Mix it! Colton Benjamin: 'Can't Let You Go' & 'Sail Away'

Dieses Thema im Forum "Mischmaschine" wurde erstellt von andy_g, 12.06.17.

  1. DocNo

    DocNo

    Registriert seit:
    15.08.07
    Punkte:
    5.106
    5106
    Geile Mix, nur die Stimme ist sowas von zu laut.
     
  2. muffy

    muffy

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    10.979
    10979
    Naja, etwas (zu) fuzzy, grainy.
     
  3. P3p0

    P3p0

    Registriert seit:
    15.09.15
    Punkte:
    269
    269
    Hatte den mal vor länger zeit begonnen und erst jetzt zu ende gebracht.

    Für jedes Feedback dankbar...

    LG

     
    Zuletzt bearbeitet: 31.08.17
  4. SilentWarrior

    SilentWarrior

    Registriert seit:
    21.07.17
    Punkte:
    2.025
    2025
    Weil ich Feedback geben wollte, aber die Spuren nicht kannte, habe ich auch einen Mix gemacht. Evtl. kannst du deinen mit meinem Vergleichen und weißt was ich anders machen würde.

    Was mir bei deinem Mix negativ auffällt ist die stampfende Kick. Es ist eine ruhige Nummer und da sollte dies intimer sein.
    Das geht schon in Richtung Rock was du gemacht hast mit der Kick.
    Auch verwirren mich die Backvox ein bisschen, kommen aus einem anderem Raum irgendwie, ich ließ diese trocken.

    Das wären jetzt für mich so die auffallendste Dinge.

    Und da ich nun "gemeckert" habe, hier auch noch einer von mir:

     
    P3p0 bedankt sich.
  5. P3p0

    P3p0

    Registriert seit:
    15.09.15
    Punkte:
    269
    269

    Vielen dank für dein Feedback.

    Findest du, ich hätte die Kickdrum weniger expressiv mischen sollen, hab ich dich da richtig verstanden?

    LG
     
  6. SilentWarrior

    SilentWarrior

    Registriert seit:
    21.07.17
    Punkte:
    2.025
    2025
    @P3p0
    Ich weiß nicht ob die Kick aufgrund von Summenkompression stampft, mir kommt es eher so vor. Im Prinzip müsstest du diese nur leiser fahren.
     
  7. Bassmacher

    Bassmacher

    Registriert seit:
    19.03.15
    Punkte:
    2.474
    2474
    Ich kenne die Spuren auch nicht. Deine Kick finde ich in Ordnung, aber die Leadvox ist mir zu sehr distorted. Ansonsten finde ich deinen Mix gut.
     
    P3p0 und BLUE-S-MAN bedanken sich.
  8. SilentWarrior

    SilentWarrior

    Registriert seit:
    21.07.17
    Punkte:
    2.025
    2025
    Die Aufnahme an sich zerrt schon.
     
  9. Bassmacher

    Bassmacher

    Registriert seit:
    19.03.15
    Punkte:
    2.474
    2474
    Stimmt.
     
  10. SilentWarrior

    SilentWarrior

    Registriert seit:
    21.07.17
    Punkte:
    2.025
    2025
    Harte Worte, aber ich kann dich verstehen. Ist schon bisschen "I like you and you like me" :-D
     
    synthpark und P3p0 bedanken sich.
  11. P3p0

    P3p0

    Registriert seit:
    15.09.15
    Punkte:
    269
    269
    Als ich bereits am Mischen war, fiel mir das mit der verzerrten Vocal auch auf, deswegen hatte ich auch irgendwie kein Bock zu ende zu machen.
    Dann habe ich mich die Tage dann doch zusammengerauft, auch weil ich mal Zeit hatte...

    Ich nehme die Dinge gelassen.
    Ist wie mit dem Essen: Der Eine liebt Indische Küche, dem anderen ist sie zu überladen.
    Wichtig ist mir beim Essen, wie auch beim Mischen, dass der Koch oder der Mischer versucht mit den Zutaten, die er benutzt etwas Spektakuläres zu machen.

