[Folk/Rock/Metal] The Witch

  • Ersteller GreatCthulhu
  • Erstellt am
GreatCthulhu

GreatCthulhu

Registriert
22.06.10
Beiträge
104
Reaktionen
40
Ort
Hannover
Punkte
244
Hi Leute,
ich hab hier endlich wieder nen neuen Track. Ich habe beim Abmischen irgendwie das Gefühl mich etwas im Kreis zu drehen... ich bin nicht wirklich zufrieden, aber finde es jetzt aber auch nicht schlecht und egal wo ich dran rumdrehe ich werde irgendwie auch nicht zufriedener. Wahrscheinlich brauche ich nur ein paar frische Ohren oder Feedback von Außen.

Jegliches Feedback ist willkommen, sei es zum Mix, Performance, Songwriting! Ich sage im Vorfeld schon mal DANKE für eure Zeit und Kommentare und hoffe es gefällt dem einen oder anderen unter euch!


NEUER MIX:


Wer möchte - hier der Text zum mitlesen:
Verse 1: (0:18 - 0:33)
She walks with a sway, there's a spell on her hips
A glance and a smile and you'll fall for her tricks
She merged into sin, and she mocked the divine
She's shaping the world - and even the time
--- The Witch: "...time is a slave to my will..."

Verse 2: (0:53 - 1:07)
They say she could see through the veil of the night,
With powers she wielded, she cast out the lights
Her heart, it was black, as cold as a stone
She dwelled on pure malice - all on her own
--- The Witch: "...all on my, all on my own..."

Chorus 1: (x2) (1:13 - 1:45)
And as the night turns black, the hunter's torchlight, it will spark
A vengeful horde on her heels, they will trail her through the dark
Relentless, remorseless, the hunt so ferocious
For bloodshed they yearn, in this night she will burn.

Verse 3: (1:58 - 2:13)
They say that she caused the crops to have failed
With sinister witchcraft that she would exhale
She studied an old tome with knowledge so rare
Her dark, mystic powers - beyond compare
--- The Witch: "...certainly without a doubt..."

Verse 4: (2:32 - 2:47)
She roamed in the shades, in places so dim,
Embracing corruption that festered within
Her parents she killed, the story is spun,
With poisonous potions - and one by one
--- The Witch: "...one by one, dropping them dead..."

--- The Witch: "Let shadows stretch, and midnight be blessed,"
--- The Witch: "With power untold, this curse I possess."

Chorus 2: (x2) (2:58 - 3:29)
And as the night turns black, the hunter's torchlight, it will spark
A vengeful horde on her heels, they will trail her through the dark
Relentless, remorseless, the hunt so ferocious
For bloodshed they yearn, in this night she will burn.

Verse 5: (3:42 - 4:04)
The night was alive and the crowd called her names
As the witch was consumed, by the fire's hot flames
With smoke and with ashes, that slowly ascend
Her unholy reign... has come to an end
 
Zuletzt bearbeitet:
Hi,
also der Titel ist nicht schlecht. Das Schlagzeug ein wenig leise, auch für meinen Geschmack zu höhenlastig, vor allem die Toms. Wenn es so gewollt ist, OK.
Der Mix selbst hat keinen Druck, was an den Pegeln liegt.
Ich denke wenn der von den PROs hier gemischt wird, knallt der auch richtig.
Stell das Teil doch mal in die Mischmaschine. ;-)
@leary wäre doch was für Dich....mal ne schnelle 10 Minuten Nummer..... ;) :LOL:
 
Sehr interessanter Titel.

Stelle doch mal - wenn du willst - die Spuren in die Mischmaschine hier im Forum. Dann hättest du mal eine Orientierung, was damit so geht.... sind gute Leute dafür unterwegs hier.


Was ich machen würde (so auf den ersten Hör):

- Drums lauter / besser vernehmbar
- die Lead-Vocals weiter vorne platzieren
 
Zuletzt bearbeitet:
@DerHoschi & @MountainKing
Heyho, erstmal danke für das Feedback. Das mit der Mischmaschine muss ich mir mal in Ruhe überlegen, denn eigentlich möchte ich lernen wie ich es besser machen kann... wenn's jemand anderes mischt hab ich zwar vllt nen coolen Mix aber nichts gelernt

Der Mix selbst hat keinen Druck, was an den Pegeln liegt.
Meinst du damit einfach, dass Drums und ggf Bass zu leise sind? Oder welche Pegel meinst du?

Was ich machen würde (so auf den ersten Hör):

- Drums lauter / besser vernehmbar
- die Lead-Vocals weiter vorne platzieren
Zwei Gegenfragen:
1.) Welche Lead Vocals (male/female?) und in welchen Parts (überall oder nur z.B. Chorus)?
2.) Was genau meinst du mit "weiter vorne platzieren" und wie macht man das? (Sowas hab ich jetzt schon öfter gelesen ohne ganz konkret zu verstehen was die Leute darunter verstehen)
Mehr compression? Weniger reverb/delay?
 
