Information ausblenden

Wie externe Hardware einbinden (Workflow?)

Dieses Thema im Forum "Mastering" wurde erstellt von pitto, 26.05.19.

  1. bartman4ever

    bartman4ever

    Registriert seit:
    06.10.11
    Punkte:
    925
    925
    @pitto: wenn ich den Creme und den VTC hätte, wäre mein erster Ansatz, den Kompressor des Creme mit schnellen Regelzeiten einzusetzen, dann mit dem EQ etwas aufpolieren und dann mit dem VTC nochmal anfetten.
     
    pitto und Kassette bedanken sich.
  2. Kassette

    Kassette One Take Wonder

    Registriert seit:
    05.02.16
    Punkte:
    7.287
    7287
    Empfindet ihr den Bass auch so? Ich nehme ein zu heftiges Brummeln um die 40-50 Hz wahr.
    Sitz hier grad zuhause und hab nix anderes als meinen gehasst-geliebten AKG K141 MKII, den ich schon seit Jahren nicht mehr auf den Ohren hatte. Deshalb frag ich, die sind mir nicht mehr geläufig (und meine Ohrmuscheln tun schon nach 20 min weh).

    Wenn ich da (und an ein paar anderen Stellen) etwas rausziehe, den Masterdesk drauf lege,
    bekommt man den Track auch noch mal ordentlich lauter.
    Aber das war ja hier nicht die Frage -
    Deshalb, wenn uninteressant, einfach ignorieren ;-)
     
    pitto bedankt sich.
  3. bartman4ever

    bartman4ever

    Registriert seit:
    06.10.11
    Punkte:
    925
    925
    Kassette hat recht. Der Bass hat sehr viel Energie. Es kommt ja auch immer auf das Zielmedium an. Der Track wäre für den Club wohl sehr nice. Für eine VÖ müsst man das Bass-Konzept nochmal überdenken. Wer hört den Track mit welcher Anlage? Den satten Bass werden nicht viele Leute auf ihren Anlagen hören.

    Version 2 ist mir zu verzerrt. Wenn ich Bass und Drums etwas anzerren will, dann hau ich den Decapitator mit der EMI-Einstellung dezent drauf. Der erzeugt die Griffigkeit, verzerrt aber nicht.
     
    Kassette und pitto bedanken sich.
  4. Kassette

    Kassette One Take Wonder

    Registriert seit:
    05.02.16
    Punkte:
    7.287
    7287
    Vielleicht als Tipp, Pitto...falls du den FabQ hast, gehe doch mal langsam durchs Spektrum und achte auf unangenehme Peaks.
    Ich mach das mittlerweile komplett ohne den Gain hochzuziehen, sondern einfach nur Frequenzpunkt setzen und die Frequenz solo (mit dem Kopfhörer-Symbol) abhören.
    Wenn du das mit der Maus festhältst, kannst du auch langsam durch sweepen.
    Finde das Sweepen mit schmalbandiger Anhebung häufig irreführend, da bei +12 dB oder mehr sowieso schon Ressonanzen auftreten.
     
    pitto bedankt sich.
  5. pitto

    pitto Themenersteller

    Registriert seit:
    14.12.07
    Punkte:
    4.960
    4960
    Soll heißen, ich sollte den Bass reduzieren? Am besten wohl den Volume-Regler betätigen oder?
     
  6. pitto

    pitto Themenersteller

    Registriert seit:
    14.12.07
    Punkte:
    4.960
    4960
    So hab jetzt mal einiges gemacht:

    1. Kette verändert, d.h. den VTC nach hinten gesetzt.
    2. Im Mix noch mal ein bisschen aufgeräumt. Insbesondere den Bassbereich gesäubert.
    3. mit -3DB in die Hardwar rein und Schritt für Schritt zugeschaltet, so dass die Wirksamkeit der einzelnen Komponenten hörbar wurde.
    4. Zurück in die DAW, nicht übersteuert.
    5 in der DAW den UAD ATR eingeschleift und ein Plug, was für die Mono-Mitte gut ist (Nugen MonoFilter)
    6. Als letztes Glied in der Kette: Nugen PeakLimiter

    Das ist das Ergebnis: Hab jetzt den ganzen Song aufgenommen und in die DropBox gelegt. Was meint Ihr??

    https://www.dropbox.com/s/ept5w4y7g9pb7lq/Sunshine(3).wav?dl=0

    Vielen Dank in jedem Fall für eure Hilfreichen Tipps!
     
