Information ausblenden

[Pop] E-Mails von dir

Dieses Thema im Forum "Feedback gesucht" wurde erstellt von Percy_Pösch, 09.08.20.

  1. Turquoise

    Turquoise

    Registriert seit:
    21.04.16
    Punkte:
    9.657
    9657
    Ausdruck.
     
    Turquoise, 11.08.20
  2. Percy_Pösch

    Percy_Pösch Themenersteller PlugIn-Fetischist

    Registriert seit:
    03.06.18
    Punkte:
    3.674
    3674
    Okay. Was könnte ich besser machen?
     
    Percy_Pösch, 11.08.20
  3. Turquoise

    Turquoise

    Registriert seit:
    21.04.16
    Punkte:
    9.657
    9657
    Du musst in Gedanken alles ausschalten, was mit dem richtigen Treffen der Töne zu tun hat. Tust Du das nicht, klingst Du gehemmt. Und das ist dann etwas, was Du auch mit Melodyne niemals heraus bekommst. Statt dessen musst Du alles in den Ausdruck legen.

    Dabei sollte es dann wie mit der Freundlich- und Herzlichkeit in fremden Ländern sein: verhalte Dich so, dass es Dir vor Dir selbst absurd übertrieben vorkommt, dann empfindet es der andere gerade als normal und angemessen.

    Und darüber, wie man das konkret macht, könnte man jetzt lange reden.
     
    Turquoise, 11.08.20
  4. Percy_Pösch

    Percy_Pösch Themenersteller PlugIn-Fetischist

    Registriert seit:
    03.06.18
    Punkte:
    3.674
    3674
    Da spricht die Künstlerseele. Ich glaube, wir müssen den Spagat zwischen Kunst und Handwerk hinbekommen.

    Das mit dem Übertreiben habe ich auch schon festgestellt. So wie man es meint drei Stufen höher gefahren, dann kommt es richtig an. Die Gesangslehrerin meinte mal, mach mal hauchiger, so marylin-monroe-mäßig. Kam mir selbst total übertrieben vor, kam aber gut an und die Verbesserung habe ich auch selbst gehört.
     
    Percy_Pösch, 11.08.20
  5. mfx

    mfx Groupie

    Registriert seit:
    23.06.16
    Punkte:
    6.716
    6716
    Bin jetzt zwar kein Sänger und ebensowenig Fan dieser Musikrichtung, erlaube mir aber trotzdem mal ein Urteil.

    Ich hab das Gefühl, dass du mit ausreichend Aufwärmübungen mehr aus deiner Stimme rausholen könntest.
    Also sowas wie Tonleitern üben, Artikulation üben (z.B. irgendwas mit Tischtennisball im Mund), Atemübungen. Dinge, die vielleicht auch dabei helfen, dich, deinen (Resonanz-)Körper, deine Stimme besser kennen und einschätzen zu lernen. Hemmungen zu überwinden.
    Unvoreingenommene, kritische Selbstanalyse. Dich richtig hören lernen.

    Andererseits würde hier mit vernünftigem Instrumental und einer guten Produktion inkl. Melodyne sicherlich schon einiges an Fortschritt erzielt werden. Sind ja heutzutage auch alles keine geborenen Wunderkinder im Profi-Segment.
     
    mfx, 11.08.20
    muffy bedankt sich.
  6. Percy_Pösch

    Percy_Pösch Themenersteller PlugIn-Fetischist

    Registriert seit:
    03.06.18
    Punkte:
    3.674
    3674
    Falls du es nicht mitbekommen haben solltest, ich habe mich zu einer Gesangsschule angemeldet und bis es nächsten Monat losgeht schon mal vorab Gesangsübungen bekommen. Diese übe ich seit 3 Monaten zweimal wöchentlich. Ist in diesen Gesang glaube ich aber noch gar nicht mit eingeflossen. Das habe ich schon vor einer ganzen Weile aufgenommen.

    Was könnte ich an der Produktion besser machen? Außer die Vocals besser einbetten?
     
    Percy_Pösch, 11.08.20
  7. muffy

    muffy Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    53.801
    53801
    Darf ich mal höflich die Frage einwerfen, wie oft du in der Woche bzw. wie lange am Tag du übst? Bei Trompetern spricht man ja vom "Ansatz", wie man in das Ding reintrötet. Miles Davis war dafür bekannt einen bis ins hohe Alter sehr straffen, harten Ansatz zu haben, was wiederum seinen glasklaren, kalten Ton mit wenig Vibrato ermöglicht hat.

