Information ausblenden

Microsoft hat Windows 11 vorgestellt

Dieses Thema im Forum "Windows und Musik" wurde erstellt von sas, 25.06.21.

  1. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    30.490
    30490
    Ja, aber Apple erlaubt das nicht. Die T2-Chip Nummer interessiert mich gar nicht, sondern die softwareseitig gesteuerte geplante Obsoleszenz.
     
    Sascha Franck, 26.06.21
  2. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    50.681
    50681
    Dieser OSX-Fan hier ist ein bekannter notorischer Windows Hater.
    Wo ist das Problem - die allerwichtigsten Funktionen sind hübsch augenfreundlich gestaltet und einfach zu erreichen.
    Wenn es tiefer gehen soll, und so tief geht es nicht mal ansatzweise bei OSX, schaut es eben weiterhin oldschool schlicht aus. Was ich nicht als Problem sehe, da man sich, wie eben bereits vermerkt, dort regulär de facto eh nie aufhält im täglichen Leben.
    Als würde man jedesmal im von dem Typen verposteten Partitionsfenster rumlungern. Jetzt einfach mal auf dem Teppich bleiben.
    An Win 11 wird man so oder so oder früher oder später eh nicht vorbei kommen. Ein modernes leistungsfähiges Betriebssystem.
    Hint: Was interessiert mich das BS, wenn ich zu 99 Prozent in meinen Programmen 24/7 arbeite... (...)
    Auch nicht unwahr, oder. :)
     
    rkdk, 26.06.21
    alex-reed bedankt sich.
  3. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    30.490
    30490
    Dann machste vorher eben ein Update auf die neuere Version - wo ist das Problem?
     
    Sascha Franck, 26.06.21
  4. sts

    sts

    Registriert seit:
    09.09.08
    Punkte:
    38.370
    38370
    Das Problem muss gemacht werden, was ja hier in diesem Thread schon recht erfolgreich geschieht. Was @Laber Rhabarber bereits oben in Post #5 schrieb, dürfte sich wohl bewahrheiten:
    Ich finde übrigens Betriebssysteme auch viel spannender als das blöde Musikmachen.
     
    sts, 26.06.21
    alex-reed und Laber Rhabarber bedanken sich.
  5. Paxi

    Paxi Individualist

    Registriert seit:
    30.11.18
    Punkte:
    1.416
    1416
    Hater...niedlich pubertäre Formulierung :D

    Nee, ich stehe nur vor der beruflichen Entscheidung, ob ich in meinem Verantwortungsbereich weiter auf Windows setze oder den kompletten Bereich auf Mac umstelle, denn Linux, was ich eigentllich für den Aufgaben bereich bevorzugen würde, ist adminstrativ leider zu kompliziert und kostenaufwendig.

    Was du nicht als Problem siehst, bedeutet aber, dass unter dem neuen Windows Mantel veralte Software steckt bei dem man sich nicht mal die Müge gemacht hat das UI anzugleichen, um das zu kaschieren. Das bedeutet auch, dass damit alte Code Inkonsistenzen weiter in einem als neu deklarierten OS vorhanden sind. Also vielleicht doch nix mit modern und leistungsfähig, sondern bis jetzt sehe die alte Leier - auch wenn ich das bis jetzt nur auf einer geleakten 11er Beta testen kann.
     
    Paxi, 26.06.21
  6. Laber Rhabarber

    Laber Rhabarber Akkord-Arbeiter

    Registriert seit:
    07.04.18
    Punkte:
    8.541
    8541
    Stimmt, das lenkt einfach nur ab, dieses komische akustische Tönen. USB-Licenser Diskussionen sind da übrigens auch eines meiner Steckenpferde :girlp:

    Ich muss mich bzgl. der Seitenanzahl korrigieren, das werden sicher 80 + x Seiten bis Jahresende. Und die Erde dreht sich unbeirrt weiter, ist das nicht Wahnsinn ?
     
