Information ausblenden

High-Gain - zuhause aufnehmen - Möglichkeiten?

Dieses Thema im Forum "Gitarre & Bass" wurde erstellt von sober, 23.12.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. sober

    sober Themenersteller

    Registriert seit:
    20.09.04
    Punkte:
    119
    119
    Moin!

    Folgende Situation habe ich: Ich bin zuhause und kann in Zimmerlautstärke musizieren. Akkustikschrammeln und mal lauter Singen ist gerade vor 22:00 überhaupt kein Problem. Bass kommt durch die DI-Box in Rechner, fürs Schlagzeug hab ich nen altes Yamaha-E-Set und BFD2 und bin auch damit zufrieden. Nur Gitarren machen mich echt unglücklich. Clean ist das alles halb so schlimm. Die nehm ich per DI auf und spiel solange mit Guitar Rig 3 XE rum bis ich damit zufrieden bin. Da fehlt zwar ein bisschen die Wärme aber mir langt das allemal. Nur im High-Gain Sachen klappen irgendwie so garnicht. Ich kann mir hier kein dickes Röhren-Top mit ner 4x12er hinstellen und die direkt Abnehmen. Das klingt auch erst ab ner gewissen Lautstärke gut und die kann ich hier den Nachbarn nicht antun. Derzeit mach ich es so: Ich geh mit der Gitarre in ne Split-Box. Das eine Signal nehm ich DI auf und das andere jag ich in nen uralten V-Amp2. Das Signal wird nicht aufgenommen sondern dient nur dem Hören beim einspielen, denn trotz Mistsound machts ohne Latenz mehr Spaß.
    Im DAW muss der cleane Sound ja nun aber durch ne Ampsim. Und da liegt mein Problem: Guitar Rig 3 XE hat für Highgain den Rectifier-Clon, der in meinen Augen nur so Lala klingt und nen JVM800, der mich auch nicht vom Hocker reißt. Hier muss also was passieren. Ich bin mir nur unschlüssig, was. Bevor ich jetzt aber Kohle ausgebe, wollt ich mal hören, wie ihr das so seht.

    Wichtig hier wäre: Ich bin Mac/Logic-8 Nutzer, was mir den Zugang zu einigen Free-VSTs verwährt.

    Optionen:
    Guitar Rig 3 aufrüsten
    Ist das grpße Guitar Rig besser bestückt für den High-Gain bereich? Was man so liesst, eher nicht, oder?

    Revalver III kaufen
    Ich hab die Demo hier laufen. Echter Vorteil ist, daß die Boxensimulation Impulse-Files laden kann. Ich weiss aber nicht so recht. So 100% vom Hocker hauen tun mich die Sounds aber auch nicht.

    Pod X3 (Pro) kaufen
    Ne weitere alternative wär ja auch, einfach den V-Amp2 rauszuwerfen und durch nen Produkt zu ersetzen, was qualitativ besser ist und dann nicht mehr nur Software-Ampsims zu nutzen, sondern direkt den gewünschten Sound aufzunehmen. Zumal gerade der PRO (scheisse teuer, aber ich steh auf Rack-Geräte :p) das Signal selber splittet und man so ja den Orginalsound nochmal mit deren Plugin Bearbeiten könnte.

    geschlossene Box bauen
    Taugen diese geschlossenen Boxen etwas (hab gerade den Namen vergessen). Also diese Kisten mit nem 12" Speaker und Mikro-Arm drin. Kriegt man die innen so Laut, daß sich nen Amp entfalten kann, ohne daß draußen die Ohren platzen, also sind die Nachbar-tauglich? Klingen die überhaupt?