    Kassette und bartman4ever bedanken sich.
  7. bartman4ever

    bartman4ever

    Registriert seit:
    06.10.11
    Punkte:
    925
    925
    Ich habe mir den Track in Cubase reingezogen und mit Bass-Management über Neumann KH120 + Subwoofer angehört. Mir ist es immer noch too much bass. Auch in der Frequenzanzeige dominiert der Bereich von 50 bis 100 Hz. Ich meine, das ist auch für diesen Musikstil zu viel. Evtl. hast du ein Raumproblem mit einem FG-Einbruch in diesem Bereich.

    Eigentlich wollte ich gegen die alten Versionen gegenchecken aber die hörten sich nach dem Import sehr langsam an. Ich denke mal die waren in einer höheren Samlingfrequenz.
     
    Zuletzt bearbeitet: 27.05.19
    pitto bedankt sich.
  8. Kassette

    Kassette One Take Wonder

    Registriert seit:
    05.02.16
    Punkte:
    7.287
    7287
    Ja, die waren in 48. Wozu eigentlich, Pitto?
    Hab die neue Version noch nicht anhören können.
    In Erinnerung an andere Tracks von dir vermute ich auch ein Raumthema.

    Apropos Mono Mitte...der Bassbereich lag auch etwas breit in der Vorversion.
    Wenn eh schon zu viel Energie unten da ist, hilft es auch, in den Seiten da aufzuräumen.
     
    pitto bedankt sich.
  9. pitto

    pitto Themenersteller

    Registriert seit:
    14.12.07
    Punkte:
    4.960
    4960
    Hi leutis, vielen Dank schon mal fürs erneute Hören!

    Echt? Krass. Ich hab immer das Gefühl, wenn ich da rausnehme, dann klingt alles flach.

    Das ist korrekt. Mein Raum ist echt nicht optimal und ich habe genau an der Stelle, an der ich stehe (habe ein Stehtisch) einen Einbruch im Bassbereich. Aus diesem Grund höre ich inzwischen viel über KH ab und bin fast geneigt mir ein zweites Monitorpaar zu kaufen, welches deutlich näher an mir dran steht, damit der Klang nicht durch den Raum verfälscht wird.

    Auch korrekt, ist ne Standardeinstellung, die ich irgendwann mal in S1 eingestellt habe. Mach ich mal rückgängig, und nehme dann wieder mit 44.1 auf.

    Wie kann das denn sein? ich mixe Bass immer in Mono. Ggf. pack ich noch ein Plug rein, das alles unter 150 Hz Mono macht, da kann doch nix "breit" sein?

    Vielen Dank schon mal für eure weiteren Tipps...
     
  10. bartman4ever

    bartman4ever

    Registriert seit:
    06.10.11
    Punkte:
    925
    925
    Das ist suboptimal. Ich hatte ein ähnliches Problem und deshalb zunächst mit 2 Subwoofern gearbeitet. Dann habe ich die KH120 mal um 20 cm verschoben und plötzlich war der Bass auch von denen recht linear. Nun ergänze ich untenrum nur noch mit einem Sub. Ich habe die Kombi auch mit etwas mehr Basswiedergabe (1 bis 2 dB) eingemessen. So kann ich genau an die Grenze mastern und habe etwas Reserve.
     
    pitto bedankt sich.
  11. pitto

    pitto Themenersteller

    Registriert seit:
    14.12.07
    Punkte:
    4.960
    4960
    das werde ich mal ausprobieren! Danke für den Tip..