Das mit der Mischmaschine muss ich mir mal in Ruhe überlegen, denn eigentlich möchte ich lernen wie ich es besser machen kann... wenn's jemand anderes mischt hab ich zwar vllt nen coolen Mix aber nichts gelernt
Ja, kann ich verstehen. Das ging und geht mir ja auch oft so.

Aber man kann ja das eine tun, ohne das andere zu lassen. Rpobiere selbst Deine Verbesserungen und wenn du dann im Mix eines anderen etwas härst, was Dir gefällt, dann kannst du ja fragen, was da genau gemacht wurde. So kommt man nach und nach immer ein Stückchen weiter.

1.) Welche Lead Vocals (male/female?) und in welchen Parts (überall oder nur z.B. Chorus)?
Muss ich mir noch mal anhören. ich meine, es war nicht überall und immer. Aber stellenweise schon.

Was genau meinst du mit "weiter vorne platzieren" und wie macht man das? (Sowas hab ich jetzt schon öfter gelesen ohne ganz konkret zu verstehen was die Leute darunter verstehen)
Mehr compression? Weniger reverb/delay?

Ja, im Prinzip alles, was du genannt hast. Man nimmt ein Signal weiter vorne wahr Folgendes gilt:
- Es ist lauter als andere (Volume) - je lauter ein SIgnal ist, desto weiter vorn wird es wahrgenommen
- Es ist präsenter - Betonung der Mitten/Hohen Mitten/Höhen
- Es hat weniger Reverb - das Thema Tiefenstaffelung ist hier schon oft behandelt worden. Das will ich nicht komplett aufmachen. Aber mal so: Je mehr ein Signal mit dem Reverb "verbunden" ist (also mit ihm quasi "eins" wird), desto weiter weg empfindet man es. Mit dem Pre-Delay des Reverb-Plugins kann man Hauptsignal und Reverb sozusagen etwas entkoppeln: höheres Pre-Delay = Signal ist mehr vom Reverb entkoppelt und bleibt sozusagen weiter vorne im 3D-Feld (muss man im Kontext hören, eben so, dass es passend ist; ein unnnatürliches Delay vor dem Reverb nützt Dir natürlich auch nichts).

Auch Deine angesprochene Kompression trägt dazu bei bzw. kann dazu beitragen, dass ein Signal besser vernehmbar wird, u.U also weiter vorne wirkt.

Das ist sicher nicht komplett wissenschaftlich erklärt, aber im Prinzip kommt es der Anwendung in der Mix-Praxis eben nahe.
 
Meinst du damit einfach, dass Drums und ggf Bass zu leise sind? Oder welche Pegel meinst du?
Es geht um alle Instrumente incl. Gesang. Jedes Instrument hat eine gewisse Lautstärke, wenn das nicht zueinander passt, glüht es nicht zusammen und es entwickelt dann keinen Druck.

z.b Die Bassdrum schlägt bei dir auf der Summe mit 0DB aus. Der Bass schlägt ebenfalls mit 0DB aus. Wenn beide zusammen spielen, sollte dort dann ungefähr +3 DB Ausschlag zu sehen sein. Das mal so grob. Würde die BD auf 0 stehen und der Bass auf -10 DB, würde bei jedem Bassdrumschlag der Bass verschwinden. Ich hoffe Du verstehst was ich meine.

Dann kommt es auch auf die Frequenzen an. Beide Instrumente spielen ja im selben Frequenzbereich. Die können sich ergänzen oder sich eben gegenseitig stören.

Dieses Beispiel gilt dann letztendlich für den gesamten Mix.

Zum Thema Gesang. Um diesen klar und deutlich zu hören sollten in der Mitte, dort steht ja der Gesang, nicht noch Gitarren spielen die ähnliche Frequenzen beanspruchen. Deshalb legt man die Gitarren normalerweise L/R 100 Prozent. Das nennt man Platz schaffen. Schwierig wird es mit der Snare, die spielt ja auch in der Mitte und kann denn Gesang natürlich auch beeinflussen. Also muss man hier ebenfalls dafür sorgen, das sich dort die Frequenzen nicht gegenseitig stören.

Vielleicht fängst Du mal nur mit den Vocals an. Passe die Stimmen von der Frequenz und der Lautstärke zueinander an.
Das ganze solltest Du in einer Gruppe erledigen BSP. Vocals und falls nötig noch Backingvocals.
So kannst Du in der Gruppe schön pegeln und im Gesamtmix lediglich die Gruppen lauter oder leiser machen, wenn nötig.

Das mit den Gruppen solltest Du generell für alles machen. D.H. Eine Gruppe für das Schlagzeug, eine für den Bass, für die Gitarren und für Synths.

