Information ausblenden

Feedback für meine "Golden Era" HipHop Instrumentals gesucht

Dieses Thema im Forum "Feedback gesucht" wurde erstellt von Lessismore, 20.01.20.

  1. Kollege

    Kollege

    Registriert seit:
    15.07.05
    Punkte:
    5.493
    5493
    cool, gefällt mir gut. für die authentizität gehört da noch eine portion dreck rein, aber groovt schön.
     
    Lessismore bedankt sich.
  2. Lessismore

    Lessismore Themenersteller

    Registriert seit:
    16.01.20
    Punkte:
    146
    146
    Bis hierher schon mal vielen Dank an alle!
    Bisher auf der Liste steht:
    Instrumentals länger
    Höhenbereich checken
    Drums dreckiger
    Alles etwas dreckiger

    Gerne noch mehr Input. Gerade was den Mix betrifft. Da ist denke ich auch noch Luft nach oben. :)
     
  3. TomMorelloTheThird

    TomMorelloTheThird

    Registriert seit:
    21.01.20
    Punkte:
    142
    142
    Mach dir nichts draus, wenn Leute Hip-Hop Beats als redundant bezeichnen. Das ist halt wirklich Quatsch, grade wenn du "Golden Era" als Ziel hast. Mir gefallen die gut, man wird ja fast sentimental, wenn man das hört :D Drums bei "Fahr los" sehr geil, Athmosphäre von "Anfang" geil. Der "Hell Yeah" Synth ist nicht ganz so meins, aber durch die Bank sind deine Beats echt gut. Drums ballern generell schon ordentlich. Kleine Sachen wie die leicht matschige Snare bei "Fahr los" fallen mir etwas negativ auf. Aber nichts, was mich davon abgehalten hätte, damals direkt darauf zu schreiben.
    Such dir jemand, der da 'n Song draufschreibt, und los.

    Und @Percy_Pösch hört sich vielleicht mal die Beats der angesehensten Produzenten der Boombap-Ära an, um das Phänomen und Genre zu verstehen. "Still Dre" z.B., einen der größten und legendärsten Hip Hop-Tracks seit es selbigen gibt. Zwei Akkorde und "dududum" alle 8 Takte. Oder alles von Scott Storch. Die Beats werden halt erst durch den Text zu Liedern, und dann klingt es auch nicht mehr eintönig, da man sich eh automatisch auf den Rap konzentriert. Aber Rap-Instrumentals an sich sind halt, oder waren halt, einfach Loops.

    Zugegeben: Heutiger Rap ist da schon deutlich weiter, es gibt Bridges, Melodiewechsel, oft komplette Parts ohne Drums. Aber es gibt halt auch noch Beats wie den oben verlinkten von SSIO. Obwohl der mittlerweile auch in der Trap angekommen ist und 808s slidet. Ich mache mir ein bisschen Sorgen darüber, ob es überhaupt noch einen Markt für deine Musik gibt. Wär schade wenn nicht, weil's halt echt gut gemacht ist.

    Edit: 25x "halt" in drei Absätzen. Zu müde, um's zu ändern, halt einfach überlesen ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 25.01.20
    stereolli und Lessismore bedanken sich.
  4. Percy_Pösch

    Percy_Pösch PlugIn-Fetischist

    Registriert seit:
    03.06.18
    Punkte:
    2.976
    2976
    @TomMorelloTheThird "Still Dre" find ich auch stinkend langweilig. Ich glaube es wird schwierig viel Anklang für so einen monotonen Track zu finden, wenn man nicht schon einen großen Namen hat. Von Scott Storch habe ich mir gerade mal ein Video angeguckt und stelle fest, dass er hier am Anfang bei den Drums schon mehr Variationen einbaut. Das ist abwechslungsreicher. Ich will ja auch nicht das Rad neu erfinden, eine Kleinigkeit hier und da würde das Ganze schon ein bisschen interessanter machen. Die Frage ist, ob der TE dazu überhaupt in der Lage ist, da er die Drums ja scheinbar gesampelt hat und von daher da ja gar keine Variationen einbauen könnte. Dann könnte man zumindest hier und da ein zusätzliches Sample bringen.

