Information ausblenden

"Nachbau" einer Studiobox-Gesangskabine - Sinn und/oder Unsinn?

Dieses Thema im Forum "Raumakustik & Dämmung" wurde erstellt von MountainKing, 22.07.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. MountainKing

    MountainKing Themenersteller

    Registriert seit:
    04.03.06
    Punkte:
    22.102
    22102
    Hi!

    In verschiedenen Threads hier geht es ja immer mal wieder um diese Studiobox hier:

    [​IMG]

    http://www.studiobox.de/products_professional.php


    Da ich nach wie vor nach irgendeiner in meiner Situation praktikablen Lösung für meine Aufnahmen bin, habe ich jetzt mehr oder weniger ernsthaft darüber nachgedacht, sowas in der Art nachzubauen - natürlich nicht auf dieser ganz professionellen Ebene. Aber günstiger als 3000 EUR (soviel und mehr kostet die Einsteiger-Studiobox) wird es wohl werden.


    Meine Vorgaben sind:

    (1) Schallschutz (!!!) - sowohl VON außen (neuerdings gibt es ne Großbaustelle bei uns in Hörweite) als auch NACH außen (die Familie muss einfach vor meinen Ausschweifungen geschützt werden.... :D )

    (2) Verfügbarer Raum: etwa 140 bis 150 cm auf 180 bis (max.) 200 cm

    (3) Die Kabine sollte Aufnahmen von Akustikgitarre sowie Gesang dienen. Vielleicht stell ich dann auch mal nen Gitarrenverstärker zum Üben rein (dieses aber nicht primär).

    (4) Aufbau und Wiederabbau sollten möglichst problemlos funktionieren (ich weiß: so ganz einfach ist das alles nicht).


    Ich hab mal eine kleine Zeichnung per Bleistift angefertigt, in der (natürlich nur) schematisch erkennbar werden soll, wie das Ganze umzusetzen wäre:

    [​IMG]


    Ihr seht, dass mir das Konzept der Studiobox durchaus zusagt.

    Oben seht ihr ein einzelnes "Wand-Modul", aus denen die ganze Box dann zusammengesteckt werden könnte.

    A = Eckpfosten, die entsprechend gefräst werden müssten.

    B = Träger (Holz oder metallenes U-Profil)

    C = Platte

    D = Rockwool o.ä.



    Bei der Studiobox werden die verschiedenen Module mit Schnappschlössern zusammengehalten (siehe die Studiobox.de Bilder). So könnte bzw. sollte das hier auch funktionieren.

    Zum Übergang von Boden-Wände-Decke muss ich mir dann auch noch Gedanken machen. Aber das wäre vermutlich wohl zu leisten.


    Meine Frage(n):

    Welche Platten würdet ihr zu diesem Zweck empfehlen?

    Rigips scheidet aus. Man muss ja was dran festschrauben können (Schnappschlösser). Und auch sollten sie einen Auf- und Abbau überleben.

    Span-, OSB-, Faserplatten? Nur welche?


    Meine Überlegung geht auch dahin, dass die einzelnen Module am besten gerade so groß werden wie die verwendete Platte (damit kein Verschnitt und kein zusätzliches Zuschneiden entsteht).

    Es gibt Platten, die sind 62,5 cm breit - das käme bei meinem verfügbaren Platz ja in etwa hin. Auch größere Platten, die man Teilen kann, wären denkbar. Zudem müsste ich berücksichtigen, in welchen Maßen ich eine Tür bekommen kann.

    Es muss da sicher ein Kompromiss zwischen möglichst wenigen (d.h. dann größeren) Modulen und dem Gewicht dieser Module gefunden werden, denn die wollen ja auch noch bewegt werden.


    Was haltet ihr generell von dem Projekt?


    Ich weiß, dass jetzt kommen wird: Such dir lieber nen anderen Raum usw. usf. Natürlich wäre das besser (ich bin mir darüber vollkommen bewusst!!!), aber ich habe keine Möglichkeit!!! Wer das bei mir schon mitverfolgt hat, weiß, dass ich nun annähernd zwei Jahre daran herumdoktere, eine passende Möglichkeit zu finden - bislang noch ohne Erfolg.


