehen wäre schon sinnvoll.
     
    R-Kelly und pitto bedanken sich.
  11. bafc24

    bafc24

    Registriert seit:
    30.08.12
    Punkte:
    4.407
    4407
    Sorry wenn ich da jetzt etwas klugscheisse, aber bei Presonus redet man durchgängig von Phasendreher. Das ist mit Verlaub kein Phasendreher, das ist ein Polaritätsdreher. Man kehrt hier einfach die Polarität um, wie früher bei den Analogpulten.
     
  12. NorthernDecay

    NorthernDecay

    Registriert seit:
    02.12.14
    Punkte:
    4.861
    4861
    @Can
    Cubase hat in letzer Zeit gut bei S1 abgeguckt, Presonus sollte deren Chord-Assistant 1:1 übernehmen, der lässt keine Wünsche offen.
    War eine Kritik von mir zu 4.0, warum kamen dort viele Features nur halbherzig, man sieht doch was andere DAWs schon können!
     
    R-Kelly bedankt sich.
  13. Can

    Can Themenersteller Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    05.04.04
    Artikel:
    34
    Punkte:
    86.504
    86504
    Andererseits ist das schon auch ein extremes Nerd-Tool, das auch ein wenig übersichtlicher sein könnte (bei gleicher Flexibilität). Ich mag natürlich Nerd-Tools, aber das ist nicht unbedingt das Konzept von Studio One... und 1:1 übernehmen sowieso nicht.

    Jou, diese Kritik kann ich nachvollziehen... die User-Wünsche nach mehr Details und Einzel-Features bei Chord Track, Pattern-Editor, Chord Selector sind auch nicht zu übersehen. Findet sich aber alles auch schon auf answer.presonus.com in den Feature-Wünschen. Müssen halt noch mehr Votes werden :)
     
  14. flipnaut

    flipnaut

    Registriert seit:
    05.01.05
    Punkte:
    10.498
    10498
    Sehr gute Verbesserungen diesmal auch für mich. Ich kann nun endlich im in und out Bereich Presets erstellen.

    Auch der Phaseflip ist jetzt endlich im Mixer. Sehr sehr gut.
     
  15. R-Kelly

    R-Kelly

    Registriert seit:
    08.03.07
    Punkte:
    3.780
    3780
    Ja wie bereits schon ewähnt kann ich mir nur vorstellen, dass die Hersteller ganz bewusst nur halbherzig Dinge umsetzen und in späteren Updates (wenn überhaupt) nachbessern, damit die User-Wünsche eben nie aufhören und die ständige Nachrage angekurbelt wird!
    Anders sind solche halbherzig umgesetzten Dinge einfach nicht zu erklären.
    Kann ja nicht sein, dass die User-Ideen und Wünsche ständig logischer, effizienter und durchdachter sind als die Entwickler diese Konzepte umsetzen wollen oder?
     
  16. Decimort

    Decimort

    Registriert seit:
    14.05.19
    Punkte:
    494
    494
    Ehrlich gesagt halte ich solche Aussagen für ziemlichen Unfug, warum?
    Nehmen wir einen Autohersteller, der sich nur auf den Motor konzentriert, alles andere vernachlässigt, dann haben wir eine Schrottkarre mit einem super guten Motor. Das heißt, dass man sich nicht nur auf eine Sache konzentrieren kann, sondern auch das Getriebe, Fahrwerk usw. verbessern muss. Aber alles mit einem Mal perfekt umgesetzt geht nicht, zumal man gar nicht die Ressourcen dafür hätte.
    Konzentriert man sich bei S1 auf zb. den Chordtrack, setzt diesen perfekt um, bleiben andere Dinge auf der Strecke, wodurch dann User, welche keinen Chordtrack brauchen, erst recht unzufrieden sind. Die Featurewünsche kommen ja aus allen möglichen Richtungen!

    Was ich hier erkenne ist, dass sich anscheint jeder selbst der Nächste ist, jeder schaut nur was er selber braucht und verliert das Gesamtkonzept aus den Augen. Ihr verkauft eure eigenen Wünsche als die "ultimativen Userwünsche". Ein wenig mehr Bescheidenheit und Dankbarkeit wäre durchaus angebracht, anstatt das ewige Gejammer. Wenn ihr mit der jetzigen Version so wie sie ist nichts zustande bekommt, dann auch nicht mit einer 5.0 usw. Und nicht vergessen, das Update hat euch nicht einen Cent gekostet. Was ist das für eine Welt, in der man von Anderen Perfektionismus erwartet, aber selber nicht ansatzweise liefert? Baut euch doch ne eigene DAW und zeigt mal wie es "richtig geht".
    Also etwas mehr Respekt vor der Leistung der intelligenten Programmierer usw., wäre echt nicht schlecht. Von wegen "halbherzig umgesetzt", das sind auch nur Menschen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 27.05.19
    rkdk, rufio, andreee und 2 andere bedanken sich.
  17. Can

