Information ausblenden

Jetzt wirds kompliziert... Sockel 939???

Dieses Thema im Forum "Musik-PC & sonstige Hardware" wurde erstellt von Nick_Jones, 19.04.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Nick_Jones

    Nick_Jones Themenersteller

    Registriert seit:
    17.04.06
    Punkte:
    7
    7
    Hi Leute,

    habe mich durch eure Hilfe entschlossen ein [p=205]RME Multiface[/p] 2 mit RME's PCi Card zu kaufen.
    Nun will ich mir einen neuen Pc zulegen, der auf das Multiface 2 abgestimmt ist.
    Bei Rme's Homepage steht das das Multiface/PCI Card hervorragend mit einem Nvidia nforce3 Chipsatz läuft, und da ich vorhabe meinen Pc auf AMD Athlon 64 Basis aufzubauen, schenke ich den RME Leuten einfach mal glauben...

    Allerdings hab ich jetzt ein ordentliches Problem am A.... Alf...

    :) :)

    Und zwar suchen ich nach einem Mainboard von ASUS mit nvidia nforce3 Chipsatz /Sockel 939.
    Allerdings habe ich nur das oben gennante Mainboard mit einem Sockel 754 (oder so ähnlich...) gesehen.

    Jetzt meine Frage: Kann ich den AMD Athlon 64 3700+ /Sockel 939 Prozessor mit dem ASUS nividia nforce3 /Sockel 754 (oder so...) mainboard zusammen laufen lassen, oder könnte das Probleme machen?
    Was kann ich tun?

    Oh Mann, bin fix und fertig, soviele Zahlen.... Mir wird schlecht :eek:

    Hoffe ihr könnt mir helfen, wäre euch sehr dankbar.
     
  2. DarkGod

    DarkGod

    Registriert seit:
    22.07.04
    Punkte:
    1.167
    1167
    Hallo Nick_Jones,
    ja, die verschiedenen Sockel. Als "Sockel" wird die Stelle bezeichnet, auf die der Prozessor aufgesetzt wird, die Zahl am Ende gibt normalerweise die Anzahl der Anschlusspins an. Ein Sockel 754-Prozessor hat also 754 Kontakte, die mit dem Mainboard verbunden werden, ein Sockel 939-Prozzi eben 939.
    Generell könntest du zwar ein Sockel 754-System kaufen, dieses ist aber eigentlich eher für die billige Sempron-Reihe gedacht und wird von AMD mit zukünftigen Prozessoren nicht mehr unterstützt, du könntest dann also nicht mehr aufrüsten.
    Ich würde dir zu einem Sockel 939-Mainboard mit NForce4-Chipsatz raten. Der ist aktuelller und leistungsstärker, ich habe auch so eins und bin voll zufrieden.

    Empfehlen könnte ich dir da:

    ASUS A8KE

    Gigabyte K8N Pro
     
  3. Nick_Jones

    Nick_Jones Themenersteller

    Registriert seit:
    17.04.06
    Punkte:
    7
    7
    Hi DarkGod,

    hab ich mir auch schon überlegt.
    Allerdings steht auf der Homepage von RME dass das Multiface2/PCI card mit einem nforce4 Chipsatz nicht stabil läuft.

    Also was tun?
    Wie siehts denn mit anderen Marken-Mainboard Herstellern außer ASUS aus?
    Sind die Unterschiede zwischen ASUS und anderen Herstellen überhaupt relevant?
     
  4. DarkGod

    DarkGod

    Registriert seit:
    22.07.04
    Punkte:
    1.167
    1167
    So relevant sind die Unterschiede nicht. Ich selber habe ein Gigabyte-Mainboard, und das ist tadellos. Inzwischen kannst du aber auch Boards von ASrock (ne Billig-Unterfirma von Asus) und MSI bedenkenlos kaufen. Wenn es nur an dem bestimmten Chipsatz liegt, ist das kein großes Problem.
    Lass dich doxch einfach beim Händler deines Vertrauens beraten, der dürfte eigentlich bescheid wissen.
     
  5. Nick_Jones

    Nick_Jones Themenersteller

    Registriert seit:
    17.04.06
    Punkte:
    7
    7
    Hat irgendjemand anders noch Erfahrungen mit Chipsätzen von Gigabyte oder MSI?

    Kann ich also ruhigens Gewissen einen Chip von den oben gennanten Herstellern zum Mukke machen kaufen?!
     
  6. qatcho

    qatcho

    Registriert seit:
    17.03.05
    Punkte:
    1.587
    1587
    Hallo,
    mit nem ASUS A8N für Sockel 939 bist du auf jeden Fall gut beraten.
    Leider ist der aktive Mainboardkühler sehr laut.

    Von Sockel 754 würde ich generell abraten, ist veraltet.
     
  7. Querspieler

    Querspieler

    Registriert seit:
    08.08.04
    Punkte:
    1.322
    1322
    Hi,

    hab von MSI ein Nforce4 Board: Neo4 Platinum (939). Läuft mit einem AMD 64 3500 sehr grandios.

    Gruß,
    Quer
     
  8. KM

    KM

    Registriert seit:
    12.12.05
    Punkte:
    39
    39
    N`abend :)

    Hab auch das A8NE und bin ebenfalls voll zufrieden. Das mit dem Chipsatzlüfter is wohl Glückssache. Manche ham schon nen passiven...ich hatte Pech, is aber nich sooo wild. Kann man ja tauschen. Angeblich tauscht sogar Asus selber auch.
    Über Mortherboards sagt aber jeder wat anderes. Ich hab das Netz ewig nach Berichten durchforstet. Du findest ein Board wo anscheinend jeder sagt es is klasse, um dann ne Site später zu lesen, wie scheiße dat Teil ist. Ich mein nur: Such nich ewig, sondern nehm eins das Du ansprechend findest.

    Grüße&viel Erfolg
     
  9. valderas

    valderas

    Registriert seit:
    26.05.04
    Punkte:
    647
    647
    Also ich hab mir auch vor kurzem einen neuen Rechner zugelegt, mit AMD Athlon 64 3700+(939 Sockel).

    Ich hab mich für einen Barebone entschieden, da leiser wegen spezieller Lüftertechnik.
    Dass ist einer von Aopen und auch das Matherboard ist Aopen, da ja in einen Barebone nur "spezielle" Boards reinpassen.

    Ich arbeite auch mit dem Multiface (I) und schließe dass ganze jetzt via PCMCIA - PCI Adapter an, weil ich zuvor mit einem NB gearbeitet habe und mir einen zusätzliche PCI-Card zu teuer ist.

    Das ganze funzt einwandfrei !

    ... nur so zur Info...

    Grüße
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.