Information ausblenden

Overhead + Bass-Drum Mikro

Dieses Thema im Forum "Recording & Mikrofonierung" wurde erstellt von Maddes, 13.04.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Maddes

    Maddes Themenersteller

    Registriert seit:
    19.11.05
    Punkte:
    99
    99
    Hallo Community,

    ich bin seit einiger Zeit dabei, mir eine Grundausstattung für gute Demo-Aufnahmen anzuschaffen.

    Bis jetzt ist folgendes vorhanden:
    SM Pro Audio PR4V 4 Channel Mic Preamp
    M-Audio Delta44
    Shure SM57

    Ich hab vor in erster Linie Drums aufzunehmen mit 4 Mikros.
    Desweiteren sollten sich die Overheads auch für A-Gitarre eignen.

    Empfohlen bekommen hab ich:
    Overheads: [p=467]Studio Projects C4[/p] und MXL 603 SPR
    Bass-Drum: [p=213]AKG D112[/p]

    Leider kosten diese Mikros sehr viel Geld und ich würde gerne wissen, ob es nicht noch alternativen in der Preisklasse zwischen den genannten und den absoluten Billig-Mics gibt.

    Meine Vorstellung wär etwa:
    Overheads: ~160 Euro
    Bass-Drum: ~100 Euro

    Danke schonmal für eure Hilfe
     
  2. Tiefi

    Tiefi

    Registriert seit:
    03.04.06
    Punkte:
    343
    343
    Ich glaub für Overheads wird auch oft das akg c1000 hergenommen, hab aber selbst keine erfahrung damit. ansonsten sie dich mal bei rode um (nt3, nt5), die haben eigentlich durchwegs gute mics



    Das [p=213]akg d112[/p] hab ich mir mal für eine aufnahme ausgeborgt, ist auf jeden fall ok - wobei mir der sound leicht patschig und nicht sehr druckvoll vorkam, aber nichts was sich nicht durch eq richten hätte lassen.
    Horch dir aber auch mal das audio technica atm25 an

    LG
     
  3. floxe

    floxe

    Registriert seit:
    29.11.02
    Punkte:
    16.700
    16700
    wenn du vor gebrauchtkauf nicht zurückschrickst? brauchbare bassdrummiks (beta52, d112, e602,...) gibts da oftmals für 100€, erst heut ist ein e602 um den preis weggegangen.

    overheads um 160€ - hmm... würd ich auch mal gebraucht gucken, ich hab meine oktavas um 180€ geholt. ansonsten musst du dich wohl in der t.bone ecke umsehen.

    lg
    flox
     
  4. Maddes

    Maddes Themenersteller

    Registriert seit:
    19.11.05
    Punkte:
    99
    99
    ...ich greif meinen etwas älteren thread jetzt nochmal auf.

    werd wohl tiefer in die tasche greifen und mir entweder das MXL 603 oder das C4 StereoPaar kaufen.
    Welches würdet ihr da vorziehen, wenn der Einsatz eben wie gesagt Overhead für Drums und Akustik-Gitarre ist?
     
  5. kickback

    kickback

    Registriert seit:
    14.12.05
    Punkte:
    71.622
    71622
    günstige oberheads, die für die preisklasse wirklich unschlagbar sind:
    Superlux HO-8
    http://www.bobizz.de/neue pdfs/DRKF5H3HPA_E.pdf

    Einzelpreis glaub ich 50.-
    schlagen auch als gesangsmikros so einige 4-5x teurere vertreter :)

    c4 gegen mxl: die c4 gefallen mir ein wenig besser; genauer kann ichs auch nicht sagen...
     
  6. snarf

    snarf

    Registriert seit:
    15.07.04
    Punkte:
    183
    183
    Hej!

    War vor ein paar Wochen genau in der gleichen Situation wie du...

