Mikrofon-Empfehlung von Konzertgitarre

Dieses Thema im Forum "Recording & Mikrofonierung" wurde erstellt von ratze püh, 12.08.17.

  1. ratze püh

    ratze püh Themenersteller

    Registriert seit:
    11.08.17
    Punkte:
    35
    35
    Hey
    ich bin Konzertgitarrist, und nehme gerad ein bisschen mein Programm auf. Mit dem Zeug was ich halt so habe, an Mikro + Interface etc.

    Mich würde mal interessieren, ob jmnd hier mit der Aufnahme von Klassischer Gitarre Erfahrungen hat und etwas aus dem Nähkästchen zum Besten geben würde. Welches Mikro, welche Charakteristik, Aufnahmeposition etc. Natürlich gibt es unterschiedliche Klangvorstellungen, aber trotzdem... :)
    (Offtopic: Welche Impuls-Responses würdet ihr für den Hall empfehlen? Am besten freeware!)

    Ich bin mit einem Oktava MK 012 unterwegs, am Besten gefällt mir die Kugel. Klingt in meinen Ohren für Konzertgitarre am Natürlichsten. Ich nehme von ca. 60 cm Abstand auf. Vielleicht erklärt sich meine Vorliebe für die Kugel durch meine Konzertgitarre, das ist eine Gitarre von Jochen Röthel (Zeder) mit einem eher trockenen, direkten Sound (leider).
     
  2. leary

    leary

    Registriert seit:
    26.10.05
    Punkte:
    6.041
    6041
    hast du nur eins der mk012? ein stereo-set emfpiehlt sich da schon. ob kugel oder niere hängt vor allem auch vom raum ab, in dem du aufnehmen willst.

    ansonsten gibt es gefühlt 100 mikrofone, die sich eignen könnten, verschiedene stereo-verfahren plus kombinationen aus verschiedenen verfahren.

    wie klingen denn deine aktuellen ergebnisse? poste doch mal was.
     
  3. leary

    leary

    Registriert seit:
    26.10.05
    Punkte:
    6.041
    6041
    ich kann dir, falls du magst, bricasti impulse schicken. sag einfach bescheid.
     
    ratze püh bedankt sich.
  4. ratze püh

    ratze püh Themenersteller

    Registriert seit:
    11.08.17
    Punkte:
    35
    35
    ich hab leider nur ein mk 012, hätte so gern ein zweites. hab alle drei kapseln, also hyperniere, niere und kugel. der raum in dem ich sitze ist halt mein kleines vollgestelltes zimmer, aber trotzdem die kugel hats mir angetan.
    ich hab noch ein altes sennheiser md 421 hier rumfliegen, aber das färbt mir zu krass. ist eher was für e-gitarre, finde ich.

    hier ist ein ausschnitt, ohne eq oder so, mit etwas hall. sonst unbearbeitet, one take, alte saiten, noch nicht perfekt gespielt, blabla. ihr kennt die ausreden...
     

    Anhänge:

  5. leary

    leary

    Registriert seit:
    26.10.05
    Punkte:
    6.041
    6041
    jup, das md 421 ist nicht neutral, aber es klingt trotzdem super. ein versuch ist es auch wert.

    wenn dir mono reicht, dann lass doch alles so, wie gehabt. klingt nämlich recht ordentlich. falls ein zweites mk012 möglich ist, würde ich das in jedem fall machen. dann kannst du mir xy, ortf, ab, nieren und kugel experimentieren...
     
    ratze püh bedankt sich.
  6. ratze püh

    ratze püh Themenersteller

    Registriert seit:
    11.08.17
    Punkte:
    35
    35
    du meinst, es würde auch sinn machen niere und kugel zu mischen?
     
  7. leary

    leary

    Registriert seit:
    26.10.05
    Punkte:
    6.041
    6041
    man kann z.b. mit den nieren eine ortf aufstellung machen und in etwas mehr entfernung mit zwei kugeln ein ab aufbauen. kombinationen sind nahezu unbegrenzt und raumabhängig.
     
