Information ausblenden

Studio One 4.5 ist da!

Dieses Thema im Forum "Studio One" wurde erstellt von Can, 21.05.19.

  1. Can

    Can Themenersteller Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    05.04.04
    Artikel:
    34
    Punkte:
    86.688
    86688
    ...und hier die Release Notes. Ach, moment, da sind ja Bugfixes gar nicht dabei. Das sind alles Features :-O :smil451c7211b9e19:

    Studio One 4.5 - New features

    Recording and Mixing
    • Redesigned hardware controls gain-phase-48V on mixer channels for compatible PreSonus interfaces
    • Input Mixer: software gain - phase controls on every input
    • Software input gain - phase controls on every channel, bus and FX channel
    • Extended grouping system with attributes Volume, Pan, Mute-Solo, Inserts-Sends
    • Groups definable as Edit- and-or Mix-Groups
    • Commands-shortcuts to suspend any group
    • Command to suspend all groups
    • Support for unlimited nested groups groups within groups
    • New Groups section in Track List and Channel List
    • Optional group name displays on channels with Group assign and renaming options
    • Customizable Channel Components in Console
    • RMS-Peak metering option per channel
    • Global Pre-Fader Metering option
    • Quick-assign I-O routing for multiple selected channels
    • Quick-assign outputs in ascending order
    • Basic and Advanced Plug-in menu styles
    • Alternative reverse Sidechain routing
    • Copy Plug-ins with Sidechain routing

    Arrangement and Editing
    • Lock Events with position and editing options
    • Lock Tracks option
    • Independent Quantize-Timebase-Snap options
    • Snap to Zero Crossings

    Musical / Note Editing
    • Chord Audition option in Chord Selector
    • Chord Audition option for chord events in Chord Track
    • User assignable Chord Audition sound
    • New Major-Minor Triad scales
    • Re-organized Musical Actions menu
    • Stretch multiple notes by dragging
    • Note Action: Apply Scale
    • Note Action: Distribute Notes
    • Note Action: Randomize Notes
    • Note Action: Quantize Notes
    • Note Action: Mirror Notes
    • Note Action: Repeat Notes to Part End
    • Note Action: Thin out Notes
    • Note Action: Fill with Notes

    Workflow
    • Independent Macro Toolbars for Arrangement, Music Editor and Audio Editor
    • Macro Toolbar: custom menus
    • Macro Toolbar: direct macro editing
    • Macro Toolbar: Duplicate Macro command
    • Macro Toolbar: “move to Group” command
    • Impact XT: drag more than 16 samples or slices
    • Patterns: support for Quintuplets - Septuplets resolution
    • Improved swing timing for patterns with individual lanes resolution
    • Stem Export: quick drag select tracks-channels
    • Stem Export: save selection when closing window
    • Song Data Import retains “Disabled” track state when importing
    • Fat Channel XT modules retain state when switching
    • Instrument list: “disable all” option
    • Instrument list: “remove unused” option
    • Store Presets with folder selection
    • Assignable F13-F24 keys • Recall any Marker with shortcut
    • One-step Audioloop export drag & drop User Interface
    • Smooth audio waveforms option
    • Macro Toolbar icons update
    • Sample One XT - Impact XT: improved unit readouts

    Performance
    • Improved CPU performance with Multi Instruments
    • Improved CPU performance with Mai Tai, Sample One XT, Impact XT and Presence XT

    Hardware and Installation
    • I-O Setup: add multiple inputs or outputs
    • I-O Setup: re-order inputs - outputs with drag & drop
    • New Plug-in Manager with filters by format and vendor
    • Plug-in Manager: list and reset blacklisted plug-ins individually

    Import - Export
    • Import - Export I-O Setups
    • Video Export option with multiple codec support platform-dependent
    • MP3 Export with variable bitrate
    • AAC support Import - Export, including ALAC Apple Lossless
    • Mono option for Export Mixdown
     
    pitto, Decimort und Norro bedanken sich.
  2. Can

    Can Themenersteller Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    05.04.04
    Artikel:
    34
    Punkte:
    86.688
    86688
    Habe gerade gesehen, dass die 4.5 jetzt im My-PreSonus-Account verfügbar ist. Wer es nicht erwarten kann und gleich noch mehr sehen will... hier sind zwei kurze Video-Tutorials :)

