Information ausblenden

Aufnahme mit neuer soundkarte nicht möglich?

Dieses Thema im Forum "Audio-Interfaces & Soundkarten" wurde erstellt von new_rookie, 25.03.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. new_rookie

    new_rookie Themenersteller

    Registriert seit:
    02.03.03
    Punkte:
    208
    208
    Hallo, ich habe mir heute die Edirol FA-101 gekauft. Ich habe alle Treiber installiert so wie es in der Gebracuhsanleitung steht, ich schaffe es jedoch nciht mein Mikro aufzunehmen. Wenn ich in der systemsteuerung auf Audioeionstellungen gehe, dann habe ich ja im Reiter "Audio" Wiedergabe und aufnahem zur auswahl.
    Wenn ich runter scrolle., sehe ich bei beiden die 5 Ein/Ausgänge, aber bei den Aufnahmeoptionen ist alles ausgegraut.

    was habe ich falsch gemacht, kennt jemand dieses Problem?
     
    new_rookie, 25.03.06
    #1
  2. inode

    inode

    Registriert seit:
    28.12.02
    Punkte:
    2.992
    2992
    das teil hat sicherlich einen asiotreiber. benutz den.

    ..oder womit nimmst du auf?
     
    inode, 25.03.06
    #2
  3. new_rookie

    new_rookie Themenersteller

    Registriert seit:
    02.03.03
    Punkte:
    208
    208
    hmm, würd ich gerne machen wenn ich wüte wie das geht :)

    Das komische ist, dass da keine Software dabei ist wo man ein control panel installieren kann, sondern nur eine cd mit treibern

    Wi "benutzt" man einen Asio Treiber?
     
    new_rookie, 26.03.06
    #3
  4. floxe

    floxe

    Registriert seit:
    29.11.02
    Punkte:
    16.703
    16703
    in deiner aufnahmesoftware kannst du sicher irgendwo das device bzw. den treiber für die aufnahme einstellen, dort dann den Soundkarten ASIO Treiber (nicht ASIO MME oder ASIO DirectX) anwählen.

    lg
    flo
     
    floxe, 26.03.06
    #4
  5. new_rookie

    new_rookie Themenersteller

    Registriert seit:
    02.03.03
    Punkte:
    208
    208
    ok, danke erstmal für eure antworten.

    Ich arbeite mit Cubase VST 32.

    Wenn ich auf Optionen klick, und dann auf --> Audio --> System, kann ich den ASIO Treiber auswählen. Hier habe ich EDIROL FA-101 ausgewählt (LAtenz 14 Millisekunden).

    Ich nehme an das ist es was ihr gemeint habt.

    Nur leider funktioniert es trotzdem nicht :(

    Im Cool edit, das selbe in himmelblau. Habe bei device settings zwar alle 5 eingänge anwählbar, aber wenn ich auf aufnahme klicke passiert einfach nichts.

    Das Mikrophon hat gestern noch mit meiner alten soundkarte fuinktioniert, ich nehme also nicht an dass diese schuld (ist das mikro ist von einem Headset, aber das müßte ja egal sein.)

    Hab schon die Gebrauchsanleitung druchforstet, konnte jedoch auch keine Lösung finden.

    Kann es sein, dass ich den Computer neu aufsetzten muss? Ich hab nämlich im Asio menü von cubase auch noch meinen alten soundkartentreiber zur auswahl obwohl dieser schon deinstalliert ist.


    Was andres, was mir beim lesen der Gebracuhsanleitung aufgefallen ist.
    Ich zitiere:
    "The sound on the mic connected to input one will be recorder in your Computer as the left (L) channel. If you connect a source to INPUT 2, it will be recorded on the right (R) channel.

    Das heißt wenn ich mein Micro am input 1 anschließe (das is ein XLR wo mana ber auch große Klinke anhängen kann, mit PHantonmspeisung), dann wird das nur auf der linken spur aufgenommen?

    Danke schon mal für eure hilfe, bin jetzt schon ein wenig deprimiert.
    :|
     
    new_rookie, 26.03.06
    #5
  6. floxe

    floxe

    Registriert seit:
    29.11.02
    Punkte:
    16.703
    16703
    müßte, isses wohl aber nicht... wahrscheinlich ist das mikro ein elektret-kondensator und benötigt die 1,5-3V phantomspeisung, die an der miniklinkenbuchse deiner alten soundkarte anliegen - ich schätz mal das wird eine stereoklinke haben oder?

    ja, weil monomikrofon = 1 monospur. sprich wenn du ein monomikrofon in eine sterespur aufzeichnest, wirst du auch nur auf einer seite ein signal haben.

