Information ausblenden

E Gitarre Starter Set

Dieses Thema im Forum "Gitarre & Bass" wurde erstellt von insightmusic, 18.11.18.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. insightmusic

    insightmusic Themenersteller Tonmensch

    Registriert seit:
    08.04.11
    Punkte:
    2.314
    2314
    Hallo Gemeinde...

    ich möchte für meine Frau ein E Gitarren Set zum Geburtstag kaufen. Sie spielt mit ner akustischen und möchte jetzt noch ne E Gitarre. Der Geburtstag steht vor der Tür und ich habe mir folgendes überlegt:

    https://www.thomann.de/de/thomann_gitarren_set_g2_sunburst.htm

    Ist das was? oder sind die HB Gitarren eher nicht zu empfehlen? Die Überlegung ist, man kann es ja auch zurückschicken wenns nicht klingt, aber andererseits ist es ja ein Geburtstagsgeschenk.

    Was meint ihr? Oder welche Empfehlung habt ihr?
     
    insightmusic, 18.11.18
    #1
  2. holgi

    holgi Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.09.05
    Punkte:
    51.297
    51297
    Ich garantiere dir, dieser Thread wird lustig :-D

    Ich würde es kaufen das Set, zum rumdödeln daheim isses ok, zum Aufnehmen nicht, zum Auftreten sowieso nicht. Probiere es.
     
    holgi, 18.11.18
    #2
    insightmusic bedankt sich.
  3. Ran

    Ran

    Registriert seit:
    02.08.02
    Punkte:
    3.905
    3905
    Vor ein paar Jahren hätte ich wohl noch gesagt, dass man für den Preis nix bekommt. Aber zur Zeit gibt es in dem Preisbereich schon echt brauchbares Zeug. Was ich bei solchen Sets zur Spaßerhaltung noch kaufen würde wäre ein hochwertiges Gitarrenkabel, da die günstigen sehr schnell den Geist aufgeben. Muss jetzt auch nicht ultra teuer sein, vielleicht sowas hier:
    https://www.thomann.de/de/sommer_cable_the_spirit_xxl_instr_30.htm
     
    Ran, 18.11.18
    #3
    insightmusic bedankt sich.
  4. insightmusic

    insightmusic Themenersteller Tonmensch

    Registriert seit:
    08.04.11
    Punkte:
    2.314
    2314
    Es soll ja auch nur für zuhause sein. Die Frage ist, ob es sehr rauscht oder wie stabil das Teil ist...
     
    insightmusic, 18.11.18
    #4
  5. mjmueller

    mjmueller

    Registriert seit:
    12.02.16
    Punkte:
    4.111
    4111
    Nee, lass' die Finger davon. Das wird keinen großen Spaß machen.
    Es ist nicht nur die Gitarre, auch der "Amp" ist einfach nix.

    Die erste Frage muss doch lauten: Was will Deine Madame denn vor allem spielen?
    Jazz, Rock, Country, ... ?
     
    mjmueller, 18.11.18
    #5
    insightmusic bedankt sich.
  6. Ran

    Ran

    Registriert seit:
    02.08.02
    Punkte:
    3.905
    3905
    Einmal drauf treten und hin... so schätze ich das beigelegte Kabel ein. Wenn man dann Stundenlang nach Fehlern sucht und es immer wieder brummt und knackt hat man kein Bock mehr und stellt die Gitarre weg.
    Beim Anderen kann man drauf rum hüpfen und alles is noch tutti ;)
     
    Ran, 18.11.18
    #6
    insightmusic bedankt sich.
  7. insightmusic

    insightmusic Themenersteller Tonmensch

    Registriert seit:
    08.04.11
    Punkte:
    2.314
    2314
    Na ich schätze mal so Richtung Nena... zur Zeit spielt und singt sie viele deutsche Sachen.
     
    insightmusic, 18.11.18
    #7
  8. Ran

    Ran

    Registriert seit:
    02.08.02
    Punkte:
    3.905
    3905
    Ran, 18.11.18
    #8
    insightmusic bedankt sich.
  9. insightmusic

    insightmusic Themenersteller Tonmensch

    Registriert seit:
    08.04.11
    Punkte:
    2.314
    2314
    Die Idee ist gut, aber ich wollte was neues kaufen.
     
    insightmusic, 18.11.18
    #9
  10. mjmueller

    mjmueller

    Registriert seit:
    12.02.16
    Punkte:
    4.111
    4111
    Also da würde ich in Richtung einer Yamaha Pacifica 112 (mit HSS Bestückung) und einem Fender Mustang II schauen. Kabel dazu, Plektren und das wars erst mal.
    Die Sachen sind auch ganz gut auf dem Gebrauchtmarkt zu bekommen.
    Wenn es noch günstiger sein soll, schau Dich nach einer Squier Bullet Strat (HSS) um. Die haben einen sehr gut bespielbaren Hals und der Sound passt auch so weit.