    Für alle MIDI-Freaks:



    Und für alle Nerds, die sich ihren Workflow mit der neuen Makro-Toolbar ein bisschen anpassen wollen:

     
    Flapman, Kollege, Benutzer und 8 andere bedanken sich.
  3. Summerhunter

    Summerhunter Individualist

    Registriert seit:
    04.07.18
    Punkte:
    716
    716
    S1-4_5.jpg

    Läuft :)
     
    Can und Decimort bedanken sich.
  4. NorthernDecay

    NorthernDecay

    Registriert seit:
    02.12.14
    Punkte:
    5.087
    5087
    Ich komplettiere das mal mit den Bugfixes:

    The following issues have been fixed:

    ● Text field may lose focus when search result is displayed
    ● Artifacts with volume automation
    ● Very short MP3 files cannot be imported
    ● Macro toolbar presets get lost if multiple songs are closed in a certain order
    ● Bounce in place inserts silence when there's an Open Air instance as EventFX
    ● VCA automation offset incorrect
    ● Click coordinate of pen is slightly off
    ● Potential lockup when using "Follow Chord"
    ● True Peak sometimes delivers wrong values
    ● [MacOS] Random order in file lists generated from APFS volume
    ● Mod wheel assigned to Sample One eco filter behaves unexpectedly
    ● NoteFX remain active after rendering with Chorder
    ● Track Transform does not retain VCA assignment
    ● Track/channel colors lost on transform multi-out instruments
    ● Some elements need more contrast in Light Theme
    ● Some time-stretched events in Scratch Pad play back incorrectly
    ● [Windows 7] Potential crash while applying Touch+Swipe on certain plug-ins
    ● Typos in AudioBox 1818VSL I/O labels
     
    Can, pitto, Decimort und eine weitere Person bedanken sich.
  5. Vast

    Vast Tonmensch

    Registriert seit:
    22.05.15
    Punkte:
    1.137
    1137
    und jetzt das Ganze noch auf Deutsch:

    Das ist neu in Studio One 4.5



    Aufnahme und Mischung
    • Überarbeitete Hardware-Bedienelemente (Gain/Phase/48V) in den Mixer-Kanälen (für kompatible PreSonus-Interfaces)
    • Input-Mixer: Bedienelemente für Software-Gain / Phase in jedem Eingang
    • Bedienelemente für Software-Input-Gain / Phase in jedem Kanal, Bus und FX-Kanal
    • Erweitertes Gruppen-System mit Attributen (Volume, Pan, Mute/Solo, Inserts/Sends)
    • Gruppen-Zuordnung in Gruppen zur Bearbeitung und/oder Mischung
    • Deaktivierung jeder Gruppe über definierte Befehle/Tastaturkurzbefehle
    • Deaktivierung aller Gruppen über definierten Befehl
    • Unterstützung für unendlich verschachtelte Gruppen (Gruppen innerhalb anderer Gruppen)
    • Neue Gruppen-Sektion in der Spurliste und Kanalliste
    • Optionale Darstellung der Gruppennamens in Kanälen mit Optionen zur Gruppenzuordnung und -umbenennung
    • Anpassbare Kanal-Elemente in der Konsole
    • Optionale RMS/Peak-Pegelanzeige pro Kanal
    • Globale Option für Pre-Fader-Metering
    • Schnellzuordnung für das I/O-Routing in mehreren ausgewählten Kanälen
    • Schnellzuordnung der Ausgänge in aufsteigender Reihenfolge
    • Basic- und Advanced-Darstellung im Plug-In-Menü
    • Alternatives (Reverse) Sidechain-Routing
    • Kopieren von Plug-Ins inklusive Sidechain-Routing
    Arrangement und Editierung
    • Sperren von Events (mit Optionen zur Positionierung und Editierung)
    • Option zum Sperren von Spuren
    • Unabhängige Optionen für Quantisierung/Zeitformat /Snap-Funktion
    • Einrasten auf Nulldurchgänge

