Brauche ich überhaupt ein Mischpult ?

Dieses Thema im Forum "Recording & Mikrofonierung" wurde erstellt von Doctor_Tone, 15.01.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Doctor_Tone

    Doctor_Tone Themenersteller

    Registriert seit:
    23.01.04
    Punkte:
    361
    361
    Hallo !

    Da mein Behringer nun demnächst ganz den Geist aufgibt wollte ich euch mal um Hilfe bitten.
    Ich habe mir damals eigentlich nur ein Mischpult gekauft, weil ich dachte dass Aufnahmen ohne eigentlich gar nicht möglich sind.
    Ich mache im Moment eigentlich nur Aufnahmen für mich selbst. Aber in den nächsten Monaten werde ich wohl auch Aufnahmen mit ein paar Freunden machen. Und dabei wird auch ein Schlagzeug aufgenommen. Dafür benutze ich wahrscheinlich 10 Mikros. Wenn ich jetzt kein Mischpult habe, welche Alternativen gibt es ?

    Ich habe bis jetzt das [p=271]Behringer DDX3216[/p] in Verbindung mit einer eingebauten ADAT-Karte und einer Soundkarte mit ADAT-Ein- und Ausgängen benutzt.

    Bitte helft mir....sonst kann ich demnächst nicht mehr aufnehmen :eek:

    Vielen Dank im Voraus

    Stefan
     
  2. ColdSteel

    ColdSteel

    Registriert seit:
    13.10.03
    Punkte:
    4.283
    4283
    Wenn du das Teil nur als Preamp/AD-Wandler benutzt, dann tut es auch ein Preamp mit A/D-Wandler wie z.b. die Teile von SM Pro Audio, der [p=504]M-Audio Octane[/p] oder die diversen RME-Preamps.

    Gruß,
    ColdSteel
     
  3. Doctor_Tone

    Doctor_Tone Themenersteller

    Registriert seit:
    23.01.04
    Punkte:
    361
    361
    Ich mache eigentlich wirklich nicht viel damit...eigentlich stöpsel ich nur die Mikros oben rein und gut ist. Ich wüsste auch gar nicht, was ich mit dem Teil noch anstellen kann, da ich immer zu faul bin mich da reinzulesen...is eigentlich schon traurig. Ich investiere so viel hinein und kenne mich mit dem Equiptment nicht wirklich aus. Deswegen weiß ich auch nicht, ob ich überhaupt in ein neues Mischpult investieren sollte.
    Aber wenn ich nur in Preamps jetzt investiere wird es auch teuer, weil ich auch keinen Scheiß kaufen will. Will auf keinen Fall einen Schritt zurückmachen und wieder schlechtere Qualität haben als mit dem Behringer (okay, bei Behringer ist das vielleicht nicht so schwierig...:) )
     
  4. Doctor_Tone

    Doctor_Tone Themenersteller

    Registriert seit:
    23.01.04
    Punkte:
    361
    361
    Meine Monitorboxen sind ja auch an das Mischpult angeschlossen. Was mache ich denn mit denen, wenn ich auf eine mischpultfreie Umgebung umsteige ?

    Ich würde gerne mal von euch wissen, wie euer Signalweg eigentlich so aufgebaut ist.

    Bei mir ist es auf jeden Fall....Mic-->Mischpult-->VSL2020-->Cubase SX


    Schöne Grüße

    Stefan
     
  5. 4damind

    4damind

    Registriert seit:
    19.10.05
    Punkte:
    8.540
    8540
    Wie angesprochen reichen dir dann Preamps, wie z.b das Octane von M-Audio. Dann kannst komplett auf eine Mischpultfreie Umgebung umsteigen dann.
    Für das Monitoring gibts verschiedenen Möglichkeiten, z.B. das Samson C-Control. Es geht ja nur darum das du vom Ausgang deiner Soundkarte, dann 2 Monitore komfortabel anschliessen kannst.

    Ich werde meinen Mixer auch bald entsorgen, da er eigentlich auch nur dem Zweck des Monitorings dient ;)
     
  6. Doctor_Tone

    Doctor_Tone Themenersteller

    Registriert seit:
    23.01.04
    Punkte:
    361
    361
    Fürs Monitoring könnte ich ja wahrscheinlich auch den Big Knob von Mackie benutzen, oder ?
    Aber dann bräuchte ich doch eine Soundkarte mit Klinkenausgängen. Kannst du da eine gute empfehlen ?

    Hm, ich würde auch gerne mehr Geld in die Preamps investieren, damit ich was richtig ordentliches habe. Das mit dem ADAT Anschluss vom Octane is natürlich ne feine Sache, da ich dann meine alte Soundkarte benutzen könnte.

