Information ausblenden

Zweiter Nahfeldmonitor - Ideen?

Dieses Thema im Forum "Mixing" wurde erstellt von Wolferl, 02.11.20.

  1. Wolferl

    Wolferl Themenersteller

    Registriert seit:
    04.02.06
    Punkte:
    15
    15
    Hallo zusammen, vor einiger Zeit habe ich mir die Neumann KH-120 mit Subwoofer KH805 gekauft und habe meine Mixdowns durch die Boxen seitdem wirklich verbessert. Hatte bis dahin günstigere Modelle u.a. Tannoy. Um hier jetzt einen weiteren Schritt zu gehen, würde ich die KH-120 gerne um ein paar weitere Monitore ergänzen. Hintergrund: Auch wenn sich mit den KH-120 schon deutlich mehr raus holen lässt, bleibt dennoch Luft nach oben.

    Hätte jemand einen Tipp, welche Monitore sich gut mit den KH120 ergänzen? Die idealerweise die Bereiche herausstellen, die die KH-120 eher verschönern? Evt. Auratones wegen der ausgeprägten Mitten?

    Grüße und schonmal Danke für ein paar Tipps und Erfahrungen
     
    Wolferl, 02.11.20
    #1
  2. livingsounds

    livingsounds

    Registriert seit:
    25.12.06
    Punkte:
    7.418
    7418
    Auratones oder NS-10. AE-22, falls Du welche findest. Auf jeden Fall geschlossene Monitore mit gutem Impulsverhalten.
     
    livingsounds, 02.11.20
    #2
    Schlumpfpeter, rauschkiller und Wird schon bedanken sich.
  3. muffy

    muffy Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    54.426
    54426
    Ich würde keine 2. Abhöre nehmen. Es dauert schon lange genug, sich auf eine Abhöre einzuellen und v.a. zu lernen, wie sie "translated". Ich lese aus deinem Post heraus, dass die Neumann Combo nicht detailliert bzw. ehrlich genug ist, respektive eine Neigung zum Schönfärben hat. So habe ich sie auch wahrgenommen.

    Der Vorschlag ist daher, bevor man sich eine weitere mittelmässige Abhöre hinstellt, die wiederum auch nur einen Teil abdeckt - gleich "was Richtiges" nehmen. Für mich persönlich waren Genelec, z.B. 8030 (mit Sub) oder 8040 (durchaus auch ohne Sub) immer eine Offenbarung, was Klarheit und Ehrlichkeit angeht.
     
    muffy, 02.11.20
    #3
    clemenserwe, Schlumpfpeter, rkdk und 3 andere bedanken sich.
  4. Lessismore

    Lessismore

    Registriert seit:
    16.01.20
    Punkte:
    936
    936
    Das würde ich so auch unterschreiben. Ich habe Genelec 8040B in Kombination mit Behritone C50A in meinem Projektstudio und komme damit super klar.
     
    Lessismore, 02.11.20
    #4
  5. livingsounds

    livingsounds

    Registriert seit:
    25.12.06
    Punkte:
    7.418
    7418
    Genelec kenne ich nur vom kurzen Hören in anderen Studios. Mir wurde mehrmals gesagt, die translaten nicht gut.

    Ich persönlich finde die Impulswiedergabe das Wichtigste, und da stinken die meisten modernen Monitore ab.

    Mehrere Abhören finde ich eine sehr gute Idee, ich habe 3 + KH. Mittelmäßig sind von meinen oben genannten auch keine.
     
    livingsounds, 02.11.20
    #5
    Schlumpfpeter bedankt sich.
  6. Lessismore

    Lessismore

    Registriert seit:
    16.01.20
    Punkte:
    936
    936
    Das mag für diese 10xx Serie gelten. Die 80xx sind diesbezüglich deutlich besser. Ich hatte in den letzten Jahrzehnten so einige Nearfields vor mir und bin jetzt mit den 8040 zufrieden. Besser geht's immer. Irgendwann macht's aber keinen Spaß mehr, sich ständig wieder neu einhören zu müssen.
    Eine Auratone mässige Alternative macht trotzdem Sinn. :)
     
    Lessismore, 02.11.20
    #6
  7. SilentWarrior

    SilentWarrior Schrauber

    Registriert seit:
    21.07.17
    Punkte:
    23.066
    23066
    Es ist eher so das man scheinbar nicht hart genug an dem Mix arbeitet wenn man mit Genelec mischt.
    So jedenfalls die Aussage von Clearmountain.

