Information ausblenden

Babyface vs. RME Fireface UC!Oder doch ein anderes?

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von -Marv-, 20.12.11.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. -Marv-

    -Marv- Themenersteller

    Registriert seit:
    20.05.10
    Punkte:
    131
    131
    Halli Hallo! :)

    Ich habe vor mir ein besseres Interface zuzulegen und nun liest man überall Babyface, Babyface... mein Budget würde allerdings auch das RME Fireface hergeben! Nun die frage - lohnt sich das, wo sind überhaupt die unterschiede?
    Oder habt ihr vielleicht noch andere Vorschläge, die den Preis des Firefaces allerdings nicht überschreiten sollten :p


    gruß Marv
     
  2. ksoa

    ksoa

    Registriert seit:
    17.07.09
    Punkte:
    3.255
    3255
    Die Unterschiede stehen doch detailliert auf Papier/bzw. der RME Homepage.

    Ob es sich lohnt, kann ich dir erst sagen, wenn ich weiss, was du brauchst.

    FIREFACE UC
    18 Eingänge / 18 Ausgänge
    8 x Analog I/O
    1 x ADAT I/O oder 1 x SPDIF I/O optisch
    1 x SPDIF I/O koaxial
    2 x MIDI I/O
    1 x Wordclock I/O
    1 x USB 2.0
    2 x Mic Preamp mit digital kontrolliertem Gain
    TotalMix

    BABYFACE
    10 Eingangs- / 12 Ausgangskanäle
    2 x Analog Input
    4 x Analog Output
    1 x ADAT I/O oder 1 x SPDIF I/O optisch
    1 x MIDI I/O
    1 x USB 2.0
    2 x Mic Preamp mit digital kontrolliertem Gain
    1 x Hi-Z Instrumenten-Eingang
    TotalMix FX (EQ, Hall, Echo)

    nur zu den Latenzen kann ich nicht herauslesen, ob es da minimale Unterschiede gibt - bei beiden stand "sensationelle Latenzen".
     
  3. -Marv-

    -Marv- Themenersteller

    Registriert seit:
    20.05.10
    Punkte:
    131
    131
    Naja ich meinte auch eher Soundtechnisch! ;)

    Ich brauche einige wenige Eingänge: zwischen 1-5..
    Einen anständigen Preamp!
    Einen schönen, klaren Sound...
    Stabile Software
    Vernünftige Ausgänge für meine Monitore


    und mir ist es wichtig, dass halt noch etwas Luft nach oben ist was die eingänge z.B. angeht da ich mich eigentlich stetig entwickel und nach mehr strebe - deshalb möchte ich ja auch ein so hochqualitatives Interface!
     
  4. ksoa

    ksoa

    Registriert seit:
    17.07.09
    Punkte:
    3.255
    3255
    Beide haben sehr hohe Qualität und RME Treiber sind bekannt für Stabilität.
    Wenn du wie ich gerne auf P/L Verhältnis achtest, dann nimm das Babyface.
    330 Euro Mehrkosten sind zuviel für "ich könnte ja mal 11 Eingänge brauchen".
     
  5. clemenserwe

    clemenserwe Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    03.03.09
    Artikel:
    13
    Punkte:
    35.523
    35523
    Dann wäre ein Fireface konsequent.
    Die Erweiterbarkeit mit externen Geräten ist entweder direkt analog (Line-Ein-/Ausgänge) oder digital besser als beim Babyface (Wordclock verfügbar).

    Du musst wissen, ob Dir zunächst zwei Mic-Preamps reichen (FF400) oder ob Du gleich 4 willst (FF800)

    Clemens
     
  6. Amazing

    Amazing

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    222
    222
    Hi Marv,

    Bist du PC oder Mac User?

    Maze
     
  7. -Marv-

    -Marv- Themenersteller

    Registriert seit:
    20.05.10
    Punkte:
    131
    131
    PC
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.