    Zuletzt bearbeitet: 26.06.21
    Laber Rhabarber, 26.06.21
    sts bedankt sich.
  7. sts

    sts

    Registriert seit:
    09.09.08
    Punkte:
    38.370
    38370
    Sei Dir da nicht so sicher. Ich hab auch überlegt, hier mal per foreneigener Suchmaschine die langen Threads rauszusuchen, in denen es um das damals "neue" Windows 10 und dessen gravierende Nachteile ging - man könnte vielleicht etwas daraus lernen. Nicht.
     
    sts, 26.06.21
    Laber Rhabarber bedankt sich.
  8. FIXXXER

    FIXXXER

    Registriert seit:
    25.11.05
    Punkte:
    12.278
    12278
    Ja das denkt man! ;)

    Wenn du Windows frisch installierst und am Netz hängt zieht Windows Treiber für alles mögliche,
    das dauert in der Regel ne Minute und geschieht im Hintergrund...wie soll man da bitte entgegenwirken?
     
    FIXXXER, 26.06.21
  9. Ester

    Ester Gesperrter User Musikmacher

    Registriert seit:
    15.08.20
    Punkte:
    756
    756
    Ich weiß nicht, was Ihr als Musiker so anstellt mit dem Betriebssystem.
    Eigentlich benötige ich es nur zum starten meiner DAW.
    Das heißt hochfahren, Cubase starten, und fertig.
    Ich habe alle Updates brav mitgemacht, und hatte keine, aber auch wirklich
    keine gravierenden Schwierigkeiten. Mal erschien es mir als wäre alles ein
    wenig performanter, und die Optik erscheint mir mit der letzten Version am Besten
    bis jetzt.
    Es ist mir egal was dort mit Windows geschieht, solange ich nicht einmal was bezahlen muss.
    Interessant wird es erst wieder, wenn das Programm was kostet ?
    Defender funktioniert wunderbar, denn ich brauche die letzten Jahre kein
    Antivirus Programm mehr.
    Wenn man einen Audio PC hat, und Ihn ausschließlich zur Musikproduktion
    benutzt, hat man auch keine merkwürdigen Fehler, oder unliebsame Überraschungen.
    Nun kann man wertvolle Zeit mit Prognosen und Eventualitäten verplempern.
    Das würde ich nicht tun, denn es wird sowieso wie es kommt. Macht Musik, und schiebt alles unwichtige weit weg. Das beruhigt ungemein, und fördert die Kreativität.
     
    Ester, 26.06.21
    alex-reed, terrablue, rkdk und 5 andere bedanken sich.
  10. Laber Rhabarber

    Laber Rhabarber Akkord-Arbeiter

    Registriert seit:
    07.04.18
    Punkte:
    8.541
    8541
    Genauso sehe ich das auch. Es gibt aber nicht wenige, die allerhand vor sich her schieben, um sich selbst zu verhindern. Genau für solche Leute ist dieses Forum ! ;-) haha, nein, das war jetzt überzogen. Technik kann schon Spaß machen, sie sollte aber niemals das Musikmachen verhindern, oder blockieren.
     
    Laber Rhabarber, 26.06.21
    alex-reed und rkdk bedanken sich.
  11. zille1976

    zille1976 Tonträger

    Registriert seit:
    18.11.09
    Punkte:
    6.306
    6306
    Nein, war es nicht.

    Fast immer sind es die, die kreativ nix auf die Kette kriegen, die unbedingt das 100ste Plugin brauchen um kreativ zu sein, die die Nadel im Betriebssystem Heuhaufen suchen, oder sonst irgendwelche Gründe (er)finden, warum sie nix auf die Kette kriegen.
     
    zille1976, 26.06.21
    rkdk, chrisspeed und Laber Rhabarber bedanken sich.
  12. Laber Rhabarber

    Laber Rhabarber Akkord-Arbeiter

    Registriert seit:
    07.04.18
    Punkte:
    8.541
    8541

    Ich wollte eigentlich damit sagen, daß in manchen Dingen das Forum äußerst hilfreich ist, aber sehr viele eben auch ihre eigene Kreativität und Musikalität mit Kaufen und Technik blockieren. So, und nun spiel ich noch bissl E-Piano, ganz ohne Windows 11.
     