    Can Themenersteller Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    05.04.04
    Artikel:
    34
    Punkte:
    86.504
    86504
    @Decimort: Oh, du sprichst mir mal ziemlich aus der Seele. Jeder guckt nur auf den Bereich, der einen interessiert und beschwert sich, dass (für ihn!) essentielle Dinge fehlen. Studio One muss ja möglichst immer wieder für jeden irgendwas Neues liefern. In Studio One 4.0 waren das viele "musikalische" Dinge (Akkordtrack, Harmonieerkennung, Patterns, Drumeditor, Instrumenten-Updates). Daraufhin waren viele Aufschreie von der "Audio-Fraktion" zu lesen, warum man nicht mehr für Bandrecording/Studiobetrieb gemacht hat. Immer der Reihe nach ;-)

    Ist natürlich legitim, sein Bedauern zu äußern, dass es ein Feature "immer noch nicht" gibt, aber zu unterstellen, dass Dinge absichtlich weggelassen werden aus reiner Böswilligkeit, das finde ich ziemlich krass.

    Ich finde, man darf auch nach wie vor nicht vergessen, wie viele (wenige!) Entwickler an Studio One beteiligt sind im Vergleich zu anderen deutlich größeren Firmen. Ein Tag hat nur ne begrenzte Anzahl an Stunden :)
     
    rufio und Norro bedanken sich.
  18. NorthernDecay

    NorthernDecay

    Registriert seit:
    02.12.14
    Punkte:
    4.861
    4861
    Also Leute, mit der Ansicht bei der geschilderten AutoMetapher, würde jeder Hersteller pleite gehen! :D
    Wir reden hier von Innovationen mit Vorlage (in dem Fall Cubase Chord Assistant), und dann nicht zu Ende gedacht. Zudem glaube ich aber auch das Presonus in Breiche aufgeteilt ist, wo sich dann 1-3 Männer drauf stürzen, währen andere Mitarbeiter andere Bereiche übernehmen, und zum Schluß wird alles zusammengefügt.
    Wenn schon AutoMetapher, dann war es bei S1 V4.0 eher so: "Wir bauen einen 5 Türer aber die Tür hinten links lassen wir erst einmal weg, das Auto fährt auch so!:D
    Edit: das Presonus das mit Absicht macht glaube auch nicht!
     
    Zuletzt bearbeitet: 27.05.19
  19. Navar

    Navar

    Registriert seit:
    07.11.07
    Punkte:
    1.201
    1201
    Also das Presonus Team hat schon seit der V1 Zeit sehr auf die Community gehört und immer wieder Dinge aufgegriffen die aus der Community kamen. Bei manchen Features hat die Community aber etwas mehr Überzeungsarbeit gebraucht (Stichwort Drumeditor *werbrauchtdennsowasgehtdochauchso*). Ich hoffe sehr, dass sich noch mehr User an der Community beteiligen und weiterhin konstruktiv daran mitarbeiten, besonders nachdem sie sehen, dass das tatsächlich auch nicht ungelesen bleibt. Und irgendwann wird sicherlich auch ein .5er Update mal was kosten. Frisches Geld ist ja durch Software immer problematisch wenn's kein Abo Modell ist.
     
  20. R-Kelly

    R-Kelly

    Registriert seit:
    08.03.07
    Punkte:
    3.780
    3780
    Mit der Meinung das die den Chordtrack und weitere Dinge nur halbherzig umgesetzt haben, damit bin ich ja nicht allein wie man hier liest.. und dieser halbherzige "Trend" betrifft ja nicht nur Presonus, sondern ist durchweg eigentlich bei so ziemlich jeden Hersteller zu beobachten. z.B. bei Steinberg mit ihren Mixersnapshots die einfach die Automationen weggelassen haben usw. Solche banalen Dinge sind für mich einfach nicht nachvollziehbar

    Ich muss hier niemanden was verkaufen und mich eigentlich auch bei niemanden rechtfertigen wenn ich meine Meinung, User-Wünsche und Kritik äußere! Ob die Updates nun kostenlos sind oder nicht spielt für mich keine Rolle. Und wer bist du unbekanntes Objekt eigentlich um beurteilen zu können was ich so liefere und was nicht?

    Wenn ich ein DAW-Hersteller wäre und mir die technischen sowie finanziellen Mittel zur Verfügung stehen würden dann würd ich alles daran setzen dauerhaft die neue Nummer 1 am Markt sein zu wollen. Und diese Hoffnung hatte ich eigentlich bei Presonus als ich anfangs umgestiegen bin!
    Man kann zwar mit S1 nach wie vor gut arbeiten aber mich nerven einfach nicht zuende gedachte Konzepte
     
    NorthernDecay bedankt sich.