Information ausblenden

Hilfe/Kaufberatung Mikrofone für Field Recordings

Dieses Thema im Forum "Recording & Mikrofonierung" wurde erstellt von ratze püh, 09.07.20.

  1. ratze püh

    ratze püh Themenersteller

    Registriert seit:
    11.08.17
    Punkte:
    36
    36
    Hallo,

    ich werde für ein Projekt verschiedenste Field Recordings aufnehmen, überwiegend sind die Orte und Settings noch nicht geklärt, und werden im Rahmen einer Recherche in den nächsten Monaten erprobt. Als Endprodukt sollen die Aufnahmen bei einer CD und live verwendet werden.

    Ich habe ein Budget von ca. 2000 €, und bin jetzt am Knobeln, was ich mir wie kaufen und was ich vielleicht verkaufen sollte.

    Folgende Gerätschaften habe ich noch von früher:
    Edirol R44 --- (etwas rauschige Preamps, richtig schlechter Kopfhörerverstärker, was mich seehr nervt)
    Pair Oktava MK 012 (Kugel, Niere, etc)
    Line Audio CM4
    DIY Kunstkopf

    Im Moment bin ich am Überlegen den R44 zu verkaufen und mir den Sound Devices Mixpre 3 ii zu holen.

    Was habt ihr für Empfehlungen was Mikros angeht? Ich weiß, die Frage ist kaum zu beantworten, wenn der Zweck, die Orte und Kontexte nicht geklärt sind. Aber die Konstanten sind dann vielleicht hohe Qualität und Flexibilität.

    Freue mich auf spannende Anregungen!
     
  2. Astronautenkost

    Astronautenkost

    Registriert seit:
    05.09.03
    Punkte:
    17.026
    17026
    Sounddevices ist schon mal eine pure Verbesserung auf ein professionelles Level. Bei den Mirofonen würde ich auf Schoeps sparen, wenn es dort ähnlich professionell hergehen soll.
     
    Loftone bedankt sich.
  3. ratze püh

    ratze püh Themenersteller

    Registriert seit:
    11.08.17
    Punkte:
    36
    36
    Ja, danke für die Antwort. Aber das ist ja über meinem Budget, deshalb kommen Schoeps leider erstmal nicht in Frage.
    Hat jemand Erfahrung mit so professionellen Kunstköpfen? Habe gerade gesehen das der S.A.S.S. Crown mark ii für 450 € gebraucht zu kaufen ist. Hat da wer Erfahrung mit?
     
  4. Rajmund

    Rajmund

    Registriert seit:
    18.06.08
    Punkte:
    81
    81
    Schau mal, ob der Zoom F6 für dich interessant ist. Etwas günstiger als Sounddevices. Dann bleibt mehr Budget für den Kunstkopf übrig.
     
  5. mjmueller

    mjmueller

    Registriert seit:
    12.02.16
    Punkte:
    3.559
    3559
    DPA hat doch seit kurzem ein Binaurales Kopfbügelmikro im Sortiment, das wohl sehr gut sein soll (4560 Core). Vielleicht wäre das was?
    Das Sounddevice ist schon eine andere Liga, als das Zoom (das auch nicht schlecht ist)
     
  6. Loftone

    Loftone

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    12.625
    12625
    Würde auch einen Sounddevice als Fieldrecorder empfehlen, aber solange unklar ist was in welchem Umfang recorded wird ist es was schwierig da Tipps zu Mics zu geben. Willst du nur Geräusche aufnehmen oder auch komplette Bands ?

    Bin grad von den Antworten über den Kunstkopf überrascht. Dachte die gebe es nur in einem brutal teuren Sektor. Je nach Einsatzzweck macht das Sinn.Null Erfahrung damit.

    Hier gibt es ein sehr langes Video welches fast alle gängigen Fieldrecorder darstellt. Da ist auch ein Sounddevice dabei
     
  7. leary

    leary

    Registriert seit:
    26.10.05
    Punkte:
    17.283
    17283
    Soll dein Sound Mono oder Stereo sein? vll schreibst du nochmal genauer, was du eigentlich machen willst. Danach richtet sich dann eine spezielle Empfehlung.
    Ein Mono-Setup mit Schoeps wäre z.B. überhaupt nicht über deinem Budget - muss aber für deinen Anwendungsbereich nicht das Beste sein.
     
    Zuletzt bearbeitet: 09.07.20
  8. mikroguenni

    mikroguenni

    Registriert seit:
    30.10.06
    Punkte:
    676
    676
    Die meisten Kunstköpfe im low preis Segment rauschen deutlich!
     
    Loftone bedankt sich.