    Musikalische (MIDI-)Editierung
    • Option zum Vorhören von Akkorden in der Akkordauswahl
    • Option zum Vorhören von Akkorden für Akkord-Events in der Akkordspur
    • Benutzerdefinierbarer Sound zum Vorhören von Akkorden
    • Neue Dur-/Moll-Dreiklänge
    • Neu organisiertes Menü für musikalische Eingaben
    • Stretching mehrerer Noten durch Ziehen
    • Noten-Aktion: Tonleiter zuweisen
    • Noten-Aktion: Noten verteilen
    • Noten-Aktion: Noten zufällig anordnen
    • Noten-Aktion: Noten quantisieren
    • Noten-Aktion: Noten spiegeln
    • Noten-Aktion: Noten bis zum Part-Ende wiederholen
    • Noten-Aktion: Noten ausdünnen
    • Noten-Aktion: Mit Noten füllen
    Workflow
    • Unabhängige Makro-Symbolleisten für das Arrangement sowie den Audio- oder Musik-Editor
    • Makro-Symbolleiste: Individuelle Menüs
    • Makro-Symbolleiste: Direkt Makro-Editierung
    • Makro-Symbolleiste: Befehl zum Duplizieren von Makros
    • Makro-Symbolleiste: Befehl zum „Verschieben in Gruppe“
    • Impact XT: Gleichzeitiges Verschieben von mehr als 16 Samples oder Slices
    • Pattern: Unterstützung für eine Quintolen-/Septolen-Auflösung
    • Verbessertes Swing-Timing für Pattern mit individueller Spurauflösung
    • Stem-Export: Schnellauswahl für Spuren und Kanäle
    • Stem-Export: Speichern der Auswahl beim Schließen des Fensters
    • Songdaten-Import bewahrt den Spurstatus „Inaktiv“ beim Import
    • Fat Channel XT Module behalten ihren Status beim Umschalten
    • Instrumentenliste: Option „Alle deaktivieren“
    • Instrumentenliste: Option „Unbenutzte entfernen“
    • Speichern von Presets mit Ordnerauswahl
    • Zuweisbare Tasten F13 bis F24
    • Laden jedes Markers über Kurzbefehl
    • Audioloop-Export in einem Schritt (Drag-and-Drop)

    Bedienoberfläche
    • Audiowellenformen glätten (Option)
    • Aktualisierte Symbole in der Makro-Symbolleiste
    • Sample One XT / Impact XT: Verbessertes Auslesen der Einheiten
    Technische Daten
    • Verbesserte Prozessorleistung für Multi Instrumente
    • Verbesserte Prozessorleistung für Mai Tai, Sample One XT, Impact XT und Presence XT
    Hardware und Installation
    • I/O-Konfiguration: Hinzufügen mehrerer Ein- oder Ausgänge
    • I/O-Konfiguration: Neuanordnung der Ein-/Ausgänge per Drag-and-Drop
    • Neue Plug-In-Verwaltung mit Filtern für Format und Hersteller
    • Plug-In-Verwaltung: Auflistung und Zurücksetzen einzelner Plug-Ins in der Blacklist
    Import/Export
    • Import/Export von I/O-Konfigurationen
    • Video-Exportoption mit Unterstützung verschiedener Codecs (plattformabhängig)
    • MP3-Export mit variabler Bitrate
    • AAC-Unterstützung (Import/Export) inklusive ALAC (Apple Lossless)
    • Mono-Option für den Export des Mixdowns
    siehe auch: https://www.presonus.com/produkte/de/Studio-One/das-ist-neu#whats-new-45
     
    Zuletzt bearbeitet: 22.05.19
    Can, Decimort, R-Kelly und eine weitere Person bedanken sich.
  6. Decimort

    Decimort Gesperrter User

    Registriert seit:
    14.05.19
    Punkte:
    1.343
    1343
    Ich kam bisher weder dazu das Video anzusehen, noch S1 zu aktualisieren, da ich unverhofften Besuch hatte.
    Zwar hatte ich mir den Nachmittag anders vorgestellt, aber ich bin auch nicht traurig darüber.
    Werde also nachher erst gemütlich Video schauen und dann vielleicht schon installieren und mal rein gucken.
    Freu mich auf jeden Fall und danke für die Infos hier.
     
