Information ausblenden

Schallschutztür: eure Meinungen?

Dieses Thema im Forum "Raumakustik & Dämmung" wurde erstellt von davorr, 13.12.18.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. davorr

    davorr Themenersteller

    Registriert seit:
    30.08.11
    Punkte:
    96
    96
    Moin!

    Im Keller hab ich einen Raum, den ich zum Tonstudio (Recording & Production) umbauen möchte. Zwei Zimmertüren fehlen momentan. Die eine soll verhindern, dass ich die Waschmaschine höre, die sich auch im Keller befindet. Die andere, dass ich das Kochen meiner Frau (offene Küche) und das Spielen meiner Tochter aus dem Erdgeschoss höre :)

    Ich suche schon seit Wochen.

    Taugen solche "normale" Schallschutztüren was:
    https://www.deinetuer.de/haustueren...yp][0]=Schallschutztüren&query_name=match_and

    Auf deinetuer.de kosten sie ca. 200-300€. Weiss nicht, ob das für ein richtiges Tonstudio fast zu wenig ist, weil ich auf einigen Foren gelesen hab, dass es bis 1000€ pro Tür kosten kann, wenn man's "richtig macht", was auch das immer heisst...

    Oder gibt es irgendwo Sondertüren für Tonstudios?
    Oder andere Anbieter?

    Ich bin momentan in der Schweiz, kann also aus DE, CH und AT bestellen.

    Kann mir jemand bitte eine Orientierung geben? Herzlichen Dank!
     
    davorr, 13.12.18
    #1
  2. holgi

    holgi Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.09.05
    Punkte:
    51.237
    51237
  3. marcoustic

    marcoustic Produzent

    Registriert seit:
    14.08.03
    Punkte:
    4.031
    4031
    Moin,
    interessant ist bei Schallschutztüren einerseits die Dichte des Holzes (Gewicht), die Masse (Dicke der Tür) und die Dichtungen (Anzahl und Beschaffenheit).

    Als Beispiel: In meinem Studio sind überall Doppeltüren verbaut, die ca. 10 cm dick sind und drei verschiedene Dichtungen pro Seite haben. Die machen ihren Dienst sehr gut, allerdings waren die auch teuer (weit über 1000 € pro Tür).
    Wenn Du willst, kann ich mich mal bei der Baufirma erkundigen, wo die Dinger her sind.

    Viele Grüße
    Markus
     
    marcoustic, 13.12.18
    #3
    davorr bedankt sich.
  4. Laber Rhabarber

    Laber Rhabarber Akkord-Arbeiter

    Registriert seit:
    07.04.18
    Punkte:
    5.429
    5429
    Du musst auch dabei beurteilen, was an Geräuschen durch die Decken geht. Da hilft ggf. die beste Schallschutztür nix, wenn das Töchterchen mal ein Spielzeug fallen lässt, respektive Deine Frau ein Kochtopf aus den Händen gleitet.
     
    Laber Rhabarber, 13.12.18
    #4
    davorr bedankt sich.
  5. balandi

    balandi

    Registriert seit:
    21.07.17
    Punkte:
    1.030
    1030
    Für meine Türen habe ich die Vorhandenen verwendet. Beidseitig einen Rahmen aus Alu-U-Profilen mit Mineralwolle ausgestopft und Lochblech angenietet. Dient gleichzeitig als Schallschutz und Absorber.
     

    Anhänge:

    balandi, 13.12.18
    #5
    davorr bedankt sich.
  6. Moogman

    Moogman

    Registriert seit:
    26.02.06
    Punkte:
    4.575
    4575
    Es gibt klare Defintionen in den DIN-Normen für Schallschutztüren.
    Die Stärke der Dämmung ist natürlich abhängig von deinen Ansprüchen, aber eine 200 Euro Tür wird da kaum ausreichend sein, um die Waschmaschine draußen zu lassen. Oder du packst zusätzlich noch eine Dämmung oben drauf. Doppeltüren sind natürlich besser.
     
    Moogman, 13.12.18
    #6
    davorr bedankt sich.
  7. Black_Bender

    Black_Bender

    Registriert seit:
    16.11.09
    Artikel:
    1
    Punkte:
    37.385
    37385
    Hi,

    zufällig haben wir diese Türen (Link von Holgi) schon sehr oft eingesetzt weil sie am Markt mit die günstigsten schnell lieferbaren mit flexibler Auswahl sind. Allerdings kannst du alles unter SK3 vergessen.