    Du meinst einen Markt für meine Musik? Meine Musik strotzt nur so vor Abwechslung. Es ist wie ein Spaziergang durch den Dschungel. An jeder Ecke wartet schon wieder der nächste bunte Schmetterling. Und manchmal auch eine hübsche Schlange. Das kann man eigentlich nur gut finden. Wenn nicht, bist du unmusikalisch. :)
     
  5. Percy_Pösch

    Percy_Pösch PlugIn-Fetischist

    Registriert seit:
    03.06.18
    Punkte:
    2.976
    2976
    Ach so, ich wollte das Video noch posten, das ich mir angeguckt hatte:

     
    pitto bedankt sich.
  6. pitto

    pitto

    Registriert seit:
    14.12.07
    Punkte:
    6.378
    6378
    unabhängig von der sachlichen Diskussion, ist das DER entscheidende Hinweis...

    sehr gut!
     
    djstean bedankt sich.
  7. pitto

    pitto

    Registriert seit:
    14.12.07
    Punkte:
    6.378
    6378
    Der Typ raucht in seinem Studio...??!!
     
  8. Elder Statesman

    Elder Statesman Sample Schubser

    Registriert seit:
    23.01.20
    Punkte:
    42
    42
    Und nicht nur Tabak...
     
    pitto bedankt sich.
  9. TomMorelloTheThird

    TomMorelloTheThird

    Registriert seit:
    21.01.20
    Punkte:
    142
    142
    @pitto Der Typ kifft in seinem Studio, und auch sonst überall. Sei ihm gegönnt, zu seiner Hochzeit hat er überall gekokst und quasi sein komplettes Vermögen u.a. dadurch verloren. Mitte 2000 wurde sein Vermögen auf einen dreistelligen Millionenbetrag geschätzt, jetzt.... nicht mehr. Relativ "traurige" Geschichte. Heute macht er u.A. Beats für Kollegah. Das muss man glaube ich nicht weiter kommentieren ;)

    @Percy_Pösch Die Marktfrage war an den Threadersteller gerichtet und bezog sich auf Boombap Beats. Der "Still Dre" Beat wird übrigens regelmäßig in Bestenlisten der "all time classics" angeführt und hat Null damit zu tun, dass die Rapper "schon einen großen Namen" hatten. Meine Beispiele gestern waren zugegeben nicht die Besten für "Golden Era". Aber es wurde ja hier schon erklärt:
    Die Repetitivität von Hip Hop-Beats aus der Zeit begründet sich auf dem Fakt, dass man damals technisch extrem limitiert war. 4-Spur Recorder und 'ne MPC waren oft die einzigen Optionen für Hip Hop-Produzenten. Daraus resultierte ein sehr roher und eben loop-basierter Sound, der das Gegenteil der ausproduzierten Pop-Produktionen war. Und grade diese Roughness hat die Hip Hop Heads zu der Zeit zu dieser Soundästhetik hingezogen. Inklusive mir :)

    Wer diese Art von Musik nicht mag, muss sie ja nicht hören. Aber zu kritisieren, dass Hip Hop Beats auf Loops basieren, ist so, wie zu kritisieren, dass McDonalds fettiges Essen macht. Ist offensichtlich, aber manche Menschen finden es genau deshalb geil.

    Hoffe, man kann das verworrene Beispiel verstehen. Am Ende sind Geschmäcker halt verschieden. Es gibt ja auch Leute, die Minimal hören. Zum Teil sogar ohne Einfluss von Drogen. Erklär' das mal einer :D

    Abgesehen davon kann man auch bei gesampelten Drums Variationen einbauenen, wenn man es möchte. Einfach Choppen und neu arrangieren.
     
    pitto bedankt sich.
  10. Percy_Pösch

    Percy_Pösch PlugIn-Fetischist

    Registriert seit:
    03.06.18
    Punkte:
    2.976
    2976
    Ich gebe zu, ich hatte anfangs das "Golden Era" einfach überlesen und konnte mir nichts darunter vorstellen. Nachdem ich aber bei YT mal kurz reingehört hatte, fand ich aber auch das etwas abwechslungsreicher.