    OK, eine andere (ganz andere) Option wäre es, eine Stück von unserer Garage abzuzwacken (was ich auch schon ernsthaft angedacht hatte). Damit wären aber wieder weitere Probleme verbunden, die ich im Moment hier nicht anreißen will.


    Also: Was sind eure Kommentare?

    Ich hoffe, ihr habt erkannt, dass ich keiner von denen bin, die meinen, durch 'ne geile Kabine nen "phädderen" Sound hinzukriegen. :D Es geht wirklich nur um Schallschutz (um den ich aber leider nicht herum komme).


    Gruß Jens
     
    MountainKing, 22.07.08
    #1
  2. Soares

    Soares

    Registriert seit:
    16.03.03
    Punkte:
    1.464
    1464
    Hi Jens,


    in diesem Olaf
    hab ich ein paar Anmerkungen zu MEINER mobilen Variante gemacht - sicher nicht so schick wie die Studioboxvariante, aber ich erinnere dich nur daran, dass Rigips und Auf- und Abbaumöglichkeit sich keineswegs ausschließen müssen (der Beweis steht in meiner Wohnung :D ).
    Materialkosten für meine zwei ineinandergeschachtelten Kabinen waren knapp 1000.- Euro. Von der Schalldämmung her hab ich noch nie in einer Kabine gesessen, die ähnliches leistete - und die Studioboxen kenne ich auch.

    Nur nochmal als Denkanstoß.

    Ich hab ein paar Handyfotos gemacht (hab keine Digitalkamera), bei Interesse einfach pm mit deiner Mailadresse.

    Liebe Grüße,

    Soares
     
    Soares, 22.07.08
    #2
  3. Tim_S

    Tim_S

    Registriert seit:
    15.04.07
    Punkte:
    108
    108
    Hallo Mountainking,

    zu Deiner Frage

    Folgendes: Das Charakteristische an dem Studiobox-System - an dem Du Dich orientieren möchtest - ist, dass trotz modularem Aufbau das Prinzip Entkopplung gewahrt wurde. Bei Deiner Lösung wird diese Prinzip nicht beachtet. Denn gem. Deiner Skizze ist "B" ein starres Material. Der Luft- und Körperschall im Innenraum dringt über "B" ganz leicht an die Außenplatte, welche dann ordentlich Luftschall an den Raum (und das Ohr der Anwesenden) weitergibt.

    Andererseits wird Dein Projekt so natürlich um einiges einfacher, billiger und vermutlich dauert es dann nicht noch einmal 2 Jahre, bis es wirklich steht. Es gibt auch einige gute Anleitungen mit Bildern im Forum, die ein solches Konzept erschöpfend beschreiben, mit Materialliste und allem Pipapo.

    Nur, es dämmt eben auch nicht so gut. Und es ist nicht so sexy.


    Grüße
     
    Tim_S, 22.07.08
    #3
  4. MountainKing

    MountainKing Themenersteller

    Registriert seit:
    04.03.06
    Punkte:
    22.102
    22102
    Hi Tim,

    da stimme ich dir voll zu! Die Entkoppelung von Innen- und Außenwand ist ein echte Herausforderung und ich habe da auch schon Gedanken dran verschwendet!

    Hier wird das Prinzip bei Studiobox ja deutlich.

    [​IMG]

    Allerding frage ich mich da, wie die Verbindung dort hergestellt ist.

    Ich hatte auch schon daran gedacht, das Ganze mit zwei (ich nennse mal ) Dachlatten zu machen, die in der Mitte mit dafür geeignetem Baukleber und diesem "Neopren"-Materiel zusammengeklebt sind (dafür kann man vielleicht die Entkoppelungsmatten für Waschmaschinen missbrauchen).

    Nur: welcher Kleber klebt so was? Und hält das dauerhaft?

    Hat da jemand eine Empfehlung?

