Information ausblenden

Konfiguration Rechner Looow Budget

Dieses Thema im Forum "Musik-PC & sonstige Hardware" wurde erstellt von Jabir, 17.07.20.

  1. Chribu

    Chribu

    Registriert seit:
    08.07.20
    Punkte:
    117
    117
    Bla, Blahhh .. wieder die übliche Rabulistik ... mein Zahnarzt hat ´nen IMac. Klingt doch ziemlich nach Neid, oder etwa nicht?

    Und mal davon abgesehen, dass es nicht nur um Photoshop geht, werden die Rohdaten beim Öffnen der Dateien in das jeweilige System KONVERTIERT - fehlen dabei auf dem Zielsystem z.B. relevante Module oder Farbprofile, gibt es Murks. Für Dich und Dein Hobby mag das ausreichen, für den professionellen Einsatz und die maschinelle Weiterverarbeitung z.B. auf einer Druckmaschine jedoch definitiv nicht. Oder glaubst Du etwa, dass da in den Agenturen Leute sitzen und Deine Daten händisch auf inhaltliche Fehler überprüfen und korrigieren? Woher sollen die in der Druckvorstufe auch wissen, was Du dir da ausgedacht hast und ob das, was sie selbst in ihren Programmen sehen, so von dir beabsichtigt war? Ich empfehle Dir, dich mal mit Druckereien und Medienagenturen in Kontakt zu setzen und die erfahrenen Praktiker reden lassen (die ihr Wissen im Gegensatz zu all den Klugscheissern im Internet nicht an der Google-Akademie erworben haben ...).

    Und glaubst Du etwa, die richten Ihre Systeme und Profile jeweils individuell nach ihren Kunden ein? Beschäftigungstherapie für gelangweilte Systemadministratoren? Bestimmt nicht! Dafür gibt es branchenübergreifend verbindliche Standards - auf dem Mac! Und das nicht ohne Grund.

    Das ist nun mal die Realität :teufelswerk:
     
    Chribu, 23.07.20
    #81
  2. Chribu

    Chribu

    Registriert seit:
    08.07.20
    Punkte:
    117
    117
    Windows auf einem Mac? Und darauf dann die datenschutzrelevanten Patientendaten einer Software mit Onlineanbindung?

    OK. Auf den meisten Firmenrechnern läuft ja auch immer noch Winows XP ... also was solls ... :lalala:
     
    Zuletzt bearbeitet: 23.07.20
    Chribu, 23.07.20
    #82
  3. Schlumpfpeter

    Schlumpfpeter Loudness-Opfer

    Registriert seit:
    23.06.10
    Punkte:
    28.141
    28141
    Moderne Sequenzer verteilen schon ganz gut auf die Kerne, insofern machen die zwei zusätzlichen Kerne hier durchaus einen nicht zu verachtenden Unterschied.
     
    Schlumpfpeter, 23.07.20
    #83
  4. zille1976

    zille1976 Tonträger

    Registriert seit:
    18.11.09
    Punkte:
    4.538
    4538
    Was hab ich mit nem Zahnarzt zu tun?

    Rohdaten werden also konvertiert. Mit Hilfe von z.b. Farbprofilen die es nur auf dem MAC gibt? Glaub ich wohl kaum.

    Klingt nach einer spannenden Firma, die ihre Systemadmins auf die Kundendaten loslässt.

    Deine Realität mag das wohl sein, für den kleinen Teil der Profiwelt mit der du zu tun hast. 100m weiter mag die Realität ganz anders aussehen
     
    zille1976, 23.07.20
    #84
  5. TheTick

    TheTick

    Registriert seit:
    20.02.10
    Punkte:
    5.597
    5597
    Ich würde sagen, jeder entspannt sich jetzt wieder. Die Argumente wurden vorgebracht, der TE hat sich schon lange entschieden. Gut ists.
     
