SSL Duende vs UAD

  • Ersteller Gooffel
  • Erstellt am

G
Gooffel
Registriert
14.04.09
Beiträge
6
Reaktionen
0
Punkte
7
Hallo Zusammen,

ich möchte mir eine [g=3]DSP[/g]-Karte mit Plug-Ins zulegen. Der Hintergrund ist,
dass ich mir einen guten EQ und einen guten Kompressor zulegen will.
Oft wurden mir die Plugs von [g=560]UAD[/g] empfohlen (z.B. Cambridge EQ).

Vor kurzem wurden mir die Plug-Ins X-EQ und X-Comp auf der SSL Duende Platform (PCIe) sehr Empfohlen.

Jetzt meine Frage: Hat jemand von Euch diese Plug-Ins von SSL im Betrieb und kann von seinen Erfahrungen berichten. Vielleicht sogar einen Vergleich zur [g=560]UAD[/g]???

Vielen Dank im Vorraus für jede Endscheidungshilfe !!
 
NiCKEL
NiCKEL
Registriert
27.10.04
Beiträge
5.343
Reaktionen
1.457
Punkte
9.840
Beide haben unterschiedliche Stärken, sind aber unterm Strich ebenbürtig (je nachdem welche Plug-Ins).

UA macht ziemlich gute Emulationen von Hardware-Klassikern. Wegen des Cambridge holt man sich keine [g=560]UAD[/g].

Das X-Konzept von SSL ist flexibler, aber auch mit mehr Frickelarbeit verbunden... wobei es ja auch gute Presets gibt. Aber da sieht auch das GUI weniger blumig aus... :)
 
black-scarlet
black-scarlet
Registriert
10.09.08
Beiträge
182
Reaktionen
67
Punkte
399
Ein großer Vorteil der Duende Plattform ist meiner Meinung nach der neue "Hybrid-Modus" in V3.

Mit den Plug-Ins beider Karten kann man hervorragende Ergebnisse erzielen.

[g=560]UAD[/g] für die Klassiker-Emulationen - SSL eher Universal.

Eigentlich braucht man breide :)
 
G
Gooffel
Registriert
14.04.09
Beiträge
6
Reaktionen
0
Punkte
7
Danke soweit !

Da ich einen guten Standard-EQ und einen guten Standard-[g=322]Compressor[/g]
suche werde ich es wohl die SSL Duende Platform mal antesten.

Das Hybrid Konzept von Duende ist ein großer Vorteil. Außerdem ist
das Preis/Leistungs Verhältnis besser. Zusätzlich habe ich irgendwo
gelesen das der X-EQ von Algorithmix entwickelt worden ist. Da hört
sich das Gesamtpacket für meine Anwendung einfach besser an.

Danke für alle Kommentare und Vorschläge !!
 
Kuno
Kuno
DAW-Offizier
Registriert
27.11.04
Beiträge
11.068
Reaktionen
1.707
Punkte
19.214
Also für einen guten Standard-EQ und -Comp benötigst du keine [g=3]DSP[/g]-Karte.
Im Bereich EQ kannst du gut und gerne for free fahren und im Bereich Kompressoren gibt's auf nativer Ebene zum Beispiel Sonalksis, PSP, Voxengo, Kjaerhus, URS, Waves, Cytomic, Fabfilter, uvm.
 
G
Gooffel
Registriert
14.04.09
Beiträge
6
Reaktionen
0
Punkte
7
Ich wollte Standard PlugIns wie z.B. EQ auf eine [g=3]DSP[/g]-Platform "auslagern"
um mehr Ressourcen für die Host-CPU frei zu lassen.
 
Kuno
Kuno
DAW-Offizier
Registriert
27.11.04
Beiträge
11.068
Reaktionen
1.707
Punkte
19.214
Ist heute völlig unnötig und Geldverschwendung. Eine aktuelle CPU kostet weniger als die meisten [g=3]DSP[/g]-Karten und hat WEIT MEHR Power unter der Haube.
Du kannst übrigens auch nicht einfach irgendein [g=8]Plugin[/g] auf irgendeinen [g=3]DSP[/g] auslagern. Das müssen spezielle Plugin-Versionen sein, die dann aber auch NUR auf diesem [g=3]DSP[/g] laufen.

Außerdem werden in naher Zukunft OpenCL und DX11 populär werden (wird sich zeigen, was sich da durchsetzt), die es möglich machen, wirklich hungrige Plugins auf die Grafikkarte auszulagern (ist auch schon heute per CUDA auf allen aktuellen NVidia-Karten möglich .. Nebula bietet das z.B. bereits an).

Für EQs macht das aber ohnehin keinen Sinn. Auf einer aktuellen CPU kannst du locker tausende an EQ-Bändern (sogar im HQ/Overampled/Dewarped/whatever mode) benutzen. Auch Kompressoren fressen i.d.R. nicht viel.
Wirklich hungrig sind höchstens noch ein paar Synths, Reverbs und Gitarren-[g=182]Amp[/g]-Sims. Bzw. halt auch alles, was Faltung verwendet.