    (Wobei: wenn alles aufgebaut und mit den Schnappschlössern arretiert ist, sollte das ja erstmal bis auf weiteres halten) *laienhafter Status wieder aus*


    Das Problem mit der Entkoppelung hat der Soares ja einfach dadurch umgangen, dass er einfach zwei Kabinen umeinander herum gebaut hat. Auch ne Variante, die aber viel Platz frisst!



    Welches Konmzept meinst du? Speziell meines mit dem Modularen Aufbau? Sowas habe ich HIER im Forum noch nicht gesehen!

    Anderswo?
    Macht nix ... das bin ICH schon! ;)
     
    MountainKing, 22.07.08
    #4
  5. Soares

    Soares

    Registriert seit:
    16.03.03
    Punkte:
    1.464
    1464
    Bei meiner Kabine 25cm mehr in Länge und Breite (2x7,5cm Wand und 2x5cm Luft zwischen den Wänden)

    Liebe Grüße,

    Soares
     
    Soares, 22.07.08
    #5
  6. MountainKing

    MountainKing Themenersteller

    Registriert seit:
    04.03.06
    Punkte:
    22.102
    22102
    @Soares
    OK, das sind zwar nur 25 cm - aber bei mir heißt das: der Innenraum wird entsprechend kleiner (was nicht unbedingt gewollt ist).

    Deine Dokumentation muss ich jetzt mal genauer anschauen (angekommen ist sie, Danke).
     
    MountainKing, 22.07.08
    #6
  7. splitterbox

    splitterbox

    Registriert seit:
    18.01.05
    Punkte:
    257
    257
    hallo mountain king!

    ich glaub soares ist der einzige, der uns mit unserem problem hier wirklich weiterhelfen kann! mich hat er schon soweit, dass ich morgen mal (ganz unverbindlich) zum baumarkt fahren werde ;-)

    p.s.: meine kabine soll netto 2,2m*2,8m*2m hoch sein! waren das nicht auch deine maße in mikas mietshaus?
     
    splitterbox, 22.07.08
    #7
  8. MountainKing

    MountainKing Themenersteller

    Registriert seit:
    04.03.06
    Punkte:
    22.102
    22102
    Ja, so in etwa hatte Mika mal einen Vorschlag unterbreitet. Der ist sicher sehr durchdacht, letztlich war er für mich aber doch nicht machbar (weil am Ende dann doch die "sonstige" Nutzung des Raumes über das Recording gesiegt hat).

    Wie gesagt: an einer anderen Lokalität geht es für mich nur um (ca.) 140 x 190 cm! In der Höhe kann bis etwa 220 cm gehen. Nur Aufnahmekabine wohlgemerkt - kein Abhören darin!
     
    MountainKing, 22.07.08
    #8
  9. splitterbox

    splitterbox

    Registriert seit:
    18.01.05
    Punkte:
    257
    257
    beschäftige dich mal etwas intensiver mit soares kabine, und du wirst sehen, dass sie das "einzig wahre" ist.
     
    splitterbox, 22.07.08
    #9
  10. Alienposer

    Alienposer

    Registriert seit:
    17.02.06
    Punkte:
    620
    620
    Hi MountaiKing.

    Ich habe mal eine alte Dolmetscherkabine bei ebay ersteigert.
    Die besteht aus 80cm breiten Elementen, die ca 3cm dick sind.
    Innen mit 5mm Filz ausgekleidet. Ich habe sie noch zusätzlich mit Silikon abgedichtet. Das bringt einiges.

    Ich kann dir versprechen das das schon für Gesang und Akustikgitarre vollkommen ausreicht. Es kommt nach außen nicht mehr raus als aus einem lauten Kopfhörer. Ich nehm sogar meine E-Gitarren darin ab.

    Was ich unbedingt empfehlen kann sind Bassfallen. Am besten Basotect. Mindestens 10cm dick. Die Bässe schaukeln sich in solchen Teilen gerne auf.

