Neuen Musik PC zusammenstellen

  • Ersteller Adeline
  • Erstellt am
Bin halt pragmatisch
Screenshot 2022-07-22 at 19-00-14 Bestellungen - digitec.png
 
Im Moment günstig und reicht vollkommen aus, ist immer noch ein sehr guter Prozessor und wohl das beste PReis / Leistungs Verhältnis, sogar mein Gaming PC mit einer 3080ti verbaut nutzt nie und nimmer die volle Auslastung, er hat super Benchmarks im Cubase erzielt und single Core ist er auch schnell. Ausserdem kriegt man gute, günstige Mainboards dazu die alles haben inkl.2x usb-c (was bei dem geposteten Gehäuse praktisch ist). Der Boxed Kühler dazu ist auch sehr gut.
Naja das Bessere ist der Feind des Guten. Mitte Septmeber kommt Zen 4. Dann ist die Ryzen 7000er Generation aktuell. Dann werden die Preise für die derzeitigen 5000er nochmals massiv purzeln. Vor dem Hintergrund würde ich jetzt keinen 3000er mehr empfehlen. Und bei Spielen ist eine halbwegs aktuelle CPU bei hohen Auflösungen nie der Flaschenhals, siehe hier:

Aber natürlich muss jeder selbst wissen, was er sich zusammenbaut.
Aber ich habe keine Lust auf eine langweilige sinnlose Prozessor Diskussion jetzt
Dafür ist es viel zu heiß draußen.
 
Ja aber, wieder so eine Halbwissen Diskussion, Zen4 für was?
Klar, wenn er unbedingt viel geld ausgeben will, oder es eh egal ist, dann halt gleich das neuste kaufen, auch wenns praktisch unnötig ist. Ich schau halt auch bisschen auf den Preis, überrlege mir für was ich es brauche, was die nächste Generation so liefert, wie viele Kerne ausgelastet werden, z.B. 16 sind eh sinnlos in dem Fall usw. Ausserdem bedeutet neue Generation nicht gleich schneller, das ist bei CPU`s nicht der Fall, genau so wenig bei GPU`s.
Schwachsinnig ist es auch mehr als 32 gb RAM zu verbauen wenn man nicht rendert o.ä. erst recht ddr5
Alles im Kontext von Preis/Leistung natürlich. Ich behaupte ja nicht es gäbe nichts besseres, ich kann nur von mir selber sagen, das reicht mir vollkommen aus, ich bin sehr zufrieden und kann es mit gutem Gewissen weiter empfehlen, aus eigener Erfahrung und Wissen heraus :)

Egal, ich bin raus ^^
 
Zuletzt bearbeitet:
Ausserdem bedeutet neue Generation nicht gleich schneller, das ist bei CPU`s nicht der Fall
Aber im Regelfall effizienter in Bezug auf die Leistung. Dann kaufst Du Dir eben ne kleinere CPU mit der gleichen Leistung, hast aber weniger Stromverbrauch und weniger Abwärme und das System ist leiser.
3800x liegt bei mindfactorry bei etwas mehr als 270 Euro. Dafür kriegst Du einen 5700x. Der verbrät als 65 W (TDP) CPU weniger Strom (3800x: 105 W TDP)und verursacht weniger Abwärme. Und 15 % schneller ist er auch. Da bleibt dann wirklich kein Argument mehr für die alte Plattform.
 
Zuletzt bearbeitet:
Aber im Regelfall effizienter in Bezug auf die Leistung. Dann kaufst Du Dir eben ne kleinere CPU mit der gleichen Leistung, hast aber weniger Stromverbrauch und weniger Abwärme und das System ist leiser.
3800x liegt bei mindfactorry bei etwas mehr als 270 Euro. Dafür kriegst Du einen 5700x. Der verbrät als 65 W (TDP) CPU weniger Strom (3800x: 105 W TDP)und verursacht weniger Abwärme. Und 15 % schneller ist er auch. Da bleibt dann wirklich kein Argument mehr für die alte Plattform.
Aber bei AMD brauchst du meistens noch eine Grafikkarte dazu. Das macht deine Bilanz wieder zur Sau ^^

Intel betreibst du eben ohne Grafikkarte.
 
Aber bei AMD brauchst du meistens noch eine Grafikkarte dazu. Das macht deine Bilanz wieder zur Sau ^^

Intel betreibst du eben ohne Grafikkarte.
Hier ging es um einen Vergleich AMD/AMD und nicht AMD/Intel. Ab September sind die Karten aber eh neu gemischt, weil auch AMD künftig standardmäßig Grafikchips in die CPUs verbauen wird.
 
Eben. Der C64 reicht doch.
 
Will er aber jetzt kaufen. Was in Zukunft ist... ausserdem muss man zuerst schauen, wie die dann performen und was die an Leistung so saugen
 
Ryzen 5700 ist auf jeden Fall besser, ich hab den 3800x günstiger gekriegt, aber in dem Fall hast du Recht.

"Eben. Der C64 reicht doch."