    Vast und Can bedanken sich.
  7. R-Kelly

    R-Kelly

    Registriert seit:
    08.03.07
    Punkte:
    3.910
    3910
    Die Neuerungen sind ja ganz nett aber jetzt auch nichts weltbewegendes was eine Masseneuphorie auslösen würde.. Midi Zufallsfunktionen und Makro-Orgien sind nun die Highlights ok. Möcht ich jetzt ja gar nicht schlecht reden auch für mich waren da paar schöne Kleinigkeiten dabei aber irgendwie hatte ich das Gefühl das bei bei der 3.5 damals mehr High Lights drinnen waren. Ich hab's auch selber noch garnicht getestet von daher ignoriert einfach mein gejammer.
     
    Can und pitto bedanken sich.
  8. starcorp

    starcorp

    Registriert seit:
    11.10.07
    Punkte:
    1.000
    1000
    Echt schräg. Als ich das Heute früh gepostet hatte wurde mein Thread gelöscht.
     
  9. Decimort

    Decimort Gesperrter User

    Registriert seit:
    14.05.19
    Punkte:
    1.343
    1343
    Weil das was du gepostet hattest (die Liste) bereits in einem anderem Thread besprochen und genannt wurde.
    Die kursierte schon 1-2 Tage vorher im Internet, auch kurzzeitig ein Video zu S1 4.5
    War also alles schon bekannt und dein Thread machte dadurch keinen wirklichen Sinn.
    S1 4.5 war zu dem Zeitpunkt noch nicht erschienen und die Liste kannten wir schon :)
    https://recording.de/threads/weiss-einer-mehr.225392/
     
    Zuletzt bearbeitet: 21.05.19
  10. Can

    Can Themenersteller Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    05.04.04
    Artikel:
    34
    Punkte:
    86.688
    86688
    Sehr geil, jetzt haben wir ja genügend Release Notes beisammen :D

    Komme gerade von der Probe heim und trinke erstmal nen Feierabend-Cocktail auf die 4.5 :drink:

    Hast du den Satz nicht genau so heute oder gestern schon mal gepostet? :) Klar, alles Geschmacksache. Ob Zufallsfunktionen und Makro jetzt die Highlights sind ... für mich sind vorallem die Quantisier-Makros und das Noten-per-Maus-Skalieren die Workflow-Highlights, da es tatsächlich meine tägliche Arbeit enorm erleichtert. Die Zufallsfunktionen werde ich selbst wohl nur gelegentlich benutzen, obwohl mir diese Funktionen sehr am Herz liegen, aber habe schon von sehr vielen Leuten gehört, die schon lange auf sowas gewartet haben und für die das ein neuer kreativer Impuls ist. Bla bla... stimmt aber wirklich :D

    Ja klar, das geleakte Video, wo du die Infos letztendlich her hast, wurde ja auch wieder gelöscht.
     
    Vast bedankt sich.
  11. danam

    danam

    Registriert seit:
    18.04.15
    Punkte:
    454
    454
    Tz, tz, undankbares Pack hier. Das Update ist allein schon mal gut, weil man beim Insert einfügen jetzt direkt im Suchfeld landet und bleibt. Klar, woanders war das schon immer so, aber es hat halt so jede DAW ihre Altlasten und die (und noch ein paar) haben sie jetzt mal los... und die Sidechains können jetzt auch vom Ziel aus gesetzt und eingesehen werden. Das kopieren/verschieben eines Inserts nimmt die jetzt mit. So muß ein .x-Update sein. Sehr schön. It's the little things in life....
     
  12. R-Kelly

    R-Kelly

    Registriert seit:
    08.03.07
    Punkte:
    3.910
    3910
    Was soll denn nun eigentlich an dem Plugin Manager jetzt neu sein? Sind das nicht alles Dinge die vorher auch gingen? Ich hatte echt die Hoffnung, dass Presonus automatisch die Plugin Unterkategorien erkennt wenn man seine Plugins nach Herstellern anzeigen lässt.
    Wenn ich z.B. auf Waves klicke, möchte ich nicht 5000 Plugins auf einmal sehen, sondern
    Waves
    Analyser
    Dynamics
    EQ - API 550A usw.

