Information ausblenden

Fragen bzw. Multi-Out

Dieses Thema im Forum "Bitwig" wurde erstellt von Deaktivierter_User_5345345, 02.11.19.

  1. Deaktivierter_User_5345345

    Deaktivierter_User_5345345 Themenersteller Deaktivierter Benutzer

    Registriert seit:
    17.02.19
    Punkte:
    2.930
    2930
    Zurück zum Thema. Mir gefällt dieses Gefricke nicht, hatten wir ja schon. Meine Methode ist ja auch nicht exotisch, sondern ganz konventionell und gängig. Das heißt ja nicht, dass Bitwig schlecht ist. Dieser Bereich passt halt einfach nicht zu meinem Workflow, und ich erkenne wirklich keinen Vorteil, warum man so eingeschränkt wird.

    So, wie ich es hier im Video mal als Beispiel in Studio One zeige, geht es halt nicht, was etwas schade ist. Das ist für mich zügiges Arbeiten und vor allem flexibel:



    Um zum Ende zu kommen: Hier gibt es aktuell keine andere Lösung, und die Zeit wird es zeigen, ob Bitwig hier etwas verbessert. Hoffentlich dauert das nicht so lange wie die Sidechain-Sache bei Ableton. Ich schaue mir nebenher Bitwig weiter an, lerne es mehr kennen, aber vorerst bleibe ich bei Studio One, auch wenn mich da etliche Sachen genauso nerven. That's life :)
     
  2. Deaktivierter_User_5345345

    Deaktivierter_User_5345345 Themenersteller Deaktivierter Benutzer

    Registriert seit:
    17.02.19
    Punkte:
    2.930
    2930
    Vielleicht noch eine Schlussbemerkung:

    Viele Dinge spiele ich live ein. Auch die ganzen Percussion-Sachen. Von daher sind solche Sampler-Geschichten mit Multi-Out für mich interessant, weil ich dann auch alles in einer Notenspur habe. Wäre es mein Workflow, dass ich eher der bin, der die Noten mit den Händen pro Spur zeichnet oder fast nur per Drag'n drop Vorlagen in die Spur zieht, würde ich mich daran weniger stören.
     
  3. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    17.483
    17483
    Hm, hätte ich jetzt nicht gedacht, dass das in Bitwig so umständlich ist. Ich werde ja nächstes Jahr irgendwann auf Host-Suche gehen (weshalb ich auch überhaupt nur in diesen Thread geschaut habe) und bisher fand ich Bitwig extrem spannend. Aber Multi-Outs für Drum- und Percussionkrempel finde ich schon reichlich wichtig, von daher ist das schon ein Minuspunkt. Aber vielleicht bessern die ja demnächst mal nach.
     
  4. SilentWarrior

    SilentWarrior Schrauber

    Registriert seit:
    21.07.17
    Punkte:
    16.321
    16321
    Es gibt 2 Möglichkeiten. Hier a)

    • Battery Kick auf Multiout routen z.B. 3/4
    • den Fader von 3/4 ganz runter fahren und dafür den Send zu einem Send Kanal aufdrehen
    fertig.

    Oder b) wenn man die Spur evtl. aufnehmen möchte und auch vorhören:

    • Battery Kick auf Multiout routen z.B. 3/4
    • den Fader von 3/4 ganz runter fahren
    • eine Audio Spur erzeugen und dort den Audio Receiver platzieren
    • den Input für Audio Receiver mit Battery 3/4 Pre auswählen
    fertig.

    Möchte man die Kick nur auf eine Audio Spur aufnehmen ohne vorzuhören dann genügt es in der Audiospur den Ausgang Battery 3/4 auszuwählen ohne irgendwelche Routings.
     
  5. Deaktivierter_User_5345345

    Deaktivierter_User_5345345 Themenersteller Deaktivierter Benutzer

    Registriert seit:
    17.02.19
    Punkte:
    2.930
    2930
    Ja, dieser Workarround wird so ähnlich auch hier beschrieben: https://www.kvraudio.com/forum/viewtopic.php?t=472579

    Und das ist ein Beitrag aus 2016. Ob sich hier etwas demnächst tun wird, ich bezweifle das mal. Anscheinend ist die Anzahl der Kritik an dieser Sache zu wenig, und die Leute arrangieren sich damit.
     
  6. Deaktivierter_User_5345345

    Deaktivierter_User_5345345 Themenersteller Deaktivierter Benutzer

    Registriert seit:
    17.02.19
    Punkte:
    2.930
    2930
    Ich bedanke mich jedenfalls für eure Hilfestellung und wünsche euch noch einen schönen Sonntag. Mit oder ohne Kuchen, mit oder ohne Send-Kanäle, Audio-Receiver etc. ;)
     
  7. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    17.483
    17483
    Das ist ja alles schön und gut, aber wenn ich ein komplettes Set auf Einzelausgänge routen will, dann geht das so, wie cc-net es in seinem Video zeigt (und wie es sehr ähnlich bspw. auch in Logic funktioniert) bedeutend schneller. Ich klicke einfach auf den "+" Button eines Multiout-Instruments und "Bazong!" sind die Einzeltracks da.
     