Sollte man halt auch unterscheiden können, die CPU`s haben mittlerweile so viel Leistung, da sollte jede halbwegs vernünftige längstens mitkommen, alles ab Ryzen 5/7 ist doch mehr als ausreichend die nächsten Jahre sowieso. Natürlich liegt der Sinn von Werbung darin, dir etwas anzudrehen was du eig. nicht brauchst, und/oder dir zu sagen warum du unglücklich bist weil du dies und jenes nicht hast, welches du unbedingt benötigst. In dem Fall würde ich es als zutreffend erhalten, Ryzen7 u.ä. reicht absolut aus, alles andere ist Geldverschwendung, besser mit dem gesparten Geld dann in 6-7 Jahren wieder ein Mittelklasse Rechner zusammenbauen (ein Ryzen7 wird sicher länger halten) oder irgendwo sinnvoll zu investieren.
In diesem Kontext das neuste zu kaufen ist Schwachsinnig, ich habe hier eben zum Test 17 Diva Spuren, Qualität auf Divine+noch andere Spuren offen mit R-Hall dran etc. und die CPU Auslastung liegt bei 22- 44% Peak, der Flaschenhals ist also sicherlich nicht die CPU
 
Zuletzt bearbeitet:
Ist das überhaupt noch relevant bei derartigen Singlecore performances.

Klingt für mich eher nach Tipps aus einer Zeit, wo man sich wirklich noch Gedanken um CPU Performance
machen musste
 
So, ich habe jetzt mal den Acer Aspire Laptop meines Bekannten getestet. Cubase läuft wesentlich besser als auf meiner alten Gurke. Ich denke für den Moment reicht der Laptop aus. Ich kann dann endlich Cubase 12 Pro nutzen.

Nach einem PC such ich dann in Ruhe. Ich habe mir mal die Silentmaxx Website angesehen. Sowas wäre nicht schlecht. Da ich nicht so die Schrauberin bin, wäre ein fertig zusammengestellter PC von einem Händler, der sich mit Audio-PC auskennt sicherlich nicht verkehrt.
 
Ich plane einen neuen Studio Computer. Ich arbeite hauptsächlich mit Plugins. Weniger Audiospuren, dafür mehr virtuelle Instrumente und Effekte.

Dafür habe ich den Prozessor Intel i3-9350 KF geplant. Er hat vier Kerne × 4 GHz. Es gibt sicher neuere und bessere CPUs aber dieser passt zum Asus Board P11C-X. Das habe ich mir schon bestellt weil es eins der wenigen Mainboards ist, welches PCI (kein Express) hat. PCI brauche ich für mein RME Multiface Mk2.

• RAM: 64 GB Vengeance LPX (4×16 GB)
 
Ich habe mein Mutliface mit PCI Adapter laufen.
Meine CPU ist ein I3-12100, der vermutlich billiger ist.
Auch auf dem Board ist nur ein (fixer) Adapter von PCI auf PCI-Express verbaut.
Asmedia1083, den man auch auf Adapterkarten bekommt.
Dieser ist auch im RME Forum erwähnt,soll ab der 3. Revision funktionieren.

Ich würde, wenn möglich, lieber ein günstigeres aktuelles Mainbaord kaufen und einen Adapter.
 
Ich würde, wenn möglich, lieber ein günstigeres aktuelles Mainbaord kaufen und einen Adapter.
Zu spät 😅
Das Mainboard ist schon längst gekauft. Ich habe es paranoiderweise schnell eingesackt, weil ich dachte, es wäre das letzte Board auf dem Markt mit PCI und demnächst nicht mehr verfügbar.

Einem PCI Adapter habe ich mir auch überlegt aber geht das alles reibungslos? Ist das nicht eine etwas wackelige Sache mit dem Einbau? Ich denke, spätestens wenn mein jetziges Mainboard kaputt gehen sollte und das Multiface funktioniert immer noch, dann werde ich auf den Adapter umsteigen.
RME geht anscheinend aber niemals kaputt. Die Dinger sind aus Deutschland und somit unzerstörbar.

Meine CPU ist ein I3-12100
Dann hast du 17,2 GHz CPU Gesamtleistung? Bist du denn soweit zufrieden? Ich hätte mir dem i3 Prozessor insgesamt 16 GHz. Das sollte doch reichen oder braucht man mehr für Musikproduktion?
 
Dann hast du 17,2 GHz CPU Gesamtleistung? Bist du denn soweit zufrieden? Ich hätte mir dem i3 Prozessor insgesamt 16 GHz. Das sollte doch reichen oder braucht man mehr für Musikproduktion?
Die Taktung sagt nur bedingt etwas über die Geschwindigkeit aus. Seine CPU ist 3 Generationen weiter. Deine CPU ist halb so schnell, verbraucht dafür aber fast doppelt soviel Strom.

 

Ähnliche Themen

moonbooter
    • Danke
  • Artikel
Antworten
2
Aufrufe
1K
Ennui
Ennui
TheTick
Antworten
50
Aufrufe
4K
tylerhb
T
N
Antworten
101
Aufrufe
8K
nick_einfach_freundlich
N

Oft gelesene Themen

Zurück
Oben