    Sehr wichtig ist auch, dass du die Temperaturunterschiede zwischen den Räumen kennst.
    Denn wenn die Tür z.B. in einen kalten Flurkeller geht sollte auch Klimaklasse III statt II verwendet werden.
    Begründung: Die Tür würde sich verbiegen wie ein Bimetall durch die unterschiedlichen Temperaturen je Seite und damit wird sie undicht und der Schallschutz ist dahin.
    Genau deswegen sind irgendwelche Selbstbauversuche oft nur von kurzem Erfolg gekrönt da die Türblätter verbiegen und die Bänder und Zargen nicht stabil genug sind. Auch fehlt es an Einstellmöglichkeiten dass die Tür gut anliegt im Winter wie im Sommer.

    Gerade der Einbau von Schallschutztüren verzeiht keine Fehler beim Einbau. Wenn du keine Routine beim Einbau von Türen hast, bitte hol dir jemanden dazu der das hat.
    Schallschutztüren müssen übrigens oft nachgestellt werden weil sie arbeiten und an Dichtigkeit verlieren.
    Oft wird der Fehler gemacht, dass sie zu locker eingestellt werden damit sie z.B. komfortabel schließen ohne dass man drücken muss und sie quasie sanft ins Schloss fallen. Aber sie sollten schwer schließen weil sie sehr stark an die Dichtung angepresst sitzen müssen. Das strapaziert vor allem die Drückergarnitur daher da auch unbedingt eine stabile und hochwertige Garnitur verbauen.
    Beim Untergrund sollte darauf geachtet werden dass er für den Schallex geeignet ist also dieser abdichten kann.

    LG


    EDIT:
    alles unter SK2 kannst du vergessen. Also ab SK2 empfehlenswert.
     
    Zuletzt bearbeitet: 13.12.18
    Black_Bender, 13.12.18
    #7
    Synophon und whitealbum bedanken sich.
  8. balandi

    balandi

    Registriert seit:
    21.07.17
    Punkte:
    1.030
    1030
    Black Bender hat im Prinzip recht.
    Hier ging es jedoch um Haushalts-und Kinderspielgeräusche, die aus dem Studioraum ferngehalten werden sollen.
    Da muss man nicht mit Kanonen auf Spatzen schiessen.
    Natürlich muß die Tür dicht sein, sonst hilft das alles nix.
    Ich mache beruflich viel Schallschutz.
    Insofern weis ich was ich tue.
    Meine Selbstbaulösung ist nun schon über Jahre im Einsatz und funktioniert.
    Die Rahmenkonstruktion ist leicht und somit sind die Türbänder nicht übermäßig belastet.
     
    balandi, 13.12.18
    #8
    davorr bedankt sich.
  9. davorr

    davorr Themenersteller

    Registriert seit:
    30.08.11
    Punkte:
    96
    96
    davorr, 13.12.18
    #9
  10. davorr

    davorr Themenersteller

    Registriert seit:
    30.08.11
    Punkte:
    96
    96
    Leute, ich freue mich so sehr über eure Antworten: 7-8 Meinungen in 90 Min.! KLASSE!!!!
    Ich lese mal alles durch! Es hat mich so beschäftigt in den letzten Wochen. Hätte ich bloss hier früher gefragt…
     
    davorr, 13.12.18
    #10
  11. Black_Bender

    Black_Bender

    Registriert seit:
    16.11.09
    Artikel:
    1
    Punkte:
    37.385
    37385
    Eine Frage die man immer wieder hört.

    Schallschutztüren können nicht mehr Emissionen vom Studio abhalten als das nächst schwächste Glied.
    z.B. Wände, Fenster, Rohrleitungen

    Irgendwann ist einfach das Ende der Möglichkeiten erreicht und nur eine RiR kann den Schallschutz weiter erhöhen.

    Wenn die Waschmaschine nicht entkoppelt ist und der Krach der Kinder vom rumtrampeln auf dem Boden oder Spielzeug auf den Boden kommt dann wird da was durchkommen.

    Aber es gibt definitiv einen sehr großen Schallschutzeffekt gegenüber normalen Türen.

    Allerdings ist das beim Recording immer so eine Sache. Denn in dem Fall ist es ziemlich egal ob wenig oder mehr Geräusche auf die Aufnahme übersprechen. Beides führt ja dann zur Unbrauchbarkeit.
     
    Black_Bender, 13.12.18
    #11
    davorr bedankt sich.
  12. whitealbum

    whitealbum

    Registriert seit:
    22.01.06
    Punkte:
    27.961
    27961
    Ich habe mir eine SK3 Schallschutztür einbauen lassen, auch noch nach Jahren muss ich die richtig andrücken, damit sie auch zu geht.