    Was haltet ihr denn von diesen Preamps z.B. ?

    http://www.thomann.de/audient_asp_008_aes_adat_prodinfo.html

    http://www.thomann.de/artikel-169611.html


    Oder doch lieber viele gute Mono Mic Preamps kaufen, wie denn 5050 von TL Audio ? Aber wie schließe ich die alle an meinen Rechner an ? Die haben ja alle einen Klinkenausgang. Da bräuchte ich ja auch eine Soundkarte mit entsprechend vielen Klinkeneingängen. Und so eine habe ich bis jetzt noch nirgends gefunden. Gibts da überhaupt eine ?
     
  7. InSomnius

    InSomnius

    Registriert seit:
    07.04.04
    Punkte:
    15.710
    15710
    Grüße.


    Du brauchst im normalfall deswegen nicht extra ne karte mit klinkeneingängen, sondern lediglich einen lötkolben, kabel, stecker, ein paar brezen, vielleicht ein bier und einen nachmittag zeit. ;)


    Der Gruß

    Griffin
     
  8. Doctor_Tone

    Doctor_Tone Themenersteller

    Registriert seit:
    23.01.04
    Punkte:
    361
    361
    Naja, da ich aber leider nicht der größte Löter bin, würde ich doch lieber auf die Kaufvariante zurückgreifen.
     
  9. InSomnius

    InSomnius

    Registriert seit:
    07.04.04
    Punkte:
    15.710
    15710
    nagut, aber dann kannst Du ja adapterkabel kaufen. was ich damit sagen wollte: die wahl der soundkarte sollte nicht von den anschlüssen abhängen. da gibts andere merkmale, auf die man acht geben sollte. ;)
     
  10. ptr22

    ptr22

    Registriert seit:
    28.08.02
    Punkte:
    2.169
    2169
    Hi,

    was ist denn jetzt bitte genau Dein Problem mit dem DDX? Du hast es, es hat 12 Kanäle mit Mikropreamps, Du hast die ADAT-Erweiterung für die insgesamt 16 Kanäle und eine Soundkarte, die ADAT Anschlüsse hat? :| O.K., wenn sie nur Einen davon hat, hol Dir günstig bei eBay eine "alte" Hammerfall 9636 oder 9652, dann hast Du mindestens 2x oder 3x ADAT am Rechner und könntest so 16 Kanäle aus dem DDX in den Rechner bringen?! Das sollte doch eigentlich auch ohne Blick in die Anleitung klar sein und ist außerdem billiger als jedes Pult, was erstmal ansatzweise Ähnliches kann?!

    Grüße,

    P.
     
  11. Doctor_Tone

    Doctor_Tone Themenersteller

    Registriert seit:
    23.01.04
    Punkte:
    361
    361
    Mein DDX ist bald kaputt. Es war jetzt bestimmt schon 3-4 mal in Reperatur und es treten danach jedes Mal wieder die gleichen Probleme auf. Deswegen will ich ja eine Alternative suchen, da ich mir das 3216 nicht noch einmal kaufen werde.
    Das mit dem Anschluss des DDX an meine Soundkarte hat auch wunderbar funktioniert. Adat-Erweiterungskarte im Mischpult--> mit 16 Kanälen raus und mit diesen auch in die VSL2020 (diese besitzt 2x Adat In und 2x Adat Out). Würde das Behringer nicht dauernd kaputt gehen wäre ich auch total glücklich mit dem System...aber so kann es nicht weitergehen. Außerdem möchte ich einen Schritt nach vorne machen, was den Sound angeht.

    Schöne Grüße

    Stefan
     
  12. Doctor_Tone

    Doctor_Tone Themenersteller

    Registriert seit:
    23.01.04
    Punkte:
    361
    361
    So, ich habe mal ein bisschen rumgestöbert bei Thomann und mich ziemlich mit dem Audient ASP 008 angefreundet. Den könnte ich auch schön an meine VSL2020 anschließen, da er mit der speziellen Erweiterung auch ADAT-fähig ist.
    Ist nur noch die Frage, wie ich dann meine Monitorboxen anschließen kann. Hatte wie gesagt auch schon an den Mackie Big Know gedacht, aber der ist ja leider nicht ADAT-fähig. Welche Soundkarte könnte ich dafür benutzen. Kenne mich mit nicht-ADAT-Soundkarten nicht so aus...

    Vielen Dank im Voraus

    Stefan
     
  13. Doctor_Tone

    Doctor_Tone Themenersteller

    Registriert seit:
    23.01.04
    Punkte:
    361
    361
    Irgendwer Erfahrung mit dem Audient ASP 008 ?
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.