Information ausblenden

Gold und Platinohren gesucht

Dieses Thema im Forum "Feedback gesucht" wurde erstellt von synthpark, 07.11.19.

?

Was klingt besser?

  1. File 1

    6 Stimme(n)
    30,0%
  2. File 2

    4 Stimme(n)
    20,0%
  3. klingt quasi gleich

    10 Stimme(n)
    50,0%
  1. ModulationMatrix

    ModulationMatrix Faderhalter

    Registriert seit:
    10.09.13
    Punkte:
    33.217
    33217
    Was lernen wir daraus? Aliasing ist der latest shit und klingt besser. macht euer oversampling aus, die nächste Software Generation wird undersampling bieten für den einzig truen vintage Sound :crap::altweise:
     
    synthpark bedankt sich.
  2. synthpark

    synthpark Themenersteller

    Registriert seit:
    11.11.09
    Punkte:
    47.885
    47885
    Ich hab grad über Lautsprecher abgehört und dachte auch, die erste Variante klingt heller. Bis ich dann einen Blindtest gemacht habe, dann klangen beide plötzlich identisch. So stark ist die Einbildungskraft, also Kraft+Bildung=Mumpitz. :)

    Wie soll auch etwas heller werden, wenn das integrierte Störsignal mehr als 40-50 dB unter dem Signal liegt und das gleiche Spektrum belegt?
     
    Schlumpfpeter, Synophon und Glutamatjunkie bedanken sich.
  3. Glutamatjunkie

    Glutamatjunkie Gruftie

    Registriert seit:
    26.09.10
    Punkte:
    10.846
    10846
    Wenn du von einem 10000 Meter Turm springst ist es halt egal ob dich die Straße fünf Sekunden früher oder später erwartet.
    Kann man die Files nicht downgesampelt mit einem sterblichen Interface abhören?
     
    Ethersis bedankt sich.
  4. ModulationMatrix

    ModulationMatrix Faderhalter

    Registriert seit:
    10.09.13
    Punkte:
    33.217
    33217
    Bin jetzt nicht am Rechner um das zu checken, aber ich lehne mich mal aus dem Fenster und sage dass ich einen -40 dB sinuston unter 0 dB Rauschen raushören würde.
     
  5. moon-dog

    moon-dog

    Registriert seit:
    20.09.10
    Punkte:
    2.304
    2304
    Wenn du da einmal nicht etwas vorschnell urteilst. Bis auf deine Wenigkeit haben ja alle einen ´Blindtest´ gemacht, da sie nicht wussten, was was ist. Also Einbildungskraft scheidet da aus.

    Und File 1 haben einige nun einmal heller gehört. File 2 wurde aber nie heller gehört. Für mich ist das durchaus ein Hinweis... .

    P.S.: Abgestimmt hatte ich im übrigen nicht, weil ich "besser klingen" da nicht die richtige Kategorie fand... .
     
    Glutamatjunkie und synthpark bedanken sich.
  6. synthpark

    synthpark Themenersteller

    Registriert seit:
    11.11.09
    Punkte:
    47.885
    47885
    erstmal haben alle mitgelesen, da gibts schon ne Tendenz, und der echte Blindtest besteht darin, dass du nicht mal weisst, welche Datei du gerade hörst :).

    Das geht zB so: Reaper zwei Spuren übereinander, dann eine Spur stummschalten und Maus über der Solotaste. Im Loop anhören, dabei ganz oft solo klicken und irgendwann "stehenbleiben", Augen dabei geschlossen halten, raten, dann Auflösung ...

    Ich hatte vorher mit dem "Vorwissen" ganz eindeutig gehört, dass 1 heller klingt ...

    Für NCIS klangs sogar in den Tiefmitten bei 1 nach mehr ...

    wenn man sich was einredet, dann hört man da sogar Csusmaj7
     
    Synophon bedankt sich.
  7. synthpark

    synthpark Themenersteller

    Registriert seit:
    11.11.09
    Punkte:
    47.885
    47885
    Naja, ein Sinuston mit seiner akkumulierten Energie bei EINER Frequenz kann durchaus im Spektrumanalyzer aus dem Rauschflur rausragen, obwohl dieser insgesamt deutlich mehr Pegel hat.

    Hier hingegen hat man die Obertöne und den Grundton, welche die Nachbarschaft maskieren. :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 09.11.19 um 12:42 Uhr
  8. sts

    sts

    Registriert seit:
    09.09.08
    Punkte:
    24.448
    24448
    Der (kostenlose) Audioplayer foobar2000 hat einen eingebauten ABX-Test. Oder vielleicht ist er auch nicht standardmäßig eingebaut, kann aber sehr leicht mit dem dazugehörigen Plugin ABX Comparator nachgerüstet werden. Eine Auswertung gibt es am Ende auch dazu.

    capture_20191109-12_29.jpg
     
    Glutamatjunkie bedankt sich.
  9. moon-dog

    moon-dog

    Registriert seit:
    20.09.10
    Punkte:
    2.304
    2304
    Sei mir nicht böse, aber du unterstellst da im Grunde ganz schon viel, nur um zu erklären dass man da nichts hätte hören dürfen. Meine ich jetzt gar nicht dich persönlich, aber so ein bisschen bin ich diesen doch recht häufigen Stil langsam Leid. :(
     
    synthpark bedankt sich.
  10. synthpark

    synthpark Themenersteller

    Registriert seit:
    11.11.09
    Punkte:
    47.885
    47885
    aber nicht doch! Schon ok, ich werd auch nicht alles hören ...