    Hab mir nun das [p=213]AKG D112[/p] (hat ich schon Erfahrung damit, und find es einfach DAS absolut geile BD-Mic) und für die Overheads das C4-Paar gekauft. Bei den Overheads war ich mir auch nicht sicher, aber hab mich nach langem herumrechechieren für die sp C4 entschieden. Bin zur Zeit auch sehr zufrieden, obwohl das eine schon nach einer Woche kaputt war :)... Wurde mir jedoch ersetzt.
    Früher konnte ich mir mal die akg c1000 ausleihen... doch die c4 gefallen mir momentan besser... seidigerer Klang...!

    Viel spass!
    gruss
    snarf
     
  7. SOS

    SOS Gainstager

    Registriert seit:
    19.02.03
    Punkte:
    17.241
    17241
    hi

    ich würde bei den bassdrum miks unbedingt die konkurrenz vom d112 anschauen bzw. -hören. nicht dass das d112 schlecht wäre, aber ohne relativ starke bearbeitung geht da nix. also auf jeden fall sennheiser e602 und shure beta52 testen. mir persönlich gefällt das sennheiser wesentlich besser vom grundsound her und hat auch irgendwie mehr fleisch obenrum. das d112 hingegen ist ziemlich basslastig und etwas mumpfig, eigentlich eher geeignet als zweitmik an der bassdrum für die subbässe.

    mfg SOS
     
  8. dter

    dter

    Registriert seit:
    03.02.05
    Punkte:
    1.342
    1342
    Die C4 würde ich den 603s vorziehen. Klingen ein Stück seidiger und angenehmer/edler.

    Das D112 finde ich übrigens nicht schlechter als die Konkurrenten von Sennheiser, Shure etc. Geschmackssache - deshalb: Testen. Bin mit dem D112 sehr zufrieden.
     
  9. MrSmith

    MrSmith

    Registriert seit:
    05.07.05
    Punkte:
    992
    992
    Für Overhead würde ich ganz klar Oktava empfehlen.
     
  10. mgruening

    mgruening Loudness-Opfer

    Registriert seit:
    31.10.02
    Punkte:
    810
    810
    Also, dann gehe ich mal nach t.Bone.

    Habe für die Overheads die EM800, für die Bassdrum ein SM58 und für die Snare ein SC450 gebraucht.

    LINK

    Unter dem Link gibt es eine Band, die ich mit dem Setup aufgenommen habe. Allerdings nur als Stereospur von einem Behringer 2442 in den Sequenzer, da mir mal wieder das Interface fehlte :D Nicht täuschen lassen. Die Toms sind nachher mit MIDI Toms untermauert worden.

    Gruß

    Marco
     
  11. Eisfux

    Eisfux

    Registriert seit:
    07.02.05
    Punkte:
    612
    612
    OH = Oktava MC012
    BD = e902 (das Ding ist zwar teuer, lohnt sich aber!)
     
  12. Maddes

    Maddes Themenersteller

    Registriert seit:
    19.11.05
    Punkte:
    99
    99
    zu den Oktavas:

    da gibts ja einmal diese hier LINK
    und dann noch die hier LINK2

    Was is da jetzt der Unterschied, ausser dass bei dem letzten noch weitere Kapseln dabei sind?
    Preislich wären nur die ersten drin...
    momentan tendier ich zu den C4, sieht irgendwie wie ein rundes Angebot aus, weil noch ein paar Kapseln, Stereo-Halterung und Koffer dabei is.
    generell würdet ihr aber schon sagen, dass alle genannten Mics sowohl für Overhead, als auch für A-Gitarre geeignet sind? Letzteres ging bisjen unter, is mir aber auch schon wichtig.
    Noch billigere Alternative wären DIESE T-Bones. Die haben in einer Homerecording-Zeitschrift mit Gut abgeschnitten.
    Hachja, nicht einfach.
     
  13. MrSmith

    MrSmith

    Registriert seit:
    05.07.05
    Punkte:
    992
    992
    Kenne einige Profi-Produzenten, die Oktava MK012 für die OH einsetzen. Ich selber auch.
     
