Information ausblenden

Wie überprüfen, ob eine Melodie schon existiert?

Dieses Thema im Forum "Musiktheorie & Songwriting" wurde erstellt von der_julian, 01.07.19.

  1. Nachtschicht

    Nachtschicht

    Registriert seit:
    20.08.11
    Punkte:
    18.835
    18835
    bei 1:14 (sollte als timestamp im link sein) kommt im prinzip dieselbe wendung. und die hat auch stevie nicht erfunden :)
     
  2. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    13.979
    13979
    Naja, das ist halt schon eher nur ne schnöde Stimmführung in der Begleitung.
     
  3. Nachtschicht

    Nachtschicht

    Registriert seit:
    20.08.11
    Punkte:
    18.835
    18835
    böse zungen würden es als die gesangsmelodie bezeichnen :)
     
  4. R-Kelly

    R-Kelly

    Registriert seit:
    08.03.07
    Punkte:
    4.056
    4056
    Also nackte Akkorde sind ja generell nicht schützbar. Eine Chordprogression (was ist eigentlich das deutsche Wort dafür?) genauso wenig.
    Ein Drumgroove, Songstruktur oder Arrangement ebenfalls nicht.
    Dann bleibt ja nur noch die führende Lead-Melodie übrig, welche die Identität eines Songs ausmacht oder?
    Ich weiß ihr seit alles keine Juristen und wenn ihr welche wärt dann wärt ihr auch nicht in diesem Forum hier unterwegs.. aber so generell interessieren würd mich das Thema schon mal.. und nein ich kann und will mir erstmal keinen Anwalt extra dafür leisten ;)
     
  5. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    13.979
    13979
    Ach darauf bezogst du dich - na, die ist an der Stelle doch eher "generisch", empfinde ich jedenfalls so.
     
  6. Hyp

    Hyp

    Registriert seit:
    08.11.10
    Punkte:
    13.101
    13101
    In Akkordprogressionen stecken halt auch Melodien drin, obwohl nur Akkorde gespielt werden. Mit der Akkordfolge von Deep Purple "Smoke on the Water" wirst du z.B. nicht ungeschoren durchkommen, wenn man die überaus charakteristische Melodie darin erkennt.
     
    R-Kelly bedankt sich.
  7. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    13.979
    13979
    Geht halt immer um die berühmt-berüchtigte "Schöpfungshöhe". Ein Buch mit ziemlich vielen Siegeln.
    Und wenn man sich dann noch anschaut, wie dann doch mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit hinter irgendwelchen verschlossenen Türen Absprachen getätigt werden (ansonsten hätte Rosanne Cash mal ganz locker die vermeintliche Komponistin von "Atemlos", Christina Bach, in Grund und Boden klagen können, denn das ist einfach, bis auf einen Akkord, eine 1:1 Kopie...), wird die Sache nicht durchsichtiger.
    Ich würde es persönlich übrigens generell mit "wo kein Kläger, da kein Richter" halten.
     
  8. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    13.979
    13979
    Akkordfolge.
     
    R-Kelly und Andaraginga bedanken sich.
  9. Andaraginga

    Andaraginga

    Registriert seit:
    22.09.03
    Punkte:
    3.842
    3842
    Das ist für mich keine Akkordfolge, sondern ein Riff.
     
  10. sts

    sts

    Registriert seit:
    09.09.08
    Punkte:
    24.641
    24641
    Es mag ein Riff sein, aber es ist auch eine Akkordfolge (wobei alle Akkorde ohne Terz auskommen). Nicht nur hier (Akkorde vs. Riff) sollte man sich aber glaube ich besser damit anfreunden, dass die Begriffe nicht immer die Trennschärfe haben, die man gern hätte. Es sei denn, man will nicht Musik machen, sondern ein Lexikon schreiben. ;)
     
    Sascha Franck bedankt sich.
  11. Andaraginga

    Andaraginga

    Registriert seit:
    22.09.03
    Punkte:
    3.842
    3842
    Hm... seh ich in jedem Punkt komplett anders.
    Ist aber kein Problem ;-)
     
  12. Nachtschicht

    Nachtschicht

    Registriert seit:
    20.08.11
    Punkte:
    18.835
    18835
    that was the whole point. die melodiewendung ist so universal, dass man sie gefühlt in jedem lied finden kann, das nicht bei drei aufm baum ist.
     
