Information ausblenden

Bitte Kritik zu Alternative-Rock Song

Dieses Thema im Forum "Feedback gesucht" wurde erstellt von liquid-dream, 20.03.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. liquid-dream

    liquid-dream Themenersteller

    Registriert seit:
    27.04.05
    Punkte:
    24
    24
    Hallo!

    Hab die letzten Wochen mit meiner Band den BionicBabies ein paar Songs aufgenommen.
    Ich bin anfänger in dem Bereich udn wir hab mir das ganze mit "learning by doing" beigebracht.

    Ein Song ist fertig, wär toll wenn ihr mal kurz eure meinung loswerden könntet was ich daran noch verändern soll.

    Drums sind nur eine Spur - die haben wir über ein Mischpult aufgenommen.

    Link zum song: HIER klicken

    Vielen Dank schon mal!
     
  2. GitarristiX

    GitarristiX

    Registriert seit:
    15.12.05
    Punkte:
    1.889
    1889
    na, jemandem, der Sonic Youth hört (kennen mittlerweile wahrscheinlich nur noch wenige) muß ich einfach Feedback geben :)

    Der Song ist eingängig und nicht schlecht. Mir gefällt er. Allerdings ist es auch so ein bißchen die Machart von 100 anderen Songs. Also ein bißchen rechts rein ins Ohr und links wieder raus.

    leider kann ich zu Deinem wichtigsten Punkt (Abmischung) nichts sagen, da ich gerade nur zwei Mäusekino-mäßige PC-Monitorlautsprecher vor mir habe. Mein Eindruck war allerdings doch ein bißchen, daß es noch ein bißchen arg nach Proberaum-Aufnahme mit 2 Mikros klingt. Aber wie gesagt: Da täuschen meine beiden Mikro-Speaker vielleicht auch zu sehr.

    Grüße,
    Thomas
     
  3. liquid-dream

    liquid-dream Themenersteller

    Registriert seit:
    27.04.05
    Punkte:
    24
    24
    Man kann ja nie genug Feedback kriegen.

    Liegt das "rechts rein links raus" am Song an sich, oder am Mix.

    ICh hoff der hört sich nicht auch auf anderen Boxen proberaum mäßig an. Vllt. kannst du dir da ganze ja nochmla mit kopfhöhrern anhören.
     
  4. RedAdaire

    RedAdaire

    Registriert seit:
    08.12.05
    Punkte:
    19
    19
    Ja, is doch ganz nett.

    Gesang definitiv zu leise, bass viel zu laut.
     
  5. GitarristiX

    GitarristiX

    Registriert seit:
    15.12.05
    Punkte:
    1.889
    1889
    Moin,

    sorry, das "rechts rein links raus" war schon eher auf den Song bezogen :(

    Aber laß Dich nicht beirren, das ist reine Geschmacksache. Außerdem hab ich ja gesagt, daß ich den Song trotzdem ganz nett finde.

    Werde mal schauen, ob ich ihn mir heute abend zuhause mal auf ordentlichen Boxen anhören kann, dann hat sich auch bestimmt der "Proberaumeindruck" erledigt ;)

    Grüße,
    Thomas
     
  6. Wishbone

    Wishbone Gruftie

    Registriert seit:
    22.05.05
    Punkte:
    2.435
    2435
    Hi liquid-dream,

    Bin kein Liveaufnahme-Experte, deshalb nimm meine Beurteilung einfach als reines Zuhörer-Empfinden.


    Ja, da muss ich dem Gitarristix zustimmen.

    Größtes Manko: Aufnahme ist ziemlich übersteuert (v.a. Refrain zerrt). :nonono:
    Schlagzeug - hast ja selber erwähnt – nur 1 Spur, schade!
    Bass zu laut, Stimme zu leise (wurde auch schon erwähnt).
    Alle Instrumente und die Vocals (mit Ausnahme einer Rhythmus-Gitarre, wenn ich das richtig orte) streiten sich in der Mitte des Stereo-Panoramas um die Frequenzen -> undifferenzierter Sound.

    Zum Song kann ich wenig sagen – nicht mein Stil (bin ich zu alt dafür ;) ), aber Git.-Solo ab 2:46 finde ich stark!

    Vielleicht kannst Du uns ja noch ein bißchen mehr über Eure Technik/Ausstattung bezüglich der Aufnahme erzählen.

    Ihr beherrscht Eure Instrumente/Stimme ganz gut – am Sound/der Aufnahmetechnik solltet Ihr aber noch feilen,
    Stefan
     
  7. Peppersmusic

    Peppersmusic

    Registriert seit:
    07.06.04
    Punkte:
    629
    629
    - Bass zu laut
    - Stimme hat Intonationsprobleme - vielleicht mal ne andere Tonart versuchen! Geht bei den tiefen Passagen die Luft aus (Kompressor!)
    - Song selbst: was soll der Part bei 2:10? Der Bass grovt nicht - allgemein etwas einönig!
    - Timing stimmt oft nicht
    - Das Intro klingt wie nicht gewollt
     
  8. GitarristiX

    GitarristiX

    Registriert seit:
    15.12.05
    Punkte:
    1.889
    1889
    Hi,

    habe mir das Ganze noch einmal zuhause angehört (allerdings nur über unwesentlich besser klingende Notenbook-Lautsprecher). Komme zu dem Ergebnis, daß das einer von den Songs ist, die man öfter gehört haben muß. Gefällt mir nämlich nach dem zweiten Hören nun deutlich besser. Ist schöner Indie-Pop, würde ich sagen. Auch der Sänger gefällt mir von seiner Stimme her gut. Nur am Sound hapert's noch (siehe auch die Beiträge von den anderen).