    TheTick, 23.07.20
    #85
  6. Jabir

    Jabir Themenersteller

    Registriert seit:
    12.09.17
    Punkte:
    749
    749
    Jap und um professionelle Videobearbeitung gehts mir auch nicht. Umstieg auf Mac kommt aktuell definitiv nicht in Frage, suche ja nach etwas mit gutem Preis/Leistungsverhältnis ;-)

    Aber danke für den Hinweis mit dem 3400G. Das mit der integrierten GraKa war auf jeden Fall eine Überlegung wert, aber habe mich dennoch für den 3600 entschieden.
     
    Jabir, 23.07.20
    #86
    TheTick und Schlumpfpeter bedanken sich.
  7. Chribu

    Chribu

    Registriert seit:
    08.07.20
    Punkte:
    117
    117
    Wenn Du nicht mal weißt, was Farbprofile sind und worin die Konvertierung besteht, dann erübrigt sich eine Antwort darauf ...

    Und schon wieder ein Argumentum ad honimen ...

    In professionellen Firmen - und vor allem in zertifizierten - richten Systemadministratoren die Rechner und Anwenderprogramme ein, um einheitliche Standards gewährleisten zu können. "Sytemadministrator" kann dabei auch ein einzelner Mitarbeiter sein, der diese Funktionen neben seiner eigentlichen Arbeit nachgeht. Es geht aber vor allem darum, dass nicht jeder Frickler sein eigenes Süppchen kocht und es zu Divergenzen kommt. In echten Firmen läuft das so. Da kann und darf man nicht einfach, selbst wenn man eifriger Leser von Computerbild ist, den eigenen Arbeitsrechner konfigurieren.

    Und dann kommt so ein Wohnzimmerexperte daher und erwartet, dass auf dem Firmenrechner die gleichen Farbprofile und Module installiert sind wie auf seinem eigenen? Auf diese "Beschäftigungstherapie für Systemadministratoren" lässt sich kein seriöse Medienfirma ein. Die erwarten viel eher zu recht, dass der Kunde oder "Partner" sich an die Standards hält.

    Und es geht hier übrigens grundsätzlich nicht um exportierte Endformate, sondern um Rohdaten. Ich bin nicht sicher, ob Du das überhaupt verstanden hast.

    Hast Du außer Deiner Arroganz und Deiner Borniertheit auch irgendwelche echten Argumente zu bieten? Oder echte Erfahrung mit der "Profiwelt" außerhalb von Google und irgendwelchen Forengemeinden? Ich bezweifle das sehr stark ...

    Versuch doch mal, Deine Windows-Dateien bei einer professionellen Druckerei oder Medien-Agentur abzugeben. Dir werden Dich schon erden ... Und mit professionell meine ich keine juvenile Ein-Mann-Start-Up-Hinterhofklitsche in Berlin (und kein "Medienunternehmen" in der heimischen 3-Zimmer-Wohnung) ...

    Was glaubst Du eigentlich, warum z.B. (Online)druckerein von Wohnzimmerexperten nur Endformate wie das PDF/X3 annehmen, während Profis die komplette InDesign-Datei austauschen? Professionelle Druckerein korrigieren eventuelle Fehler nach Absprache mit dem Kunden in der Originaldatei. Das geht aber nur bei gemeinsamen Standards. Und die sind auf verschiedenen System nur schwer und über Umwege einzuhalten. Wenn ich einen Druckauftrag über 25.000,- Euro erteile, dann sicherlich nicht nach dem Motto "wird schon gut gehen" ...

    Wie sinnlos und weltfremd Deine "Argumente" sind, zeigt sich doch wohl auch daran, dass wir hier untereinander nicht mal unsere DAW-Files austauschen könnten, ohne zuvor unter einem Mordsbohei abzuklären, welche VSTs und Plugins wir verwenden und mit welchen Einstellungen. Und selbst dann ist das Ergebnis bei komplexen Stücken reine Glückssache. Nochmal: Es geht hier nicht um Endformate, die von Plattform zu Plattform austauschbar sind.