    Sascha Franck bedankt sich.
  13. L0rdVetinari

    L0rdVetinari

    Registriert seit:
    25.08.12
    Punkte:
    5.005
    5005
    Wem ist das noch nicht passiert :D Das hier ist ein Reason-Remake eines Tracks, den ich Ende der 90er mit FastTracker2 gebastelt habe. Also Quasi mein erster Track. Den Remake hab ich 2003 gemacht. Der Name verrät es ja, aber ich wusste damals in den 90ern nicht von wem das Original kommt^^


    Mit dem Smartphone habe ich mit Shazam oder SoundHound immer ein Ergebnis bekommen. Google hat auch ein Widget, das klappt auch ganz gut, hat aber keine Live-Lyrics, Verbindung zu Spotify und die ganzen anderen Extras.
     
  14. R-Kelly

    R-Kelly

    Registriert seit:
    08.03.07
    Punkte:
    4.056
    4056
    Ja darüber hab ich mir auch schon oft Gedanken drüber gemacht, dass man in bestimmten oder beliebten Akkordabfolgen eben auch eine Melodie heraushört. Aber das ist doch eigentlich bei jeder Akkordabfolge so oder? Den Verlauf der Grundtöne der Akkordabfolge kann man ja ganz leicht mitsummen. Selbst wenn man eine bestimmte Melodie aus einer Chordprogression heraushört, so könnte man ja auch eine ganz andere Melodie drüber hineininterpretieren.
    Ich meine in der gesamten Musikgeschichte wird doch heut zu Tage wirklich keiner mehr das Rad komplett neu erfinden können.
     
  15. SoulFrontier

    SoulFrontier The Voice

    Registriert seit:
    22.01.06
    Punkte:
    24.324
    24324
    Das nicht aber es gibt eben Menschen, die sind kreativ und jeden Tag entstehen Millionen neue Songs. Und es gibt die anderen, denen einfach nichts einfällt. Die stattdessen ständig überlegen, wie und wo sie ohne aufzufallen klauen können. Wie weit sie damit gehen können...
    Was geschützt ist und was nicht...
    :rolleyes:

    Die Signatur einer Komposition ergibt sich aus so vielen Komponenten, da kann man ewig drüber grübeln.
    Stattdessen könnte man in der Zeit aber auch eigene Songs kreieren.
    Wenn, ja wenn. ;)
     
    Hyp bedankt sich.
  16. SoulFrontier

    SoulFrontier The Voice

    Registriert seit:
    22.01.06
    Punkte:
    24.324
    24324
    Ich würde die Melodie einfach abändern, wenn ich selber schon nicht davon überzeugt bin, dass es wirklich auf meinem Mist gewachsen ist. Fertig!

    Ansonsten... jeder wird doch bewusst oder unbewusst immerzu von bereits existierender Musik inspiriert.
    Ich hab schon oft angefangen zu komponieren mit dem Vorsatz dass es klingen soll wie...
    Und dann klingt es zum Schluss nie so wie, sondern ist ein eigener Song.

    Queen konnten es sich leisten, sie waren bereits auf dem Olymp, den signature Rhythmus von Lennons "give peace a chance" zu klauen. Ist zwar nur ein simpler Rhythmus, aber!

    Ob das heute jemandem gut tun würde? Sicher nicht. Auch wenn es rechtlich sauber wäre, da lässt man besser die Finger von und macht seinen eigenen Groove.
     
  17. Karla2019

    Karla2019 Virtuose

    Registriert seit:
    29.09.19
    Punkte:
    9
    9
    Ich hab mal einen Ausschnitt in meine Dropbox geladen. Vllt komme ich mit eurer Hilfe schneller ans Ziel.
     
  18. sts

    sts

    Registriert seit:
    09.09.08
    Punkte:
    24.641
    24641
    Es würde sicher helfen, es auch hörbar zu machen, sprich: einen Link zu Deinem Dropbox-File anzugeben.
     
  19. L0rdVetinari

    L0rdVetinari

    Registriert seit:
    25.08.12
    Punkte:
    5.005
    5005
    Ich glaube der Originalbeitrag wurde editiert. Ich hab mich auch erst gewundert
     
  20. muffy

    muffy Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    33.820
    33820
    Mit dem Bass-Pedalton zusammen werden es schon Akkorde... Bei AC/DC spielt der Bass häufig auch die Terz zu den den X5 Powerchords.