    Du triffst die Töne ja schon durchaus, aber in einer Form, dass sich die Intonation entweder annähert oder wegbricht. Nicht: sing mal AH! - AH! sondern uuuuaaaAAH! oder AAhhhouuu. Wenn das als Erkärung Sinn macht. D.h. so die "microintonation" wackelt etwas.

    Ich glaube, mit schlicht Training kann man das in den Griff bekommt, d.h. jeden Tag nen Stündchen DoReMi zum Keyboard und Metronom, bisschen Tonleitern, Intervalle - das trainiert auch gleichzeitig das Gehör.

    Dein "Ansatz" klingt "weich" und das ist meiner Einschätzung nach als Nichtsänger (auch) ein Trainings-und Ausdauer-Thema.
     
    muffy, 11.08.20
    dhinda und Kassette bedanken sich.
  8. Percy_Pösch

    Percy_Pösch Themenersteller PlugIn-Fetischist

    Registriert seit:
    03.06.18
    Punkte:
    3.674
    3674
    Ich hab den Proberaum zweimal wöchentlich für je drei Stunden. Alles andere wäre mir zu teuer gewesen. Normalerweise müsste ich jeden Tag üben, aber die zweimal wöchentlich ziehe ich gerade gnadenlos durch. Ja, wackelt noch.
     
    Percy_Pösch, 11.08.20
    muffy bedankt sich.
  9. Kassette

    Kassette One Take Wonder

    Registriert seit:
    05.02.16
    Punkte:
    12.455
    12455
    Ungeübte Sänger müssen jeden Tag ran. Das dauert am Anfang bis zu einer Stunde intensives Singen, bis sich die Muskulatur soweit erwärmt und "gedehnt" hat, dass man überhaupt erst mal anfängt, frei zu singen. (ohne frei kein Töne treffen)
    Intensiv singen heißt auch, laut und mit Energie.
    Das ist nicht anders als beim Sport. Nach ein paar Wochen geht das immer schneller, aber auch nur solang man dran bleibt.
    Im Gesangsunterricht kriegt man ein paar Übungen mit, die das Ganze noch etwas beschleunigen. Aber machen muss man trotzdem schon selbst.
    Das ist schon erstmal Arbeit am Anfang, wenn man drin ist, dann macht das auch mehr Spaß.
     
    Kassette, 11.08.20
    muffy bedankt sich.
  10. muffy

    muffy Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    53.801
    53801
    Das ist ja cool! Aber öfter und weniger / kürzer wäre noch besser. So vielleicht an 4-5 Tagen jeweils 30 Min wirklich konzentriert und "üben", d.h. alles was keinen Spass macht, Metronom & Klavier (bzw. etwas, das verlässlich die Tonhöhen ausspuckt und eben Timing). Es geht einfach darum, im fortgeschrittenen Alter etwas Muscle Memory zu bekommen. Ich kenne das selbst, wenn ich morgens ne Gitarre in die Hand nehme, fühlt es sich an, als wäre meine linke Hand ein Armstumpf mit Piratenhaken und die rechte ein Schinken aus dem Tom und Jerry Comic. Erst nach 30 Min einspielen entwickeln sich auf einmal Hände...^^
     
    muffy, 11.08.20
  11. Kassette

    Kassette One Take Wonder

    Registriert seit:
    05.02.16
    Punkte:
    12.455
    12455
    :D :right:

    Ich würde mir zwei Songs nehmen, die sich auch schon im Grenzbereich der Range bewegen und die immer und immer wieder singen. Über Wochen. Bis du es nicht mehr ertragen/hören kannst.
    Am besten irgendwelche Coversachen, die haben den Vorteil, da hat sich schon jemand anders Gedanken über die Ups und Downs der Gesangslinie gemacht. Da kannst du dich frei auf Singen konzentrieren, Text wirst du irgendwann nachts auswendig vorbeten können.
    Bei eigenen Sachen kommt ja noch die Unsicherheit und Wahlfreiheit dazu, die willst du fürs Training aber nicht im Weg haben.
     