    In Pro Tools und Cubase geht das problemlos. In S1 muss man diese Kategorien mühsam selbst erstellen. Auch der Dateienbrowser hätte verbessert werden können. Ich möchte z.B. das wenn ich ein Sample suche das direkt abgespielt wird wenn ich es anklicke. Das funktioniert erst nach dem ich auf den Abspielbutton gedrückt habe. Ziehe ich das Sample ins Arrange und suche ein weiteres Sample im Dateibrowser muss ich wieder unten den Apspieldreieckbutton drücken damit ich meine samples beim anklicken durchbrowsen kann..:confused:
     
  13. Decimort

    Decimort Gesperrter User

    Registriert seit:
    14.05.19
    Punkte:
    1.343
    1343
    Das macht S1 schon lange und zwar mit VST3 Plugins, genau wie Cubase, oder PT.

    Das geht ganz simpel per Doppelklick auf die Audiodatei im S1 Browser.
     
    Zuletzt bearbeitet: 21.05.19
    Can bedankt sich.
  14. Can

    Can Themenersteller Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    05.04.04
    Artikel:
    34
    Punkte:
    86.688
    86688
    Der Plugin-Manager ist neu daran :D Den gab's vorher nicht.

    Vorher hattest du keine Übersicht, welche Plugins erkannt wurden, welche auf der Blacklist gelandet sind usw. Jetzt hast du das in einem Fenster, kannst einzelne Plugins von der Blacklist schmeißen, kannst Plugins nach Hersteller und Format filtern, sortieren, ausblenden usw. Definitiv ein gutes Feature. Nur ein "Abbrechen"-Button fehlt m.E. noch, falls man Änderungen nicht übernehmen will.
     
    Vast bedankt sich.
  15. R-Kelly

    R-Kelly

    Registriert seit:
    08.03.07
    Punkte:
    3.910
    3910
    Also bei mir sieht das so aus. Ich klicke auf Effekte, Hersteller, Waves und bekomme alles von A-Z angezeigt und nicht schön sortiert nach Unterkategorien. Spielt keine Rolle ob VST2 oder 3. Diese werden mir ebenfalls zusammen so angezeigt.

    Den Doppelklick-Tipp kannte ich aber noch nicht. Damit kann ich leben Thanx ;)
     

    Anhänge:

  16. Can

    Can Themenersteller Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    05.04.04
    Artikel:
    34
    Punkte:
    86.688
    86688
    Hä? Hast ja auch oben "Hersteller" angewählt. Und jetzt wunderst du dich, warum es nach Herstellern gruppiert?
     
    Decimort bedankt sich.
  17. Decimort

    Decimort Gesperrter User

    Registriert seit:
    14.05.19
    Punkte:
    1.343
    1343
    Ich hab mich beim Presonus Video kurz gewundert, was er da für ein Fenster auf hatte, jetzt weiß ich es...
    Es gibt ein neues Addon, den "Audio Batch Converter", kann man bei Bedarf zusätzlich erwerben (€49.94).
    Der ist wohl jetzt erst zusammen mit der V4.5 erschienen und wohl auch nur ab dieser Version nutzbar.
    https://shop.presonus.com/Audio-Batch-Converter
    (System Requirements: Studio One Prime, Artist or Professional – Version 4.5 or later)


    Ich hab jetzt auch die Videos angeschaut und schon ein wenig mit der neuen S1 Version gespielt und ja doch, ich bin begeistert.
    Die Bildung von Gruppen ist genial umgesetzt, das Sidechaining richtig cool gemacht, die neuen Midifunktionen prima und die vielen neuen Makros echt spitze. Endlich auch Gerätekonfigurationen abspeicher-, ladbar. Performance scheint sich auch tatsächlich erheblich verbessert zu haben. Die Wellenformen der Audiodateien sehen jetzt aus, wie es sein sollte und endlich auch "Nulldurchgang finden".

    Optisch hat sich auch was getan? Ich meine, dass die Farben, welche man den Spuren/Events usw. geben kann, jetzt viel kräftiger erscheinen? Oder ist mir das vorher nur nicht aufgefallen?
     