    Gut, dann hätte ich wenigstens gerne gechoppte, neu arrangierte Variationen bei den Drums bitte :)
     
    pitto bedankt sich.
  11. Lessismore

    Lessismore Themenersteller

    Registriert seit:
    16.01.20
    Punkte:
    146
    146
    Danke für dein Feedback, TomMorello! Freut mich, wenn's gefällt und deine Kritikpunkte kann ich gut nachvollziehen.
    Einen Markt gibt's schon noch, der ist aber im Verhältnis zum aktuellen Trap/Cloudrap-Stuff klein. Monetäre Interessen verfolge ich aber mit der "Kunst und Kommerz"Geschichte nicht. Ist mehr ne Herzensangelegenheit von mir. Ich bin einfach damit aufgewachsen und habe über die Jahre eine schöne Plattensammlung quer durch alle Genres zugelegt. Die Main Samples sind allesamt von diesen Vinyls.
    Ich habe auch einige andere Sachen produziert, die nicht so viel mit "klassischem" HopHop zu tun haben. Und auch moderne Styles bringen interessante Ansätze mit.
     
    Zuletzt bearbeitet: 26.01.20
  12. Lessismore

    Lessismore Themenersteller

    Registriert seit:
    16.01.20
    Punkte:
    146
    146
    PS: Die Drums sind eingespielt, also keine vorgefertigten Loops.

    Und: ich kann gerne noch mehr Stuff von mir zeigen, der in die poppigere, ausarrangierte Richtung geht, aber nicht in diesem Thread.
    Wenn man meinen (uralten, ungünstig gewählten und mittlerweile abgelegten) Künstlernamen bei YouTube eingibt findet man das auch.
     
  13. Percy_Pösch

    Percy_Pösch PlugIn-Fetischist

    Registriert seit:
    03.06.18
    Punkte:
    2.976
    2976
    Na, dann bist du ja in der Lage dazu, glaub ich dir. Ich bleibe dabei, dass die eine oder andere minimale Variation dieses hier aufwerten würde.
     
  14. TomMorelloTheThird

    TomMorelloTheThird

    Registriert seit:
    21.01.20
    Punkte:
    142
    142
    @Lessismore Oh Gott, muss zu meiner Schande gestehen, dass ich deinen Namen bis grad' im Kopf als "Lessi Smore" gelesen hab :D

    Funfact: Mein alter Künstlername ist der Gleiche eines aktuell extrem erfolgreichen kanadischen Rappers gewesen. Ich hatte ihn aber eher. Meine Myspace-Seite damals hieß entsprechend, mit dem Handle "Main" dahinter. Und rate mal, wer selbige Seite hat sperren lassen, als er bekannt wurde :)
    Hab damals sogar für ne Zeit aufgehört mit Musik deswegen, weil ich schon ein paar Klicks gesammelt hatte, und nun komplett neu anfangen hätte müssen. Ach ja, das Leben ist schon lustig.

    Ps: Krass, dass das sogar von Vinyl gesamplet wurde. Ist ja noch oldschooliger, als ich dachte. Respekt :D
     
    Lessismore bedankt sich.
  15. Wird schon

    Wird schon Faderhalter

    Registriert seit:
    09.01.20
    Punkte:
    236
    236
    Ich hab’s auch geschafft mich ein bisschen reinzuhören.

    1. ich finde vor allem die Bassdrum nicht ganz passend.

    2. im lowmid-Bereich könnte man noch etwas aufräumen.

    Ansonsten ein rundes Ding. Aber mit sowas bin ich auch groß geworden und steh einfach drauf. Geiles Zeug!
     
    Lessismore bedankt sich.
  16. RobertRumble

    RobertRumble Produzent

    Registriert seit:
    11.11.18
    Punkte:
    322
    322
    "Der Typ kifft in seinem Studio, und auch sonst überall. Sei ihm gegönnt, zu seiner Hochzeit hat er überall gekokst und quasi sein komplettes Vermögen u.a. dadurch verloren. Mitte 2000 wurde sein Vermögen auf einen dreistelligen Millionenbetrag geschätzt, jetzt.... nicht mehr. Relativ "traurige" Geschichte. Heute macht er u.A. Beats für Kollegah. Das muss man glaube ich nicht weiter kommentieren"

    - Jeder macht für jeden Sound´s wenn die Kohle stimmt, es hat nichts damit zu tun das er in den USA keine Aufträge mehr bekommt.
    - Es hat auch damit zu tun, verstärkt in den letzten Jahren, das viele Deutsche auf Amis zugehen, oder anderst rum und diese zusammen arbeiten.
    - Inzwischen steht er wieder finanziell gut da. Er arbeitet viel. Er hat ein Talent. (Nein, kenne Ihn nicht, beobachte aber vieles in diesem Bereich).
    - Sein Vermögen wurde geschätzt : Ah ja . . . .