    PS: und bei beiden den Tremolohebel einfach abschrauben :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 18.11.18
    mjmueller, 18.11.18
    #10
    diagnostix, tomric und insightmusic bedanken sich.
  11. oliveramberg

    oliveramberg Ex-Rockstar

    Registriert seit:
    23.08.17
    Punkte:
    4.040
    4040
    Vom Set würde ich abraten. Lieber den Betrag in eine Gitarre alleine investieren, resp. das Budget noch ein wenig pimpen und dann wenn's in Richtung Strat gehen soll, lieber sowas in Betracht ziehen.
    https://www.thomann.de/intl/ch/fender_sq_std_strat_special_csb_il.htm

    Lieber am Anfang unverstärkt auf einer besseren Gitarre spielen, als alles Solala-Ware zu haben, die nicht wirklich glücklich macht.
    Später noch ein Boss Katana als Übungsverstärker und sie wird definitiv mehr Spass haben.
     
    oliveramberg, 18.11.18
    #11
    muffy und insightmusic bedanken sich.
  12. sts

    sts

    Registriert seit:
    09.09.08
    Punkte:
    31.987
    31987
    Na klar. :D

    Und um mal direkt etwas Unlustiges und Profanes einzustreuen: Es wäre mal wieder nicht schlecht, das Budget anzugeben. Das Thomann-Set aus dem Eröffnungsbeitrag gibt zwar schon einen gewissen Rahmen an, aber wie teuer darf es denn maximal werden? 129? 200? 300? 500? 1 Mio.?

    Gebraucht soll es ja nicht sein, das hast Du ja schon gesagt, dann ist das eben so (wobei ich das auch empfohlen hätte, weil nämlich gerade solche Anfänger-Sets oft für wenig Geld und kaum benutzt zu haben sind).
     
    sts, 18.11.18
    #12
    insightmusic bedankt sich.
  13. insightmusic

    insightmusic Themenersteller Tonmensch

    Registriert seit:
    08.04.11
    Punkte:
    2.314
    2314
    Das Budget sollte, wenn möglich, 200 Euro nicht wesentlich übersteigen.
    Es muss ja auch nicht ein so umfangreiches Set sein wie bei Thomann. Gitarre Kabel und Verstärker werden ja auch reichen.
     
    insightmusic, 18.11.18
    #13
  14. sts

    sts

    Registriert seit:
    09.09.08
    Punkte:
    31.987
    31987
    OK, das hilft weiter.

    Gitarre weiß ich nicht. Oben hat jemand eine Squier Bullet empfohlen, die ist sehr günstig. Ich selbst hätte wahrscheinlich bei diesem Budget eine - ebenfalls sehr günstige - Harley Benton-Strat versucht, z.B. diese hier (gibt es auch in anderen Farben):

    https://www.thomann.de/de/harley_benton_st_62_bk_vintage_series.htm

    Ich kenne dieses Modell nicht, habe aber seit einigen Jahren eine ganz andere Gitarre der Thomann-Hausmarke "Harley Benton" (ich frage mich allerdings immer, wer auf diesen völlig beschmierten Namen gekommen ist...) und bin bis heute sehr erfreut über deren Qualität für recht wenig Geld. Aber wie gesagt, die genannte Squier Bullet ist sicher auch eine Möglichkeit.

    Als Amp würde den winzigen Blackstar Fly 3 empfehlen (ca. 60 EUR), an dem ich seit zwei Jahren viel Freude habe. Durch den Mini-Lautsprecher klingt er zwar nicht wie ein großer, ist aber ein Amp, aus dem gemessen an der Größe ein netter Sound rauskommt und der durch das integrierte Delay (natürlich auch abschaltbar) nicht so staubtrocken klingt und Spaß macht. Ich sehe gerade, dass es für ein paar Euro mehr auch diesen hier gibt:

    https://www.thomann.de/de/blackstar_lt_echo_15.htm

    Das wären dann zusammen um die 200 EUR, und ein Kabel wird sich auch noch irgendwo auftreiben lassen.