    Das kann auch oft nach hinten losgehen, aber letztendlich sind das alles Reize und wenn ich immer nur an Normen festhalte werde ich nichts außergewöhnliches hervorbringen können...

    Steinigt mich von mir aus, das finde ich gut
     
  12. P3p0

    P3p0

    Registriert seit:
    15.09.15
    Punkte:
    269
    269
    Ich fand den Mix übrigens von livingsound bis auf die zu lauten Verses sehr gut.
    Besonders der Sound von dem Rhodes würde mich mal interessieren wie er den hinbekommen hat...

    LG
     
    livingsounds bedankt sich.
  13. SilentWarrior

    SilentWarrior

    Registriert seit:
    21.07.17
    Punkte:
    2.025
    2025
    Warum? Darum ging es doch, eine eigene Meinung zu haben und nicht allen nachplappern :)

    Mir gefällt der Mix nicht. Insbesondere stört es mich, dass die Musiker sich mühe geben irgendwelche Fills einzubauen ( bei 0:22 -24 Sekunden in etwa) und diese dann überhaupt nicht betont werden.
    Die Orgel ist laut und schwebt über alles, weil Stimme und Sidestick zu laut sind. Keine Ahnung, vielleicht ist ja nur meine Abhörposition so schlecht und ich liege total daneben (siehe @Bassmacher bezüglich deiner Kick).
     
  14. SilentWarrior

    SilentWarrior

    Registriert seit:
    21.07.17
    Punkte:
    2.025
    2025
    Ich persönlich müsste bei meinem Mix noch Frequenzen trennen und mehr Tiefe erzeugen, aber da dieser Thread im Prinzip tot ist und ich nur PT testen wollte, lasse ich es erst mal wie es ist.
     
  15. DocNo

    DocNo

    Registriert seit:
    15.08.07
    Punkte:
    5.106
    5106
    Hört euch die Mixe auch alle mal über gute Kopfhörer an, das erleuchtet ungemein.
     
    synthpark bedankt sich.
  16. andy_g

    andy_g Themenersteller

    Registriert seit:
    18.09.15
    Punkte:
    4.197
    4197
    Habe keine wirklich guten Kopfhörer. Bitte, bitte erleuchte mich :)
     
  17. muffy

    muffy

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    10.979
    10979
    Dann hört man die sublime Reverse-Message: "Tittööhn"
     
    andy_g bedankt sich.
  18. SilentWarrior

    SilentWarrior

    Registriert seit:
    21.07.17
    Punkte:
    2.025
    2025
    Evtl. falscher Colton Benjamin Thread? Nur so eine Vermutung.
    Hast doch Verdade? Meine bei Syk Audio das gelesen zu haben, also wozu Kopfhörer ;-)
     
  19. livingsounds

    livingsounds

    Registriert seit:
    25.12.06
    Punkte:
    5.528
    5528
    Ist alles Hardware, daher kann ich leider nicht mehr nachgucken. Rhodes war wahrscheinlich ein SSL-Summenkompressor mit custom Releasetime, oder ein 1176, evtl. auch Vari-Mu. Und dann einfach Pult-EQ. Lexicon 300 Hall als Send effekt. Evtl. noch als Send zugemischt Chorus vom Dimension D, weil es ansonsten nahezu mono war.

    Bei dem Mix hatte ich Op Amps im Pult, die einen speziellen Sound haben. Der Bass wird dadurch sehr mächtig und die Höhen sehr zurückgenommen. Dadurch kriegt man sehr schnell einen homogenen Mix zusammen, der auch über ein schönes Bassfundament verfügt. Allerdings klingt es für meine Ohren dann auch stumpf und grainy, daher bin ich wieder bei transparenter klingenden Bauteilen gelandet.
     
  20. synthpark

    synthpark Veteran

    Registriert seit:
    11.11.09
    Punkte:
    41.590
    41590
    Du wechselst recht häufig die Bauteile. Haste die Opamps so hinter einer Glasblende mit Sockeltausch?