  8. ratze püh

    ratze püh Themenersteller

    Registriert seit:
    11.08.17
    Punkte:
    35
    35
    ah ok, ich dachte du meinst innerhalb einer ausrichtung (also ab oder so). davon hätte ich nämlich noch nichts gehört. :)
     
  9. Rolleum

    Rolleum

    Registriert seit:
    15.01.09
    Punkte:
    7.198
    7198
    Vielleicht doch mal in ein Mikrofon-Upgrade investieren ? Die Oktavas sind sicher okay, aber sie haben den Ruf, daß sie nicht ganz so feinzeichnend sind, wie z.B. KM184 von Neumann. Eine Alternative wären z.B. die Haun MBHO Kugeln 410 für 560€ das Paar. Nur so ne Idee. Ich bin übrigens Oktava Fan, aber nur GMs, die KMs sind mir nicht genug auflösend. Ich hatte MBHO 440 gegen die KM184 zum Testen, und was die Auflösung angeht in den HFs waren sie auf Augenhöhe. KM184 hat halt noch mehr Bässe.
     
  10. drummerjoerg

    drummerjoerg

    Registriert seit:
    24.06.14
    Punkte:
    81
    81
    Ach da gibts doch neben den Neumännern und Schoeps inzwischen soviele gute Empfehlungen für weniger Taler:

    LineAudio CM3, Stk. 130 Euro + Paketpreis
    ich pers. mag AKGs C451b (Referenzmikrofon, musst aber die Höhen gebrauchen und mögen)

    @Rolleum: welche Oktava GMs bevorzugst du? Da sind ja auch echte "Graupen" bei. Gibts eine Oktava GM-Kapsel die gut auflöst, welche der Themenstarter eventl. sogar mit seinem MK012 PreAmp kombinieren könnte (Systemkomponente, Preissynergie:D)?
     
    ratze püh bedankt sich.
  11. ratze püh

    ratze püh Themenersteller

    Registriert seit:
    11.08.17
    Punkte:
    35
    35
    danke für euer feedback!

    also angesichts der tatsache, dass ich in meinem wg-zimmer die aufnahmen mache, würde ich eher an meinem gitarrenspiel, an der akustik in meinem raum arbeiten oder jmnd anderem meine aufnahmen zum bearbeiten geben, als 500 € oder noch mehr in EIN richtig gutes mikro zu investieren, dem ich dann durch die widrigen umstände vielleicht nicht gerecht werden kann.

    aber vielleicht kann ich ja ein paar sachen verkaufen (12-saitige Western v Fender z.b., jemand Interesse?) und mir ein gutes günstiges matched pair erwerben.

    was haltet ihr von den rode nt 5 oder den akg c 391 für klassische musik / konzertgitarre? beide habe ich als paar schon für 180 € weggehen sehen.

    EDIT: sehe gerade das ich mir das paar akg c 391 damals direkt hätte kaufen sollen. der preis liegt offenbar normalerweise weit über 180 € fürs paar... naja, nachher ist man immer schlauer.
     
    Zuletzt bearbeitet: 13.08.17 um 10:49 Uhr
  12. leary

    leary

    Registriert seit:
    26.10.05
    Punkte:
    6.041
    6041
    die einstellung finde ich super. ein zweites octava ist sicher noch drin bei deinem budget. dann kannst du wenigstens eine stereospur zum bearbeiten geben. das wird für deine zwecke sicher ausreichen.
     
  13. ratze püh

    ratze püh Themenersteller

    Registriert seit:
    11.08.17
    Punkte:
    35
    35
    welche charakteristik würdest du dann nehmen, für die stereo aufnahme mit den oktavas? je nachdem würde ich vorher versuchen, die anderen kapseln zu verkaufen, um die kohle zusammen zubekommen.
     
  14. leary

    leary

    Registriert seit:
    26.10.05
    Punkte:
    6.041
    6041
    in deinem studizimmer würde ich vermutlich die nieren benutzen.
     