    Ach, da fällt mir gerade noch ein, dass ich mit dem Blackstar Fly mal ein Demo-Stück gemacht habe, auf dem ich alle Gitarren nur damit eingespielt habe, und zwar genau mit dem Aufbau, der auf dem Foto zu sehen ist:

     
    sts, 18.11.18
    #14
    SoulFrontier und insightmusic bedanken sich.
  15. insightmusic

    insightmusic Themenersteller Tonmensch

    Registriert seit:
    08.04.11
    Punkte:
    2.314
    2314
    Danke für die coole Beratung...
     
    insightmusic, 18.11.18
    #15
  16. muffy

    muffy Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    52.255
    52255
    +1

    Bei den Billigst-Dingern besteht halt auch die Möglichkeit, dass sie nicht 100% eingestellt werden können und da durch immer etwas off klingen. Ich hatte mal so ein Dingen, das konnte man de facto nicht stimmen. Das nervt. Wenns Strat Style sein soll, sind die Squier Vintage Modified idR ziemlich gut. Klar, die kosten über 300, aber es gibt kaum etwas demotivierenderes, als eine Gurke die nicht klingt. Schau mal auf Ebay (Kleinanzeigen), wie viele Startersets dort rumfliegen.

    Etwa wie kleine Hunde und Katzen im Tierheim nach Weihnachten, ach … sniff …. hör auf... :)


    Das Marmeladenglas als Referenz finde ich gut. :-D
     
    muffy, 18.11.18
    #16
    insightmusic bedankt sich.
  17. sts

    sts

    Registriert seit:
    09.09.08
    Punkte:
    31.987
    31987
    Die Marmelade war auch ganz gut. :)

    Das Glas musste halt herhalten, weil man auf vielen Produktbildern keine richtige Vorstellung von der Größe bekommt (auch bei T-Mann nicht). Und der Fly 3 ist wirklich winzig - den hab ich schon diverse Male einfach in den Rucksack geschmissen und mitgenommen. Gut, ein 3 Zoll-Lautsprecher vollbringt keine Wunder, aber angeblich klingt er mit dem "Extension Cabinet" (mit einem weiteren 3 Zoll-Lautsprecher) nochmal voller. 22 EUR.

    Apropos 22 EUR: Da fällt mir doch gerade ein, dass ich noch was für meine nächste Thomann-Bestellung (Saiten, Saiten und Saiten) brauche, damit es versandkostenfrei wird ... ;)
     
    sts, 18.11.18
    #17
    muffy bedankt sich.
  18. sts

    sts

    Registriert seit:
    09.09.08
    Punkte:
    31.987
    31987
    Ja, genau das meinte ich. Irgendwann mal gekauft, beim zweiten Akkord (der erste ging ja noch) wurde das Üben dann zu stressig, dann stehen die Sachen zwei Jahre nur rum, dann wandern sie in die Kleinanzeigen.
     
    sts, 18.11.18
    #18
    muffy bedankt sich.
  19. djdeveloper

    djdeveloper

    Registriert seit:
    14.12.09
    Punkte:
    2.104
    2104
    Warum ist Dir neu kaufen so wichtig? Ich würde doch für das Geld lieber was halbwegs anständiges nehmen als Ramsch, der dafür dann aber neu und originalverpackt ist. Wie ätzend ist es bitte wenn eine Gitarre ständig ihre Stimmung verliert? Oder wenn der Verstärker einfach nur rauscht und die Potis knarzen? Nee nee. Kleinanzeigen is the way to go. Habe mir in meinem Leben bisher zwei Drumsets gekauft. Eins neu (in der Liga wie Dein Gitarrenset da) und ein gebrauchtes. Rate mal welches ich behalten habe...
     
    djdeveloper, 18.11.18
    #19
  20. Percy_Pösch

    Percy_Pösch PlugIn-Fetischist

    Registriert seit:
    03.06.18
    Punkte:
    3.646
    3646
    Bin gerade auf der Suche nach einer Kinder-E-Gitarre für meinen Sohn plus Verstärker und darum über diesen Thread gestolpert. Der Blackstar Fly 3 Verstärker, den sts empfohlen hat, scheint ein super Teil zu sein. Man muss sich nur mal die Bewertungen bei Thomann dazu durchlesen, alle total begeistert. Ich werde ihn auf jeden Fall kaufen und dabei meinen neugewonnenen Gutschein einlösen, den ich hier bei rec.de gewonnen habe :D

    Ach so, ich hatte mir vorher schon andere Mini-Amps angeguckt. Marshall etc.... der hier scheint um Längen besser zu sein.
     
    Percy_Pösch, 18.11.18
    #20
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.