    Kassette, 11.08.20
    muffy bedankt sich.
  12. Percy_Pösch

    Percy_Pösch Themenersteller PlugIn-Fetischist

    Registriert seit:
    03.06.18
    Punkte:
    3.674
    3674
    Ja, ich weiß. Öfter wäre besser. Guter Denkanstoß. Vielleicht bin ich langsam soweit, dass ich meinen Nachbarn mit meinen Gesangsübungen auf den Sack gehen kann. Bisher habe ich mich das immer nicht getraut. Ich versuch das morgen früh mal.
     
    Percy_Pösch, 11.08.20
  13. Kassette

    Kassette One Take Wonder

    Registriert seit:
    05.02.16
    Punkte:
    12.455
    12455
    Zuhause ist schon irgendwie Mist. Die Hemmschwelle kriegen die meisten (inklusive mir) nie ganz weg. Irgendwo ganz wegsperren. Zur Not im Auto :)
     
    Kassette, 11.08.20
  14. Percy_Pösch

    Percy_Pösch Themenersteller PlugIn-Fetischist

    Registriert seit:
    03.06.18
    Punkte:
    3.674
    3674
    Ich habe deswegen extra für zweimal wöchentlich einen Proberaum gemietet. Zweimal wöchentlich ist aber eigentlich zu wenig. Ich werd morgen früh mal losschmettern hier in der Bude :)
     
    Percy_Pösch, 11.08.20
  15. Kassette

    Kassette One Take Wonder

    Registriert seit:
    05.02.16
    Punkte:
    12.455
    12455
    :right:
    Na denn, die Betonung liegt auf ...schmettern.
    Lippenübungen nicht vergessen, das dämlich-infantile Autogeräusch hilft (Gesangslehrer wissen was gemeint ist, einfach fragen).
     
    Kassette, 11.08.20
  16. Percy_Pösch

    Percy_Pösch Themenersteller PlugIn-Fetischist

    Registriert seit:
    03.06.18
    Punkte:
    3.674
    3674
    Meinst du das?
     

    Anhänge:

    Percy_Pösch, 11.08.20
  17. Kassette

    Kassette One Take Wonder

    Registriert seit:
    05.02.16
    Punkte:
    12.455
    12455
    Omg, was ist die denn überdreht?
    Aber ja, das meinte ich.
     
    Kassette, 11.08.20
  18. muffy

    muffy Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    53.801
    53801
    Ach so, noch ein Pro Tipp vom Nichtsänger :D Nina Hagen und ihre Aussprache, wie präzise und übertrieben die teilweise sein mag, aber die hat noch so die 40er Jahre Divas studiert und wie akzentuiert die performen mussten, wegen den muffeligen Mikrofonen. Das kann zum Autogeräusch, Gesichts-Stretching noch hilfreich sein, zB die Ls und v.a. Endkonsonanten bewusst auszusprechen.

    Das ist kein Porno, sondern Nina Hagen singt ein L (KaLT)
    upload_2020-8-11_23-22-0.png

    Oder wie am Telefon - man hört ein Lächeln, daher die Texte auch wirklich spielen, ausleben, das bringt mehr Ausdruck rein. Daher: schau Dir mal ein paar Vids von Ihr an und studiere Mimik und den korrespondierenden Klang.


    - Der Nichtsänger.
     
    muffy, 11.08.20
    Kassette bedankt sich.
  19. Percy_Pösch

    Percy_Pösch Themenersteller PlugIn-Fetischist

    Registriert seit:
    03.06.18
    Punkte:
    3.674
    3674
    Ich finds toll. Sie verbreitet positive Stimmung.
     
    Percy_Pösch, 11.08.20
  20. Percy_Pösch

    Percy_Pösch Themenersteller PlugIn-Fetischist

    Registriert seit:
    03.06.18
    Punkte:
    3.674
    3674
    Ja, das deckt sich ja in etwa mit dem was Turquoise auch meinte, das mit dem übertreiben. Ich hab eine Reihe von Callcentern durchlaufen von daher ist mir das mit dem Lächeln am Telefon nicht ganz fremd.

    Ich hab heute für meine Verhältnisse mal beim Ausdruck übertrieben. Ich wollts eigentlich noch nicht zeigen.... ist noch sehr roh das Ganze... würde aber gerade ganz gut passen zum Thema...
     
    Percy_Pösch, 11.08.20
    muffy bedankt sich.