    Laber Rhabarber, 27.06.21
  13. FIXXXER

    FIXXXER

    Registriert seit:
    25.11.05
    Punkte:
    12.278
    12278
    Das wird es sein!
     
    FIXXXER, 27.06.21
  14. Ester

    Ester Gesperrter User Musikmacher

    Registriert seit:
    15.08.20
    Punkte:
    756
    756
    Nun könnte es doch noch interessant werden, weil bei einem Test wegen Kompatibilität,
    wurde meine CPU gleich erst einmal als nicht kompatibel für das künftige Windows 11 eingestuft.
    Allerdings sollen wohl die Kriterien ziemlich willkürlich gewählt worden sein, und es fließen wohl demnächst noch neuere Erkenntnisse in die Bewertung mit ein.
    Naja immerhin ist meine CPU nicht mehr die jüngste, hat aber bisher immer noch
    jeden Quatsch ohne zu murren mitgemacht.
    Dann soll es so sein, und ich muss mir ein neueres PC Herzstück leisten.
     
    Ester, 03.07.21
  15. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    50.681
    50681
    Sorry, das klingt nach Ablenkung und Palaver. Haha.
    Merke: ein alter Code muss nicht schlecht sein. Warum etwas völlig neu codieren, wenn es gut und etabliert ist. Es geht da oft auch um Kompatibilität. Ich ziehe hier gern, wir sind ja auf einer Audioplattform, z.B. Pro Tools hervor - Abwärtskompatibel ohne Ende, viel sehr guter "alter" Code. Kein Grund, da dran zu drehen, was wiederum ganz andere Probleme und Bugs verursacht! Und wenn du ahnen würdest, in wie vielen top Waves Plugins noch ein "ur"-alter Code drinsteckt. Tut dem def. keinen Abbruch, im Gegenteil.
    Dir geht es, wie man rausliest, im Kern ja doch nur um die GUI Optik. Interessiert mich, wie gesagt, nicht. Fand damals XP auch grottenhässlich, aber war jahrelang gutes BS. Ich bin, ebenfalls bereits gesagt, zu 99,9 Prozent in meinen Programmen unterwegs, mir doch egal, ob der Explorer oder das Partitionsfensterchen noch "oldschool" aussieht.
    Und komm, "beruflich" wechselt man nicht mal "so eben" das BS. Daher kann ich deinen Beitrag nicht ganz ernst nehmen, in der IT eh nicht, wenn es darum gehen sollte. Ich bitte um Verzeihung und wir sollten diese schöne aber unnötige Diskussion besser beenden, führt eh zu nix. Es ist nun mal, wie es ist! Es wird sich auch nichts verbessern oder verändern daran, wenn wir hier noch hundert Seiten rumzanken. Regt euch nicht immer so auf und macht einfach Mukke mit dem Zeug, was ihr gerade da habt. So einfach kann das sein. :)
     
    rkdk, 03.07.21
  16. stoman

    stoman Mitschwätzer

    Registriert seit:
    06.08.05
    Punkte:
    22.079
    22079
    Ich möchte mich eigentlich ungern in den "Mein-Betriebsystem/Dein-Betriebssystem"-Disput einreihen, aber nach all dem unfassbaren Ärger, den ich beruflich seit Jahren fast täglich mit dem Mac habe (ebenso wie die meisten meiner Kollegen), ist Windows für mich die reinste Wohltat. Einen neuen Rechner würde ich mir dafür aber in absehbarer Zeit wohl nicht kaufen, zumal ich dann ein paar Monate damit beschäftigt wäre, alles wieder zu installieren. Für Voll-Backups ist mein System erheblich zu groß.