    Ich bin mir da total unschlüssig. An nen echten Sound werd ich mit allen Lösungen nicht rankommen, und ich bin mir auch sehr wohl bewusst, dass ich noch unmengen lernen muss, um aus dem Sound dann am Ende noch was geiles zu machen, aber wenn ich mir Gitarren hier im Forum anhöre und mit dem, was mir GuitarRig bietet vergleiche, dann kommt selbst der V-Amp näher ran =(

    Derzeit ist das ganze ne totale Kreativ-bremse. Sobald ich spuren aufgenommen hab und damit weitermachen will, frustriert mich das Resultat von GR3 so dermaßen, daß mir der Spaß vergeht.

    Würd mich über Meinungen freuen.

    ~Jens
     
    sober, 23.12.08
    #1
  2. Curse9

    Curse9

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    302
    302
    dich hauen die sounds vom revalver nicht vom hocker?????? schau mal ins andy sneap forum was manche jungs damit hinbekommen.
     
    Curse9, 23.12.08
    #2
  3. Ketzi

    Ketzi

    Registriert seit:
    02.08.08
    Punkte:
    141
    141
    Ich würde dir den Revalver empfehlen, im Netz gibt es ja mittlerweile Tonnen an Impulsantorten für Boxen gratis zum download.
    Da du ja Logic benutzt: Hast du schon mal versucht, beim V-Amp die Boxen-Sim auszustellen, dieses "Rasierapparat"-Signal aufzunehmen und dann auf die Spur den Roomdesigner zu knallen? Den kannst du ja auch mit jeder IR bestücken und wenn du willst nochmals per EQ rumpfuschen... Hat mir sehr geholfen, meistens sind ja die Verzerrer im V-Amp oder auch GuitarRig ganz okay, dafür krankt es aber gewaltig an den Boxensimulationen. Seither macht mir der POD 2 wieder Spaß ;)
     
    Ketzi, 23.12.08
    #3
  4. tomeso

    tomeso

    Registriert seit:
    05.03.04
    Punkte:
    385
    385
    Nicht ohne Eigennutz möchte ich hier auf das neue PlugIn von Overloud hinweisen.
    Eine 14 Tage Demo von TH1 läuft ohne Einschränkungen.

    www.overloud.com

    Gruß

    Frank
     
    tomeso, 23.12.08
    #4
  5. Cablebob

    Cablebob

    Registriert seit:
    29.12.05
    Punkte:
    4.034
    4034
    Du solltest auf jeden Fall auch mal die
    Aradaz-Ampsimulationen ausprobieren,
    Die sind wirklich gut! Außerdem for free!

    http://aradaz.blogspot.com/



    frohes Keksfest und nen guten Wechsel!
     
    Cablebob, 23.12.08
    #5
  6. Ketzi

    Ketzi

    Registriert seit:
    02.08.08
    Punkte:
    141
    141
    Bloß VST in Logic ist halt so ein Thema.. selbst mit VST-to-AU-Wrapper funktioniert das nicht immer, grad bei Freeware.
     
    Ketzi, 23.12.08
    #6
  7. FTS

    FTS Gesperrter User

    Registriert seit:
    05.11.08
    Punkte:
    143
    143
    Die Kollegen vom Sneap-Forum habens halt drauf. Die investieren aber meist auch übelst Arbeit und basteln sich Signalketten zusammen, wo der ordentliche, deutsche Homerecorder die Hände über den Kopf schlagen würde. Das geht aber natürlich auf Kosten des Komforts und Feelings, weshalb ich mit Software-Ampsims abgeschlossen habe.

    Eine Hardware-Version des Overlound TH1 würde ich mir allerdings wohl zulegen @tomeso. :D Reich das doch bitte mal weiter. Zwischen Pod und Axe FX gibts qualitativ und preislich noch eine dicke Marktlücke zu schliessen.
     
    FTS, 23.12.08
    #7
  8. tomeso

    tomeso

    Registriert seit:
    05.03.04
    Punkte:
    385
    385
    Naja, es ist halt doch noch ein Unterschied, ob man Hardware oder Software entwickelt (wir haben das circa vier Jahre mit Arturia durchgestanden).
    Aber TH1 ist ja noch ganz neu (auch wenn die Entwickler alte Hasen sind), mal sehen wie sich TH1 auf verschiedenen Hardware-Plattformen schlagen wird.