    Und es ist auch Ruhe. Bedenke aber auch, dass das rumpeln über den Fußboden trotzdem nach unten geht.
    Aber die Waschmaschine (sofern vom Boden entkoppelt, bei uns ist diese noch auf einem Podest) und die normalen Geräusche sollten gut gedämmt sein.
    Frage ist natürlich auch, wie gut ist die Wand gedämmt, bei der die Tür eingebaut werden soll?
    Wenn die selbst sehr dünn ist, bringt dir die SK3 Tür nicht so viel.
     
    whitealbum, 13.12.18
    #12
    davorr bedankt sich.
  13. davorr

    davorr Themenersteller

    Registriert seit:
    30.08.11
    Punkte:
    96
    96
    Lieber Markus, herzlichen Dank für die Idee! An einer, etwas kritischeren Stelle kann ich ja die Doppeltüre verbauen!

    Leider ist mir das zu teuer: mehr wie 1k pro tür: kann also 3k € kosten. Musst also nicht fragen. Ich muss noch andere Sachen im Raum machen, die kosten (Wasserleitungsgeräusche minimieren u.ä… Trotzdem, Danke für das Angebot.
     
    davorr, 13.12.18
    #13
  14. davorr

    davorr Themenersteller

    Registriert seit:
    30.08.11
    Punkte:
    96
    96
    HI Laber Rhabarber, ja, das stimmt absolut. Das kommt auch noch. Mehr als das Kochen und das Spielen kommen die Strömungsgeräusche der Wasserleitung durch eine Wand durch. Ansonsten sind die Wände und die Decke nicht schlecht.
     
    davorr, 13.12.18
    #14
  15. davorr

    davorr Themenersteller

    Registriert seit:
    30.08.11
    Punkte:
    96
    96
    Hi balandi, coole Lösung. Muss ich mal meinem pensionierten Vater zeigen. Er ist handwerklich viel begabter als meine Kleinigkeit. Jetzt komme ich auf die Idee, eine SK3 zu kaufen und sie vom Vater noch nach deinem Rezept umzubauen.
     
    davorr, 13.12.18
    #15
  16. davorr

    davorr Themenersteller

    Registriert seit:
    30.08.11
    Punkte:
    96
    96
    Danke, Blackrender! Waschmaschine entkoppeln! Auf das wäre ich nicht gekommen, hört sich aber absolut logisch an.
     
    davorr, 13.12.18
    #16
  17. davorr

    davorr Themenersteller

    Registriert seit:
    30.08.11
    Punkte:
    96
    96
    Danke, whitealbum! Danach habe ich eben gesucht: nach persönlichen Erfahrungen mit SK3. Ich glaub, ich bestelle 2x die von Holgi vorgeschlagene Türe.

    Mit dem Wänden hab ich andere Probleme. Wie schon mal oben angedeutet: Strömungsgeräusche der Wasserleitung. Muss ich mal die Gypswand aufmachen und die Röhren ummanteln. Aber das ist ne andere Geschichte...
     
    davorr, 13.12.18
    #17
  18. balandi

    balandi

    Registriert seit:
    21.07.17
    Punkte:
    1.030
    1030
    Hallo davorr,
    diese Lösung ist mit etwas handwerklichem Geschick und entsprechendem Material relativ schnell umgesetzt.
    In meinem Fall handelt es sich tatsächlich um normale Zimmertüren.
    Natürlich muss darauf geachtet werden, das auf die Abdichtung zu den Zargen geachtet wird.
    Bei Interesse erläutere ich dir den Aufbau meiner Lösung noch detailierter.
     
    balandi, 13.12.18
    #18
    davorr bedankt sich.
  19. davorr

    davorr Themenersteller

    Registriert seit:
    30.08.11
    Punkte:
    96
    96
    Gerne nehme ich das Angebot entgegen! Ich bestelle mal die SK3-Türen und wenn sie da sind, komme ich gerne nochmals auf Dich zu. Dann werden aus Türen noch Absorber!
     
    davorr, 13.12.18
    #19
  20. whitealbum

    whitealbum

    Registriert seit:
    22.01.06
    Punkte:
    27.961
    27961
    Gerne, ein Punkt noch, meine Türe hat unten zwei ausfahrbare dicke Gummileisten damit der Abstand von Türrahmen unten zum Boden auch geschlossen wird! Unbedingt daran denken beim Kauf, auf Teppichboden weiß ich nicht ob das problemlos geht.
     
    whitealbum, 13.12.18
    #20
    davorr bedankt sich.
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.