Mikrofon-Empfehlung von Konzertgitarre

Dieses Thema im Forum "Recording & Mikrofonierung" wurde erstellt von ratze püh, 12.08.17.

  1. ricola

    ricola

    Registriert seit:
    02.07.16
    Punkte:
    164
    164
    oder alternativ hier 2 sehr gute Empfehlungen im Budgetbereich:

    1)
    die in Schweden handgefertigten Line Audio, dessen Rohmaterial z.T. aus Japan (Hülse) bezogen wird.
    Vertrieb über den sehr netten Holger Siedler:
    http://www.ths-studio.de/cm3-nieren-kondensator-mikrofon.html
    Sind allerdings nur auf Vorbestellung möglich, da Holger immer nur eine limitierte Anzahl pro Monat für den deutschen Vertrieb erhält. Einfach anfragen.

    2)
    Superlux S241 sind absolut geniale SDC Kleinmembraner. Kein geringerer als Al DiMeola hat sie als Endorser in seinem Mic-Koffer und setzt sie regelmäßig Live ein. Ich habe excellente Erfahrungen mit diesen Mics gemacht. Made in Taiwan. Sie haben einen schönen vollen und runden Klang und sind um Welten besser als deine erwähnten AKG 391 oder Rode NT5, die sehr spitz klingen
     
    Rolleum und ratze püh bedanken sich.
  2. wye

    wye

    Registriert seit:
    04.10.12
    Punkte:
    5.047
    5047
    Ich habe auch die Oktava 012, ich finde die für Gitarre (Martin D35) weniger geil, blöde, scoopige Mitten, check ein Shure SM81 (gebraucht um 200 Euro), bei mehr Kohle Neumann Km84 (mein Favorit). Ich habe mein Km84 völlig abgerockt aber voll funktiontüchtig für 550 Euro gebraucht geschossen, ist aber schon länger her (6 Jahre).

    Klassiche Gitarre wird aber scheinbar meist mit mehr Abstand aufgenommen, mit Kugeln habe ich wenig Erfahrung.
     
    Zuletzt bearbeitet: 13.08.17 um 12:29 Uhr
  3. ricola

    ricola

    Registriert seit:
    02.07.16
    Punkte:
    164
    164
    inzwischen bist du mit locker >1000€ bei einem einzelnen KM84, falls es nicht in total abgerockten Zustand sein soll. ist also nicht ganz geeignet fürs Budget dieser Threadanfrage. Bei "mehr Kohle" könnte ich spontan ebenso mind. 20 weitere Empfehlungen geben ;-)
     
  4. wye

    wye

    Registriert seit:
    04.10.12
    Punkte:
    5.047
    5047
    Mir ging es mehr darum das SM81 zu featuren, wird hier selten empfohlen, hat auch tolle Mitten, die fehlen bei den Oktava 012 (Niere), da finde ich die Rode NT5 ja sogar besser, griffiger.

    Ich kann den Hype um die Oktava eh nicht nachvollziehen, ok weniger harsch, aber dieser Mittenscoop ist wahrscheinlich nur für Overheads super, wenn nicht so viel Toms draufkommen sollen.

    Das SM81 ist auch nicht harsch, ist aber in den Mitten viel näher an den Sachen von Neumann, DPA und Schoeps etc. dran, mir ein Rätsel warum es nie empfohlen wird, auch für Snare super, (gebraucht) auch richtig günstig.
     
    Zuletzt bearbeitet: 13.08.17 um 13:06 Uhr
  5. David ben Jesse

    David ben Jesse

    Registriert seit:
    22.02.17
    Punkte:
    332
    332
    Hi Ratze,

    ich meine auch, dass Deine Aufnahme recht gut geworden ist. Das Sample hatte ich mir mal in die DAW geladen und es lässt sich sehr gut weiterbearbeiten.
     
  6. wye

    wye

    Registriert seit:
    04.10.12
    Punkte:
    5.047
    5047
    Ist super gespielt, klingt gut, ich habe da, was Aufnahme/Gitarrenklang betrifft, aber zu wenig Referenzen/Ahnung.
    Ich habe auch mit klass. Gitarre angefangen, aber ohne Nägel ist das nichts, Klang ist dann doof und keine Spielsicherheit, Dynamik und Brillianz, spiele auch Bass, daher leider aufgehört....