  8. SilentWarrior

    SilentWarrior Schrauber

    Registriert seit:
    21.07.17
    Punkte:
    16.321
    16321
    Du hast es nicht gecheckt worum es geht? Schau:
     
  9. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    17.483
    17483
    Weiß nicht. Das sieht jedenfalls gut aus.
     
  10. SilentWarrior

    SilentWarrior Schrauber

    Registriert seit:
    21.07.17
    Punkte:
    16.321
    16321
    Also er möchte die Multiouts nochmals routen weil er alles mit einer einzigen Battery Instanz macht.
    Und das nochmalige routen ist dann etwas umständlicher weil Multiouts in Bitwig leider keine eigene Ausgänge haben bzw. nicht mehrere.
     
  11. Deaktivierter_User_5345345

    Deaktivierter_User_5345345 Themenersteller Deaktivierter Benutzer

    Registriert seit:
    17.02.19
    Punkte:
    2.930
    2930
    Nur zu deiner Info: Die erzeugten Ausgabekanäle im Video von SilentWarrior sind nicht autark. Sie sind in der Instrumentengruppe eingebettet. Das Signal dieser "internen" Kanäle bekommst du halt nur über Umwege nach außen, weil es im Moment nicht vorgesehen ist. In meinem Beispiel von oben (also mit Studio One) wird ein ganz normaler Audio-Kanal erzeugt, der nicht irgendwo eingebettet ist. Ich kann diesen z.B. problemlos einem Bus zuweisen. Bei Bitwig ist dieser Bus die Instrumentenspur bei Multi-Out selbst. Das Problem dabei: Manchmal möchte man gewisse Ausgänge (z.B. die Kick) nicht in diesem Bus haben.
     
  12. Deaktivierter_User_5345345

    Deaktivierter_User_5345345 Themenersteller Deaktivierter Benutzer

    Registriert seit:
    17.02.19
    Punkte:
    2.930
    2930
    Genau, gut zusammengefasst. Danke.
     
  13. SilentWarrior

    SilentWarrior Schrauber

    Registriert seit:
    21.07.17
    Punkte:
    16.321
    16321
    Im Prinzip ist Bitwig was das anbetrifft genau so schwach wie S1 mit Midi Plugins a la Xfer Cthulu oder Blue Arp.
    Damit kann ich z.B. nicht klar kommen weil Cthulu für mich wichtig ist.
     
  14. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    17.483
    17483
    Ah, ok, jetzt hab' ich's komplett kapiert.
    Das ist dann schon doof. Ich mache das auch so, dass fast alles in einer Instanz abläuft und ich dann noch nach Belieben weiter route.
     
  15. Sweetsweep

    Sweetsweep

    Registriert seit:
    12.07.19
    Punkte:
    899
    899
    Ich bin 'MultiOuts' geheilt. Es gibt doch nicht schöneres als ein Sample in die DAW zu ziehen und direkt mit dem Sample zu arbeiten. FL's Sampler machts möglich. Hat zwar mit dem Thema nur bedingt was zu tun...aber ab und an freue ich mich über meine DAW.
     
  16. Deaktivierter_User_5345345

    Deaktivierter_User_5345345 Themenersteller Deaktivierter Benutzer

    Registriert seit:
    17.02.19
    Punkte:
    2.930
    2930
    Welche Probleme sind das mit Cthulu?

    Also ich habe da keine Probleme:



    Akkorde und Arp funktionieren, ebenso die Aufnahme.
     
  17. SilentWarrior

    SilentWarrior Schrauber

    Registriert seit:
    21.07.17
    Punkte:
    16.321
    16321
    Cthulu ist ja ein Instrument und kein reines Midi Effekt, also musste man immer mit zwei Spuren arbeiten ähnlich wie bei Ableton.
    Das störte mich bei S1, insbesondere wenn man mal 6 und mehr Instanzen am laufen hat.
    Auch deaktivierte sich immer die Scharfschaltung einer Spur.
    Glaube nicht das es jetzt anders ist.

    PS: habe Video jetzt gesehen, also immer noch umständlich.
     
  18. Deaktivierter_User_5345345

    Deaktivierter_User_5345345 Themenersteller Deaktivierter Benutzer

    Registriert seit:
    17.02.19
    Punkte:
    2.930
    2930
    Ok, verstehe dich. Du wirst das in Bitwig so lösen, dass du ein Multiinstrument erzeugst, und dann Midi-Out von Cthulu zu XYZ routest. Klar, wenn man davon viel Gebrauch macht, kann ich deine Argumentation verstehen.
     
  19. SilentWarrior

    SilentWarrior Schrauber

    Registriert seit:
    21.07.17
    Punkte:
    16.321
    16321
    Nein, du ziehst Cthulu einfach vor deinem Instrument:
     
  20. Deaktivierter_User_5345345

    Deaktivierter_User_5345345 Themenersteller Deaktivierter Benutzer

    Registriert seit:
    17.02.19
    Punkte:
    2.930
    2930
    Ok, das ist wirklich easy gemacht. Nein, geht natürlich nicht in S1. Du kannst zwar ein Multiinstrument erzeugen, aber hier wird keine Midiausgabe zum anderen Instrument geroutet. Ich finde das mit unseren Videos eine super Sache, weil die Dinge, über die wir schreiben, sichtbar werden. Kostet Zeit, beugt aber Missverständnissen vor ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 03.11.19
    SilentWarrior bedankt sich.