    lg
    flox
     
    floxe, 26.03.06
    #6
  7. new_rookie

    new_rookie Themenersteller

    Registriert seit:
    02.03.03
    Punkte:
    208
    208
    also mein deset hat 2 kleine klinken stecker, einer für den Kopfhörer, einer fürs mikrophon.bei meiner alten soundkarte (Terratec DMX 6 Fire) hat es einfach mit einem kopplungsstecker von klein auf groß funktioniert, also ohne einer phantomspeisung.


    das mit monomirkophon versteh ich auch nicht so ganz.

    auch wenn es nur ein monomic ist möchte ich bei der aufnahme im linken und im rechten kanal eine spur haben (so wie es bisher auch immer war.
    Ist mir schonklar, dass das kein stereosingnal ist, sondern links und rechts genau das selbe ist, aber eventuell möchte ich am panorama was verändern, und dann brauch ich ja links und rechts eine spur.

    tut mir leid, wenn meine Frage teilweise dumm sind, aber ich hab bisher auch immer mein mikropohohn so aufgezeichnet, dass ich links und rechts eine spur hab. Danke auf jeden Fall für deine Hilfe. :)
     
    new_rookie, 26.03.06
    #7
  8. inode

    inode

    Registriert seit:
    28.12.02
    Punkte:
    2.992
    2992
    bei elektretmikro hat es einen preamp drinn, der eben eine kleine spannung braucht.

    nein. meistens hast du einen pan regler, mit dem das ganz gut klappt.
     
    inode, 26.03.06
    #8
  9. floxe

    floxe

    Registriert seit:
    29.11.02
    Punkte:
    16.703
    16703
    die 6fire konnte man aber intern für dynamische oder kondensatormikros patchen.

    monospur aufnehmen - mono = links und rechts dasselbe signal.

    lg
    flox
     
    floxe, 26.03.06
    #9
  10. new_rookie

    new_rookie Themenersteller

    Registriert seit:
    02.03.03
    Punkte:
    208
    208
    was sit ein elektetmikro eigentlich? nennt man so ein mikro von einem headset?
    und ich versteh nicht was du mit spannung meinst. Die edirol FA-101 hat einen instrumentenvorverstärken drinnen und sogar eine phantomspeisung, das gibt es dann doch nicht, dass man kein normales headset mirko anschließen kann, was sogar auf meiner alten terra tec funktioniert hat (die Edirol hat mich 500 €uronen gekostet, die andere ist jetzt vielleicht noch hundert wert).



    hmmm, korrigiert mich wenn ich falsch liege.

    mono= wenn ich aufnehme und ine iner spur nur einen Kanal habe
    stereo= wenn ich in einer spur 2 habe (lso links und rechts).

    Ich habe jetzt bemerkt, wenn ich vom lautstäärkenregler vond er soundkarte vom Mic input, ganz aufdrehe, dass man nur am linken kanal ein signal sieht, der rechte bleibt ganz leer. Das heißt wenn ich jetzt stimme aufnehme, habe ich die aufnahme nur auf der linken spur und die rechte bleibt frei. ???
     
    new_rookie, 26.03.06
    #10
  11. new_rookie

    new_rookie Themenersteller

    Registriert seit:
    02.03.03
    Punkte:
    208
    208
    Es tut mir wirklich leid, aber mit diesem Satz kann ich nichts anfangen, ichv erstehe ihn nicht.

    Ich habe auf meiner Terra tec einen einzigen klnken eingang für mic (großer), und einen chinc eingang für z.B. Plattenspieler.

    zwischen denen konnte ich hin und her schalten.

    ich weiß leider nciht was du nmit "intern dynamische oder kondensatormikrofon" meinst.

    Die terratev hat ja ger keine phantom speisung für kondensatormikrovon. die phantomspeisung hatte ich immer am mischpult, und von dem Mischpult bin ich dannin den eingang der terratec gegangen.

    ok, ich glaube ich verstehe. ber wenn ich jetzt den input 1 auf der soundkarte wähle, dann bleibt der rechte kanal leer, und ich habe die aufnahme nur am linken kanal.
     
    new_rookie, 26.03.06
    #11
  12. naturestoned

    naturestoned

    Registriert seit:
    31.03.05
    Punkte:
    594
    594
    schon fast gut ;)

    du stellst in deiner Aufnahmesoftware einfach ein, dass eine MONO-Spur erzeugt wird. Das Signal bekommst zu z.B. von Input 1 oder wenn du willst dem linken Kanal. In der Aufnahmesoftware hast du dann einen PAN Regler, mit dem du dieses MONO-Signal für den Mix mit den anderen Audiospuren wieder im StereoPANorama zwischen links und rechts nach belieben verteilen kannst.