    Ach ja, ich habe/meine übrigens die von Rauschenberg gemoddeten/gematchten Oktavas.

    Da klass. Gitarre ja eh grundsätzlich nicht bes. harsch ist, würde ich auch bei sehr wenig Budget die NT5 probieren, kräftige, griffige Mitten sind bei Gitarre einfach sehr sehr wichtig, die höre/finde ich bei meinen Oktava gar nicht. Die Shure sind aber ne Ecke besser.
     
    Zuletzt bearbeitet: 13.08.17 um 13:21 Uhr
  7. Astronautenkost

    Astronautenkost Veteran

    Registriert seit:
    05.09.03
    Punkte:
    11.635
    11635
    Die Shure SM 81 sind wirklich sehr brauchbar. Die AKG C 391-Kapslen machen am Rednerpult einen sehr guten Job, für die Akutsikgitarre würde ich sie nicht präferieren. Die Line Audio CM3 sind sehr viel Value für wenig Geld, sind aber sehr breite Nieren und kommen an die Oberklasse nicht wirklich ran. Bei dem Modding von Oktavas bin ich immer etwas ratlos. Das ist wahrscheinlich wie beim Autotunen. Das Tunen ist der ganze Spaß, aber warum kauft man sich nicht gleich einen vernünftigen Untersatz. Für das Geld, was das im Endeffekt kostet, kann man sich in Obrigheim bei Haun dierekt zwei sehr gute Mikros kaufen, die bei Bedarf auch noch auf den Geschmack abgestimmt werden können. Und das aus deutschen Landen. Die Thomann-Hauns (660) sind aber auch schon richtig gut.
     
    Zuletzt bearbeitet: 13.08.17 um 14:15 Uhr
  8. Rolleum

    Rolleum

    Registriert seit:
    15.01.09
    Punkte:
    7.198
    7198

    Ich hab anno 2008 ein Pärchen MK101 gekauft, die schöner nicht sein könnten. Die Auflösung geht mehr als in Ordnung. Klingen nach Modifikation nach U47, eben ziemlich vintage style. Selbst out of the box sind das schon echt gute Mics. Das MK102 ist auch noch sehr gut. Ich hatte mir eine Kapsel extra gekauft, und mittlerweile auch ein Preamp, sodaß ich insg. 3 habe. Mittlerweile verbauen Oktava auch Folienkondensatoren. Damas war der Eingangskondensator 1000pF mit Keramik schon echt kernig, und musste dringend getauscht werden. Mit einem Wima FKP und einem weiteren 1uF Austausch, ebenfalls Wima, lässt sich da noch einiges rausholen. Die Kapseln sind sehr gut. Mein nächstes Mic wird dann wahrscheinlich ein MKL2500, wobei da der Preis gerade hochgeschnellt ist von knapp 400 auf 500€. Naja, man akanns denen nicht verübeln. Von den KMs war ich wie gesagt nicht so wahnsinnig überzeugt, da bringen die Hauns m.E. deutlich mehr.
     
  9. wye

    wye

    Registriert seit:
    04.10.12
    Punkte:
    5.047
    5047
    Das SM81 ist das Akustik Gitarren Mik in den USA, ein Standard, wie gesagt, klass. Gitarre weiß ich nicht.....
     
  10. Rolleum

    Rolleum

    Registriert seit:
    15.01.09
    Punkte:
    7.198
    7198

    Hehe, ging mir auch schon öfters so, u.a. bei meinen Apex 205 (Lundahl), die am Flügel die KM184 in puncto Lässigkeit im Sound dann hinter sich ließen. Dennoch hat KM184 absolut Qualitäten, und kommen nun doch nicht zum Alteisen, wie ich damals mal behauptet habe ;-)
     
  11. Rolleum

    Rolleum

    Registriert seit:
    15.01.09
    Punkte:
    7.198
    7198

    Ich denke mal, da sind auch (nicht vorhandene) Lieferverträge verantwortlich, und der Kontakt zu unseren russischen Nachbarn ist ja auch nicht besonders gut gerade. Auch werden die WIMAs , als Beispiel wohlgemerkt, für die Russen nicht gerade billig sein.Die haben in Russland eben irgendwas, was grad da ist. Dennoch haben die Oktavas, gerade die GMs, einen eigenen Sound, den einige auch gerne als Ersatz für ein U47 nehmen. Sicherlich nicht exact der gleiche Sound, aber eben in die Vintage-Richtung. Bei den KMs wäre mir das auch das Geld und die Mühe nicht wert. Die Thomann Hauns 660 werden aber nicht immer so gut besprochen. Da lohnt der Aufpreis event. für die 410 oder 440 Serie bestimmt.
     