    :focus:
     
    Chribu, 24.07.20
    #87
  8. Chribu

    Chribu

    Registriert seit:
    08.07.20
    Punkte:
    117
    117
    Schau Dir mal an, wie die Last in der Praxis auf die Kerne verteilt wird. Da sind es meist ein oder zwei Kerne die (im Wechsel) unter Volllast arbeiten und die anderen chillen zwischen 0, 10 und 50% Auslastung vor sich hin. Im Benchmark mag das etwas anders aussehen, aber selbst da ist es grundsätzlich nicht so, dass alle Kerne gleichzeitig voll ausgelastet sind. Und Du musst auch schon Software haben, die für Mehrkern-CPUs programmiert wurde, bzw. für mehr als 4 oder sechs Kerne. Die ist selbst unter den aktuellen Games noch nicht soooo weit verbreitet, weil man ja auch noch die alten oder leistungsschwächeren Systeme bedienen muss.

    Klar machen zwei Kernen einen Unterschied (habe auch nie etwas anders behauptet), aber der ist in der Praxis und in dieser Leistungsklasse nicht so gravierend, wie man meinen könnte. Da wird der Rechenvorgang nicht etwa 50% schneller, nur weil man 6 statt 4 Kerne hat. Und dann greift da ja auch noch der Energiesparmodus von AMD.

    Wie ich ja schon schrieb, wird um die Benchmarks immer ein riesen Bohei gemacht, aber in der Praxis sieht das alles ganz anders aus: Weit weniger spektakulär. Wenn man da echte Leistungsunterschiede haben will, dann muss man auch unterschiedliche Leistungklassen (und Generationen) kaufen. Denn INNERHALB der gleichen Leistungsklassen sind die Unterschiede marginal und die Preisaufschläge für 10% mehr Leistung (relational = innerhalb der gleichen Leistungsklasse wohlgemerkt !) nicht gerechtfertigt. Dass es diese Variationen innerhalb der selben Leistungsklasse überhaupt gibt, ist ein Verkaufstrick, um dem Verbraucher das Gefühl zu geben, er könne für "ein wenig mehr" Geld viel mehr Leistung erhalten. Das lohnt aber nicht wirklich! OK, es fallen genug drauf rein, also für den Hersteller lohnt sich das dann doch wieder ... aber nur für den ;-)
     
    Chribu, 24.07.20
    #88
  9. Schlumpfpeter

    Schlumpfpeter Loudness-Opfer

    Registriert seit:
    23.06.10
    Punkte:
    28.141
    28141
    Wenn mein System anfängt zu kratzen, dann sind alle Kerne an der Leistungsgrenze, Energiemanagement ist natürlich abgeschaltet.
     
    Schlumpfpeter, 24.07.20
    #89
  10. TheTick

    TheTick

    Registriert seit:
    20.02.10
    Punkte:
    5.597
    5597
    Du wil
    Du willst anscheinend krampfhaft Recht behalten. Wie schon gesagt, der Thread ist beackert und kann glaube ich geschlossen werden.
     
    TheTick, 24.07.20
    #90
  11. Chribu

    Chribu

    Registriert seit:
    08.07.20
    Punkte:
    117
    117
    Das bezweifle ich, denn dann fängt Dein System nicht an zu kratzen, sonden würde irgendwann anfangen zu brennen, weil die Abwärme mit den üblichen Kühlern nicht mehr abgefangen werden könnte. Die Mehrkerner sind grundsätzlich und prinzipiell dafür ausgelegt, dass abwechselnd unterschiedliche Kerne belastet werden. Eine Vollbelastung aller Kerne gleichzeitig gibt es jedoch definitiv nicht, nicht mal vorübergehend! Die CPU selbst würde sich massiv drosseln; und es gibt heute auch keine "Brandeisen" mehr so wie früher.