  14. SchlagSebi

    SchlagSebi

    Registriert seit:
    01.04.06
    Punkte:
    103
    103
  15. enginEAR

    enginEAR

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    828
    828
    Ja, wow!!! Diese Profis werden mit Sicherheit aber auch eine Signalkette von mehreren Ks hinter dem billigen Oktava-Mik hängen haben, die auch aus einem T-Bone einen okayen Sound herausprügelt. Darüberhinaus gibt es bei Oktava auch immense Modell- und Soundunterschiede bedingt durch die Fertigung in Billiglohn- und NochbilligererLohnländern. Oktava ist also nicht gleich Oktava und ob ein berühmter Producer diese Teile benutzt sollte absolut egal sein.
     
  16. MrSmith

    MrSmith

    Registriert seit:
    05.07.05
    Punkte:
    992
    992
    @ enginEAR

    Warum gleich so gereizt? Benutz doch was Du willst. Mir doch egal... Hauptsache Du bist glücklich dabei! Ich habe nun mal super Erfahrungen mit den Oktavas gemacht. Und es war nicht in HR.de wo ich auf die Mikros aufmerksam gemacht wurde sondern von eben einem solchen Profi, der mit einer Signalkette von mehreren Ks arbeitet. Weisst Du, bei den Profis kommt es nicht auf den Preis an sondern auf den Sound. Aber eben, das ist der Unterschied zwischen Grossmäulern aus HR.de und wirklichen Profis. Denen fällt kein Zacken aus der Krone wenn sie mal nicht Neumann brauchen (übrigens eine überbewertete und überteuerte Marke).
     
  17. enginEAR

    enginEAR

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    828
    828
    Richtig. Und eben deswegen werden sich die meisten (einige sehr schöne Sounds liefernde Ausnahmen ausgenommen) eben dem High-End zuwenden. Natürlich werden auch Pros mal nicht sooo teure Miks verwenden, aber das vielleicht auch um einen gewissen dreckigen Sound zu bekommen, den das alte Telefunken (etc.) einfach nicht liefern kann weil es dafür zu sauber ist.

    So ganz verstanden hast Du die Intention meines Posts wohl nicht. Ist ja auch egal. In meinem Studio findest Du kein einziges NEUMANN, dafür aber neben einigen Standards wie MD 421, SM57, M3500, Bändchen blabla auch slowenische Billo-Miks die ein Bekannter (Zollbeamter) aus dem Verkehr gezogen hat, früh 80er Hi-Fi Elektret-Miks die sich für Drums gar wunderbar eignen, Stereo-Miks vom KIK (auch schön), 50er Jahre Sprecher- und Telefon-Miks und dazu einige selbstgebaute 'Schallaufnehmer'. Und nun? Sobald die Fotos frei gegeben sind, kann ich gerne mal ein Pic der Hi-Fi-Miks in Aktion posten.
     
  18. enginEAR

    enginEAR

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    828
    828
    Es nervt immer von irgendwelchen Pros zu lesen die dies und das benutzen und es damit automatisch zur Referenz machen bzw. von Leuten zu lesen die scheinbar irgendwelche "Pros" kennen die dies und das benutzen und es damit zur Referenz machen. Das drückst Du zwischen den Zeilen mit Deinem Post in meinen Augen aus. Ich für meinen Teil kenne keinen dieser Pros, was vielleicht daran liegt das die Menschen die ich als wirklich Pro ansehen zum einen eher weniger an die Öffentlichkeit treten. Nur weil ich mit Michael Wagener (oder einem anderen Menschen der sein Wissen mit unsereins teilt) in irgendeinem Forum gequakt habe kenne ich diesen Mann nicht wirklich so das ich seiner Meinung 100%ig vertrauen kann, und nur weil mein Kumpel der Schwester von der Ex-Freundin des Ex-Freundes meiner Tante mal einen Song auf Dreamdance 556 veröffentlichen durfte macht dies ihn nicht wirklich zum Pro.
     
  19. MrSmith

    MrSmith

    Registriert seit:
    05.07.05
    Punkte:
    992
    992
    Ich finde Du hast Dich mit Deinem Klugscheisser-Post selber diskualifiziert.

    Ich bin draussen - Peace!
     
  20. Astronautenkost

    Astronautenkost

    Registriert seit:
    05.09.03
    Punkte:
    17.026
    17026
    Peace! Und nichts gegen Neumann ... :D
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.