    Bei NS10 muss man härter mischen damit es auch auf denen gut Klingt.

    Ich habe eine einzelne Behritone angeschlossen bei mir und da klingt ein Mix schneller gut als auf den NS10, so mein empfinden, aber dennoch immer eine Hilfe.
    Momentan probiere ich die verschiedene Presets von Realphones (für Kopfhörer) aus. Da gibt es so Test Presets als Mix Check.

    Es gibt natürlich auch Leute die nur mit einem Paar Monitore mischen wie Bob Power, Andrew Scheps, aber die arbeiten seit über 20 Jahren täglich mit diesen Monitoren.
     
    SilentWarrior, 02.11.20
    #7
    rkdk bedankt sich.
  8. Wolferl

    Wolferl Themenersteller

    Registriert seit:
    04.02.06
    Punkte:
    15
    15
    Danke schonmal, ja so gehen die Meinungen auseinander. Aber ist sicherlich immer auch eine individuelle Sache, wie man sich hier einrichtet. Werde mir die genannten Vorschläge mal anhören.
     
    Wolferl, 02.11.20
    #8
  9. Lessismore

    Lessismore

    Registriert seit:
    16.01.20
    Punkte:
    936
    936
    Naja, wenn der Bob dir das gesagt hat, dann wird das schon stimmen. :D
     
    Lessismore, 02.11.20
    #9
  10. SilentWarrior

    SilentWarrior Schrauber

    Registriert seit:
    21.07.17
    Punkte:
    23.066
    23066
    Ich kenne Genelecs nicht, kann aber seine Weisheit teilen. Es gibt Monitore auf denen ein Mix schnell gut klingt.
     
    SilentWarrior, 02.11.20
    #10
  11. Lessismore

    Lessismore

    Registriert seit:
    16.01.20
    Punkte:
    936
    936
    Die 8040er gehören dazu auf jeden Fall nicht. Die alten 1031er und 1032 schon.
    Hörensagen ohne Quellenangabe bringt keinem was. :)
     
    Lessismore, 02.11.20
    #11
  12. SilentWarrior

    SilentWarrior Schrauber

    Registriert seit:
    21.07.17
    Punkte:
    23.066
    23066
    Mix with the Masters. Da hast du die Quelle.
     
    SilentWarrior, 02.11.20
    #12
  13. flipnaut

    flipnaut

    Registriert seit:
    05.01.05
    Punkte:
    12.932
    12932
    Was wäre, wenn Du die KH120 doch verkaufst und hier weiter machst?

    https://www.peakhouse-audio.de/deta...MIgeGy69rk7AIVBtiyCh0SKgP6EAQYFCABEgIImvD_BwE

    Wenn die außerhalb des Budgets sind: Erstmal anderer AMP dazu und andere Kabel... Ansonsten kann man immer einiges verkaufen, um "ran zu kommen".
     
    flipnaut, 02.11.20
    #13
  14. Lessismore

    Lessismore

    Registriert seit:
    16.01.20
    Punkte:
    936
    936
    OK. Toll.
    Trotzdem nur Hörensagen. Irrelevant. :D
     
    Lessismore, 02.11.20
    #14
  15. SilentWarrior

    SilentWarrior Schrauber

    Registriert seit:
    21.07.17
    Punkte:
    23.066
    23066
    Deine Meinung ist irrelevant.
     