    So noch paar Fotos:
     

    Anhänge:

    Alienposer, 22.07.08
    #10
  11. Alienposer

    Alienposer

    Registriert seit:
    17.02.06
    Punkte:
    620
    620
    Foto 2
     

    Anhänge:

    Alienposer, 22.07.08
    #11
  12. Alienposer

    Alienposer

    Registriert seit:
    17.02.06
    Punkte:
    620
    620
    Foto 3
     

    Anhänge:

    Alienposer, 22.07.08
    #12
  13. Alienposer

    Alienposer

    Registriert seit:
    17.02.06
    Punkte:
    620
    620
    Foto 4
     

    Anhänge:

    Alienposer, 22.07.08
    #13
  14. Alienposer

    Alienposer

    Registriert seit:
    17.02.06
    Punkte:
    620
    620
    Foto 5
     

    Anhänge:

    Alienposer, 22.07.08
    #14
  15. MountainKing

    MountainKing Themenersteller

    Registriert seit:
    04.03.06
    Punkte:
    22.102
    22102
    Hey, poser!

    Das iss natürlich auch was. Aber erstmal haben können vor Schreck. Wann wird sowas denn schon mal versteigert in der Bucht. Da muss man schon Glück haben.

    Wie groß ist die Kabine denn?

    Wieviel haste gelöhnt dafür?


    Was mich positiv stimmt, ist deine Ausage zur Schalldämmung nach außen (Gesang und A-Git). Das muss ja nicht komplett still sein - eben nur so, dass man bei geschlossener Zimmertür nebenan und obendrüber nicht mehr hört als Musik in Zimmerlautstärke (Ok, bissel weniger).


    Kann denn dann jemand etwas zum Plattenmaterial sagen, dass ich MEINER Planung verwenden sollte?

    Im Moment erscheint mir OSB am sinnvollsten...
     
    MountainKing, 22.07.08
    #15
  16. Alienposer

    Alienposer

    Registriert seit:
    17.02.06
    Punkte:
    620
    620
    160cm x 160cm und 200cm hoch

    Wollte irgendwie keiner haben. 3 EUR (in Worten: Drei Euro). War echt Glück. Mußte ich nur auf einem Anhänger abholen.

    Was für Holz das ist kann ich nicht sagen. Jedenfalls beteht es aus vielen 1mm dicken Lagen. Außen ist noch eine Lage Kunststofflaminat (nicht das für den Boden sondern zum bekleben von Möbelstücken).

    Ich habe allerdings keinen Boden drin, da ich im Erdgeschoss wohne und auch kein Keller unter mir ist. Das Ding steht nur auf drei Lagen dünnem Teppich.

    Wenn du nach Dortmund kommts, kannst du ruhig vorbeischauen. :)
     
    Alienposer, 22.07.08
    #16
  17. MountainKing

    MountainKing Themenersteller

    Registriert seit:
    04.03.06
    Punkte:
    22.102
    22102
    DREI EURO?!?


    Na dann..... dafür hättichse auch genommen! :D

    Nach Dortmund komme ich in der nächste Zeit erstmal wohl nicht !
     
    MountainKing, 22.07.08
    #17
  18. Soares

    Soares

    Registriert seit:
    16.03.03
    Punkte:
    1.464
    1464
    Hi Jens,

    hab dir nochmal eine Antwort geschickt - jetzt mach ich für heute mal Schluss.

    Bist du zufällig Hamburger? Nur als Frage, dann wäre Lüneburg ja ein Katzensprung, falls dich mein hässlicher Kasten interessiert :D

    Liebe Grüße,

    Raimund
     
    Soares, 22.07.08
    #18
  19. MountainKing

    MountainKing Themenersteller

    Registriert seit:
    04.03.06
    Punkte:
    22.102
    22102
    Nee, komme aus Mittelhessen (Raum Gießen / Wetzlar).
     
    MountainKing, 22.07.08
    #19
  20. tomric

    tomric Rocker

    Registriert seit:
    10.12.06
    Punkte:
    35.169
    35169
    Habt ihrs gut, ihr habt Platz... ich könnte mir sowas nur ins Wohnzimmer stellen, dann müsste aber die Couch raus :(
     
    tomric, 22.07.08
    #20
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.