    Ich hab nur meinen Eindruck geschildert plus die Überlegung, ob es überhaupt möglich ist, daß der Eindruck des Helleren entstehen kann oder nicht, basierend auf das Spektrum. No Problem, nicht ärgern! :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 09.11.19 um 13:08 Uhr
  11. Synophon

    Synophon Tonmensch

    Registriert seit:
    19.09.14
    Punkte:
    6.151
    6151
    Es ist ziemlich einfach, sich im Vergleich das File #2 als "heller" vorzustellen, wodurch ich es beispielsweise dann auch so wahrnehme; nur mal so zum Thema Neutralität.

    Letztendlich aber entscheidet über die Relevanz etwaiger Unterschiede der Kontext, über den synthpark hier glaube ich noch nichts geschrieben hat.
     
  12. synthpark

    synthpark Themenersteller

    Registriert seit:
    11.11.09
    Punkte:
    47.885
    47885
    Kontext ist einfach. Ich entwickle einen HW Digitalsynth. Es gibt verschiedene Ansätze in Bezug auf Abtastrate, Anzahl der Stimmen, usw. Wahrscheinlich bleibe ich beim naiven Ansatz mit extremer Abtastrate, wegen Filterresonanz, die holt die Artefakte hoch.

    Mit 6 MHz Abtastrate, die 128x beträgt, hätte man immerhin 32 Ostillatoren mit einem Schaltungsmodul erzeugen können.
     
    diagnostix und Glutamatjunkie bedanken sich.
  13. ModulationMatrix

    ModulationMatrix Faderhalter

    Registriert seit:
    10.09.13
    Punkte:
    33.217
    33217
    Naja hier sind es ja schon einzelne Teiltöne die das Störsignal darstellen, richtig? Es gibt eine Menge an echten Teiltönen und eine Menge an falschen Teiltönen. Du kannst ja in nem Akkord auch nen schiefen Ton raushören. Also ich würde das definitiv im Bereich des Hörbaren verorten, gerade eben in den Höhen wo der Abstand 40db beträgt. Töne in weitem Abstand, oder noch ne Menge Töne dazwischen, das dürfte schon unterscheidbar sein.
     
    synthpark und moon-dog bedanken sich.
  14. synthpark

    synthpark Themenersteller

    Registriert seit:
    11.11.09
    Punkte:
    47.885
    47885
    naja, der Störabstand beträgt ja schon noch mehr. Interessant ist das Zwischenergebnis: entweder kein Unterschied, oder die schlechtere Wellenform gewinnt.
     
  15. Mar io

    Mar io Berufsjugendlicher

    Registriert seit:
    22.02.19
    Punkte:
    842
    842
    einbildung ist auch ne bildung.... wenn ich hier die beiträge so lese.
     
  16. diagnostix

    diagnostix

    Registriert seit:
    04.04.05
    Punkte:
    14.096
    14096
    als laie kann ich mir vorstellen, dass gerade die filterreso eine wichtige "ästhetische" rolle in der klangerzeugung spielt.
    wie es aussieht, hat der ton 1 die mehrheit der stimmen dadurch gewonnen.
    so manche effekte sind aber imho nur dann wichtig, wenn es zu der addition in einer summe kommt, sprich mehrere spuren, mehrere blocks etc.
    also, die "schlechtere wellenform" muss ja nicht unbedingt "schlechter" klingen. da muss ich gleich an eine exciter-schaltung denken, die den ursprungssignal geradezu vergewaltigt, um die obertöne zu generieren.
     
  17. synthpark

    synthpark Themenersteller

    Registriert seit:
    11.11.09
    Punkte:
    47.885
    47885
    Da ist ja gar keine Filterreso drauf. Ich meinte, wenn man das Signal durch ein Filter schicken würde, würden die Artefakte deutlich mehr hervortreten.
     
    diagnostix bedankt sich.
  18. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    31.305
    31305
    Hört, hört!
    [​IMG]
     
  19. diagnostix

    diagnostix

    Registriert seit:
    04.04.05
    Punkte:
    14.096
    14096
    ist das dann als nachteil oder als vorteil zu sehen?
     
    synthpark bedankt sich.
  20. synthpark

    synthpark Themenersteller

    Registriert seit:
    11.11.09
    Punkte:
    47.885
    47885
    Ich schätze mal Nachteil. Hab ich noch nicht gemacht. Ich hab zwar ein Filtermodell, bin aber nicht dazu gekommen. Eigentlich müßte die Resonanz sich anhören wie eine Aneinanderreihung der Obertonreihe, dann klingt es harmonisch.
     
    diagnostix bedankt sich.