Information ausblenden

Woran könnte es liegen das ich bei der Aufnahme sehr viele "sss" Töne habe!?!?kann dies an der Mikro

Dieses Thema im Forum "Recording & Mikrofonierung" wurde erstellt von loki1982, 23.11.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. loki1982

    loki1982 Themenersteller

    Registriert seit:
    21.09.08
    Punkte:
    1.062
    1062
    Woran könnte es liegen das ich bei der Aufnahme sehr viele "sss" Töne habe!?!?kann dies an der Mikrofonpositionierung liegen?!?!?Die Töne liegen ungefair bei 3300Hz!!!

    Ich habe folgende Technik:

    Ein Rode Nt1000
    Yamaha Mg 82cx
    und eine Esi July als Soundkarte


    mfg Loki
     
    loki1982, 23.11.08
    #1
  2. jamincurl

    jamincurl

    Registriert seit:
    28.03.05
    Punkte:
    5.704
    5704
    Ich würde behaupten das dein Mic
    nicht gerade n "s" laut beschöniger ist,
    aber es kann auch an mic positionierung,
    und eigener aussprache liegen.
     
    jamincurl, 23.11.08
    #2
  3. naseweis

    naseweis

    Registriert seit:
    29.09.05
    Punkte:
    14.527
    14527
    rode sind schon eher höhenbetonte mic's, mir persönlich gefallen sie genau des komischen höhenklanges nicht.
    aber scharfe ess laute hat man sehr schnell man, auch mit besseren mic's. kommt immer auf die aussprache des menschen vor dem mic an in erster linie.
    versuch mal mit anderer positionierung, zb. das mic leicht kippen, das du eher vom körper des mikrofons her einrapst.
    von oben leicht herunter aufs mic, machts bei den meisten noch crisper und blechiger in den höhen.
    ansonnsten deesser benutzen.
     
    naseweis, 23.11.08
    #3
  4. loki1982

    loki1982 Themenersteller

    Registriert seit:
    21.09.08
    Punkte:
    1.062
    1062
    loki1982, 23.11.08
    #4
  5. Edced

    Edced

    Registriert seit:
    06.06.04
    Punkte:
    677
    677
    Ich habe festgestellt (Mic: Joe Meek JM 47), dass es wirklich einen Riesenunterschied macht, "wohin" ich singe (momentan in ein Bücherregal). Bisschen Winkel ändern, und schon sind die ssss weniger.

    Gruß
    Chris
     
    Edced, 23.11.08
    #5
  6. alpenjodel

    alpenjodel

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    6.561
    6561
    Du sollst ja auch keine Zitrone vor dem Singen essen:D

    Man sollte gut drauf sein beim Singen oder rapen und sich allgemein gut fühlen,dann hat man auch mehr ausdauer bzw,mehr Luft beim Singen,dann hat man seine Stimme als ungeübter Sänger auch etwas besser unter kontrolle.
    Wenn Du Dich da unter dDruck setzt,kannst Du es auch gleich sein lassen,da würde ich lieber mit der Freundin spielen.

    Ansonsten alle S-Laute von Hand absenken.

    Am besten legst Du eine zweite Audiospur an.

    Setze das Quantisierungsraster auf eins,schneide den ersten Takt der Vokalspur ab.
    Dann stelle die Quantisierung aus,so das kein Raster mehr greift beim schneiden.

    Suche alle S-Laute und mache einen Schnitt vor und nach jedem S-Laut in der gesammten Gesangspur,schau auch ob es da eventuell Nulldurchgänge gibt,das ist dann natürlich optimal,ist aber nicht immer so.
    Selektiere jetzt alle geschnittenen Clips und kopiere diese auf die neu angelegte Audiospur,auch den ersten Clip,der ist wichtig,sonst sind die Wellenformen nachher nicht genau übereinander,das darf sich nicht verschieben.

    Jetzt könntest Du die Clips in der Original Vokalspur Stummschalten und da wo es etwas knackt einen Fadein oder Fadeout setzen.
    Nun kannst Du in der neuen Audiospur die S-Laute mit einem Eq bearbeiten und gegebenfalls leiser drehn.

    Sollte sich das etwas Lückenhaft anhören,dann ziehe den ein oder anderen Clip einfach etwas länger,dann hast Du praktisch bei jedem Übergang einen kleinen Crossfade.

    Ist halt etwas fummelarbeit,aber wat mut dat mut ney.

    Ich gehe jetzt vom optimal Fall aus,was soviel heisst,das die Vokals perfekt sitzen,sonst ist die Arbeitet für die Katz.

    Dann kannste nochmal ganz von hinten anfang.

    Ist zwar alles ein bisschen Arbeit,aber klingt besser als ein De-esser.

    Dein Soundbeispiel lässt sich bei mir nicht abspielen,mein Läpi kann nur 16bit.
    Hier hätte aber auch eine MP3 gereicht.
    Oder was hast Du da hochgeladen?
     
    alpenjodel, 23.11.08
    #6
  7. loki1982

    loki1982 Themenersteller

    Registriert seit:
    21.09.08
    Punkte:
    1.062
    1062
    loki1982, 23.11.08
    #7
  8. jazzmatazz_23

    jazzmatazz_23

    Registriert seit:
    23.10.08
    Punkte:
    102
    102
    dön akzent bekömmst dü abba nisch wech mitm neuen maik :D
    ausserdem ist es schon blöd wenn man nicht mal das acapella deutlich versteht!
     
    jazzmatazz_23, 23.11.08
    #8
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.