Information ausblenden

Rat für Verbesserung meiner Akustik

Dieses Thema im Forum "Raumakustik & Dämmung" wurde erstellt von waveslave, 13.05.21.

  1. waveslave

    waveslave Themenersteller

    Registriert seit:
    13.05.21
    Punkte:
    5
    5
    Liebe Freunde der Raumakustik,

    seit langem steht es schon an, nun möchte ich endlich ein paar kleine akustische Maßnahmen in meinem Raum umsetzen.
    Gleich vorweg: es ist ein Wohnraum, und ich bin daher was Platz, Positionierung der Abhöre etc. angeht sehr eingeschränkt. Trotzdem möchte ich natürlich das mir Mögliche umsetzen.

    Die Maße des Raums sind 5,05m x 4,20m x 3,44m. Die Wände sind z.T. leicht schief, und von der Abhörposition aus gesehen an der Rückwand ist noch ein Erker mit den Maßen 2,30m x 1,40m. Ein Plan vom Grundriss liegt bei. Darauf habe ich nicht-maßstabsgetreu die Position der Lautsprecher eingezeichnet (grüne Rechtecke), die Abhörposition (gelber Kreis) und ein Schrank, der sich in vermutlich ungünstiger Position neben den Lautsprechern befindet (blaues Rechteck). Der Abstand zwischen Lautsprechern, und auch Abhörposition ist 130cm. Mittig dazwischen befindet sich noch ein Subwoofer.

    Mittlerweile habe ich mich doch recht gut eingelesen und möchte mit ein paar Absorbern beginnen (liebäugle mit den Caruso Iso-Bond WLG 035, 10cm Tiefe). Um nicht blind loszulegen, habe ich mir nun ein Messmikrofon besorgt (ECM8000) und begrüße Ratschläge von euch zu den Ergebnissen.
    Im Anhang sind noch die Messungen die ich mit REW nach dem Guide hier im Forum durchgeführt habe (Mikrofonpositionierung ist evtl. nicht punktgenau auf den Zentimeter). Bilder davon hänge ich ebenfalls an.


    Reflexionen:
    Mit der Schnurmethode und den Ergebnissen in REW bei 'Impulse' habe ich
    -die Decke als verantwortlich für die Reflexionen bei gut 9ms gefunden
    -Bei ca. 19ms sollte die Rückwand (rot im Grundriss eingezeichnet) verantwortlich sein, linker Lautsprecher.
    -Bei ca. 5ms das Fenster zu meiner linken, ebenfalls linker Lautsprecher.
    Was ist mit den ganzen Ausschlägen unmittelbar nach dem Direktschall? Frontwand? Tisch zwischen Lautsprechern und mir?
    Gibt's noch eine Möglichkeit herauszufinden bei welchen Frequenzen die Reflexionen überhaupt auftreten, um dann entsprechendes Absorbermaterial auszuwählen? Macht das überhaupt Sinn?


    Konklusion:
    Basierend auf den Messungen würde ich folgendes tun:
    -Deckensegel anbringen
    -Die (auf dem Grundriss rot gekennzeichnete) Rückwand ebenfalls behandeln. Hier besser Absorber, oder, nach LEDE-Prinzip, Diffusion?
    -Vor das Fenster zu meiner linken Akustikvorhand (bringt das was?), oder 1-2 Platten Caruso Iso-Bond ohne Rahmen lassen, sodass ich den Schaumstoff nach bedarf einfach aufs Fensterbrett stellen kann?
    -Absorber an Frontwand, zwischen den Lautsprechern?


    Verschieben der Lautsprecher um einige cm nach rechts/links/vorne/hinten hat kaum einen Unterschied auf den Messungen ergeben. Bestes Ergebnis, v.a. hinsichtlich der Sprünge zwischen 100-200hz war bei Platzierung möglichst nah an der Frontwand, und die Trennung Sub/Mittelhochtöner etwas höher Richtung 100hz zu bewegen.
     

    Anhänge:

    waveslave, 13.05.21
    #1
  2. Ralfe13

    Ralfe13 Sample Schubser

    Registriert seit:
    28.12.20
    Punkte:
    521
    521
    Also ich würde die Abhörposition in den Erker bauen
    Dann Rückwand so gut es geht behandeln
     
    Ralfe13, 13.05.21
    #2
  3. RobertRumble

    RobertRumble Produzent

    Registriert seit:
    11.11.18
    Punkte:
    674
    674
    Hat noch jemand Mitspracherecht, wo dein Platz ist?
    Nein, dann in den Erker. Den Schrank direkt in deinen Rücken platzieren (natürlich an der Wand gegenüber und wegen der Symmetrie).

    Ja, dann Platz beibehalten. Gute Kopfhörer kaufen für den Bass und nicht viel bis gar nicht auf Raumakustik gehen. Spar dir das.

    So eine Arbeit würde ich mir machen wenn ich einen kompletten eigenen Raum dafür hätte. zB. die große Scheune hinten im Garten. Kenne, wo ich aufgewachsen bin einen, der seine Eltern oft besucht aber nur weil er dort ein Raum in (Scheune) Raum gezimmert hat.

    (Wolltest aber Tipps für Akustik. Ich weiß).
     