    Zuletzt bearbeitet: 22.05.19
    Vast bedankt sich.
  18. Vast

    Vast Tonmensch

    Registriert seit:
    22.05.15
    Punkte:
    1.137
    1137
    Die neuen MIDI Funktionen sind für den gezielten Sound Design der Hammer. :hammer:

    Ich gehöre zu den Typen die auch mit kreativen Programmen für die Bildbearbeitung arbeiten. Es ist mir daher aufgefallen dass diese Funktionen etwas von den kreativen Brush und Spray - Funktionen in Photoshop &Co. haben.

    PS: Sowohl im Bildprogramm als auch in der DAW stellen solche Funkionen natürlich trotzdem hohe Anforderungen an die Benutzer und Benutzerinnen. Es besteht nämlich die Gefahr das man damit den eigenen Bild gebenden bzw. in diesem Fall den eigenen individuellen musikalischen Ausdruck Richtung Zufälligkeit verändert. Man sollte daher stets reflektieren ob sich bei der Anwendung von musikalischen Spray und Brush - Funktionen im Ergebnis der Kern des musikalischen Ausdrucks:egypt:auf gewünschte Weise verändert.

    Beim Bildprogramm ist es bei mir jedenfalls so dass ich solche Funktionen vor allem für die Gestaltung des Hintergrund einsetze oder um Objekte mit Mustern oder dergleichen anzureichern, aber selten um das Bildmotiv selbst damit zu entwerfen.

    Auf die Musik umgesetzt würde das für mich bedeuten dass die zentralen Tracks :bagi: bzw. der persönliche "Signature"- Sound nur sanft und vorsichtig :nudelholz:mit solchen Tools behandelt werden sollten, jedoch die allfälligen Klangwolken :roll: welche über dem musikalischen Thema "schweben" könnten mit den neuen MIDI Funktionen effektiver gemacht werden. Zum Beispiel könnten Begleitstimmen in einem Orchester-stück durch die Anwendung bestimmter Methoden aus dem neuen MIDI-Arsenal das Leitmotiv besser erkennbar/hörbar und durchsetzungsfähiger :whip: machen *, bzw. umgekehrt das Leitmotiv wie ein Flugzeug das hinter Wolken verschwindet :hmm:vorübergehend ausblenden.

    * Im Gegensatz zum Spray eines Bildprogramms gibt es bei den neuen MIDI Funktionen in S1 auch Methoden um bereits vorhandene Noten im Taktraster zu quantisieren. Das wäre beim Bild etwa so wie wenn man bereits vorhandene Pixel geometrisch neu ausrichten würde, um zum Beispiel eine homogenere Verteilung zu erzeugen oder um damit bestimmte Farbmuster zu erzielen, oder gar um z.B. ein rotes Muster in ein Blaues zu verwandeln, was bei den neuen Midi Funktionen der gezielten Tonhöhenkorrektur eines vorhandenen Motives entspricht.
     
    Decimort und pitto bedanken sich.
  19. musikertimo

    musikertimo

    Registriert seit:
    10.10.06
    Punkte:
    3.608
    3608
    Über den "Batch-Converter" wurde ich gestern auch per Mail von Presonus informiert, wobei ich zugeben muss, dass ich da an einen viel niedrigeren Preis für so ein Addon gedacht habe. Als ich den Link zum Shop angeklickt habe und die rund 50 Euro gesehen habe musste ich etwas Schlucken, erscheint mir viel zu hoch. Aber sei es drum, wer es braucht und viele Audio-Daten auf einmal wandeln muss sieht das sicher anders. Jedem das seine.
     