    SilentWarrior, 02.11.20
    #15
  16. Lessismore

    Lessismore

    Registriert seit:
    16.01.20
    Punkte:
    936
    936
    Musst du immer gleich persönlich werden?
    Wenigstens habe ich eine eigene Meinung, die auf über zwei Dekaden Erfahrung beruht und muss nicht die Meinung der Gurus nachbeten. Also zügel dich bitte mal!
     
    Lessismore, 02.11.20
    #16
  17. SilentWarrior

    SilentWarrior Schrauber

    Registriert seit:
    21.07.17
    Punkte:
    23.066
    23066
    Weil deine Antworten irgendwie doof sind. Erst nach der Quelle verlangen und danach diese als irrelevant bezeichnen.

    Aber gut, dann lassen wir diese Aussage einfach so stehen:

    Thema erledigt. Genelecs sind unbrauchbar. Zufrieden?
     
    SilentWarrior, 02.11.20
    #17
  18. Lessismore

    Lessismore

    Registriert seit:
    16.01.20
    Punkte:
    936
    936
    OK. Ich komme super damit klar. Bin wohl einfach besser als Bob Clearmountain. Darauf wollte ich eigentlich hinaus. Danke für die Bestätigung. :) Und jetzt nerv hier nicht mit deinem Hörensagen/Halbwissen.
     
    Lessismore, 02.11.20
    #18
  19. SilentWarrior

    SilentWarrior Schrauber

    Registriert seit:
    21.07.17
    Punkte:
    23.066
    23066
    Ich habe 1997? mir die NS10m gekauft. Und ich kann Clearmountain nachvollziehen.
    Das hat nichts mit Halbwissen zu tun, sondern über 20 Jahre NS10m.

    Man kann nicht einfach so mal weichere Monitore zum Mischen nehmen wenn man diesen trockenen Klang über 20 Jahre gewohnt ist.
    Das Clearmountain mit Genelecs nicht klar kommt sollte also nicht verwundern.

    Warum wechselt Scheps nicht seine Monitore. Die alten Tannoys?
    Es ist das gleiche Spiel.

    Wo du jetzt Halbwissen siehst verstehe ich nicht, aber dir geht es sowieso nur um's provozieren.
    Less brain isn't more brain...
     
    SilentWarrior, 02.11.20
    #19
    Schlumpfpeter, Rec0rder und rkdk bedanken sich.
  20. raketenmann

    raketenmann

    Registriert seit:
    25.10.12
    Punkte:
    1.116
    1116
    Ohne wirklich viel Erfahrung mit Monitoren zu haben: Ich liebe meine Amphion One15. Ich weiss nicht... ich habe irgendwie das Gefühl, dass mischen auf aktiven Monitoren irgendwie einfach nicht das Gefühl vermittelt, wie sich das dann auf den meisten Wiedergabegeräten anhört. Seit ich mit den Amphions mische, kommt das einfach irgendwie rüber, überall wo ich die Mixe dann gegenchecke. Die wissen schon, was sie machen...

    Ich habe mir in der Zwischenzeit auch im Wohnzimmer ein paar Amphions reingestellt. Das Zeugs klingt einfach sehr sehr sehr gut, ist aufstellungsunkritisch und der Sound verteilt sich gut im Raum.

    Von daher jetzt noch ein letzter Gedanke: ev. ein paar hochwertige HiFi-Lautsprecher vom Gebrauchtmarkt. Ganz ehrlich: was da teilweise zu sehr moderaten Preisen weggeht ist schon krass! ....und wenn auch immer sagen "mischen auf HiFi-Boxen geht nicht weil die haben halt Farbe" würde ich das so halt nicht pauschalisieren. Und zudem: die ganzen Studiomonitore haben ja auch alle eine Färbung.

    Ich bspw. habe für meine Amphion Athene knapp 300 Euro bezahlt. Vor 10 oder 15 Jahren kosteten die weit über 6000.- das Paar. Und seit ich die habe, mische ich auch auf dem Sofa!
     
    raketenmann, 02.11.20
    #20