Bitte mixen : Pop : ingodi - Jeden Moment

  • Ersteller popnapp
  • Erstellt am
popnapp

popnapp

Registriert
18.06.03
Beiträge
2.406
Reaktionen
6.854
Punkte
28.775
Diese Nummer heisst "Jeden Moment" und ist ein Song von ingodi.
Zu seinem Gesang mit Gitarrenspuren habe ich ein Pop-Arrangement hinzugefügt (mit meinen Reason-Mitteln). Auch Background-Vocals habe ich angefügt, zusammen mit den begleitenden Vocals einer Sängerin.

Wenn man das eine Weile macht, Spuren hinzufügen, dann sind irgendwann ne ganze Menge da. Und Mixen ist echt nicht meine Stärke (die bewahre ich in Kartoffeln auf).

Deshalb dachte ich mir, die Profis hier um Hilfe zu bitten. Ingo war einverstanden. Und so wollte ich hier mal fragen, ob jemand Lust hat, die insgesamt 52 Spuren in den Griff zu kriegen.

Meine Versuche gelangten bis zu dieser Version V5:
(Aha, man muss "unfurl="true" setzen und das dl=0 von Dropbox im Link auf dl=1 setzen, dann funktioniert der Player, wieder was gelernt)


Hier ist das Zip-Archiv mit 16bit wav-Dateien (Stereo) und einem Midi-File:
JedenMoment-Misch-Archiv.zip
(Die Zip-Datei scheint man downloaden zu können, soweit ich selber probiert habe)


Würde mich freuen, wenn da ein feiner Mix herauskäme, von dem ich sicher wieder einiges lernen könnte. Und ich nehme an, Ingo würde sich eine Version aussuchen, um sie evtl. in das Songvoting zu stellen.

Vielen Dank im Voraus!
 

Anhänge

  • Ingodi-JedenMoment(PopnappMixV5).mp3
    5,6 MB
Zuletzt bearbeitet:
Ich habe ein bisschen um diese Antwort gerungen.
Ich glaube, ich wüsste, wie ich die Drum-Einzelspuren erzeugen könnte. Bin jedoch noch ein bisschen außer Atem nach dem Export-Exzess gestern Abend. Und heute ist schon wieder Sonntag und mein Musikwochenende neigt sich dem Ende.

Ich lasse mich also zu dieser Antwort hinreissen: theoretisch ja, aber lieber wäre es mir, wenn weitere Arbeitskelche an mir vorübergingen und es irgendwie auch so gehen könnte.
 
Ich lasse mich also zu dieser Antwort hinreissen: theoretisch ja, aber lieber wäre es mir, wenn weitere Arbeitskelche an mir vorübergingen und es irgendwie auch so gehen könnte.
Deine Zeitplanung sei ja ganz Dir überlassen. Aber ich vermute, dass man dadurch einige Möglichkeiten bei den Drums verschenkt (und in der Folge auch im Gesamtsound). Das vermute ich, ohne die Einzelspuren heruntergeladen oder gesichtet zu haben - es kann natürlich auch ganz anders sein.
 
Aber ich vermute, dass man dadurch einige Möglichkeiten bei den Drums verschenkt
Ja, diese Vermutung teile ich, durchaus.

Ich glaube, ich muss mir mal Tutorials anschauen, wie man ein Projekt zum Mixen bereitstellt. Wie entscheidet man, welche Effekte "essenziell" sind und welche nicht? Fast jedes Instrument bei Reason hat nochmal eigene Effekte (Delay, Reverb, Compress, ...). Die sollen doch, glaube ich, nicht deaktiviert werden?
Und dann gab es einige Spielereien in der Reason-Mixing-Konsole: Zusammengelegte Kanäle (Summen) mit eigener Automation (Volume, Panning). Einen Echo-Effekt in den Vocals an einer Stelle, durch Wiederholung der Samples.

Ich habe also gedacht, dass ich das Reason nicht spurweise exportieren lassen kann, weil er nicht weiss, wie er mit diesen Summen umgehen soll (außer sie blind nochmal dazu zu exportieren).

Ist das eine Funktion, die in Reason fehlt und die es woanders gibt: Exportiere dieses Projekt in Form von Wav-Dateien zum neu Mischen. So eine Funktion könnte doch, nach gewissen Regeln, alle Sidechain-Effekte und alle aufgepfropften Effekte entfernen, alles Panning entfernen, sehen wo es Mono bleiben kann usw. Und mir das dann mundfertig exortieren.