    Viele Grüße

    Frank
     
    tomeso, 23.12.08
    #8
  9. Fl-records

    Fl-records

    Registriert seit:
    15.02.06
    Punkte:
    371
    371
    Hi Sober,

    es hört sich für mich jetzt so an, als ob das Geld kein größeres Problem für dich darstellt.
    In dem Falle würd ich mir dieses Dingens hier mal näher ansehen:
    http://www.thomann.de/de/spl_transducer.htm

    Kannst dein Lieblingstop anschließen und mehrere Boxen analog simulieren.
    Ich hab mich mal ne Weile damit im Musikladen vergnügt und denke, dass sich die Sounds super im Mix einsetzen lassen (soweit man das eben beim spielen im Musikladen sagen kann ;-) )

    Grüße
    Flo
     
    Fl-records, 23.12.08
    #9
  10. gincool

    gincool

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    1.146
    1146
    joar der transducer is auch eine der wenigen sachen die wirklich bombe klingen.

    ich nehm momentan wenns leise sein muss oder ich keine gute abhöre zum gegenchecken hab einfach immer den effect send auf (die meisten modernen amps formen den sound eh zu über 90% in der vorstufe) und hau dann da ne boxensimulation (also IRs ums genau zu sein ;)) drüber das klingt schon ganz passabel.

    mit guitar rig hab ich auch mal ne weile rumgespielt aber da sind die boxen sims einfach fürn poppes. probier wie oben vorgeschlagen mal die boxensimulation auszuschalten und dann ne gute impulsantwort zu verwenden!
     
    gincool, 23.12.08
    #10
  11. sober

    sober Themenersteller

    Registriert seit:
    20.09.04
    Punkte:
    119
    119
    Naja, kein größeres Problem ist so ne Sache. 700Euro für den X3 Pro ist der Grund, wieso ich ihn noch nicht hab :p Zumal ich zuhause kein Topteil stehen hab derzeit und so zu den 1000 für die Hardwaresim ja nochmal nen Batzen für nen Top draufkommen würden.
    Wenn ich das Ganze richtig rauslese und verstehe, sind die Impulses wohl ne echt geile Möglichkeit um den Speaker/Mic Teil abzudecken.
    Ich denke gincool hat nicht ganz unrecht. Zwar klingt ne Endstufe auch und ne angezerrte Endstufe ist schon geil, aber das wirklich Soundentscheidende ist doch der Preamp-Bereich und die Box, oder?
    Letztendlich braucht es also ne gute Vorstufe oder ne Möglichkeit nen Röhrenamp zu heizen ohne daß er durchbrennt.
    Wär die Kohle da, wär das AXE FX sicherlich ne coole Sache, aber das sprengt meinen Rahmen schon beachtlich.
    Ich werd mich mal mit den Impulses beschäftigen und schauen, was man da vielleicht mehr aus vorhandenen Effekten rausholen kann.
     
    sober, 23.12.08
    #11
  12. gincool

    gincool

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    1.146
    1146
    joar wie gesagt einfach topteil an die box anschließen und den master auf zimmerlautstärke regeln. wenn man gute IRs verwendet brauch man auch zumindest meiner erfahrung nach weniger mim EQ arbeiten weil das signal teilweise schon mixfreundlicher daher kommt als wenn mans mit 2 mikros aufgenommen hat.
     
    gincool, 23.12.08
    #12
  13. holgi

    holgi Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.09.05
    Punkte:
    50.945
    50945
    Hi sober,

    ich habe dein (und zuvor auch mein) Problem dahin gehend gelöst, das ich mir den POD X3 live gekauft habe, anstelle eines Mesa Recti RecPreamps welcher für viel Geld knapp 2 Jahre bei mir seinen Dienst versah.

