Saitenlage optimieren - Ideen?

  • Ersteller raketenmann
  • Erstellt am

lovemakemusic
lovemakemusic
Ton-Guru
Registriert
06.06.21
Beiträge
356
Punkte Reaktionen
132
Punkte
762
Geplekte Gitarren lassen sich halt an sich ausnahmslos extrem gut bespielen, bzw. lässt sich die Saitenlage eben extrem flach einstellen. Und jegliche Menscheleien werden halt eliminiert, was in dem Fall ja absolut sinnvoll ist.
Sehe ich auch so.

Fender AM plekked vermutlich auch oder? Meine Ultra Telecaster ist ultra Flach. Ein Traumgriffbrett.
 
raketenmann
raketenmann
Registriert
25.10.12
Beiträge
1.013
Punkte Reaktionen
296
Punkte
2.067
Versteh ich nicht. Wieso wird das beim Einstellen der Krümmung nicht mit einbezogen? Die Saite liegt ja offenbar auf einem höheren als dem gegriffenen Bund auf. Je nach dem, wo das Problem auftritt, kann eine stärkere Krümmung zu Dir hin (also eine Lockerung des Halsspannstabs) das Problem lösen. Ich würde mal die Schraube des Halsspannstabs um eine halbe Drehung lockern, also gegen den Uhrzeigersinn drehen. Dann ein paar Stunden warten, stimmen und schauen, ob das Problem besser wird.
Also der Sattel ist das Teil aus Knochen / Kunststoff oder Graphtech. Dieser hat null Einfluss auf die Halsspannung. Die Halsspannung wird bei der E-Saite gegriffen im 1. und 22. Bund eingestellt, da hat die Tiefe der Kerbung im Sattel nun mal wirklich keinen Einfluss. Sollte der Sattel zu tief gekerbt sein, schnarrt die Leersaite am 1. Bund oder die Saite liegt komplett am 1. Bund auf, ist die Kerbe zu wenig tief, kann die Intonation am 1. Bund schlecht sein oder die Saitenlage kann nicht gut eingestellt werden. Da gebe ich dir recht: das könnte ein Problem sein, ist es aber in meinem Fall nicht.

Klar, pleken kostet Geld, aber hier geht es ja nicht um materiellen Wert bzw. ob sich das "lohnt". Im Gegenteil: es lohnt sich umsomehr! Meine Junior war früher mal eine günstige Gitarre. All die Modifikationen, die ich da reingesteckt habe machen aus einer gut und günstig eine hervorragende Gitarre. Und rund 20 Jahre intrnsives Spiel geben noch eine ordentliche Portion Mojo und Ton oben drauf! :)
Ich glaub ich werde den Schritt wagen!
 
Entone
Entone
Triangelspieler
Registriert
04.01.03
Beiträge
15.007
Punkte Reaktionen
10.334
Punkte
46.120
Also der Sattel ist das Teil aus Knochen / Kunststoff oder Graphtech. Dieser hat null Einfluss auf die Halsspannung. Die Halsspannung wird bei der E-Saite gegriffen im 1. und 22. Bund eingestellt, da hat die Tiefe der Kerbung im Sattel nun mal wirklich keinen Einfluss. Sollte der Sattel zu tief gekerbt sein, schnarrt die Leersaite am 1. Bund oder die Saite liegt komplett am 1. Bund auf, ist die Kerbe zu wenig tief, kann die Intonation am 1. Bund schlecht sein oder die Saitenlage kann nicht gut eingestellt werden. Da gebe ich dir recht: das könnte ein Problem sein, ist es aber in meinem Fall nicht.
Achso, Du meintest nur den Sattel, verstehe. Ich würde trotzdem nochmal die Halskrümmung ändern und schauen, was passiert.
 
Ethersis
Ethersis
Individualist
Registriert
06.04.15
Beiträge
8.251
Punkte Reaktionen
5.962
Punkte
26.846
Naja, ich habe mich da ja auch nicht so genau damit befasst, ich habe einfach einen Service machen lassen inkl. der Bünde abrichten. Und ja, in der Zwischenzeit ist die Gitarre viel gespielt worden und leider auch mehrere Wochen im heissen Trailer quer durch Europa gefahren...
wisst ihr was: Ich glaub ich gönn mir einfach diesen Plek Service. Da gibt es ja erstmal eine Analyse, die zeigt dann ja auch schonmal, ob ich mir das nur einbilde oder ob irgendwo ein Problem besteht...
Wenn du das mit dem Pleken machst berichte doch mal. :)
 
sas
sas
Registriert
02.11.04
Beiträge
3.458
Punkte Reaktionen
2.463
Punkte
11.418
und schauen, ob das Problem besser wird.
ich wünsche ihm ja, dass das Problem weniger oder ganz gelöst wird.
Das das "Problem besser wird", im Sinne von noch mehr, wäre eher nicht so schön. ;)
 
raketenmann
raketenmann
Registriert
25.10.12
Beiträge
1.013
Punkte Reaktionen
296
Punkte
2.067
Hey zusammen
Kurzes Update: Ich habe mich noch nicht durchgerungen, eine Gitarre pleken zu lassen - aber ich habe die Lösung für mein Problem gefunden: Tatsächlich klappt das mit einem 7er Satz nicht, die Saitenlage optimal für D Tuning zu stimmen. keine Ahnung, wie das die Drop-tuner so machen, aber mit kurzer Mensur (Gibson) und einer .052 wird das nix. Ich habe nun von Daddario einen Satz gefunden speziell für D Standard Tuning, der ist 0.11 - 0.56 und der funktioniert tiptop!
 

Ähnliche Themen

A
Antworten
13
Aufrufe
3K
alien
A
Spillone
Antworten
12
Aufrufe
3K
SunSpire
S
Robertl
Antworten
11
Aufrufe
4K
DrunkenDunken
DrunkenDunken

Neue Antworten


Oft gelesene Themen

Oben