Gibt es solch eine Funktion in anderen DAWs? Verpasse ich da was?

Ich habe jedenfalls die Export-Funktion von Reason also nicht angewendet, sondern jede Spur manuell exportiert, indem ich sie auf SOLO setze und dann also 52 mal den ganzen Song exportiert habe. Die ersten 40 Spuren machen noch Spaß aber irgendwann wird es ein wenig mühsam. Ich fühle mich ausgelaugt. :)

Das merke ich mir fürs nächste Projekt: am besten Trip-Hop produzieren, spärliches Arrangement mit nur 4 Instrumente und 3 Loop-Samples.
 
Ich habe jedenfalls die Export-Funktion von Reason also nicht angewendet, sondern jede Spur manuell exportiert, indem ich sie auf SOLO setze und dann also 52 mal den ganzen Song exportiert habe.

da kann man ja nur :gaga: werden. ich glaube @alex-reed und @synthpark kennen sich in reason hinlänglich gut aus. vielleicht können die dir auf die sprünge helfen wie man das eleganter lösen kann.
 
Zum dem Gefrickel in Reason kann ich Dir leider nichts sagen (Grund: keine Reason-Kenntnisse). Eine Frage wäre aber vielleicht, ob die Drums zufällig auch als Midi-Daten vorliegen. In diesem Fall könnte nämlich der/die/das Mischer auch mal den eigenen Drum-Knecht einsetzen, und sei es nur versuchsweise.

Aber ich will hier auch nicht lange rumfaseln, weil ich es wohl eher nicht mischen werde. Insofern...
 
Eine Frage wäre aber vielleicht, ob die Drums zufällig auch als Midi-Daten vorliegen.
In dem beiliegenden Midi-File sind nur die Pattern-Anweisungen für die beiden Reason-Drummer. Könnte man mit ein paar Knopfdrücken aber auch in Midi-Spuren umwandeln. Das hätte ich auf jeden Fall noch machen sollen, bevor ich mit dem Exportieren begann. Habe ich vergessen. Nächstes Wochenende, wenn es dann noch lohnt, könnte ich mit frischer Energie die Drum-Einzelspuren nachreichen. Sorry für meine kleine Export-Leidensgeschichte :) Nicht sehr professionell von mir, um einen Mix zu bitten ohne Drum-Einzelspuren. Je länger ich drüber nachdenke, desto klarer wird mir das.
 
Nächstes Wochenende, wenn es dann noch lohnt, könnte ich mit frischer Energie die Drum-Einzelspuren nachreichen.
Och, bis dahin ist doch bestimmt der eine oder andere Mix hereingekommen. Das ist übrigens auch eine meiner bevorzugten Methoden für alles Mögliche: Warten, bis es sich erledigt hat. :green:
 
Gute Übung, thx!

Hi Chris,

da geht aber mal sofort die Sonne auf. Vom ersten Ton an ein viel runderes Klangbild. Im Vergleich höre ich sofort, was ich alles falsch gemacht (oder eben gar nicht gemacht) habe. Bei mir die ganzen hohen Frequenzen und das Zischeln, war mich nicht so aufgefallen. Ich dachte, das muss so. Dein Mix ist da viel ruhiger und angenehmer im Ohr.

Ich hab mir ja schon gedacht, dass ich bei dieser Aktion wieder einiges lernen kann. Aber die Größe des Unterschieds verblüfft mich immer wieder. Entweder man hat die Ohren zum Mixen oder eben nicht.

Vielen Dank!
 
.. hier meine Version.
@popnapp : passt das so, oder soll was verändert werden?

 

Anhänge

  • Jeden Moment - SteinHal.mp3
    9,7 MB
Dank dir fürs Feedback! Übrigens schön aufgezogen die Nummer. Werd mich nochmal dransetzen, einiges hört man nach einem langen Tag nicht mehr, u.a. Kick zu weit vorne und ein paar andere Sachen.
Abseits davon finde ich deinen Mix besser bzw passender zur Musik, 'intimer' irgendwie.
 
Sag mal hast du die bearbeiteten Files exportiert?
Die Sounds klingen dünn und haben fast nichts mehr von dem was den Sound ausmacht, Effekte sind stellenweise auch drauf.
Dann klingt das so fürchterlich nach Midi, Reason scheint Kinderspielzeug zu sein?
Also das Programm wäre nichts für mich.
Egal ich hab mich auch mal versucht, das nächste mal in 24 bit Exportieren.
 
Hier mal meine Version:
 
.. hier meine Version.
@popnapp : passt das so, oder soll was verändert werden?

