Schlagzeug ABDämmen???


popsta
popsta
Administrator
Registriert
14.04.02
Beiträge
6.260
Punkte Reaktionen
29
Punkte
52.347
hi,

ja, schallabsorbierende wände sind ok! baue die am besten um das schlagzeug. dämme aber nicht den kompletten raum, da dann die anderen instrumente auch leiser werden. verwende am besten gelochte schallschutzplatten. sollte das nicht viel bringen, dann klebe auf die platten pyramiedenschaumstoff (festes matereil, nicht das weiche dunkelgraue).
die löcher der unteren schallschutzplatten sollten aber nicht mit klebstoff geschlossen werden.

mfg
karsten
www.homerecording.de
www.soundsamples.de
 
N
NULL
Guest
Thx, aber eine Frage hab ich noch:

Wie ist das mit den Eierverpackungen, mir wurde gesagt das das auch ganz gut ist zum dämmen.
ich meine jetzt nicht so 10ner Packs sondern so Palletten (30x30cm)??
 
RandomRecords
RandomRecords
Registriert
08.08.02
Beiträge
3.731
Punkte Reaktionen
40
Punkte
5.086
Also, erstmal in die Bassdrum eine Decke. Auf die Snare auch ein bißchen Stoff drauflegen, klingt dann allerdings ein bißchen pappiger.
Auf Ride und Crash-Becken kann man eine dünne Kette legen, so wie die an der in der Badewanne der Stöpsel hängt (hab leider kein Bild gefunden). Das mindert allerdings auch das Sustain der Becken.
Dann hat man denn Drummer auf jeden Fall billiger leise, aber ob's ihm dann noch Spaß mach ist die Frage. ;-)
 
popsta
popsta
Administrator
Registriert
14.04.02
Beiträge
6.260
Punkte Reaktionen
29
Punkte
52.347
hi,

<b> N E E E E I I I N N N </b> bloß keine eierkartons, das bringt gar nichts, ausser das der sound undefinierbat schlechter wird, was man zwar als leiser warnimmt, in wirklichkeit aber nur auslöschung durch wirre reflexionen ist.
schalldämmung bedeutet, das bestimmte frequenzen in verschieden dichten materialien geschluckt werden. (nicht reflektiert)
wenn du einen raum komplett mit glaswolle auskleiden würdest, dann würden hohe frequenzen (5-20khz) absorbiert werden. diese frequenzen dringen in das material, können aber nicht mehr reflektiert werden. also schluckt die glaswolle diese frequenzen. mittlere und tiefe frequenzen werden hingegen ungehindert durchgelassen und von der steinwand reflektiert. diese werden also nicht gedämmt.
wenn du den selben raum mit weichfaserplatten auskleiden würdest, dann schluckt das nur die mittleren frequenzen (1-5khz), weil die weichfaserplatten nicht weich genug sind, um hohe frequenzen durchzulassen. sie werden auf der plattenoberfläche schon wieder reflektiert.
mittlere frequenzen können eindringen und absorbiert. tiefe frequenzen dringen auch ein, aber werden auch wieder von der steinmauer reflektiert und erscheinen genauso laut.
mittlere und tiefe frequenzen kannst du nur mit schallabsorber oder bassfallen bekämpfen, das würde aber das budbe einer jeden band sprengen!


noch was, die firma RIGIPS hat einen raumberechner auf ihrer website. damit kannst du dir dann deine raumakustik (dämmung) berechnen. den link findest du
HIER
wenn du da z.b. bei "Vorhänge" mal 60 m2 eingibst, dann siehst du, das die orange kurve plötzlich in den oberen frequenzen linear wird. der raum hätte also mit 60m2 vorhangstoff schon die optimale dämmung. keine frequen (biss auf die tiefen) , würden überbetont.

so, viel spass beim raumbau! :-D

mfg
karsten
www.homerecording.de
www.soundsamples.de

PS: AUCH WENN SICH DAS NACH "JA PAPA" ANHÖRT; ABER WENN IHR MAL EUER GEHÖR RUINIERT HABT; BRAUCHT IHR KEINE DÄMMUNG MEHR. INVESTIERT ALSO BESSER IN DIE RAUMAKUSTIK ALS IN NOCH BESSERE INSTRUMENTE!!!!! <b>DAS GEHÖR IST NICHT MEHR ZU REPARIEREN!!!!</b>


[ Geändert von popsta am 28.08.2002 03:16 ]
 

Ähnliche Themen

Pianist_Berlin
Antworten
112
Aufrufe
6K
Pianist_Berlin
Pianist_Berlin
D
Antworten
14
Aufrufe
2K
Black_Bender
Black_Bender
Robertl
Antworten
11
Aufrufe
4K
DrunkenDunken
DrunkenDunken
 

Oft gelesene Themen

Oben