    Zu den Mikros:
    Es gibt halt Musikergerätschaften und Büro-/Multimedia/Consumergerätschaften. Das eine hat nicht unbedingt etwas mit dem anderen zu tun. Zwei Welten also normalerweise, auch mit unterschiedlichen technischen Standards.
    Manche Terratec-Karten versuchten schon immer so etwas zwischen diesen Welten zu schweben... böse Zungen behaupten das damalige Flaggschiff von Terratec "die EWS" stand für "Eierlegende Wollmilch Sau"...

    Eine Musiker-/Recordingkarte wie die Edirol liefert 48V Phantomspeisung für alle für Studios/Musiker üblichen Kondensatormikros, die so etwas benötigen. Keine 1,5-3 V für exotische Headsets, die an evtl. auf billigen Consumersoundkarten laufen, damit man damit Spracherkennung machen kann oder etwas in die Webcamvideobotschaft packt.
    Dynamische Mikros benötigen gar keine Phantomspeisung. Einfach ein anderer Mikrofontyp.
     
    naturestoned, 26.03.06
    #12
  13. new_rookie

    new_rookie Themenersteller

    Registriert seit:
    02.03.03
    Punkte:
    208
    208
    wow,. danke für diese ausführliche antwort, bzw. überhaupt danke an alle, dass ihr soviel geduld mit mir habt ;)

    Deine Erklärung hat mir sehr weitergeholfen naturestoned.

    Hab jetzt gleich mal in Cool edit nachgeschaut und das hier gefunden.

    Das heißt, ich muss hier einfach den linken kanal auswählen wenn ich input 1 bin und den rechten, wenn ich input2 bin?

    aber, korrigier mich falls es nicht so ist, ich habe dann auch nur einen kanal oder? also nicht links und rechts, sondern eben nur einen.

    hier ein bild was ich meine:
    Bild von cool edit

    ok, und wegen dem Mikro, is das zwar sehr ernüchternd, aber auch aufschlussreich, es geht hier nämlich um ein Headset, dass ich mir extra wegen einem spiel gekauft habe (ja ich weiß, spiele musikcomputer is gar nicht gut :))
    das heißt, dieses kann ich jetzt gleich wieder einpacken.. schade, aber egal.

    Das heißt ich werde mir schnellstmöglich mein Mikro besorgen (ist näcmlich bei einem Freund zuhause) und schauen, ob es mit diesem geht (ist ein BPM Kondensatormikrophon.


    Eine theorethische Frage noch: Könnte ich meine alte Terratec soundkarte weiterhin verwenden, oder geht das nich gut wenn ich zwei verchiedene Treiber installiert habe?
     
    new_rookie, 26.03.06
    #13
  14. floxe

    floxe

    Registriert seit:
    29.11.02
    Punkte:
    16.703
    16703
    ein kondensatormikrofon mit einer kapsel, die aus einem elektrisch geladenen kunststoff besteht. damit ist keine kapselvorspannung nötig wie bei normalen kondensatormikrofonen sondern nur die spannungsversorgung von dem internen preamp.

    die terratec ist auf so billigkrams ausgelegt, die edirol ist ein professionelles interface und erwartet von daher auch mikrofone mit xlr-input.

    bei der frontblende der 6fire (die ich hatte) konnte man intern einen jumper umstellen für dynamische oder kondensatormikrofone - bei letzterem wurde dann am klinkeninput eine phantomspeisung bereitgestellt.

    beim edirol wird wohl nur am xlr-in phantomspeisung bereitgestellt, wies üblich ist.

    na was jetzt - hast du das mikrofon am mischpult angeschlossen oder direkt an der soundkarte?

    lg
    flox
     
    floxe, 26.03.06
    #14
  15. floxe

    floxe

    Registriert seit:
    29.11.02
    Punkte:
    16.703
    16703
    noch kleiner gings nicht oder ;)

    einfach "left only" wählen.

    grundsätzlich kein problem.

    lg
    flox
     
    floxe, 26.03.06
    #15
  16. new_rookie

    new_rookie Themenersteller

    Registriert seit:
    02.03.03
    Punkte:
    208
    208
    ja sorry, das habe ich mir dann auc gedacht wegen der Größe :)

    ok, das heißt ich habe dann nur einen kanal.
    na wenn das so vorgesehen sit, dann soll es mir recht sein.

    Danke nochmal für eure hilfe.

    Wenn das mit dem anderen Mikro nicht geht, melde ich mich nochmal
     
    new_rookie, 27.03.06
    #16
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.