    Mal sehen ... ich werde wohl bei Windows 10 bleiben, so lange es geht. Oder ich warte zumindest erst einmal ab, wie die Erfahrungsberichte ausfallen. Solange das System stabil und performant läuft, gibt es ja keinen Grund für ein Update.
     
    stoman, 03.07.21
    nooob bedankt sich.
  17. stoman

    stoman Mitschwätzer

    Registriert seit:
    06.08.05
    Punkte:
    22.079
    22079
    Da möchte ich aber doch kurz einhaken: Genau das ist bei uns vor einigen Jahren passiert. Wir entwickeln Software, die auf Linux (und teilweise in älteren Projekten noch auf Solaris und AIX) läuft, und bis vor ein paar Jahren hatte jeder Mitarbeiter einen Linux-PC und, sofern er mobil arbeiten musste, einen Linux-Laptop. Die TI hat dann irgendwann beschlossen, dass es zu aufwändig sei, die Linux-Laptops zentral zu verwalten, weil es sich um unterschiedliche Modelle und Betriebssystemvarianten handelte, die sich kaum unter einen Hut bringen ließen. Daher kam man auf die pfiffige Idee, allen nur noch Mac-Klapprechner hinzustellen, weil das Mac OS sich ja so viel leichter managen ließe (ich bin zum Glück einer der wenigen, der außerdem auch noch seinen alten Linux-PC hat). Seitdem hört das Wehklagen nicht mehr auf, weil immer irgendetwas nicht funktioniert. Außerdem verhält sich der Mac nicht wie Linux und zwingt uns dazu, Workarounds in die Software einzubauen, nur, damit wir sie auf dem Apfel entwickeln können, obwohl sie nie auf einem Mac-Betriebssystem produktiv gehen wird.
     
    stoman, 03.07.21
  18. zille1976

    zille1976 Tonträger

    Registriert seit:
    18.11.09
    Punkte:
    6.306
    6306
    Dafür, dass du angeblich Verantwortung für die eingesetzte IT in deinem Bereich hast, ist dein Denken bezüglich "neuer" Software ziemlich naiv.

    Du glaubst doch nicht ernsthaft, dass irgendjemand eine bestehende Software von Grund auf neu programmiert für ein Versionsupdate.
     
    zille1976, 03.07.21
    rkdk bedankt sich.
  19. terrablue

    terrablue

    Registriert seit:
    16.04.12
    Punkte:
    4.658
    4658
    Ich habe mir über das Insiderprogramm jetzt mal die aktuelle Build besorgt. Ich muß sagen ich bin begeistert. Die neue Optik spricht mich total an. Es fühlt sich alles irgendwie geschmeidiger an. Apps starten schneller. Das neue neue Startmenü ist echt gut. Die MacOS-Like Anordnung in der Taskleiste finde ich auch besser. Meine Audiosachen laufen alle ohne zu murren. Natürlich ändert sich noch einiges bis zum Release, aber bis jetzt bin ich zufrieden und freue mich auf Windows 11.
     
    terrablue, 03.07.21
    solokeyboarder und rkdk bedanken sich.
  20. Paxi

    Paxi Individualist

    Registriert seit:
    30.11.18
    Punkte:
    1.416
    1416
    Dein Leseverständnis scheint nicht besonders ausgeprägt zu sein, sonst wäre dir aufgefallen, dass ich von alten Code Inkonsistenzen einem als neu deklarierten OS sprach.

    Beides impliziert keinesfalls eine "von Grund auf Neuprogrammierung", sondern es beschreibt lediglich, dass noch immer uralter Code aus Win95 Zeiten (z.B. in den dll-Bibliotheken) in einer 64bit Version aus 2021 steckt.

    Wenn man schon klugscheissen will, sollte man mindestens auch das Grundverständnis mitbringen zu verstehen, was Versionsupdate bedeutet.
     
    Paxi, 07.07.21