Information ausblenden

Behringer "Referenz" Studiokopfhörer für $35

Dieses Thema im Forum "Recording & Mikrofonierung" wurde erstellt von Vast, 03.10.19.

Schlagworte:
  1. Ethersis

    Ethersis Individualist

    Registriert seit:
    06.04.15
    Punkte:
    9.805
    9805
    Ich grübel gerade mal was ich an billigem Material hab ... sind eher alles Plugins. :D Bei Musikzeugs hab ich tatsächlich nie so auf den Preis geachtet. Ich hab ein Behringer Gitarrenpedal fällt mir dabei ein. Schon Jahre nicht mehr gesehen. Bin eher geizig bei Kabel, Adapter oder ähnliches. Ein Beispiel dafür: Ein Klinkenadapter, kleine auf große Klinke. Da hab ich bei Saturn um die 8 € ausgegeben und das Ding war nach nem halben Jahr hin und das obwohl es nur im Gerät steckte und höchstens 3-4 gewechselt wurde. Im Baumarkt hatte ich mal ein Doppelpack für 2 € oder so gekauft und die sind immer noch in Aktion.
    Bei Klamotten oder Nahrungsmittel könnten wir eher Diskutieren ... Jeans für 100 € und so. ;)
     
  2. TonyPizza

    TonyPizza

    Registriert seit:
    11.01.12
    Punkte:
    32.346
    32346
     
    muffy bedankt sich.
  3. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    32.082
    32082
    Ich finde dieses Täuschungsmanöver, etwas anderes ist es ja nicht, absolut fragwürdig.
    Das erinnert mich an die schon länger erhältlichen "Behritones", ein mittelmäßiger Clone der Auratones, wo Ulli jetzt sogar die Auratone-Namensrechte für hat.
    d.h. die aktuellen Behritones heißen nicht mehr Behritones, sondern: Auratones (!) - nur mit der bekannten chinesisch-hochwertigen Lautsprechertechnik von Behringer drin. Ist das gut? Muss das denn sein? nö. Mogelpackung? ja!
    dies...
    Behringertones.JPG



    Zum Thema Synth-Clones hin oder her, ja okay, kann man machen. Warum auch nicht. Sind ja zudem Raritäten dabei. Glaube, Oszillatoren und Synthelemente kann man wirklich ganz gut kopieren heutzutage.

    Aber bei höherwertigen physikalischen D/A oder A/D-Sachen (die o.g. Behritones, und dieser hier vorgestellte 35,- Euro Kopfhörer) trennt sich ganz schnell die Spreu vom Weizen...
    Oder kriegt Ulli ne RME geklont für 100,- Euro der Wandler hin? ...wohl eher nicht. Was.
     
    Schlumpfpeter bedankt sich.
  4. zwar

    zwar

    Registriert seit:
    04.02.03
    Punkte:
    512
    512
    Wir haben eine Benachrichtigung bekommen, der kopfhörer soll am 20. Dez hier sein.
    Danach weiss ich mehr, und werde es hier erzählen.
     
    Ethersis und mjmueller bedanken sich.
  5. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    32.082
    32082
    ?
    Ach... jetzt versteh ich, warum die so heißen. Okay.

    mehr Infos, direkt von Ulli ihm seine Cousine:

    BH Kopfhörer.JPG
     
    Ethersis und Schlumpfpeter bedanken sich.
  6. MountainKing

    MountainKing

    Registriert seit:
    04.03.06
    Punkte:
    21.532
    21532
    :smil451c7211b9e19:
     
  7. mjmueller

    mjmueller

    Registriert seit:
    12.02.16
    Punkte:
    2.431
    2431
    Mittlerweile ist er bei Thomann nicht mehr zu finden :kratzamkinn:
     
  8. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    15.215
    15215
    Thomann und Behringer kabbeln sich doch andauernd.
     
  9. Ferris

    Ferris

    Registriert seit:
    16.07.09
    Punkte:
    5.629
    5629
  10. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    15.215
    15215
    Was dann auch nicht dazu einlädt, es mal eben zu versuchen...
     
  11. Andaraginga

    Andaraginga

    Registriert seit:
    22.09.03
    Punkte:
    3.873
    3873
  12. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    15.215
    15215
    Hamse sich doch wieder geeinigt, der Uli und der Hans?
    Ein ewiges Hinundher bei denen.
     
  13. Xixiosus

    Xixiosus

    Registriert seit:
    29.10.13
    Punkte:
    714
    714
    Im Internet findet man ja schon einige Bewertungen und den meisten scheint gemein zu sein, dass alle den nicht vorhandenen Bassbereich kritisieren
     
  14. sts

    sts

    Registriert seit:
    09.09.08
    Punkte:
    25.427
    25427
    Ist insofern überraschend, als ich den "anderen" 770er, an den dieser hier angelehnt ist, so gar nicht als bassarm in Erinnerung habe. Aber man wird sehen, welche Meinungen da noch so kommen - und vielleicht täuscht mich meine Erinnerung da auch.
     
  15. synthpark

    synthpark

    Registriert seit:
    11.11.09
    Punkte:
    48.221
    48221
    dann hat der KH mit einem echten 770 nicht viel gemeinsam.
     
  16. Schlumpfpeter

    Schlumpfpeter Loudness-Opfer

    Registriert seit:
    23.06.10
    Punkte:
    20.399
    20399
    Ich hab den 770er hier, weil er so schön übertreibt im Bass. Gut zu hören, dass Behringer das nicht hin bekommen hat.
     
    Glutamatjunkie, NiCKEL und synthpark bedanken sich.
  17. Ethersis

    Ethersis Individualist

    Registriert seit:
    06.04.15
    Punkte:
    9.805
    9805
    Ich bin beim stöbern noch auf einen anderen KH aufmerksam geworden, dessen Bass bereich sollte die Körbchengröße besser ausfüllen. ;) Der BH 470 in schickem Kack(ao)braun. Ist das auch ein Plagiat ... äh ... Nachbau ... oder wie nennt man das wenn man nicht despektierlich sein will?
    Hier gibts dazu nen Testbericht:
    https://www.kopfhoerer.de/test/behringer-bh-470/
     
  18. hazz

    hazz

    Registriert seit:
    12.10.05
    Punkte:
    56.855
    56855
    puh thread super anstrengend zu lesen mit dem ganzen irelevanten behringer gebashe
     
    Ethersis, oleg78 und Omix bedanken sich.
  19. zwar

    zwar

    Registriert seit:
    04.02.03
    Punkte:
    512
    512
    Ist heute hier angekommen. Sitzt so bequem wie der dt 770. Von der verarbeitung gut, stoffummanteltes kabel. Kleine klinke mit gewinde auf gross. Die Dämmung ist hervorragend. Klingen tut er auch, löst insgesamt gut auf, auch schwierige signale wie kontrabass über fishman abnehmer, wo zb der superlux hd660 im verleich keine gute figur macht. Die höhen und hochmitten sind mir beim behringer ein bisschen zu scharf, gehen aber leicht per eq wegzushelven.
    Mein fazit:
    Für recording top. Mischen würde ich damit genauso wenig wie mit dem dt770.
    Preis/leistung .... schon ein hammer.
    Ein klares go
     
    Audiotic, Summerhunter, mjmueller und 4 andere bedanken sich.
  20. equivocal

    equivocal

    Registriert seit:
    15.03.11
    Punkte:
    3.704
    3704
    Nice, endlich mal ein Besitzer. :D
    Kannst du was zu den Ohrpolstern sagen oder hast gar einen Vergleich zu den "originalen"?