  15. DonPedro

    DonPedro

    Registriert seit:
    24.12.11
    Punkte:
    13.312
    13312
    Mir hat mal jemand hier aus dem Forum das Rode M3 empfohlen.
    Wurde damals um 79€ angeboten ... mein erster Gedanke war - "kann sicher nix sein, weil zu günstig, weil ja kein Stereo Paar ..."
    Wie man sich täuschen kann!
    Habs probiert und geordert - das Teil ist seither mein FAV für die Akustik-Gitarre und Geige :)
     
  16. ratze püh

    ratze püh Themenersteller

    Registriert seit:
    11.08.17
    Punkte:
    35
    35
    sorry, das es ein endlos thread wird: :p

    @leary: ich habe gelesen, dass die oktavas eine große streuung, bautechnisch und klanglich haben. ist das angesichts meiner wenig profesionellen arbeitsumgebung zu verschmerzen? oder lieber das eine oktava verkaufen, und ein matched pair kaufen. wäre mir am unliebsten, weil ich grad anfangen möchte zu recorden.

    @DonPedro: danke für den tipp. aber ich glaube, ohne jetzt das mikro pauschal abwerten zu wollen, würde ich lieber in eine obere preisklasse investieren, als nochmal in dem unteren segment geld auszugeben. ich brauche eigentlich zwei gute, gleiche mikros und nicht unbedingt zwei, drei oder mehr verschiedene mittelgute. die ja trotzdem jedes für sich sehr überzeugend sein können.
     
  17. leary

    leary

    Registriert seit:
    26.10.05
    Punkte:
    6.041
    6041
    eine gute frage. ich weiß nicht, wie stark die toleranzen bei octava sind. das müsste mal jemand hier beantworten, der sich gut mit den octavas auskennt. ich würde ja einfach ein zweites kaufen. leichte unterschiede dürften nicht so sehr ins gewicht fallen.
     
  18. ratze püh

    ratze püh Themenersteller

    Registriert seit:
    11.08.17
    Punkte:
    35
    35
    und wären die unterschiede eher in der kapsel oder dem vorverstärker?
     
  19. leary

    leary

    Registriert seit:
    26.10.05
    Punkte:
    6.041
    6041
    vll kann hier mal @ricola einspringen!?
     
  20. ricola

    ricola

    Registriert seit:
    02.07.16
    Punkte:
    164
    164
    mit den Oktava's habe ich sehr unterschiedliche Erfahrungen gemacht und ja es stimmt, die Fertigungstoleranzen sind in der russischen Schmiede in Tula nach wie vor sehr groß. Es ist zwar inzwischen deutlich besser geworden, aber wenn man sich schon allein die Elektronics der preamps anschaut, so wechselt diese ständig. Eben je nachdem, was im Werk gerade vorrätig ist. Das fällt klanglich meist nicht so dolle ins Gewicht bei Einzelmikrofonierung, aber bei einem zusammengewürfelten Stereopärchen kann das schon schnell störend werden.
    Ebenso die Kapseln. Ich bestelle z.B. bei Thomann immer so 3-4 verschiedene Einzelkapseln dazu und gleiche die besten zu Hause ab. Die anderen gehen wieder zurück.

    Ich habe alle meine Oktavas inzwischen modden lassen, so habe ich deutlich rauschärmere und edel klingendere Preamps und weiß zudem, dass Sie dadurch auch optimal aufeinander abgestimmt sind. Das Ergebnis ist absolut erstklassig und ich nutze das Paar inzwischen lieber als meine Neumann KM184.

    Einfach gebraucht 2 Oktava MK012 besorgen z.B. hier, preislich pegeln die sich immer so bei 250-300€ ein, hier würde ich also die VB definitiv nutzen:
    https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s...krofon-stereo-set-original-/698309100-74-4792

    Danach zu Rauschenberg Studio einschicken, welche im Auftrag professionell die Elektronik gegen wirklich hochwertige Komponenten (von Magis Audiobau) modden lassen und das zu einem sehr fairen Preis.
    http://www.rauschenbergstudio.com/Shop/index.php?cPath=16&MODsid=0783704735f637ce4fa561ce25121735

    Einzelpreis:
    http://www.rauschenbergstudio.com/Shop/product_info.php?products_id=162
    fürs Set dann 288€.