Information ausblenden

Electronicmusic Prducer an der SAE - Bitte um Informationen

Dieses Thema im Forum "Aus- und Weiterbildung" wurde erstellt von dings, 04.01.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. dings

    dings Themenersteller

    Registriert seit:
    09.11.05
    Punkte:
    357
    357
    Hallo!
    Ich wollte euch mal fragen was Ihr davon haltet: http://www.sae.at/kursinfo/electronicmusic.php
    Hat jemand das von euch gemacht?
    Ich finde das hört sich zumindest mal gut an. Keine Inhalte dabei die mich nicht so sehr interresieren würden (wie Rechtskunde und Marketing). Steht auch dabei das es für Homerecording Leute nicht schlceht währe.
    Die Frage ist wann man das machen kann. Diese 2 mal in der Woche kann das Abends stattfinden und an welchen Tagen so? Schreibt einfach mal alles was euch dazu einfällt.
    Am liebsten währn mir Leute die das gemacht haben.. Denn die wissen es bestimmt am besten.

    LG Stephan
     
  2. Despistado

    Despistado

    Registriert seit:
    10.01.03
    Punkte:
    3.581
    3581
    Also ich habe das nicht gemacht aber ich mache noch den Audio Engineer Kurs.

    Wann das genau stattfindet ist unterschiedlich, da mußt du dich bei der dir am nächsten SAE Niederlassung informieren (ach so, ich seh gerade SAE.at, da bin ich ja auch, also einfach mal dort anrufen oder auch vorbeischauen und nachfragen)

    Allerdings würde ich dir den EMP nicht wirklich empfehlen da du das was du dort lernst dir wirklich komplett auch im Eigenstudium beibringen kannst.

    Also Fachzeitschriften lesen, vielleicht auch mal Workshops besuchen und das Internet durchsuchen und dann hast du mit Sicherheit dasselbe Wissen wie ein EMP Absolvent (wenn nicht mehr). Es mag schon sein daß das länger dauert aber das Geld kannst du dir jedenfalls sparen.
     
  3. dings

    dings Themenersteller

    Registriert seit:
    09.11.05
    Punkte:
    357
    357
    ich denke da wird es auch praxis unterricht geben an sehr sehr teurem equipment. Sachen die ich wohl niemals im Eigenstudium verwenden könnte..

    oder?

    LG Stephan
     
  4. Eims

    Eims

    Registriert seit:
    29.12.05
    Punkte:
    67
    67
    Nabend,
    also ob der EMP für dich von vorteilen ist weiss ich nicht, das musst du entscheiden. Ich belege momentan auch einen Kurs an der Sae und was ich so mitbekomme, soll der Kurs wohl nicht sooo toll sein. Da kann ich meinem Vorredner nur zustimmen und dir raten das mit Literatur & Workshops zu lernen. Denn das Geld was du damit sparst kannst du auch gut in andere sachen investieren. Nimm einfach mal Kontakt zur Sae auf und frag mal nach ob du dich vielleicht mal für ne std in Unterricht setzen darfst und dir das mal alles anschaun kannst.
    hoffe ich konnte dir weiterhelfen...
     
  5. Despistado

    Despistado

    Registriert seit:
    10.01.03
    Punkte:
    3.581
    3581
    Also beim EMP geht's in erster Linie AFAIK um Software. Zwar wird auch mal an Hardwaresynths geschraubt, aber das kannst du im Geschäft genauso, sicher auch mal mehrere Stunden wenn die Verkäufer halbwegs freundlich sind.

    Wie gesagt, sowas wie Workshops sind sicher auch eine nette Idee, und längst nicht so teuer.

    Und für das Geld daß du dir damit sparst kannst du dir auch schon einen schönen VA-Synth kaufen.

    Also direkt SCHLECHT ist der EMP sicher nicht, das will ich damit nicht sagen, du wirst sicher einiges lernen (wenn du Anfänger bist), aber wie gesagt, das Wissen kannst du auch billiger erlangen.
     
  6. dings

    dings Themenersteller

    Registriert seit:
    09.11.05
    Punkte:
    357
    357
    mein problem ist das ich keine ahnung habe wo es in wien günstigere workshops gibt. Gibt es denn sowas? So Basic-Workshops.

    lg stephan
     
  7. Despistado

    Despistado

    Registriert seit:
    10.01.03
    Punkte:
    3.581
    3581
    Naja, Workshops sind immer wieder mal.
    Wann mal wieder einer in Wien ist kann ich dir leider auch nicht sagen.

    Vielleicht meldet sich ja noch wer der dir genaueres sagen kann, oder zumindest sagen kann wo du dich diesbezüglich genauer informieren kannst.
     
  8. dr_orange

    dr_orange

    Registriert seit:
    05.01.05
    Punkte:
    888
    888
  9. Emmy

    Emmy

    Registriert seit:
    03.04.05
    Punkte:
    130
    130
    Hi,

    ich wollte auch mal was zu diesem Thema sagen
    und zwar hab ich vor einem jahr den EMP in Hamburg gemacht.
    Vielleicht erstmal was zu den Inhalten, der Anfangsunterrichte.
    Einführung in Cubase SX und Logic, wer sich da schon auskennt, wird wohl den ein oder anderen Trick mitnehmen aber alles andere ist überflüssig. Für mich als blutigen Anfänger optimal. Parallel gabs Audiofluss, Mischpulttechnik (digital und analog) Kabel, Stecker, wavelab, melodyne und son Zeug, auch etwas komplizierter für die, die sich auskannten.
    Die Programme werden dann immer spezieller, viele interne Synthis und Sampler und dann auch paar externe Geräte zb Access Virus oder Motiv.
    Arrangementunterricht und ein bißchen Musikrecht ist auch dabei, ausserdem viele Workshops von Firmen.
    Der unterricht war bei mir freitag, samstag um 15 uhr. in der woche konnte man von 10 bis 22-24 uhr im Midistudio arbeiten (ausgestattet mit mindestens 3 synthis, compressoren, mischpult und natürlich dem neusten Mac).
    Wenn man die Zeit gut nutzt und versucht jeden Tag was zu machen nimmt man sehr viel mit und der Beitrag ist dann auch gerechtfertigt.

    Also ich kann nur von mir sagen, dass mir dieser kurs sehr viel gebracht hat. Allerdings aus der Perspektive, dass ich nicht viel vorwissen hatte. nach dem kurs weiß ich was ich will und zwar musik machen. aber wenn du wirklich schon gut beim Homerecording bist dann wird sich das für dich nicht sehr lohnen, der Kurs behandelt auch keine Bandaufnahmen oder so was in die Richtung.
    Aber es war jederzeit möglich sich das da mal ganz in ruhe anzuschauen und die Leute sind wirklich in ordung bestimmt könntest du auch mal eine Probestude mitmachen, ausserdem gibts zweimal im Jahr Tag der offenen Tür.

    Gruß Emmy
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.