  12. Astronautenkost

    Astronautenkost Veteran

    Registriert seit:
    05.09.03
    Punkte:
    11.635
    11635
    Die MBC-660-Files, die ich gehört habe, waren durchweg gut. Ich halte das Paar für unter 400 Euro für ziemlich unschlagbar. Natürlich ist das Bessere immer noch der Feind des Guten :) Aber die Psychologie spielt häufig eine Rolle. Es kommt eben immer auf die angelegten Maßstäbe an.
     
  13. Rolleum

    Rolleum

    Registriert seit:
    15.01.09
    Punkte:
    7.198
    7198

    Danke für die Info, kann man bestimmt mal ausprobieren. Ich war zumindest anno 2015 von den 440 sehr angetan in einem Vergleichstest mit KM184. Die Höhen klingen teuer, den Neumann ebenbürtig, das ist m.E. der Unterschied zu den anderen Low Budget Mics. Kann man den LowCut bei den 660 eigentlich wegmodifizieren ?
     
  14. sas

    sas

    Registriert seit:
    02.11.04
    Punkte:
    2.872
    2872
    habe hier noch was im Netz gefunden zu den Superlux S241.
    Muss der ricola auch was empfehlen, was man für den Preis mal eben so mitnehmen kann. :p

    http://www.classicalguitardelcamp.com/viewtopic.php?t=102178
    http://www.classicalguitardelcamp.com/viewtopic.php?t=102113

    Kannst ja mal reinhören ratze, ob es dir gefällt, zusagt. Zumindest macht der Mensch da einige Aufnahmen mit Klassikgitarren bzw. auch klassicher Gitarrenmusik. Spielt natürlich nicht so schön wie du. :)

    @ricola
    Beim Endorsement von Al Di Meola meinst du aber eher die, oder?

    https://www.thomann.de/de/cad_audio_e70.htm
    http://recordinghacks.com/microphones/CAD/Al-DiMeola-Pack

    Habe aber schon gesehen und gelesen, die S241 sollen baugleich zu den e70 sein.
     
  15. Astronautenkost

    Astronautenkost Veteran

    Registriert seit:
    05.09.03
    Punkte:
    11.635
    11635
    Ich habe von Haun mal zur Info das Polardiagramm und den Frequenzschrieb zum MBC 660 besorgt.
     

    Anhänge:

    Rolleum bedankt sich.
  16. Rolleum

    Rolleum

    Registriert seit:
    15.01.09
    Punkte:
    7.198
    7198
  17. whitealbum

    whitealbum

    Registriert seit:
    22.01.06
    Punkte:
    10.045
    10045
    Bei der Vorlage :respekt:
     
  18. RefinedRough

    RefinedRough Well-Known Member

    Registriert seit:
    26.07.09
    Artikel:
    1
    Punkte:
    17.312
    17312
    Klingt doch schön. Könntest vielleicht mit einem guten EQ noch ein wenig *Glitzer* per Highshelf reindrehen. Ich mag am mk012 auch die Kugel am liebsten und nutze sie gerne.
     
  19. ratze püh

    ratze püh Themenersteller

    Registriert seit:
    11.08.17
    Punkte:
    35
    35
    danke für die vielen rückmeldungen.

    ich mach mich jetzt mal an die arbeit. wenn ich was 'fertig' habe, werd ichs posten, dann könnt ihr ja nochmal loslegen!

    thx an alle!
     
  20. sas

    sas

    Registriert seit:
    02.11.04
    Punkte:
    2.872
    2872
    nee, beim Lee Del Mandola gibt es bessere Technik, auch zum guten Preis.
    Aber Aldi kann besser Gitarre spielen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14.08.17 um 16:34 Uhr