Information ausblenden

Abhängbare Akustikelemente

Dieses Thema im Forum "Do-It-Yourself (DIY)" wurde erstellt von Valnar, 30.05.21.

Schlagworte:
  1. Valnar

    Valnar Themenersteller Produzent

    Registriert seit:
    24.05.21
    Punkte:
    76
    76
    Hey, ich hab vor geraumer Zeit mal sowas gesehen wo die Leute Holzplatten beleimt und die Akustikelemente draufgeklatscht haben und diese dann bequem auf- und abhingen.

    Passt mir grad, werd vermutlich bald in ne WG ziehen, wer kennt ein Tutorial dazu das was taugt?

    Low End Behandlung brauch ich nicht (bzw. kann ich mir net leisten :D), da hab ich ein anderes Tool zum monitoren (Subpac).
    Sowas gegen Flatterechoes wär auf jeden Fall Pflicht - also Standardabsorber, mit anderen Akustikteilen hab ich leider keine persönlichen Erfahrungen machen können, aber ich denk mit Diffusoren könnt ich noch rumspielen, aber die sind wären ja genauso zu montieren.
     
    Valnar, 30.05.21
    #1
  2. Froschkapitaen

    Froschkapitaen

    Registriert seit:
    19.04.13
    Punkte:
    4.410
    4410
    Quick'n'dirty: Basotect besorgt, WDVS Kunststoffdübel reindrehen, Schnur dran und aufhängen.
     
    Froschkapitaen, 31.05.21
    #2
    Valnar bedankt sich.
  3. RudeRudi

    RudeRudi Vergeiger

    Registriert seit:
    26.11.19
    Punkte:
    4.072
    4072
    Ich habs so gemacht (siehe Bild)...
    Da brauchts kein "Tutorial" - Meterstab, Säge, etwas Holz + Holzleim, 4 Schrauben und eine (nicht zwei) linke Hände reichen aus ;)
    absorb.jpeg
     
    Zuletzt bearbeitet: 31.05.21
    RudeRudi, 31.05.21
    #3
    Valnar bedankt sich.
  4. jet2

    jet2 Tonträger

    Registriert seit:
    07.09.11
    Punkte:
    27.670
    27670
    jet2, 31.05.21
    #4
  5. Valnar

    Valnar Themenersteller Produzent

    Registriert seit:
    24.05.21
    Punkte:
    76
    76
    Woraus besteht die Füllung? Was sind die Maße für die Holzteile, hast du das bei Baumarkt dir zurecht schneiden lassen?
    Was sind die Gesamtkosten wenn man keine Werkzeuge (Hab nur Hammer und Schraubenzieher) zur Verfügung hat?
     
    Valnar, 01.06.21
    #5
  6. Valnar

    Valnar Themenersteller Produzent

    Registriert seit:
    24.05.21
    Punkte:
    76
    76
    (sorry für multi)

    Ich stell mir grad so vor wie der Dübel schief da hängt weil das Material nachgibt (is halt nur Schaumstoff) und die Schnur permanent abrutscht oder es gar reißt :D

    Glenn Fricker hat doch mal ein Tutorial gemacht zu so Bassabsorbern mit Steinwolle oder so, vllt waren das sogar Breitbandabsorber, aber ich hab gelesen dass Steinwolle schädlich ist, etwa so wie Asbest Light, also da bin ich halt bissl skeptisch :/
     
    Valnar, 01.06.21
    #6
  7. Fabfabian

    Fabfabian

    Registriert seit:
    11.01.10
    Punkte:
    2.889
    2889
  8. RudeRudi

    RudeRudi Vergeiger

    Registriert seit:
    26.11.19
    Punkte:
    4.072
    4072
    Kuck mal im Web nach Basotect Platten. Die gibts in allen möglichen Varianten. Meine haben die Maße 50x100 cm und ich habe welche in 10cm und 7cm Dicke hier im Raum hängen.
    Die Maße der Bretter ergeben sich aus den Maßen der Platten.
    Ich habe einfach ein paar laufende Meter gehobelte Bretter besorgt und die Bretter entsprechend zugesägt.
    Basotectplatten kosten je nach Dicke und Lieferant ca. 25-30€ und dann ein paar Öre für den Rest.
     
    RudeRudi, 01.06.21
    #8
    Valnar bedankt sich.
  9. Valnar

    Valnar Themenersteller Produzent

    Registriert seit:
    24.05.21
    Punkte:
    76
    76
    Als Standardabsorber, oder? In welchem Bereich is die Absorption am effektivsten bei deinen Basotect DIY Elementen?
     
    Valnar, 01.06.21
    #9
  10. Valnar

    Valnar Themenersteller Produzent

    Registriert seit:
    24.05.21
    Punkte:
    76
    76
    Zuletzt bearbeitet: 01.06.21
    Valnar, 01.06.21
    #10
  11. RudeRudi

    RudeRudi Vergeiger

    Registriert seit:
    26.11.19
    Punkte:
    4.072
    4072
    Die Hersteller haben meist irgendwo Datenblätter hinterlegt... beim "Schaumstofflager" steht es im Text mit drin" (click)
     
    RudeRudi, 01.06.21
    #11
    Valnar bedankt sich.
  12. Fabfabian

    Fabfabian

    Registriert seit:
    11.01.10
    Punkte:
    2.889
    2889
    Nein, das klebt wie die Hölle.
     
    Fabfabian, 01.06.21
    #12
    Valnar bedankt sich.
  13. Froschkapitaen

    Froschkapitaen

    Registriert seit:
    19.04.13
    Punkte:
    4.410
    4410
    Bei mir hält's. :)
     
    Froschkapitaen, 01.06.21
    #13
    Valnar bedankt sich.
  14. rocking.xmas.man

    rocking.xmas.man Faderhalter

    Registriert seit:
    19.05.17
    Punkte:
    7.081
    7081
    Ich hab ne ganze Menge von vicoustic wavewoods an der wand. Dazu hab ich die 3mm mdf Platten aus dem Baumarkt in der richtigen Größe bestellt und von hinten Nägel durchgeschlagen, die dann an die wand gehangen und nachher die wavewoods nur auf die Nägel gesteckt. Klappt wunderbar
     
    rocking.xmas.man, 01.06.21
    #14
  15. engineer

    engineer Ton-Guru

    Registriert seit:
    04.12.04
    Punkte:
    712
    712
    engineer, 01.06.21
    #15
  16. engineer

    engineer Ton-Guru

    Registriert seit:
    04.12.04
    Punkte:
    712
    712
    So ähnlich sieht das bei mir auch aus, wobei ich auf das Holz verzichtet habe und das Basotect an Dübeln angebracht habe. In denen steckt eine kleine Kunststoffschlaufe, welche an Kleiderhaken aufgehängt wird. Es handelt sich um sehr kurze quadratische Blech-Winkel, die über die Türkante gehängt werden. Die gibt es für 0,55 beim TEDI! Damit sind die Türen ausgestattet die ich nicht dämmen kann, weil sie sonst nicht mehr voll zu öffnen sind. (Abhör-Wohnzimmer). Man kann eine sehr dicke Absorberplatte aus sehr weichem, weniger beständigem Material auch mit einer Kunststoffplatte hinten sichern, indem man das draufpappt. Das geht sogar an der Decke: Ich habe solche hängenden Absorber an jeweils 4 Punkten mit kleinen Seilen an Holzdeckenklammern nachträglich ohne zu bohren an die Panelen gesteckt. Ist völlig wiederentfernbar!
     
    engineer, 01.06.21
    #16
    Valnar bedankt sich.