    Wenn Deine Mess-Software eine CPU-Auslstung von 100% anzeigt, dann bezieht sich das nicht auf die Kerne, sondern auf das ganze System. Das ist zudem auch nur ein rechnerischer Wert. Glaub es mir einfach. Ich mache diesen Scheiss mittlerweile seit 35 Jahren und habe auch mal 10 Jahre lang als Systemadministrator gearbeitet, wo ich mit meinen Kollegen zusammen für 300 Firmenrechner und eine Serverfarm verantwortlich war.

    Tatsächlich sind die Leistungsgrenzen der üblichen Desktop-CPUs noch lange nicht ausgereizt, die werden nur am "Sweet-Spot" für ein vernünftiges Leistungs-Energieverhältnis gedrosselt - und weil sie sonst zu heiß werden, wenn zu viel Energie ungenutzt in Abwärme verloren geht. Und glaube mir noch eins: Wenn man erst einmal ein paar Jahre beruflich mit Rechnern zu tun hatte, hört man auf in Anwender-PC-Zeitschriften und Foren zu lesen oder Benchmarks für voll zu nehmen. Dann hat man nämlich begriffen, dass es um Geld und Marketing geht, echte Leistungssprünge aber eher selten sind.
     
    Chribu, 24.07.20
    #91
  12. Chribu

    Chribu

    Registriert seit:
    08.07.20
    Punkte:
    117
    117
    Eine Diskussion ist eine Diskussion. Und wer bist Du, dass Du anderen Leuten den Mund vebieten willst?
     
    Chribu, 24.07.20
    #92
  13. TheTick

    TheTick

    Registriert seit:
    20.02.10
    Punkte:
    5.597
    5597
    Die Diskussion hat nichts mit dem Thema zu tun (Kaufberatung und, damit impliziert, auf den TE und was er so schreibt, eingehen), aber lass dich bitte nicht von mir davon abhalten.
     
    TheTick, 24.07.20
    #93
  14. Jabir

    Jabir Themenersteller

    Registriert seit:
    12.09.17
    Punkte:
    749
    749
    So Leute, danke nochmal an alle, die sich beteiligt haben.

    Ich habe mittlerweile den neuen Rechner mit Ryzen 3600 und gebrauchter Asus GTX970 im Betrieb und bin, soweit ich das nach ein paar Testläufen beurteilen kann, sehr zufrieden. In jedem Fall eine deutliche Verbesserung zu meinem bisher genutzten System.

    Viele Grüße an alle!
     
    Jabir, 04.08.20
    #94
    Schlumpfpeter bedankt sich.
  15. Schlumpfpeter

    Schlumpfpeter Loudness-Opfer

    Registriert seit:
    23.06.10
    Punkte:
    28.141
    28141
    Welches Mainboard?
     
    Schlumpfpeter, 04.08.20
    #95
  16. Jabir

    Jabir Themenersteller

    Registriert seit:
    12.09.17
    Punkte:
    749
    749
    edit
     
    Jabir, 04.08.20
    #96
  17. Jabir

    Jabir Themenersteller

    Registriert seit:
    12.09.17
    Punkte:
    749
    749
    MSI B450M-A PRO MAX
     
    Jabir, 04.08.20
    #97
    Schlumpfpeter bedankt sich.
  18. tomsisooner

    tomsisooner Außensaiter

    Registriert seit:
    31.08.20
    Punkte:
    2
    Und die GTX970 taugt noch was? Hmm war am überlegen mir auch eine günstig zu holen...
     
    tomsisooner, 31.08.20
    #98
  19. Jabir

    Jabir Themenersteller

    Registriert seit:
    12.09.17
    Punkte:
    749
    749
    Hab jetzt natürlich nicht wirklich nen Vergleich, weil ich vorher mit Laptop gearbeitet habe. Aber für meine Zwecke läuft alles super.
     
    Jabir, 01.09.20
    #99