Anhang anzeigen 105499

Auch eine sehr runde Angelegenheit. Aber mit mehr Hall, das hat auch was. Wobei die Vocals schön trocken und im Vordergrund bleiben.

Der Hall lässt die Instrumente natürlich auch ein wenig verschwimmen. Aber ich finde, das hält sich schön im Rahmen. Insgesamt klingt es etwas "größer" als der Mix con Chris41, dafür geht etwas "Nähe" verloren. Schwer zu sagen, was mir besser gefällt. Ich höre nichts, was man jetzt verändern müsste. Soundbild finde ich ebenso wie en Chris41 Mix um Welten ruhiger und frequenztechnisch aufgeglichener als mein grelles Stückwerk. Der Gang in die Mischmaschine (und die Exportierarbeit) haben sich schon jetzt voll gelohnt.

Vielen Dank!

Bin ich froh, dass Ingo selber entscheiden muss, welche Version er für das Songvoting wählt (so stelle ich mir das jedenfalls vor, muss ihn nochmal fragen, sicherheitshalber). Schon beim zweiten Mix die Qual der Wahl :)
 
... ich hab mich auch mal versucht...
Cooler Ansatz, die Drum-Spuren kommen erst mit Verzögerung auf Touren und hören sich dann schön kraftvoll an. Und dann im Refrain coole neue Interpretation mit dem Echo auf den Synthies. Schöne Ideen!

Der Gesang im Refrain erscheint mir ein bisschen leise im ersten Moment, man versteht es aber noch. Und der Synthie-Background kommt so besser zur Geltung.

Das Ende mit dem Piano, irgendwas stimmt da beim letzten Ton nicht? Aber okay, nicht ganz so wichtig.

Mir gefällt der Mix, ist mal was anderes, gewagt, macht Spaß dieser neue Dreh, und die Drums haben schön viel Energie.

Sag mal hast du die bearbeiteten Files exportiert?
Die Sounds klingen dünn und haben fast nichts mehr von dem was den Sound ausmacht, Effekte sind stellenweise auch drauf.
Dann klingt das so fürchterlich nach Midi, Reason scheint Kinderspielzeug zu sein?
Also das Programm wäre nichts für mich.
Na ja, wenn ich dünne Sounds wähle und Effekte drauf lasse (weil ich nicht weiss, welche zum Instrument gehören und welche als externe Effekte von mir hinzugefügt/geändert sind) und vielleicht sogar hier und da das EQ rauszunehmen vergessen habe (müsste ich nochmal nachschauen, ich glaube, der Abend war nicht mein Abend), also da zweifle ich mal daran, ob das an Reason liegt. Wenn es Kinderspielzeug ist, dann bin ich gerne Kind und möchte weiter damit spielen.

das nächste mal in 24 bit Exportieren.
Da war ich mir auch nicht mehr sicher, danke für den Hinweis. Ich glaube, ich schreibe mir das mal auf fürs nächste Mal, um an alles zu denken. EQ überall entfernen (oder den Reason-Export nutzen) und 24bit. Check.
 
Hier mal meine Version:
Vielen Dank auch für diesen Mix!

Klingt rauher und mit Power, schön zum voll aufdrehen. Kommt mir im ersten Moment aber auch wieder grell vor, also die Höhen sind deutlich prominenter als bei den ruhigen Geschichten von Chris41 und SteinHal. Transportiert dafür aber auch mehr Energie (oder es liegt an meinen altersbedingt müden Ohren, die schön viel Höhen immer ganz gut finden).

Mehr was für den geradeaus Rock mit etwas dreckiger RawPower. Ist da irgendwie ein bisschen Distortion über alles drauf? Finde ich gut.

Wie gesagt, bin ich froh, dass ich nicht wählen muss :)
 
@popnapp : Danke für dein Feedback
 
Gute Übung, thx!
Hallo Chris, erst mal herzlichen Dank, dass du das Projekt von Popnapp und mir so schön gemixt hast.
Auch danke für dein Kompliment dass dir die Nummer auch so ein bisschen gefällt.
Also ich finde den Mix wirklich schön du hast vieles etwas breiter gemacht toll finde ich dass man alle Stimmen hört man erkennen kann Frauenstimme dahinter ist das die Stimme von Popnapp dabei ist und dass man meine Stimme hört.
vielen Dank für deine Mühe sehr schön dein Ergebnis.
 

Ähnliche Themen


Oft gelesene Themen

Zurück
Oben