Einen guten Mix wirst Du so schnell nicht hinbekommen weil man eben nicht alles erklären kann. Vieles musst Du hören und das dauert. Ich mische ja auch erst knapp 3 Jahre und lerne bei jedem Mix dazu.

Dann ist es noch viel schwieriger seine eigenen Sachen zu mischen, oder mit den Mitmusikern zusammen. Man ist nicht objektiv und das Ego spielt da natürlich auch eine große Rolle: Meine Gitarre ist zu leise, ich höre meinen Gesang nicht etc. ;-)

Wenn Dich das mischen interessiert solltest Du Songs mischen die nicht von Dir sind.

In der Mischmaschine findest Du massenhaft Material und kannst dann Dein Ergebnis einstellen und Dir auch die Mixe von anderen anhören als Vergleich.

Wie @MountainKing schon geschrieben hat, kannst du dann auch Fragen stellen wenn etwas unklar ist.

Keine Ahnung ob Dir das jetzt weiter hilft. :LOL:
 
Ja, im Prinzip alles, was du genannt hast. Man nimmt ein Signal weiter vorne wahr Folgendes gilt:
- Es ist lauter als andere (Volume) - je lauter ein SIgnal ist, desto weiter vorn wird es wahrgenommen
- Es ist präsenter - Betonung der Mitten/Hohen Mitten/Höhen
- Es hat weniger Reverb - das Thema Tiefenstaffelung ist hier schon oft behandelt worden. Das will ich nicht komplett aufmachen. Aber mal so: Je mehr ein Signal mit dem Reverb "verbunden" ist (also mit ihm quasi "eins" wird), desto weiter weg empfindet man es. Mit dem Pre-Delay des Reverb-Plugins kann man Hauptsignal und Reverb sozusagen etwas entkoppeln: höheres Pre-Delay = Signal ist mehr vom Reverb entkoppelt und bleibt sozusagen weiter vorne im 3D-Feld (muss man im Kontext hören, eben so, dass es passend ist; ein unnnatürliches Delay vor dem Reverb nützt Dir natürlich auch nichts).

Auch Deine angesprochene Kompression trägt dazu bei bzw. kann dazu beitragen, dass ein Signal besser vernehmbar wird, u.U also weiter vorne wirkt.
Ungefähr so hatte ich mir das schon gedacht, aber irgendwie bin ich mir nie sicher ob die Leute auch wirklich DAS meinen wenn sie sowas sagen. Danke für die detailierte Ausführung! @MountainKing
 
Wenn Dich das mischen interessiert solltest Du Songs mischen die nicht von Dir sind.

In der Mischmaschine findest Du massenhaft Material und kannst dann Dein Ergebnis einstellen und Dir auch die Mixe von anderen anhören als Vergleich.
Das habe ich jetzt schon viel zu lange nicht mehr gemacht - vielen Dank für die Erinnerung daran! Hab mich gestern schon den ganzen Abend auf einige Tracks dort gestürzt und werde bestimmt öfter mal was dort posten 😊

Also auch nochmal an dich ein fettes Danke für deine Tipps und Zeit! @DerHoschi
 
Ich habe mittels Feedback und Vorschlägen aus dem ganzen Internet mal 'nen neuen Mix zusammengeschraubt:


Was sagt ihr? Besser oder schlechter?
 
Habe mir dein Stück durchgehört und finde es schon sehr gut gemacht! Den Input von MountainKing höre ich in der neuen Version klar umgesetzt und finde das auch gut bzw. in die richtige Richtung.

Was mir auffällt: Bei den Drums klingen einzelne Hits zum Teil identisch, was stark auffällt wenn sie kurz hintereinander kommen. Z.B. die cymbals bei ~2:46. Sind die per MIDI mit derselben velocity programmiert? Eine leichte Variation könnte das menschlicher klingen lassen.

Vom Klangbild her klingt der Song recht dynamisch; ich würde erwarten das moderne, professionelle / radio-orientierte Produktionen es im Master mehr quetschen würden, aber das ist Geschmackssache und in meinen Ohren nicht verkehrt wie's ist.

Ansonsten wäre aus meiner Sicht der männliche Gesang noch am ehesten zu "beschrauben" - der ist jetzt auf jeden Fall vorne und präsent, wirkt aber gegenüber Profi-Songs noch einen ticken roh. Ich bin leider selbst noch Anfänger und kann nicht genau sagen wie es besser wäre; vielleicht ist es eine Kompressions- oder EQ-Sache...
 

Ähnliche Themen

T
Antworten
19
Aufrufe
514
ToneThirteen
T
GreatCthulhu
Antworten
3
Aufrufe
611
Orboscope
Orboscope
moonbooter
    • Danke
  • Artikel
Testberichte Test: Nord Drum 3P
Antworten
2
Aufrufe
6K
goldline
goldline

Neue Antworten


Oft gelesene Themen

Zurück
Oben