    Der Grund: guter Sound ist möglich (nicht sehr gut), man speichert ab und morgen ist er bei Bedarf wieder da, man kann 2 Signale simultan recorden, entw. 2 verschiedene Ampsimus oder wie ich eine "trockene" und eine simulierte Spur.
    Erstere wird dann per GuitarSuite im rechner effektiert und im Mix beigemischt.

    Ich kann mit dieser Variante derzeit ganz gut Higain braten, ist aber eine fummelige Angelegenheit bis der POD Sound mal sitzt.

    Investitionsrahmen: POD X3, 500 Euro, Feierabend.

    Gruss Holgi
     
    holgi, 23.12.08
    #13
  14. zehnvorsechs

    zehnvorsechs

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    10.510
    10510
    komisch, ich könnte schwören, schon mittags darauf umfangreich geantwortet zu haben.

    Nun ja, hier mal so was wie ne Kurzfassung dazu, ich hoffe ich kriege es noch einigermaßen vollständig zusammen, bin langsam müde ;)

    - Ich habe mir auch schon so geschlossene Boxen genauer angekuckt. Ich hatte nicht den Eindruck, dass das ansatzweise gut klingt. Irgendwie hatte ich immer den Eindruck, dass da nur noch ein flacher, näselnder Sound rauskam, nachdem die Box eingeschlossen wurde und innen mikrofoniert. Ein Positiv- Beispiel ist mir nicht bekannt, aber ich habe echt schon einige Negativ- Beispiele gesehen. Konkret erinnere ich mich da an einen Beitrag auf Musotalk.

    - Guitar Rig 3 XE :

    habe ich mir kürzlich zugelegt und wollte es schon als Fehlinvestion abstempeln bzw. an hinterher ggf. re- ampen gedacht, aber am Ende, nach viel Experimentieren und Feintuning, kam eine Hammer- Produktion dabei raus. Und ich habe festgestellt, dass man damit auch echt böse High Gain Sounds rausholen kann. Die Kette war The Rat Verzerrer - AC 30 Verstärker Modell (!) und die erste Box in der Auswahl- Liste, nicht die automatisch zugeordnete brachte für die meisten Situationen die beste Lösung.

    Wichtig war es, beim Verzerrer auf das kleine "+" rechts zu klicken. Dort kann man den Balls- Regler einstellen. Den habe ich eigentlich immer deutlich in Richtung + geschoben. Bei dem dortigen Bass- Regler mal ins plus mal ins minus, je nach Sound. Die Höhen und den Voicing- Regler eher Richtung minus abändern. Der Hauptregler "Filter" ist dann letztenendes auch mit verantwortlich dafür, wie das Ampmodell dann angesteuert und scharf gemacht wird. Und da geht einiges.

    Zusammen mit den Klangreglern am AC 30 Modeller (Brilliant- Kanal) und den an dem Boxen- Modell zur Verfügung stehenden Mikro- Überblendregler sind dann wirklich prächtige, ordentlich hoch verzerrte und trotzdem druckvolle Sounds rausgekommen. Auch bei diesem Amp- Modell ist wieder ein kleines "+" rechts, mit dem man erweiterte Einstellungsmöglichkeiten bekommt, die sich positiv auf den Sound auswirken können.

    Nur für´s Solo- Spiel kommt mir einfach nicht das Feeling rüber, das ich z.B. bei Amplitube 2 hatte. Letzteres hatte ich aus Preisgründen und weil es nicht 100% sauber lief nicht gekauft, hierbei überzeugen mich auch nur wenige Amp- Modelle und hauptsächlich die Effekte und das Spielgefühl, aber nicht unbedingt das Endergebnis.