    Grüße,
    Thomas
     
  9. Hintermann

    Hintermann

    Registriert seit:
    18.07.03
    Punkte:
    8.651
    8651
    erinnert mich an the cure :)

    schöner song - aber der singer singt im keller unter einem teppich versteckt :) (vom mix her)

    weiteres feedback gibt es bei der verbesserten version
     
  10. GitarristiX

    GitarristiX

    Registriert seit:
    15.12.05
    Punkte:
    1.889
    1889
    Hallo Hintermann,

    stimmt, an Robert Smith (so hieß er doch? ....-grübel) von Cure hat mich das auch erinnert.

    Grüße,
    Thomas
     
  11. liquid-dream

    liquid-dream Themenersteller

    Registriert seit:
    27.04.05
    Punkte:
    24
    24
    Komisch - ich hör da nix verzerrt, weder am PC noch am Mp3-Player.

    Das stimmt. Was kann ich den da noch ändern? Den Bass auf eine Seite zu legen wär ja eher unkonventionell.

    Also: Drums im Proberaum aufgenommen. Bassdrum-Mikro von Shure, Sm58 für Snare, Sm57 für HH und Overheads, Sennheisser 6xx für Standtom. Das ganze in ein Behringer Mischpult - da dann den Sound eingestellt/lautstärken angepasst und die Summe dann mono in den Computer. soundkarte: Creative Audigy 2 ZS.

    Gitarre per POD XT eingespielt, Bass über D.I. vom Amp, Gesang mit SM58 über das Mischpult.

    Für die nöchste Aufnahme werden wir dann etwas Geld in ein Firewire Interface aktivieren, um die einzelnen spuren des schlagzeug getrennt aufzunehmen.
     
  12. liquid-dream

    liquid-dream Themenersteller

    Registriert seit:
    27.04.05
    Punkte:
    24
    24
    Das ist aber nicht euer Ernst, oder? *lol*:D

    Es ist nämlich eine Sängerin. Ist das so schwer zu verwechseln? :|
     
  13. Hintermann

    Hintermann

    Registriert seit:
    18.07.03
    Punkte:
    8.651
    8651
    unterm keller teppich hören sich männchen und weibchen gleich an :D
     
  14. GitarristiX

    GitarristiX

    Registriert seit:
    15.12.05
    Punkte:
    1.889
    1889

    lol. Ich lach mich weg. Eine Sängerin?? Also quasi Roberta Smith? :D

    hab ich echt nicht gehört. Werd mir wohl mal ein Hörgerät anschaffen müssen 8-/
     
  15. Wishbone

    Wishbone Gruftie

    Registriert seit:
    22.05.05
    Punkte:
    2.435
    2435
    ... vom Band-Recorden keine Ahnung, vom Mixen (inzwischen) ein bisserl was hier im Forum gelernt, also ordne meine folgenden Ausführungen richtig (weit unten) ein.

    Man soll zwar nicht mit den Augen sondern mit den Ohren recorden/mixen, aber ich habe mal Euren Song und einen Vergleichssong in CoolEdit geladen. Ich denke Du siehst den Unterschied:
    so sieht "best side" aus:
    [​IMG]

    und so sieht ein "normaler" Song aus:
    [​IMG]

    Stereo-Panorama:
    Wie gesagt, schade, dass Ihr das Schlagzeug sogar mono auf eine Spur gelegt habt.
    Wenn die einzelnen Schlaginstrumente ein bißchen aus den verschiedenen Richtungen kommen (so wie halt ein Drumkit räumlich aufgestellt ist), trägt das schon mal sehr zum Stereobild bei.
    Bass – haste Recht, ist normalerweise in der Mitte.
    Gesang auch in der Mitte: darauf sollte ja die Hauptaufmerksamkeit des Zuhörers gelenkt werden.

    Hhhmm, was kann man jetzt noch tun?
    Versuchen die Gitarre(n) im Panorama etwas weiter auseinander zu ziehen. Evt. eine weitere Gitarre aufnehmen (wobei der Klangteppich jetzt schon eher zu dicht ist!) und auf die andere Seite pannen?!
    Mit dem Equalizer versuchen Frequenzüberlagerungen (Bassdrum, Bass, Zerrgitarren) zu minimieren, Resonanzfrequenzen der Instrumente finden und absenken,...
    Prinzipiell immer auch das Arrangement überdenken (Bass in seinem Tatendrang etwas einschränken…).

    Generell: diese Forum ist eine Fundgrube, Du musst die Schätze nur heben :), will heißen viel mitlesen und dann (konkrete) Fragen stellen, das wird Dich recording- und mixtechnisch auf alle Fälle weiterbringen.

    So, nix wissend g’scheid daher geredet, aber vielleicht war eine Anregung dabei,
    Stefan
     
  16. liquid-dream

    liquid-dream Themenersteller

    Registriert seit:
    27.04.05
    Punkte:
    24
    24
    So - hab jetzt 2 neue Versionen gemacht.

    Einmal hab ich eure Vorschläge versucht umzusetzten bzgl lautstärken, Panaroma, etc.
    Version1

    Das 2te mal das selbe, nur mit gitarren-minimallösung.
    Version2

    Ist das jetzt ne verbesserung oder nicht?
     
  17. Wishbone

    Wishbone Gruftie

    Registriert seit:
    22.05.05
    Punkte:
    2.435
    2435
    ja, Version1 finde ich schon besser als die „alte“:
    + die Stimme kommt besser zum Zuge
    + der Stereoeindruck ist jetzt besser (Rhythmus-Gits. im Panorama gepannt..)
    Hast Du am Equalizer auch geschraubt?

    Komisch, obwohl Version1 im Cooledit noch schlimmer aussieht als die „alte“ Version, kommt sie mir weniger verzerrt vor (evt. wegem verbessertem Mixing?).

    wird schon,
    Stefan
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.