Information ausblenden

Wie dämme ich diesen Raum?

Dieses Thema im Forum "Raumakustik & Dämmung" wurde erstellt von Lemmy1945, 05.03.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Lemmy1945

    Lemmy1945 Themenersteller

    Registriert seit:
    15.11.05
    Punkte:
    727
    727
    Hallo,

    dank neuer Wohnung habe ich endlich einen Keller in dem ich mir ein kleines Studio einrichten kann. Nur stellt sich mir jetzt die Frage wie ich diesen Raum am besten Dämme?

    Der Keller hat einen Nebenraum von 101cm X 200cm und einer Höhe von 187cm. Dieser soll als Amp- Raum dienen und sollte somit- der Lautstärke wegen- gut gedämmt sein. Meine 4X12 Box ist 74 X 74cm groß. Das lässt nicht sonderlich viel Platz für`s Dämm- Material!
    Ich hatte da an ne Dachlatten- Konstruktion + Glasswolle gedacht, bin mir aber nicht sicher ob das genügt!? Davor Teppichboden und Eierkartons.

    Hab nen Powersoak am Amp hängen, der die Lautstärke im Allgemeinen erträglich hält.

    Habt Ihr mir vieleicht ein paar Ideen/Ratschläge bezüglich Dämm- Material und wie ich das am besten verbaue?
    Bin über jeden Ratschlag froh und dankbar!

    Gruß und danke Lemmy

    Hier nochmal die Masse im Überblick:
    -Raum: (H/B/T) 187/101/200
    -Box: 74X74
     
    Lemmy1945, 05.03.06
    #1
  2. DrSmi

    DrSmi

    Registriert seit:
    24.04.05
    Punkte:
    389
    389
    Moin Moin

    ich hab mir letztens eine kleine kabine gebaut:
    dachlattenunterkonstruktion, dadrauf 5cm dicke mineralwolle, davor fleecedecken (molton ist mir zu teuer, decken haben den selben effekt). die ganze sache hat mich nicht mal 100EUR gekostet.
    ich weiß aber nicht, wie viel schall die abhält, ist nur ne sprecherkabine. dafür ist sie perfekt. kann dir gerne mal fotos schicken.

    ich würde mal schätzen, dass du für deine amps 10cm mineralwolle brauchst. vieleicht hat aber schon jemand erfahrung damit und sagt, dass das völliger schwachsinn ist. wie gesagt, ich habe damit gute erfahrungen gemacht, und es ist halt günstig.

    am besten wird aber sein, du verbaust verschiedene baustoffe. also lamellenfürmig holz, die fleecedecken nicht glatt sondern gewellt, unter der decke vieleicht rauputz ... das gibt dann nochmal nen schönen klang ...

    aber warte mal ab, was die anderen dazu sagen
     
    DrSmi, 05.03.06
    #2
  3. Modo

    Modo

    Registriert seit:
    01.02.06
    Punkte:
    645
    645
    ich hab letztens in nem thread hier gelesen das derjenige keine mineralwolle sondern sonnen hanfersatz dafür benutzt hat... kennt den jemand, und weiß jemand ob der von der akustischen absorption her gleichwertig ist? wär ja nich schlecht.. dann hätt man da nich diese krebs und kratzprobleme wie bei den mineralischen dämmungen..
     
    Modo, 05.03.06
    #3
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.