    Der "Air" Regler am Boxen- Modell des 3 XE ist mit Vorsicht zu genießen. Beim Einspielen klingt´s echt besser, aber er verfälscht den tatsächlichen Klang. Beim Mixing habe ich die alle dann auf 0 gedreht und einen leichten Hall auf dien Buss für alle Gitarrenspuren eingefügt - nicht den vom Guitar Rig 3 XE, sondern ein Space Designer Plugin von Logic.

    Am Ende habe ich bemerkt, dass mit dem Marshall 800er Modell auch einiges möglich ist. Auch hier kann man auf das kleine "+" drücken und noch einiges zum Positiven rausholen und auch hier ist die automatisch zugeordnete Box nicht unbedingt die passendste.
     
    zehnvorsechs, 24.12.08
    #14
  15. Ali2000

    Ali2000

    Registriert seit:
    16.10.07
    Punkte:
    158
    158
    Guitar Rig 3:

    Vollversion kann ordentlich was, was High Gain angeht:

    Bogner Überschall Simulation ist grundsolide. Ein echter Metalknecht.


    Der Rectifier in Guitar Rig kann gar nichts.



    Revalver MK III:

    Der Peavey 6505 ist wunderbar gelungen. Erste Wahl, wenn man den Sound vom 5150 MK II sucht.





    Soll's aber ein Rectifier sein, dann doch lieber den neuen von

    Overloud:

    TH1, keine Software kann Rectifer besser :)
     
    Ali2000, 25.12.08
    #15
  16. FIXXXER

    FIXXXER

    Registriert seit:
    25.11.05
    Punkte:
    11.849
    11849
    wie wärs mit einem AXE-FX!?
     
    FIXXXER, 25.12.08
    #16
  17. Ali2000

    Ali2000

    Registriert seit:
    16.10.07
    Punkte:
    158
    158
    War ihm zu teuer :)
     
    Ali2000, 25.12.08
    #17
  18. Boomstick

    Boomstick

    Registriert seit:
    07.09.07
    Punkte:
    43
    43
    Wie funktioniert bei Revalver die Produktaktivierung und ist diese auch im Offline-Modus möglich?
     
    Boomstick, 28.12.08
    #18
  19. FTS

    FTS Gesperrter User

    Registriert seit:
    05.11.08
    Punkte:
    143
    143
    Der TH1 ist wirklich geil. Ich hab' mir mit der Demo die Wartezeit aufs Axe FX totgeschlagen und kann mit Fug und Recht behaupten nie besseren Ampsim-Sound gehört zu haben. Das muss die 1500 € Kiste erstmal toppen, wenn sie morgen oder übermorgen eintrudelt.

    Viel von diesem Eindruck kommt aber auch durch mein neues Motu-Interface. Am Toneport klang das Hi-Z Signal deutlich flacher. Das ist mir schon beim Wechsel von M-Box zu Toneport aufgefallen.

    Im Softwarebereich würde ich TH1 nun Revalver vorziehen. Ich liebe MKII, aber MKIII ist keine wirkliche Verbesserung und TH1 ist ressourcenschonender bei noch natürlicherem Klang.
     
    FTS, 28.12.08
    #19
  20. Asmodeus

    Asmodeus

    Registriert seit:
    04.11.06
    Punkte:
    277
    277
    Bei Revalver brauchst du eine Onlineaktivierung. Wenn du die Offline machen willst, dann musst du eine Datei exportieren und diese online aktivieren. Also ohne geht gar nicht, weil der Lizenzschlüssel an deine Hardware gekoppelt ist. Ich hab auch Revalver und bin überglücklich damit.

    Ich würde mich zwar mehr über eine Hardwarelösung von Revalver freuen, weil die Software auch sehr leistungshungrig ist, aber von Bedienbarkeit und SOund ist Revalver einfach nicht zu toppen.

    Auch wenn ich eigentlich keine externen Impulse mehr benutze, weil ich finde, dass die internen komplett ausreichend sind.
     
    Asmodeus, 30.12.08
    #20
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.