    RobertRumble, 13.05.21
    #3
  4. waveslave

    waveslave Themenersteller

    Registriert seit:
    13.05.21
    Punkte:
    5
    5
    Das sind natürlich nicht die Antworten, die ich mir erhofft habe :D
    Wie meint ihr, die LS direkt in den Erker stellen (da sind sie ja dann sehr nah an den Seitenwänden des Erkers), oder im Raum vor dem Erker?
    Da das eigentlich keine wirkliche Option für mich ist... Kann ich dennoch durch einige Maßnahmen an der aktuellen Abhörposition Verbesserungen erzielen?
     
    waveslave, 23.05.21
    #4
  5. Ralfe13

    Ralfe13 Sample Schubser

    Registriert seit:
    28.12.20
    Punkte:
    521
    521
    Symmetrie ist unheimlich wichtig für die Akustik, da Du nur einen Teil des Raum beanspruchen kannst, versuche Dir den Erker zu erkämpfen :D
    Mach Dir möglichst dicke ER an Seiten und Decke zwischen Boxen (so tief wie möglich in den Erker) und Abhörposition. Das ist nicht perfekt aber wenn Du nur 5qm haben kannst ;)
     
    Ralfe13, 23.05.21
    #5
  6. RobertRumble

    RobertRumble Produzent

    Registriert seit:
    11.11.18
    Punkte:
    674
    674
    Stell dir mal folgende Szene vor. Sein/e Partnerin scheuert Ihm eine:
    Jetzt haben wir endlich einen Erker wo wir gemütlich sitzen können wenn zB mal besuch kommt
    und du klebst / schraubst diese Dinger (drückt tief in die Steinwolle rein, (da würden sich kurz meine Eier zusammen ziehen)) an die Wand.
    :)
    Edit vor den Erker. Bloß nicht. Dieser sollte genutzt werden.
     
    RobertRumble, 23.05.21
    #6
  7. Ralfe13

    Ralfe13 Sample Schubser

    Registriert seit:
    28.12.20
    Punkte:
    521
    521
    Ups, ich glaube hier hab ich was verwechselt, dachte dies ist ein Dachboden :D
    Im Wohnraum... kauf Dir die besten Kopfhörer die Du kriegen kannst.
    Happy Wife, happy Life:)
     
    Ralfe13, 23.05.21
    #7
  8. Graham

    Graham

    Registriert seit:
    23.08.20
    Punkte:
    13.372
    13372
    Er wollte Rat zur Akustik, nicht zum häuslichen Frieden. :rolleyes:
     
    Graham, 23.05.21
    #8
    Ralfe13 bedankt sich.
  9. RobertRumble

    RobertRumble Produzent

    Registriert seit:
    11.11.18
    Punkte:
    674
    674
    Guten Tag Herr Forenpolizist,
    dann geben Sie Ihm doch diesen einen Rat.
    Heute schlecht Aufgelegt und keine Lust mal 5 grade sein zu lassen.
    Ist der Thread "Ich kann Farben in meiner DAW sehen" schon langweilig geworden?
    Dann geh wo ander´s spielen. Troll dich.
     
    Zuletzt bearbeitet: 23.05.21
    RobertRumble, 23.05.21
    #9
  10. waveslave

    waveslave Themenersteller

    Registriert seit:
    13.05.21
    Punkte:
    5
    5
    Ok, und kann noch jemand was zur Raumakustik sagen. Kopfhörer kaufen, Position ändern ... alles schön und gut.
    Tatsächlich möchte ich aber wissen, was ich bei oben beschriebener Ausgangslage durch Absorber/Diffusoren etc. erreichen kann, und ob die von mir angedachten Maßnahmen zielführend sind.
     
    waveslave, 25.05.21
    #10
  11. waveslave

    waveslave Themenersteller

    Registriert seit:
    13.05.21
    Punkte:
    5
    5
    Anyone?? :)
     
    waveslave, 05.06.21
    #11
  12. coffee boy

    coffee boy

    Registriert seit:
    14.12.18
    Punkte:
    4.958
    4958
    Nein. Weil du im Wohnraum nie den Platz hast um etwas Relevantes bewirken zu können.

    Du brauchst einen Raum der in erster Linie Regieraum sein darf. Die notwendigen Maßnahmen sind bei deiner Raumgröße einfach zu umfangreich.
     
    Zuletzt bearbeitet: 06.06.21
    coffee boy, 06.06.21
    #12
  13. Realist

    Realist Moderater Gruftie Mitarbeiter

    Registriert seit:
    30.09.08
    Punkte:
    32.696
    32696
    Ich würde in der jetzigen Situation kein Geld in Akustik stecken.
    Wenn es auch Wohnzimmer ist, bringt es nichts und ich würde damit leben.

    Möglichkeiten die ich prüfen würde.
    Kann der "blaue" Schrank weg, so das man mit dem Abhörplatz wenigstens mittig kommt?

    An der linken Seite, sind das Fenster?
    Hab jetzt nur nicht auf die Maße geachtet.
    Vielleicht mal den Abhörplatz dazwischen aufbauen. Ist dann zwar ne kurze Seite, aber wie schon geschrieben, wird man da eh nicht viel rausholen können, wenn man drin wohnt.
     
    Realist, 06.06.21
    #13