Also sich sone [g=3]DSP[/g]-Plattform für die Leistung zu holn, ist heute wirklich unwirtschaftlich. Ne [g=560]UAD[/g] holt man sich nur, wenn man der Meinung ist, unbedingt diese Plugins haben zu müssen (die halt nur auf der Karte laufen).
 
V
vovona
Registriert
16.05.07
Beiträge
224
Reaktionen
3
Punkte
313
Wer einen Highend-PC hat braucht die Karten tatsächlich nur wegen der speziellen Plugins. Ich habe einen Dual-Core und [g=560]UAD[/g]-Karten. Mit vielen Spuren und 4 Instanzen Faltungshall ist mein PC trotzdem gut beschäftigt. Wer viele Spuren zu mischen hat, ist dann froh, wenn er einen Großteil der Plugins über die [g=3]DSP[/g]-Karten laufen lassen kann. So habe ich immer genügend [g=284]Headroom[/g]. Zu SSL kann ich nichts sagen, aber die [g=560]UAD[/g]-Plugins sind zum überwiegenden Teil erstklassig und die Karten laufen bei mir ohne Probleme.
 
Katja71
Katja71
Registriert
11.10.08
Beiträge
772
Reaktionen
69
Punkte
5.788
Also ich nutze ein SSL Duende Classic und bin sehr zufrieden mit dem Gerät! Habe damals lange überlegt was ich mir zulege, bin aber letztendlich bei SSL hängen geblieben.
Wer sich SSL kauft, der kauft entweder weil er den "Klang" mag oder ein sonstiger "Fan" ist. Dazu bekenne ich mich gerne, das Duende ist schließlich nicht das einzige Gerät hier im Studio aus dem Hause SSL. Also ich würde darauf nicht verzichten wollen, aber andere mögen SSL eher weniger. Geschmackssache...

Hier wurde allerdings vorhin von V3 gesprochen. Habe ich da etwas verpasst?? Auf der Homepage gibt es lediglich Version 2.6 der Software. Oder was ist da gemeint??
 
Kuno
Kuno
DAW-Offizier
Registriert
27.11.04
Beiträge
11.068
Reaktionen
1.707
Punkte
19.214
LOOOL .. Curve Warping :D

Da gibt's aber schon noch nen Modus, um das abzustellen, oder?
Da ist ja der EQ meines Sequencers besser. :D
 
dter
dter
Registriert
03.02.05
Beiträge
1.101
Reaktionen
45
Punkte
1.342
@bootsy: Kannst du mir erklären, was genau das Problem an dem Duende-Frequenzgang ist?
 
D
derchris
Registriert
01.03.04
Beiträge
1.811
Reaktionen
81
Punkte
2.067
@dter:
die 16,3 kHz Kurve faellt zur halben Samplingfrequenz auf 0 dB ab. Das Quetschen der Kurve wird von besseren Plugins durch Oversampling vermieden. (Dann haette man das zwar auch, aber erst bei z.B. 44 kHz was durch ein Downsampling nach dem EQ abgeschnitten wird)


gruss, Chris
 
dter
dter
Registriert
03.02.05
Beiträge
1.101
Reaktionen
45
Punkte
1.342
Hm, aber oberhalb der halben Samplingfrequenz wird doch eh weggefiltert? Oder geht es euch vor allem um das "Quetschen", also die höhere [g=44]Flankensteilheit[/g] schon bei der steigenden Flanke des Filters?
 
B
bootsy
Registriert
01.11.06
Beiträge
1.786
Reaktionen
0
Punkte
1.860
Letzteres. Bei solch extremer Steilheit neigen digitale EQs dann zu unschönen hörbaren Artefakten.
 
TheAntrackx
TheAntrackx
Registriert
24.04.09
Beiträge
89
Reaktionen
1
Punkte
115
Ich benutze die WAVES SSL 4000 COLLECTION NATIVE auf meinem P4 Dual 2x2,5 und bin noch nie an die Grenzen gestoßen.

32 Kanäle ohne Probleme !!

Und Sound- technisch sind die SSL 4000 Dinger echt nur geil! I LOVE IT !!

darum bin ich auch der Meinung das eine [g=3]DSP[/g]-Karte sich heut zu Tage echt nicht mehr lohnt!!
 
dter
dter
Registriert
03.02.05
Beiträge
1.101
Reaktionen
45
Punkte
1.342
@bootsy: Danke für die Erläuterung.
 

Ähnliche Themen

G
2 3
Antworten
52
Aufrufe
4K
bafc24
bafc24
moonbooter
    • Danke
  • Artikel
Antworten
3
Aufrufe
194
DocM.M
D
Can
Antworten
5
Aufrufe
255
biofader
biofader
 

Aktuelle Beiträge


Oft gelesene Themen

Oben