    Decimort bedankt sich.
  20. NorthernDecay

    NorthernDecay

    Registriert seit:
    02.12.14
    Punkte:
    5.087
    5087
    N.m.M
    Ich habe mal eine Nacht drüber geschlafen und mich neu formatiert und formiert:

    Wir müssen wohl akzeptieren das Presonus Hamburg auch nur mit Wasser kocht, Gamechanger wie damals die 3.0 oder 3.5 wird es nicht mehr geben, sonst wäre dieses Update wohl nur eine V4.2 geworden.
    Nun ist es aber eine 4.5 Version, wo ich mich persönlich über diese Dinge erfreue:
    • An Nulldurchgängen ausrichten
    • vom Benutzer zuweisbarer Akkord-Audition-Sound
    • Akkord-Audition-Option in der Akkordauswahl
    • Unabhängige Makro-Symbolleisten für Arrangement, Musik-Editor und Audio-Editor
    • verbesserte CPU - Leistung mit Multi Instruments
    • verbesserte CPU - Leistung mit Mai Tai, Probe One XT Impact XT und Presence XT
    • Importieren - Exportieren von E / A-Setups
    Die Gruppen Features waren vorher für mich ausreichend, mich dürstete nicht nach mehr. Leider ist sehr viel Neues dabei, was gar nicht oder kaum gefordert wurde, was die DAW unnötig aufpumpt und unübersichtlicher macht. So etwas geht immer auf Kosten der Übersichtlichkeit und dem Workflow.
    Von den over 70 Features und Verbesserungen sind bestimmt 50% dabei, die einen Eintrag im Optionen Menü bzw. in den Pop-ups verlangen,...das mag ich gar nicht!!! Das schreckt ab, und rüttelt an einer der Säulen von Studio One, ...die Zugänglichkeit!

    Und ein jeder muss zugeben, was man jetzt im Noten-Editor mit den Noten machen kann, ist einfach nur Spielerei und wirkt leider unprofessionell.

    Ich will meinen Song nicht würfeln, ich will ihn fühlen!

    Fragen habe ich auch:
    Warum wird der PlugIn-Manager nicht in den Browser integriert bzw. warum gibt es nicht gleich im Browser diese Filterfunktion (der Manager nervt doch, wenn er mittendrin aufpopt) , und wo wir gerade dabei sind, früher war ein "must have Feature", den Browser endlich zu entkoppeln, wo ist das geblieben?

    Leider unverändert: ...was ich sehr enttäuschen finde...
    Ich habe leider immer noch willkürlich in fett und dünn verteilte senkrechte Linien im Arranger bei 150% Skalierung.
    Die S1 interne Hochskalierung funktioniert bei vielen (gerade bei den "mini Waves") Plugins überhaupt nicht.
    SysEx Daten senden an meine HW Synth, immer noch nicht möglich
    ARA2 (läuft sogar demnächst in Cubase)
    Es fehlt leider immer noch NKS
    kein deutsches Handbuch
    keine neuen oder aktualisierten FX oder Instrumente
    keine optische Auffrischung uralter GUIs

    Fazit:
    Ein willkommenes Update was aber einer 0.5 Version unwürdig ist, aber in Relation das 4.0 auch nicht der Burner war, passt das schon.
    Die Fährte zu den 80ern (MIDI?), der Slogan "you ask for it"(sollte man dann nicht wenigstens 5 der ersten 10 Punkte erledigen, statt nur 2?) und der TamTam war leider (in meinen Augen) eine Blendgranate, weil unter dem Strich ist wenig abgearbeitet worden und es war viel heiße Luft dabei. Wer jetzt viel mit HW Instrumenten arbeitet und SysEx Daten zu seinen Synth schicken will und in einem Listeneditor z.B. ProgrammChange-Befehle bearbeiten will, kann das immer noch nur über andere DAWs machen. Dieses Klientel dürfte sich ein wenig veräppelt vorkommen...die Erwartungen waren groß.

    Liebes Hamburger Presonus Team:
    - haut MIDI ala Cubase ins Programm
    - implementiert ARA2
    - implementiert NKS
    - haltet eure VSTi und VSTfx auf den neusten Stand
    - haltet die GUI auf den neusten Stand
    - bringt endlich ein deutsches Handbuch raus und pumpt Studio One nicht weiter auf!...das reicht schon für die Zukunft!
    ...es ist egal, ob das nicht der Firmenphilosophie entspricht, es entspricht aber den wahren Feature Requests der Community
    und die zählt!!!...
    Mir persönlich dauert das schon zu lange, und ich habe auch keine Lust noch einmal 1 oder 2 Jahre zu warten, um letztendlich doch enttäuscht zu werden!
     
    pitto, Decimort und R-Kelly bedanken sich.